Wild

Beiträge zum Thema Wild

Rettungshubschrauber (Symbolbild)
 2.265×

Krankenhaus
Motorradfahrerin (16) nach Wildunfall bei Füssen verletzt

Eine 16-jährige Motorradfahrerin hat sich am Sonntagabend bei einem Wildunfall verletzt. Sie kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei fuhr die junge Frau mit ihrer 125er-Maschine von Füssen kommend in Richtung Pfronten. Kurz vor dem Ortsteil Moos sprang wohl ein Reh vor ihr auf die Fahrbahn, so die Polizei weiter. Dabei verlor die 16-Jährige die Kontrolle über ihre Maschine. Im weiteren Verlauf schlitterte sie über die Fahrbahn und blieb schließlich in...

  • Füssen
  • 25.05.20
Wildunfall (Symbolbild)
 1.001×

Polizei
Mehrere Wildunfälle im Ostallgäu am Wochenende

Am Freitag und Sonntag kam es zu mehreren Wildunfällen im Ostallgäu. Hierbei entstand teilweise erheblicher Sachschaden an den Fahrzeugen, ein Reh starb. Bei einem Unfall am späten Freitagnachmittag entstand ein sehr hoher Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Laut Polizei lief einem 36-jährigen Marktoberdorfer zwischen Lamerdingen und Dillishausen ein Reh ins Auto. Erheblicher Sachschaden entstand auch bei einem Wildunfall zwischen Jengen und Waal. Ein 53-jähriger Landsberger erfasste ein...

  • Jengen
  • 18.05.20
Symbolbild
 820×

Sachschaden
Zwei Wildunfälle bei Ruderatshofen und Lengenwang

In der Nacht auf Donnerstag zwischen 22:16 Uhr und kurz nach Mitternacht ereigneten sich mehrere Wildunfälle. Einem 31-jährigen Autofahrer sprang ein Reh so unvermittelt vors Auto, dass er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Es entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Ein anderer Autofahrer aus dem Bereich Seeg stieß mit einem Feldhasen zusammen. Hierbei entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Beide Autofahrer blieben unverletzt und konnten die Fahrt fortsetzen. Die Tiere überlebten...

  • Lengenwang
  • 23.04.20
Julia Wilde und Rudolf Fritze bringen an der Staatsstraße 2003 bei Handwerks (Gemeinde Hergatz) Wildwarnreflektoren an den Leitpfosten an.
 1.813×

Sicherheit
Reflektoren in Hergatz sollen Wildtiere und Autofahrer schützen

Jäger des Kreisjagdverbandes Lindau e.V. haben in der Gemeinde Hergatz Wildwarnreflektoren angebracht. Entlang der Staatsstraße 2003 zwischen der Staudachmühle und dem Ortsteil Handwerks angrenzend zur Stadt Wangen sollen diese Reflektoren Wildtiere und Autofahrer schützen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Bayerischen Jagdverbands Kreisgruppe Lindau e.V. hervor.   Demnach haben der zuständige Revierinhaber und seine ebenfalls jagende Frau mehrere Stunden lang die 1,8 Kilometer lange...

  • Hergatz
  • 15.04.20
Symbolbild
 484×

Verletzt
Rollerfahrer prallt bei Woringen gegen Reh

In den frühen Nachmittagsstunden des Mittwochs befuhr ein 67-jähriger Rollerfahrer die MN 19 von Zell kommend in Richtung Woringen. Auf einer Freifläche überquerten plötzlich drei Rehe die Fahrbahn, denen der Rollerfahrer ausweichen wollte. Er kollidierte allerdings mit einem der Rehe und stürzte auf die Fahrbahn. Er musste mit Verletzungen am Arm ins Klinikum Memmingen gebracht werden. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Die Schadenshöhe wird auf ca. 700 Euro beziffert.

  • Woringen
  • 09.04.20
Symbolbild.
 5.631×

Wildunfall
Lkw stößt auf B12 bei Jengen mit Wildschwein-Gruppe zusammen

Am Dienstagmorgen ist ein Lkw-Gespann auf der B12 bei Jengen in Richtung Kaufbeuren mit einer Gruppe Wildschweinen zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilt, entstand erheblicher Sachschaden am Gespann. Der 53-jährige Fahrer war mit seinem Lkw-Gespann auf der B12 unterwegs, als plötzlich eine Wildschweinrotte die Fahrbahn kurz nach der Ausfahrt Jengen querte. Der 53-Jährige konnte ein Zusammenstoß mit mehreren Tieren nicht mehr verhindern. Am Zugfahrzeug und dem Anhänger entstand...

