Wild

Beiträge zum Thema Wild

 369×

Wild
Born to be wild: Heißes Programm in Memmingen bei Klub-Party

Der Memminger Klub 'Born to be wild – MC Wild South' hat am Samstag sein zehnjähriges Bestehen mit einer großen Party rund um das Memminger Kaminwerk gefeiert. Mehrere Hundert Besucher kamen zu der kostenlosen Veranstaltung, um sich beispielsweise die spektakuläre Motorrad-Stuntshow mit Rainer Schwarz anzuschauen. Auf dem Programm standen aber unter anderem auch eine Bike-Prämierung, eine Händler-Meile, eine Miss-Wahl, Spiele für Kinder, Live-Musik und ein Feuerwerk.

  • Kempten
  • 21.05.12
 48×

Jungtiere
Jäger appellieren an Spaziergänger, den Nachwuchs von Wild nicht anzufassen

Finger weg! Ob Rehe, Vögel oder Hasen: Bei den Tieren in Wald und Feld gibt es derzeit – im Frühling und Frühsommer – Nachwuchs. 'Es ist die Zeit, in der die Natur zu einer gut gefüllten Kinderstube wird und deshalb ungestört sein sollte', sagt Manfred Werne vom Kreisjagdverband Kempten und appelliert an Wanderer und Spaziergänger: 'Finger weg vom Nachwuchs der Wildtiere, auch wenn er noch so niedlich aussieht.' In hohen Wiesen legen beispielsweise Rehgeißen ihre Kitze ab, weiß...

  • Kempten
  • 18.05.12
 21×

Wild
Jagdverband Oberallgäu bittet Tierhalter um Rücksicht bei Spaziergängen

Hunde an die Leine nehmen Ein Spaziergang nach der kalten Winterzeit lockt auch Hundebesitzer ins Freie. Wer mit seinem Hund in Wald und Flur geht, sollte sich besonders im Frühling bewusst machen, dass er sich im 'Wohnzimmer des Wildes' bewegt. Deswegen bittet der Kreisjagdverband in einer Pressemitteilung darum, auf die Wildtiere Rücksicht zu nehmen. Gerade weil im Frühling und im folgenden Frühsommer der Nachwuchs geboren wird. Jungtiere wie junge Feldhasen ducken sich in Sassen,...

  • Kempten
  • 05.04.12
 13×

Jagd
Kürzere Schonzeit für Wild: Sieben Anträge bei 196 Revieren

Landratsamt sieht gute Möglichkeit, Abschusssoll zu erfüllen Zwischen Jägern und Waldbesitzern gibt es immer wieder Differenzen. Denn letztlich entscheidet – mangels natürlicher Feinde – der Abschuss von Rehen darüber, welche Chancen junge Bäume im Wald haben. Und davon hängt der wirtschaftliche Ertrag für die Waldbesitzer ab. Für Kritik von Jägern und Jagdgenossen gleichermaßen sorgte heuer aber, dass das Landratsamt die Jagdsaison für Rehe in einigen Revieren nicht um zwei Wochen...

  • Kempten
  • 10.03.12
 26×

Jagdgenossenschaft
Jagdgenossenschaft äußert Unverständnis über Regelung zur Schonzeit von Wild

Kritik an der Kreisbehörde 'Diese Entscheidung war falsch' – so kritisierte der Vorsitzende Alois Schmölz bei der Jahresversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Jagdgenossenschaften im Bauernverband (BBV) das Landratsamt Ostallgäu. Im Zentrum der Kritik: die Entscheidung zur Ablehnung der Schonzeitverkürzung der unteren Jagdbehörde. 'Aufgrund der warmen Witterung war die Erfüllung der Abschusspläne bis zum Ende der normalen Jagdzeit nicht möglich', so Schmölz. 'Die...

  • Kempten
  • 02.03.12
 190×   7 Bilder

Faschingsumzug
In Wildpoldsried lebt eine alte Tradition wieder auf

Unbeugsames Dorf mit Zaubertrank – Wagen und Fußgruppen 'Menschen, Tiere und Traktoren'. So lautete das Motiv des etwas anderen kleinen, aber feinen Faschingsumzugs in Wildpoldsried, der erstmals nach langer Pause wieder durchs Dorf rollte. Dicht an dicht gedrängt standen die Zuschauer am Straßenrand und klatschen sich die 'Hände' wund, ob des Einfallsreichtums der Teilnehmer. Die Faschingstradition in Wildpoldsried mit diesem Umzug nach langer Zeit wieder aufleben zu lassen, das war...

  • Kempten
  • 20.02.12
 32×

Geocaching
Jäger-Funktionär: Bei Geocaching auf Wild achten

'Geocacher müssen im Wald mehr Rücksicht auf das Wild nehmen.' Das fordert Andreas Ruepp, Vorsitzender der Kreisgruppe Memmingen im Bayerischen Landesjagdverband. Beim Geocaching handelt es sich um eine moderne Form der Schnitzeljagd, bei der versteckte Gegenstände gesucht werden müssen. Wer dabei in der Dämmerung oder gar nachts im Wald unterwegs sei und die eingerichteten Wege verlasse, störe die Tiere, erklärt Ruepp. Im Raum Memmingen geschehe das immer öfter, klagt der Kreisvorsitzende der...

