Wilderer

Beiträge zum Thema Wilderer

27×

Zeugenaufruf
Wilderei: Hund reißt Rehbock nahe Kirchheim

Östlich des Sportplatzes von Kirchheim wurde am Dienstag, 13. September, ein toter Rehbock gefunden, der offensichtlich von einem Hund gerissen wurde. Aufgrund des Zustandes des Tieres dürfte es in der Zeit vom 12. bis 13. September getötet worden sein. Hinweise bezüglich des wildernden Hundes erbittet die PI Mindelheim unter der Tel. 08261/7685-0. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Hunde, insbesondere in Jagdrevieren, nicht unbeaufsichtigt sein dürfen.

  • Kempten
  • 16.09.16
49×

Gefahr
Kreisjagdverband Kempten: Hunde sollen in der Nähe von Waldgebieten an die Leine

Angezeigt werden Hundehalter selten, wenn ihr Vierbeiner ausbüxt, um ein Reh zu jagen. Obwohl sie rein rechtlich dürften, schießen Waidmänner in der Regel auch nicht auf wildernde Vierbeiner. Dennoch: 'Jagende Hunde sind für uns ein großes Thema, vor allem im Frühjahr, wenn die Geißen hochträchtig sind und jetzt, wenn die Kitze wenige Wochen alt sind', sagt Manfred Werne, Vorsitzender des Kreisjagdverbands Kempten. Hunde sollten deshalb in der Nähe von Waldgebieten an die Leine genommen werden....

  • Kempten
  • 24.06.15
29×

Recht
Was tun nach einem Wildunfall? Polizei und Jäger beraten

Manchmal geht es einfach zu schnell: Eine dunkle Straße, zwei Augen blitzen auf und schon ist es passiert. Wildunfall. So geschehen bereits unzählige Male. Auch einem 73-jährigen Autofahrer, der kürzlich im Oberallgäu einen Fuchs angefahren hatte. Der Mann packte den toten Fuchs in den Kofferraum und fuhr mit ihm zur Polizei. 'Der Rentner hätte den Fuchs nicht mitnehmen dürfen, das gilt schon als Wilderei', erklärt Heinrich Schwarz, Vorsitzender des Kreisjagdverbands Oberallgäu. Richtig sei,...

  • Kempten
  • 06.05.14
37×

Jagdwilderei
Unbekannter erschießt Gänse am Lutzenberger Weiher bei Rammingen

Am Donnerstag, 26.09.2013 wurde der Polizei Bad Wörishofen ein Fall der Jagdwilderei gemeldet. Im sog. 'Lutzenberger Weiher', im Gemeindebereich Rammingen, wurden in den letzten 3 - 4 Tagen drei Kanadagänse geschossen, die dann im Wasser treibend von einem Spaziergänger entdeckt wurden. Wer hat Schüsse gehört oder dort in der Nähe Personen mit einem Gewehr gesehen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel.-Nr. 08247/96800 entgegen.

  • Kempten
  • 27.09.13
23×

Vorarlberg
Waffenarsenal bei Rentner in Schruns in Vorarlberg entdeckt

In Schruns in Vorarlberg haben Polizeibeamte bei einem 74-Jährigen ein ganzes Waffenarsenal sichergestellt. Insgesamt fanden die Beamten zehn verschiedene Waffen, darunter auch zwei verbotene. Darum hat die Polizei vorläufig alle Waffen des 74-Jährigen sichergestellt, die Waffen werden entsprechend untersucht. Ein Verdacht auf Wilderei besteht jedoch nicht.

  • Kempten
  • 12.03.13
21×

Oa Wilderei
Wilderei war Thema beim Jägerstammtisch in Fischen

Die Wilderei stand im Mittelpunkt des Jägerstammtischs, zu dem der Kreisjagdverband Oberallgäu und Naturschutzreferent Ekkehard Voigt nach Fischen eingeladen haben. Gastredner des Abends war Sigi Schwärzler, Fachmann in Sachen Jagd und Wilderei. Gerade erst ist Schwärzlers Buch 'Keine Schonzeit – Wilderergeschichten aus Vorarlberg' erschienen. Ebenfalls geladen war Fritz Busch, ehemaliger Schwarzjäger aus Österreich. Um das Fleisch des erlegten Tieres sei es ihm nie gegangen, bekannte...

  • Kempten
  • 08.01.13
1.172×

Freispruch Zwei Angeklagte mit Bogen und Armbrust im Wald unterwegs –Jagdabsicht aber nicht beweisbar
Wilderei-Verdacht bei Obergünzburg nicht bewiesen

Zwei junge Männer (20 und 21) waren im März mit Armbrust und Bogen durch einen Wald bei Obergünzburg gelaufen und vom Jagdpächter dabei beobachtet worden, wie sie in der Nähe eines Rehs im Gras lagen. Nachdem der Jäger auch noch Einschusslöcher an einer Futterkrippe entdeckte, erstattete er Anzeige wegen Jagdwilderei. Das Duo erhielt zunächst Strafbefehle über 90 Tagessätze zu je 50 beziehungsweise 20 Euro. Schießübungen auf Holzhüttchen Im Einspruchsverfahren vor dem Kaufbeurer Amtsgericht...

  • Kempten
  • 11.07.12
24×

Kaufbeuren
Kaufbeuren: Freispruch nach Anklage wegen Jagdwilderei

Das Amtsgericht Kaufbeuren hat am Morgen zwei junge Männer freigesprochen, die wegen Jagdwilderei angeklagt waren. Die 19 und 21-Jährigen hatten mit Armbrust und Bogen im Wald geschossen und dabei ein Reh aufgeschreckt. Ihre Aussage, dass es sich nur um Schießübung gehandelt hätte und sie keine Jagd auf Wild gemacht hätten, konnte das Gericht nicht wiederlegen. Deshalb erfolgte der Freispruch.

  • Kempten
  • 02.07.12
40×

Nesselwang
Ein Treffer ins Schwarze

Vögel zwitschern, echte Tannen wiegen sich im Wind des Bühnenvorhangs. Der Brunnen vor der Hirschberg-Alm plätschert friedlich vor sich hin. Mitten hinein in dieses Idyll öffnet sich die Tür vom Häusl mit dem Herzl, Rosl rafft Röcke und Unterröcke, zieht ihre wollene Strumpfhos hinauf bis zum Kinn, bindet die Kittelschürz zu - und das Publikum in der Alpspitzhalle lacht sich kaputt. Dreimal allein an dieser Szene, denn mit ihr beginnt der erste, der zweite und der dritte Akt von «Wilderer und...

  • Kempten
  • 30.03.10

Oberallgäu | p
Erfolglose Fahndung mit Hubschrauber und Hund an der Iller

Mit Hubschrauber, Streifen und Diensthund hat sich die Polizei an Silvester an der Iller auf die Suche nach einem vermeintlichen Wilderer gemacht. Eine Anwohnerin von Sulzberg-Graben hatte den Beamten mitgeteilt, dass sich auf der Iller ein Boot mit einem Mann befinde - und befürchtet, er wolle Gänse jagen. Die Fahndung jedoch blieb bislang ohne Erfolg.

  • Kempten
  • 02.01.09

Tierschutz oder Wilderei?

Hopfen am See | dm | Zwei Dinge stellt Josef 'Sepp' Hartung klar. Erstens darf niemand einfach wilde Tiere aus seinem Jagdrevier mitnehmen. 'Das Aneignungsrecht hat der zuständige Revierpächter', erklärt er im Fachjargon. Zweitens schießen Jäger nicht einfach nach Belieben die Tiere in ihrem Revier.

  • Kempten
  • 01.08.07
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