Wild

Beiträge zum Thema Wild

Bei einem Unfall bei Marktoberdorf wurden zwei Rehe unter einem Auto eingeklemmt. Die Polizei konnte die Tiere mit einem Wagenheber befreien.
 2.475×

Befreiungsaktion
Zwei Rehe bleiben nach Unfall bei Marktoberdorf unter Auto stecken: Polizei befreit Tiere mit Wagenheber

Auf der B472 in Richtung Schongau, kurz nach Bertoldshofen, kam es am Montag gegen 21:45 Uhr zu einem Wildunfall. Ein 46-jähriger Autofahrer war auf der Strecke unterwegs, als ihm zwei Rehe vor das Auto sprangen und unter dem Fahrzeug stecken blieben. Die beiden Tiere lebten noch, als die verständigte Polizei am Unfallort eintraf. Mit einem Wagenheber bockten die Beamten das Fahrzeug auf und befreiten die Tiere. Anschließend liefen die Rehe in den angrenzenden Wald davon.

  • Marktoberdorf
  • 29.01.19
Auf Zweisamkeit ist das Rehwild derzeit aus. Noch bis etwa Mitte August befinden sich die Tiere in der Paarungszeit. Blind vor Liebe und hormongesteuert rennen sie dabei schon mal kopflos über die nächste Straße und stellen so eine Gefahr für sich und für Kraftfahrer dar.
 1.388×

Paarung
Rehe in der Brunftzeit: Erhöhtes Risiko für Wildunfälle im Ostallgäu

Wild zur Sache geht es in diesen Tagen beim Rehwild im Ostallgäu. Bis etwa Mitte August stecken die Tiere mitten in der Paarungszeit, und diese Brunft läuft alles andere als still und heimlich ab. Vielerorts lassen sich die Rehe jetzt bei der Brautschau beobachten. „Die Rehe sind jetzt besonders aktiv unterwegs und oft auch tagsüber zu sehen“, erklärt Isabel Koch vom Bayerischen Jagdverbandes im Ostallgäu. Kraftfahrer müssen jetzt besonders aufpassen. Da Liebe bekanntlich blind macht – oder...

  • Marktoberdorf
  • 08.08.18
 33×

Unfall
Wildtier ausgewichen: Autofahrer (28) kommt bei Marktoberdorf von der Straße ab

In den frühen Morgenstunden des 01.02.2018 ereignete sich auf der B16 zwischen Biessenhofen und Kaufbeuren ein Verkehrsunfall. Ein 28-jähriger Autofahrer wich einem unbekannten Wildtier aus. Er verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem am Straßenrand stehenden Baum. Der Mann kam mit leichten Verletzungen zur Untersuchung in ein umliegendes Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Andere...

  • Marktoberdorf
  • 01.02.18
 45×

Jagd
Wilderer schießt nahe Geisenried ein Reh

Eine Jagdwilderei zeigte gestern Abend der zuständige Jäger des Bereiches Geisenried an. Als er am Montag ein totes Reh in seinem Revier aufgefunden hat, erinnerte er sich an einen Schussknall am Vorabend. Dieser war am Sonntagabend gegen 19 Uhr bei seinem Ansitz unweit deutlich zu hören. Da in seinem Revierbereich kein weiterer Jäger beim Ansitz war, nimmt der Anzeigenerstatter an, dass es sich hierbei um einen Wilderer handelt. Die Angaben des Jägers decken sich mit den Feststellungen...

  • Marktoberdorf
  • 11.10.16
 59×

Rettung
Kleiner Feldhase braucht in Marktoberdorf Hilfe

Als Maximilian Tretter am Abend durch Marktoberdorf schlenderte, traute er seine Augen kaum: Im Aggensteinweg saß ein hilfloser Feldhase. Über Nacht nahm er ihn nach Hause, am nächsten Tag trug er ihn in eine Tierarztpraxis. Er wog nur 100 Gramm, der Körper begann schon auszutrocknen. Nun wird er erst einmal aufgepäppelt. Der Dank des Hasen über die Rettung dürfte Tretter zu Ostern gewiss gewesen sein.

  • Marktoberdorf
  • 29.03.16
 29×

Jahresversammlung
Ostallgäuer Waldbesitzer sind zu verliebt in die Fichte

'In meinen 25 Jahren als Forstmann im Ostallgäu musste ich immer wieder bei den Hegegemeinschaften feststellen, dass die Verbissbelastung als zu hoch eingestuft werden muss.' Darauf wies Forstdirektor Robert Berchtold bei der Jahresversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften des Landkreises Ostallgäu in Leuterschach die über 50 Anwesenden hin. 'Im Regierungsbezirk Schwaben gibt es 88 Hegegemeinschaften, davon sind 16 Prozent mit rot bewertet. In unserem Amtsbezirk gibt es 13...

  • Marktoberdorf
  • 03.03.16
 17×

Hubertustag
Marktoberdorfer Jäger feiern Hubertustag

In der Verantwortung fürs Wild Zum Hubertustag hatte die Jägervereinigung Marktoberdorf Jäger und Gäste nach Obergünzburg eingeladen. Die Tradition, den Tag des Schutzpatrons der Jäger und des Wildes würdig zu begehen, zähle zum jagdlichen Brauchtum, sagte Vorsitzender Alois Altmann beim Festabend, dem eine feierliche Messe in St. Martin vorausgegangen war. Dabei wurden auch zahlreiche Jäger geehrt, die seit vielen Jahren in der Vereinigung organisiert sind. Musikalisch umrahmt wurde die...

  • Marktoberdorf
  • 16.11.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020