  • Kempten
  • 14.01.12
 20×

Buchloe
Autofahrer erfasst Reh

Am Abend ist ein 37-jähriger Autofahrer bei Buchloe mit einem Reh kollidiert. Das Wild querte die Fahrbahn, als der Mann das Tier erfasste. Durch den Zusammenstoß wurde das Reh so schwer verletzt, dass es seinen Verletzungen erlag. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Es entstand ein Schaden von etwa 2000.-Euro.

  • Kempten
  • 05.01.12
 54×

Wild
Die Tiere im Wald halten jetzt größtenteils Winterschlaf

Um gut durch den Winter zu kommen, müssen Tiere im Wald mit ihrer Energie haushalten – Jäger appellieren deshalb: Jetzt nicht stören Pst – Bitte nicht stören: Mit diesem Appell richtet sich derzeit der Kreisjagdverband Kempten an alle Wanderer, Spaziergänger, Skifahrer, Skitourengeher, Rodler und alle anderen Wintersportler. Während diese nämlich allmählich aktiv werden, brauchen die Waldbewohner in dieser Zeit vor allem Ruhe. Darauf, bittet Vorsitzender Manfred Werne, sollten die...

  • Kempten
  • 29.12.11

Oberallgäu
Wild soll in Wintergatter erlegt werden

Weil es im Oberallgäu zu viel Rotwild gibt haben Jäger jetzt eine Sonderregelung zum erlegen von Hirschen eingereicht. Dabei soll das Wild in Wintergattern erlegt werden, so der Bayerische Jagdverband. Doch der Vorstand rügt das Vorhaben. "Das Wintergatter ist eine Wildruhezone und keine Schlachtbank", so Jürgen Vocke vom Bayerischen Jagdverband. "Der Abschuss widerspreche in eklatanter Form der Waldgerechtigkeit und damit einer tierschutzgerechten Jagd", so Vocke...

  • Kempten
  • 13.12.11
 38×

Allgäu
Wildunfälle vermeiden – Tipps für Autofahrer

Auf Deutschlands Straßen kommt es jährlich zu rund 260.000 Wildunfällen mit Personen- und Sachschäden. Die traurige Bilanz sind ca. 30 Tote, 2.600 Verletzte, Sachschäden in Millionenhöhe und natürlich unzählige verletzte und getötete Wildtiere. Eine Vielzahl dieser Unfälle passieren im Herbst, wenn die Tage oft neblig beginnen und die Abenddämmerung früh einsetzt; aber auch wenn die Tiere ihre Brunftzeit haben oder sich aktiv auf den kargen Winter vorbereiten. Dabei sind viele Unfälle mit wild...

  • Kempten
  • 07.10.11
 17×

Brunftzeit
Liebestolle Rehe machen Unterallgäuer Straßen unsicher

Wild quert blind vor Lust die Fahrbahnen - Polizei rät Autofahrern zu besonderer Vorsicht «Liebe macht blind», sagt ein altes Sprichwort. Das gilt nicht nur für Zweibeiner. Zurzeit ist es insbesondere das Rehwild, auf das diese Volksweisheit projiziert werden kann. Die Waldbewohner befinden sich in der Brunft, die in der Fachsprache auch Blattzeit genannt wird. Normalerweise kommen die Hormone bei den Rehen während der heißen Tage gegen Ende Juli in Wallung. In diesem Jahr scheinen jedoch die...

  • Kempten
  • 19.08.11
 21×   2 Bilder

Verkehr
Brunftzeit - Jagtverein Kaufbeuren mahnt Autofahrer zur Vorsicht auf Landstraßen

«Liebesblinde» Rehe unterwegs - für Autofahrer ist derzeit besondere Vorsicht geboten Derzeit herrscht Brunftzeit bei den Rehen. Deshalb fordert Gerd Damm, Vorsitzender des Jagdschutz- und Jägervereins Kaufbeuren, die Autofahrer momentan zu besonderer Vorsicht bei Überlandfahrten auf. «Besonders bei Wäldern und Wiesen sollte man aufpassen», so Damm. Sieht man Tiere auf den Wiesen oder läuft ein Einzeltier über die Straße, sollte man sein Tempo unbedingt sofort drosseln. Denn: Einem einzelnen...

  • Kempten
  • 12.08.11
 75×

Godard & Bebelaar
Tuba, Serpent, Singstimme und Klavier ergeben verrückte Klänge

Wilde Mischung Nicht mehr in der Turbinenhalle, sondern in kleinem, feinem Saal präsentiert das Allgäuer Überlandwerk (AÜW) heuer seine «Jazzperlen». Auf dem Bühnenpodium werkelten zum Einstieg der fünfteiligen Reihe der Pariser Michel Godard an Tuba, Serpent und E-Bass sowie am passend-uralten Steinwayflügel der Badener Patrick Bebelaar. «Modern Jazz» ist angesagt - also alles außer Blues, Swing und Konsorten. Da öffnet sich ein riesiger Spiel-Raum für eigene Erfindungen, in schönem...