  • Jengen
  • 17.12.19
Symbolbild
 1.355×

Reh
Wildunfall bei Waal: Autofahrerin (21) überschlägt sich

Eine 21-jährige Autofahrerin hat sich am Dienstagabend zwischen Erpfting und Bronnen mit ihrem Fahrzeug überschlagen - die Frau wollte einem Reh ausweichen. Die 21-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt rund 3.000 Euro. Das Reh blieb unverletzt. Richtiges Verhalten bei Wildunfällen - Kemptener Polizist klärt auf

  • Waal
  • 30.10.19
Im Ostallgäu sind am Wochenende mehrere Autofahrer mit Wildtieren kollidiert. (Symbolbild)
 2.375×

Verkehr
Mehrere Wildunfälle im Ostallgäu

Im Ostallgäu ist es am Wochenende zu gleich mehreren Wildunfällen gekommen. Bei Waal kollidierte ein 48-jähriger Motorradfahrer am Samstagabend mit einem Reh und stürzte daraufhin. Er musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.  In Oberostendorf prallte ein Autofahrer (25) am Sonntag ebenfalls mit einem Reh zusammen. Am Auto entstand dabei ein Sachschaden von rund 2.000 Euro - das Tier flüchtete. Ein Jäger musste die Suche nach dem verletzten Tier aufnehmen.  Mit einem Wildschwein...

  • Buchloe
  • 14.10.19
Symbolbild
 4.815×  2

Unfall
Drei Fahrzeuge prallen auf A7 bei Buxheim in Wildschweinrotte

Gleich drei Fahrzeuge sind am Donnerstagabend auf der A7 bei Buxheim mit einer Wildschweinrotte kollidiert. Verletzte gab es glücklicherweise nicht. Nach Angaben der Polizei war ca. zehn Wildschweine über die A7 gewechselt. Dabei war zunächst ein Fahrzeug mit gleich zwei Wildschweinen kollidiert. Ein drittes Tier wurde von einem weiteren Autofahrer angefahren. Ein nachfolgender Fahrer eines Wohnwagen-Gespannes war dann mit den am Boden liegenden Tieren zusammengeprallt. Bei dem Unfall...

  • Buxheim
  • 04.10.19
Die Frau hätte nach dem Unfall die Polizei oder den Revierinhaber informierten müssen. (Symbolbild)
 3.654×

Anzeige
Wildunfall bei Jengen: Frau (63) lässt totes Reh am Fahrbahnrand liegen

Eine 63-jährige Frau hat am Montagmorgen zwischen Beckstetten und Weinhausen ein Reh angefahren. Die Frau ließ das tote Tier allerdings am Straßenrand liegen und fuhr weiter, da sie an ihrem Auto keinen Schaden feststellte. Sie verständigte weder die Polizei noch einen Jagdpächter. Durch einen anderen Verkehrsteilnehmer wurde die Polizei dann über das verendete Reh informiert. Vor Ort fanden die Beamten ein Kennzeichen, über das die 63-Jährige ermittelt werden konnte. Weil sie mit ihrer...

  • Jengen
  • 03.09.19
Symbolbild
 1.344×

Wildwechsel
Autofahrer (32) weicht bei Bidingen Fuchs aus und verursacht Totalschaden

Ein 32-jähriger Kaufbeurer war am Donnerstagabend im Sachsenrieder Forst auf der Staatsstraße von Sachsenried in Richtung Osterzell unterwegs. Er wich einem Fuchs aus und landete dadurch in einer Baumgruppe. Sein Fiat Punto musste mit Totalschaden, ca. 5.000 Euro, abgeschleppt werden, der Fahrer zog sich Schnittwunden zu, welche im Krankenhaus Kaufbeuren behandelt werden musste. An den jungen Bäumen und dem Waldboden entstand Flurschaden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf...

  • Bidingen
  • 23.08.19
Wildunfälle bei Buchloe (Symbolbild Wildwechsel)
 1.652×

Unfallhäufung
Fünf Wildunfälle mit Rehen in 24 Stunden im Raum Buchloe

Der Polizeiinspektion Buchloe wurden allein zwischen Samstag- und Sonntagmorgen fünf Wildunfälle gemeldet, bei dem jeweils ein Reh angefahren wurde. Am Samstagmorgen fuhr eine 40-Jährige mit ihrem Pkw von Waal in Richtung Jengen, als ein Reh die Fahrbahn querte und vom Pkw erfasst wurde. Das schwerverletzte Tier musste vom Jagdpächter erlöst werden. Der Schaden am Auto beträgt 200 Euro.Am Samstagnachmittag kam es zwischen Buchloe und Honsolgen auf Höhe des Wäldchens zu einem Zusammenstoß...

