Wild

Beiträge zum Thema Wild

Rettungshubschrauber (Symbolbild)
 2.265×

Krankenhaus
Motorradfahrerin (16) nach Wildunfall bei Füssen verletzt

Eine 16-jährige Motorradfahrerin hat sich am Sonntagabend bei einem Wildunfall verletzt. Sie kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei fuhr die junge Frau mit ihrer 125er-Maschine von Füssen kommend in Richtung Pfronten. Kurz vor dem Ortsteil Moos sprang wohl ein Reh vor ihr auf die Fahrbahn, so die Polizei weiter. Dabei verlor die 16-Jährige die Kontrolle über ihre Maschine. Im weiteren Verlauf schlitterte sie über die Fahrbahn und blieb schließlich in...

  • Füssen
  • 25.05.20
Wildunfall (Symbolbild)
 1.001×

Polizei
Mehrere Wildunfälle im Ostallgäu am Wochenende

Am Freitag und Sonntag kam es zu mehreren Wildunfällen im Ostallgäu. Hierbei entstand teilweise erheblicher Sachschaden an den Fahrzeugen, ein Reh starb. Bei einem Unfall am späten Freitagnachmittag entstand ein sehr hoher Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Laut Polizei lief einem 36-jährigen Marktoberdorfer zwischen Lamerdingen und Dillishausen ein Reh ins Auto. Erheblicher Sachschaden entstand auch bei einem Wildunfall zwischen Jengen und Waal. Ein 53-jähriger Landsberger erfasste ein...

  • Jengen
  • 18.05.20
Symbolbild.
 5.631×

Wildunfall
Lkw stößt auf B12 bei Jengen mit Wildschwein-Gruppe zusammen

Am Dienstagmorgen ist ein Lkw-Gespann auf der B12 bei Jengen in Richtung Kaufbeuren mit einer Gruppe Wildschweinen zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilt, entstand erheblicher Sachschaden am Gespann. Der 53-jährige Fahrer war mit seinem Lkw-Gespann auf der B12 unterwegs, als plötzlich eine Wildschweinrotte die Fahrbahn kurz nach der Ausfahrt Jengen querte. Der 53-Jährige konnte ein Zusammenstoß mit mehreren Tieren nicht mehr verhindern. Am Zugfahrzeug und dem Anhänger entstand...

  • Jengen
  • 17.12.19
Symbolbild.
 1.651×

Verletzt
Autofahrerin (20) weicht Tier in Waldstück bei Breitenbrunn aus: Fahrzeug überschlägt sich mehrfach

Eine 20-jährige Autofahrerin ist bei einem Unfall in einem Waldstück bei Breitenbrunn verletzt worden. An ihrem Wagen entstand Totalschaden. Nach Angaben der Polizei fuhr die junge Frau die Staatsstraße 2017 von Halden in Richtung Breitenbrunn. In einem Waldstück wich sie einem kleineren Wildtier. Dadurch geriet die Frau nach rechts ins Bankett. Sie steuerte stark gegen, weshalb ihr Auto ins Schleudern geriet. Im weiteren Verlauf kam sie nach links von der Fahrbahn ab, wo sich ihr Wagen...

  • Breitenbrunn
  • 30.11.19
Reh (Symbolbild)
 9.178×

Tiere
Hunde hetzen Reh in Kempten: Jäger muss Tier erschießen

Am Samstagvormittag haben zwei freilaufende Hunde im Waldbereich Rothkreuz in Kempten ein Reh so lange gehetzt, bis es sich in einem Drahtzaun verfing. Das Tier hat sich dabei so schwer verletzt, dass es später von einem Jäger getötet werden musste. Die wildernden Hunde konnten einem Hof in der Umgebung zugeordnet werden. Laut Polizei erwartet den Hundehalter nun eine Anzeige, weil dieser gegen das Bayerische Jagdgesetz verstoßen hat. In Markt Wald im Unterallgäu kam es am Sonntag zu einem...

  • Kempten
  • 04.11.19
Die Frau hätte nach dem Unfall die Polizei oder den Revierinhaber informierten müssen. (Symbolbild)
 3.654×

Anzeige
Wildunfall bei Jengen: Frau (63) lässt totes Reh am Fahrbahnrand liegen

Eine 63-jährige Frau hat am Montagmorgen zwischen Beckstetten und Weinhausen ein Reh angefahren. Die Frau ließ das tote Tier allerdings am Straßenrand liegen und fuhr weiter, da sie an ihrem Auto keinen Schaden feststellte. Sie verständigte weder die Polizei noch einen Jagdpächter. Durch einen anderen Verkehrsteilnehmer wurde die Polizei dann über das verendete Reh informiert. Vor Ort fanden die Beamten ein Kennzeichen, über das die 63-Jährige ermittelt werden konnte. Weil sie mit ihrer...

  • Jengen
  • 03.09.19
Fuß vom Gas auf Straßen, wo mit Wildwechsel zu rechnen ist. Auf der Birkenallee zwischen Immenstadt und Rettenberg queren immer wieder Rehe die Straße. In den vergangenen zehn Tagen kam es dort zu zwei Unfällen, bei denen tote Tiere durch die Luft geschleudert wurden. Die Autofahrer verletzten sich dabei nicht.
 7.971×

Wildwechsel
Unverständnis bei Sonthofener: Reh wird bei Unfall in Rettenberg zerfetzt und nicht sofort weggeräumt

Diese Schreckensbilder werden einem 55-Jährigen nicht mehr aus dem Kopf gehen: Vor ihm lag ein – wohl durch ein Autounfall zerfetztes Reh und auch seine beiden toten Kitze – die offenbar durch den Aufprall aus dem aufgerissenen Mutterleib katapultiert worden waren. „Es hat ausgeschaut wie auf einem Schlachtfeld“, sagt der Mann, der auf dem Radweg der Birkenallee mit Inlineskates unterwegs war und sofort die Polizei informierte. Aber weggeräumt wurden die toten Tiere und blutigen Eingeweide erst...

  • Rettenberg
  • 10.05.19
Bei einem Unfall bei Marktoberdorf wurden zwei Rehe unter einem Auto eingeklemmt. Die Polizei konnte die Tiere mit einem Wagenheber befreien.
 2.475×

Befreiungsaktion
Zwei Rehe bleiben nach Unfall bei Marktoberdorf unter Auto stecken: Polizei befreit Tiere mit Wagenheber

Auf der B472 in Richtung Schongau, kurz nach Bertoldshofen, kam es am Montag gegen 21:45 Uhr zu einem Wildunfall. Ein 46-jähriger Autofahrer war auf der Strecke unterwegs, als ihm zwei Rehe vor das Auto sprangen und unter dem Fahrzeug stecken blieben. Die beiden Tiere lebten noch, als die verständigte Polizei am Unfallort eintraf. Mit einem Wagenheber bockten die Beamten das Fahrzeug auf und befreiten die Tiere. Anschließend liefen die Rehe in den angrenzenden Wald davon.

  • Marktoberdorf
  • 29.01.19
 33×

Unfall
Wildtier ausgewichen: Autofahrer (28) kommt bei Marktoberdorf von der Straße ab

In den frühen Morgenstunden des 01.02.2018 ereignete sich auf der B16 zwischen Biessenhofen und Kaufbeuren ein Verkehrsunfall. Ein 28-jähriger Autofahrer wich einem unbekannten Wildtier aus. Er verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem am Straßenrand stehenden Baum. Der Mann kam mit leichten Verletzungen zur Untersuchung in ein umliegendes Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Andere...

  • Marktoberdorf
  • 01.02.18
 27×

Zusammenstoß
Drei Wildunfälle mit Rehen in Buchloe und Umgebung

Drei Wildunfälle mit Rehen wurden am Dienstag im Bereich der Polizeiinspektion Buchloe gemeldet. Der erste ereignete sich morgens kurz nach sieben auf der Strecke von Weicht in Richtung Wiedergeltingen. Vor dem Auto einer 28-jährigen Ostallgäuerin liefen zwei Rehe über die Fahrbahn, wobei sie das hintere Reh noch erfasste. Dieses lief aber weiter. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. Der Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt. Kurz darauf wurde der zweite Unfall gemeldet, der sich...

  • Buchloe
  • 24.01.18
 173×

Wildunfall
Reh verursacht gleich mehrere Unfälle im Dornacher Wald bei Sigmarszell

Gleich mehrere Meldungen über einen Wildunfall sind am frühen Donnerstagmorgen bei der Lindauer Polizei eingegangen. Im Laufe der Ermittlungen stellten die Beamten dann fest, dass es sich um ein und dasselbe Tier handelte. Laut der Polizei war zunächst ein 56-jähriger Autofahrer mit dem Reh zusammengeprallt. Das Tier blieb nach dem Unfall tot auf der Fahrbahn liegen, am Fahrzeug des 56-Jährgen entstand dabei aber kein Schaden. Kurz nach diesem Unfall kollidierte ein 30-jähriger Autofahrer mit...