  • Buchloe
  • 20.05.19
Bei einem Unfall bei Marktoberdorf wurden zwei Rehe unter einem Auto eingeklemmt. Die Polizei konnte die Tiere mit einem Wagenheber befreien.
 2.475×

Befreiungsaktion
Zwei Rehe bleiben nach Unfall bei Marktoberdorf unter Auto stecken: Polizei befreit Tiere mit Wagenheber

Auf der B472 in Richtung Schongau, kurz nach Bertoldshofen, kam es am Montag gegen 21:45 Uhr zu einem Wildunfall. Ein 46-jähriger Autofahrer war auf der Strecke unterwegs, als ihm zwei Rehe vor das Auto sprangen und unter dem Fahrzeug stecken blieben. Die beiden Tiere lebten noch, als die verständigte Polizei am Unfallort eintraf. Mit einem Wagenheber bockten die Beamten das Fahrzeug auf und befreiten die Tiere. Anschließend liefen die Rehe in den angrenzenden Wald davon.

  • Marktoberdorf
  • 29.01.19
Auf Zweisamkeit ist das Rehwild derzeit aus. Noch bis etwa Mitte August befinden sich die Tiere in der Paarungszeit. Blind vor Liebe und hormongesteuert rennen sie dabei schon mal kopflos über die nächste Straße und stellen so eine Gefahr für sich und für Kraftfahrer dar.
 1.388×

Paarung
Rehe in der Brunftzeit: Erhöhtes Risiko für Wildunfälle im Ostallgäu

Wild zur Sache geht es in diesen Tagen beim Rehwild im Ostallgäu. Bis etwa Mitte August stecken die Tiere mitten in der Paarungszeit, und diese Brunft läuft alles andere als still und heimlich ab. Vielerorts lassen sich die Rehe jetzt bei der Brautschau beobachten. „Die Rehe sind jetzt besonders aktiv unterwegs und oft auch tagsüber zu sehen“, erklärt Isabel Koch vom Bayerischen Jagdverbandes im Ostallgäu. Kraftfahrer müssen jetzt besonders aufpassen. Da Liebe bekanntlich blind macht – oder...

  • Marktoberdorf
  • 08.08.18
 26×

Verkehr
Wildwechsel: Autofahrer müssen im Allgäu wieder mit erhöhter Unfallgefahr rechnen

Bei zwei Wildunfällen im Oberallgäu ist am Dienstag erheblicher Schaden entstanden. Auf der B310 zwischen Wertach und Oberjoch sprang ein Reh in die Beifahrerseite eines Autos. Hier entstand ein Schaden von 1.000 Euro. Außerdem erfasste auf der Birkenallee bei Rettenberg ein Auto ein Reh frontal. Hier wird der Schaden am Fahrzeug auf 3.500 Euro geschätzt. Derzeit ist Vorsicht geboten. Demnächst nimmt die Gefahr, dass es zu Wildunfällen kommt, sogar noch zu. Nicole Brühl, Präsidentin des...

  • Kempten
  • 20.10.17
 23×

Statistik
Buchloer Polizei: Zahl der Unfälle im Jahr 2015 gestiegen

Es wurde eine Zunahme der Unfälle im vergangenen Jahr verzeichnet, doch es gab weniger Verletzte Ausgerechnet am Muttertag krachte eine 19-Jährige ohne Helm mit einem nicht zugelassenen Motorrad gegen einen Betonpfeiler. Zudem kam ein 33-Jähriger mit seinem Auto mit überhöhter Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn und verursachte einen Frontalzusammenstoß. Dabei starben sowohl die Frau als auch der Mann. Das waren aber die beiden einzigen tödlichen Unfälle im Jahr 2015 im Bereich der Buchloer...

  • Buchloe
  • 04.04.16
 13×

Unfall
Zwei Wildunfälle in Buchloe - Polizei bittet um Vorsicht

Nahezu gleichzeitig wechselten zwei Rehe am Dienstag Früh gegen 5 Uhr östlich der A96 von einer Wiese in Richtung Wald zurück. Beide überlebten dies nicht, sie wurden von zwei hintereinander fahrenden Pkw erfasst und getötet. Dabei entstanden Sachschäden von ca. 3.000 Euro an einem Pkw einer 18-Jährigen sowie ca. 2.000 Euro am Pkw eines 40-jährigen Fahrers. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um vorsichtiges Fahren insbesondere im Bereich von Wiese-Wald-Grenzen sowie in der...