  • Lindau
  • 01.12.17
 34×

Herrchen gesucht
Wildernder Hund reißt Reh in Bad Hindelang

Dienstagfrüh, gegen 09.00 Uhr, wurde von einem unabhängigen Zeugen beobachtet, wie ein offensichtlich umherstreunender Hund, oberhalb von Bad Oberdorf im Bereich des Vaterlandweges, einem Reh nachstellte und sich in diesem verbissen hatte. Das verletzte Wild konnte sich dann befreien und humpelte in Richtung Dickicht weg. Ein verständigter Jäger fand das verendete Schmaltier wenig später in unmittelbarer Nähe. Im Rahmen der Ermittlungen sucht die Polizei Sonthofen nach dem möglichen Halter des...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.04.17
 23×

Polizei informiert
Nicht angeleinter Hund verletzt Widder in Ronsberg: Hundehalterin erhält Anzeige

Die Polizei Kaufbeuren wurde am Samstag darüber informiert, dass ein nicht angeleinter Hund einen verwilderten Muffel-Widder gehetzt und erheblich verletzt hat. Der hinzugerufene Jagdpächter musste das Tier erlösen. Die Hundehalterin erwartet nun eine Anzeige nach dem Jagdgesetz. In diesem Zusammenhang wird auch darauf hingewiesen, dass gerade jetzt, in der beginnenden Brut und Setzzeit vieler Wildtiere, das Anleinen von Hunden sinnvoll und geboten ist. Allgemein gilt: Wenn ein Hund sich...

  • Obergünzburg
  • 13.03.17
 26×

Zeugenaufruf
Hund reißt Wild in Rettenberg

Seit gut einem Jahr muss der Jagdtaufseher im Bereich Freidorf, Rottach sowie Untermaiselstein feststellen, das Wild, insbesondere Rehe durch einen Hund gerissen werden. Nachforschungen ergaben, dass es sich um einen weißen Terrier mit braunem Fleck am Hinterteil handelt. Alle Nachforschungen bezüglich dem Besitzer verliefen bislang ohne Ergebnis. Die Polizei Immenstadt bitte nun um Hinweise auf den Besitzer des weißen Terriers unter der Tel. 08323-9610-0.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.12.16
 45×

Jagd
Wilderer schießt nahe Geisenried ein Reh

Eine Jagdwilderei zeigte gestern Abend der zuständige Jäger des Bereiches Geisenried an. Als er am Montag ein totes Reh in seinem Revier aufgefunden hat, erinnerte er sich an einen Schussknall am Vorabend. Dieser war am Sonntagabend gegen 19 Uhr bei seinem Ansitz unweit deutlich zu hören. Da in seinem Revierbereich kein weiterer Jäger beim Ansitz war, nimmt der Anzeigenerstatter an, dass es sich hierbei um einen Wilderer handelt. Die Angaben des Jägers decken sich mit den Feststellungen...

  • Marktoberdorf
  • 11.10.16
 24×

Zusammenstöße
Es herbstelt: Polizei registriert mehr Wildunfälle im Allgäu

Eigentlich sollte ja noch Hochsommer sein, aber das Wetter bietet schon einen Vorgeschmack auf den Herbst. Dies registrieren offensichtlich auch die Wildtiere so. Der inzwischen wieder vermehrt einsetzende Wildwechsel hat allein in der vergangenen Nacht wieder zu drei Zusammenstößen mit Rehen im Dienstbereich der Polizei Füssen geführt. Auf der B310 bei Füssen, sowie zweimal auf der B17 bei Schwangau und Halblech krachte es. Dabei entstand an den Autos ein Gesamtschaden von ca. 5.000...

  • Füssen
  • 11.08.16
 31×

Wildunfall
Feldhase springt auf Straße: Rennradfahrerin (48) nach Sturz bei Attenhausen (Unterallgäu) schwer verletzt

Am Freitagabend absolvierte eine Rennraddreiergruppe eine Trainingsfahrt für einen bevorstehenden Triathlon. Eine 48-jährige Sportlerin führte die Gruppe an. Sie fuhren von Stephansried Richtung Attenhausen hangabwärts, als von rechts ein Feldhase auf die Fahrbahn sprang. Der Hase blieb mitten auf der Straße stehen und sprang dann wieder zurück. In diesem Moment erfasste die 48-Jährige den Feldhasen. Die Radlerin überschlug sich mehrmals und blieb nach etwa 30 Metern schwerverletzt in einer...

  • Mindelheim
  • 18.06.16
 54×

Autobahn
Verkehrsbehinderungen durch Rehe bei Betzigau: Polizei versucht Tiere von der A7 zu scheuchen

Am Vormittag des 08.02.2016 kam es auf der A7 zwischen Betzigau und der Dreieck Allgäu zu Verkehrsbehinderungen durch Rehe im Bereich der Autobahn. Durch Beamte der Verkehrspolizei Kempten wurde versucht, die Rehe von der Fahrbahn zu treiben, was sich nicht einfach gestaltete. Nach knapp zweistündiger 'Jagd' konnte ein Reh durch einen Polizeibeamten händisch gefangen werden. Dieses und die restlichen Tiere fanden dann ebenfalls einen Weg in die Freiheit. In diesem Zusammenhang wurde auf...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.02.16
 35×

Zeugenaufruf
Unbekannter Hund reißt Reh bei Pfronten

Am Donnerstagnachmittag gegen 14:30 Uhr konnte ein Spaziergänger im Schießstandweg einen schwarzen Hund beobachten, wie dieser in einer angrenzenden Wiese ein Reh riss. Um nicht selbst in Bedrängnis zu geraten entfernte sich der Zeuge und informierte von zuhause die Polizei. Vor Ort konnten die Polizeibeamten und der verständigte Jäger nur noch das verendete Reh auffinden. Der Hund oder ein verantwortlicher Tierhalter waren nicht mehr vor Ort. Der gesuchte Hund war etwa kniehoch, hatte...

  • Füssen
  • 23.10.15
 19×

Statistik
Viele Wildunfälle auf Ostallgäuer Straßen

Die Zahl der Verkehrsunfälle im Bereich der Polizei Buchloe ist insgesamt leicht gesunken. Doch alle drei Tage kollidiert ein Autofahrer mit einem Wildtier. Gegenmaßnahmen helfen laut Polizeichef Weinberger nur wenig. Duftzäune, blaue Reflektoren und andere Hilfsmittel gelten seit einigen Jahren als probate Mittel, um Wildunfälle zu verhindern. 'Das alles schadet nichts, es bringt aber auch nicht viel', sagt Bernhard Weinberger. Der Buchloer Polizeichef weiß aus Erfahrung: Sein Dienstgebiet...

  • Buchloe
  • 30.03.15
 18×

Jagd
Wilderer machen der Polizei im Landkreis Lindau die Verfolgung schwer

Spät nachts sind sie unterwegs, oft zur Schonzeit und bei schlechtem Wetter - eben dann, wenn sich die Wilderer sicher sein können, dass sie auf ihrer illegalen Pirsch nicht von einem Jäger oder Waldbesitzer entdeckt werden. Die Polizei bekommt von den Verbrechern meistens nur die Spuren mit, die sie hinterlassen. Auch im Landkreis Lindau hat Rudolf Fritze, Vorsitzender des Kreisjagdverbands, solche Hinweise gefunden. Von einer Häufung, wie sie im Moment Waldbesitzer in ganz Bayern beklagen,...

  • Lindau
  • 06.10.14
 182×

Fund
Pilzsammler entdeckt Fässer im Kemptner Wald: Keine illegaler Abfallentsorgung

Keine Pilze, dafür jedoch 20 große Fässer mit dem Aufdruck 'Textilcolor' fand der Schwammerlsucher Thomas Senftleben am Wochenende im Kemptner Wald. Auf seine Anzeige hin, ermittelte die Polizei zunächst wegen 'illegaler Abfallentsorgung'. Allerdings klärte sich die Sache gestern als völlig harmlos auf: In den Fässern befand sich Grassilage für das Anfüttern von Wild. Bei den Ermittlungen der Polizei brachte dann Karl Kleiter, Forstbetriebsleiter der Bayerischen Staatsforsten in Sonthofen,...

  • Kempten
  • 19.08.14
 9×

Brunftzeit
Erhöhte Unfallgefahr: Polizei warnt vor häufigem Wildwechsel

Noch bis Mitte des Monats dauert die Brunftzeit des Allgäuer Rotwilds an. Während dieser Zeit sollten Autofahrer auf verstärkten Wildwechsel gefasst sein, denn die Böcke und Rehe springen vor allem in den frühen Morgenstunden und in der Abenddämmerung über die Straßen. Sollte einem ein Reh vor das Auto laufen, raten die Behörden zum Abblenden und Bremsen. Ist das nicht mehr möglich, sollten keine gefährlichen Ausweichmanöver gemacht werden. Dabei würden die meisten Autofahrer verletzt. Nach...

  • Kempten
  • 01.08.14
 13×

Unfall
Zwei Wildunfälle in Buchloe - Polizei bittet um Vorsicht

Nahezu gleichzeitig wechselten zwei Rehe am Dienstag Früh gegen 5 Uhr östlich der A96 von einer Wiese in Richtung Wald zurück. Beide überlebten dies nicht, sie wurden von zwei hintereinander fahrenden Pkw erfasst und getötet. Dabei entstanden Sachschäden von ca. 3.000 Euro an einem Pkw einer 18-Jährigen sowie ca. 2.000 Euro am Pkw eines 40-jährigen Fahrers. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um vorsichtiges Fahren insbesondere im Bereich von Wiese-Wald-Grenzen sowie in der...

  • Buchloe
  • 01.04.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020