  • Buchloe
  • 01.04.14
 13×

Paarungszeit
Wildwechsel: Allgäuer Autofahrer müssen aufpassen

Bei Rehen schießen jetzt die Hormone - Autofahrer müssen doppelt aufpassen Auf der einen Seite strömen sie diesen verführerischen Duft aus, der die Männer reihenweise betört. Doch ergreifen die dann die Initiative, zieren sich die Damen - und nehmen einfach Reißaus. Umso umsichtiger, rät jetzt Manfred Werne, Vorsitzender des Kreisjagdverbands Kempten, sollten während der Paarungszeit die Autofahrer sein. Blind vor Liebe - oder besser gesagt völlig hormongesteuert - reagieren die Tiere...

  • Kempten
  • 25.07.13
 16×

Allgäu
Gefahr durch Rehwild auf Allgäuer Straßen

Die Gefahr durch Rehwild ist für Autofahrer zurzeit besonders hoch. Wie die Allgäuer Zeitung heute berichtet sei das Wild in der Brunftzeit und überquere auch tagsüber unkontrolliert die Straßen - Das auch außerhalb von Waldgebieten Begegnet man einem Tier während der Fahrt, sollte sofort abgeblendet und auch vorsichtig gebremst werden. Wenn eine Kollision mit dem Wild nicht verhindert werden kann, muss das Lenkrad gerade gehalten und eine Vollbremsung durchgeführt werden.

  • Kempten
  • 21.07.12
 20×

Buchloe
Autofahrer erfasst Reh

Am Abend ist ein 37-jähriger Autofahrer bei Buchloe mit einem Reh kollidiert. Das Wild querte die Fahrbahn, als der Mann das Tier erfasste. Durch den Zusammenstoß wurde das Reh so schwer verletzt, dass es seinen Verletzungen erlag. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Es entstand ein Schaden von etwa 2000.-Euro.

  • Kempten
  • 05.01.12
 23×

Unfall
Autofahrer weicht Reh aus und stürzt in Tobel

Ein Pkw-Fahrer ist am Montagabend mit seinem Fahrzeug auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Aach und Hagspiel (Oberstaufen) von der Fahrbahn abgekommen und 50 Meter einen Tobel hinuntergestürzt. Ein Reh war laut Polizeiangaben unvermittelt von rechts auf die Fahrbahn gesprungen, der Fahrer hatte versucht, dem Tier auszuweichen und war dabei von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto kam auf dem Dach zum Liegen. Der Mann verständigte mit dem Handy den Rettungsdienst. Die Unfallstelle war laut...

  • Oberstaufen
  • 12.10.11
 15×

Brunftzeit
Liebestolle Rehe machen Unterallgäuer Straßen unsicher

Wild quert blind vor Lust die Fahrbahnen - Polizei rät Autofahrern zu besonderer Vorsicht «Liebe macht blind», sagt ein altes Sprichwort. Das gilt nicht nur für Zweibeiner. Zurzeit ist es insbesondere das Rehwild, auf das diese Volksweisheit projiziert werden kann. Die Waldbewohner befinden sich in der Brunft, die in der Fachsprache auch Blattzeit genannt wird. Normalerweise kommen die Hormone bei den Rehen während der heißen Tage gegen Ende Juli in Wallung. In diesem Jahr scheinen jedoch die...

  • Kempten
  • 19.08.11
 21×   2 Bilder

Verkehr
Brunftzeit - Jagtverein Kaufbeuren mahnt Autofahrer zur Vorsicht auf Landstraßen

«Liebesblinde» Rehe unterwegs - für Autofahrer ist derzeit besondere Vorsicht geboten Derzeit herrscht Brunftzeit bei den Rehen. Deshalb fordert Gerd Damm, Vorsitzender des Jagdschutz- und Jägervereins Kaufbeuren, die Autofahrer momentan zu besonderer Vorsicht bei Überlandfahrten auf. «Besonders bei Wäldern und Wiesen sollte man aufpassen», so Damm. Sieht man Tiere auf den Wiesen oder läuft ein Einzeltier über die Straße, sollte man sein Tempo unbedingt sofort drosseln. Denn: Einem einzelnen...

  • Kempten
  • 12.08.11
 29×

Verkehr
Blaue Reflektoren sollen Wild abschrecken

Jäger und Straßenbauer wollen Wildunfälle reduzieren Es gibt Stellen rund um Buchloe sowie im Landkreis Landsberg, an denen ereignen sich regelmäßig Wildunfälle. Reicht ein Waldstück unmittelbar an eine Straße und schließt sich auf der anderen Seite eine Wiese oder ein Feld an, dann queren dort Rehe und andere Wildtiere häufig die Fahrbahn. Mithilfe von blauen, meist halbkreisförmigen Reflektoren, die an Straßenpfosten montiert werden, könnte nun den Wildwechsel in der Umgebung weiter...

  • Buchloe
  • 30.12.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020