  • Kempten
  • 03.05.11

Eishockey
ESV Kaufbeuren trifft im Play-off-Viertelfinale auf die kriselnden Schwenninger Wild Wings

Es geht gegen den Wunschgegner So schnell wird aus Träumen Realität: Durch die Niederlagen der Schwenninger Wild Wings gegen Heilbronn und Rosenheim sowie die Kaufbeurer Siege gegen Rosenheim und Weißwasser stand am Sonntagabend der - aus ESVK-Sicht - Viertelfinalknüller der zweiten Eishockey-Bundesliga fest. Die Joker treffen auf den einstmals souveränen Tabellenführer. Eine Bestandsaufnahme: Die Hauptrunde Lief für den ESVK sensationell. 85 Punkte in 48 Spielen bedeuten nicht nur Rang...

  • Kempten
  • 08.03.11
 16×

Rathaussturm
Zwei Dutzend «wilde Wiebr» vertreiben Bürgermeister Johann Zeh

Über 100 Menschen verfolgen Premiere in der Hutstadt In 20 Minuten ist alles vorbei: Bürgermeister Johann Zeh kauert an einer Holzhütte vor dem Rathaus, gefesselt mit einem Seil, die Krawatte ist natürlich gestutzt. Um ihn herum tanzen ausgelassen die weiß gekleideten «wilden Wiebr» und feiern ihren Triumph. Mit Teppichklopfer, Staubwedel und Seil bewaffnet haben sie kurz zuvor entschlossen mit ihrem Schlachtruf «As goht drunter und drieber - mit de Lindeberger Wiebr» das Rathaus gestürmt,...

  • Kempten
  • 04.03.11
 19×

Rathaussturm
Zwei Dutzend wilde Wiebr vertreiben Bürgermeister Johann Zeh

Über 100 Menschen verfolgen Premiere in der Hutstadt In 20 Minuten ist alles vorbei: Bürgermeister Johann Zeh kauert an einer Holzhütte vor dem Rathaus, gefesselt mit einem Seil, die Krawatte ist natürlich gestutzt. Um ihn herum tanzen ausgelassen die weiß gekleideten «wilden Wiebr» und feiern ihren Triumph. Mit Teppichklopfer, Staubwedel und Seil bewaffnet haben sie kurz zuvor entschlossen mit ihrem Schlachtruf «As goht drunter und drieber - mit de Lindeberger Wiebr» das Rathaus gestürmt,...

  • Kempten
  • 04.03.11
 132×

Rathaussturm
26 Lindenbergerinnen wollen heute Bürgermeister Zeh aus seiner Amtsstube verjagen

Wilde Weiber an die Macht - Premiere in der Hutstadt Nein, ein Plagiat werde ihr Aufritt sicher nicht, witzelten die «wilden Wiebr» noch gestern. Denn keine von ihnen habe je bei einem Rathaussturm mitgemacht, viele haben noch nicht mal einen aus der Nähe gesehen, versichern die Lindenbergerinnen, die sich rund um Kulturreferentin Hannelore Windhaber zusammengeschlossen haben. In der Lindenberger Geschichte ist der heutige Rathaussturm der «wilden Wiebr» eine Premiere, weiß Windhaber....

  • Kempten
  • 03.03.11
 19×

Fasching
Tage von Bürgermeister Johann Zeh sind gezählt

«Lindeberger wilde Wieber» wollen am Donnerstag das Rathaus stürmen Die Tage von Bürgermeister Johann Zeh im Rathaus sind gezählt. Zumindest wenn es nach den «Lindeberger wilde Wieber» geht. Der Haufen närrischer Frauen will am Gumpigen Donnerstag, 3. März, das Rathaus stürmen. Mit angeführt werden sie von der Kulturreferentin Hanni Windhaber. «Es ist niemand wilder als die Lindeberger wilde Wieber», kündigt sie einen Sturm auf den Amtssitz an. Bürgermeister Johann Zeh hatte es im Fasching...

  • Kempten
  • 25.02.11
 29×

Fasching
Tage von Bürgermeister Johann Zeh sind gezählt

«Lindeberger wilde Wieber» wollen am Donnerstag das Rathaus stürmen Die Tage von Bürgermeister Johann Zeh im Rathaus sind gezählt. Zumindest wenn es nach den «Lindeberger wilde Wieber» geht. Der Haufen närrischer Frauen will am Gumpigen Donnerstag, 3. März, das Rathaus stürmen. Mit angeführt werden sie von der Kulturreferentin Hanni Windhaber. «Es ist niemand wilder als die Lindeberger wilde Wieber», kündigt sie einen Sturm auf den Amtssitz an. Bürgermeister Johann Zeh hatte es im Fasching...

  • Kempten
  • 25.02.11
 17×

Ortstermin
Erfolgreiche Begehung

Abschussquoten, Wildbestand und Naturverjüngung standen bei der Waldbegehung im Königsberger Forst bei Friesenried im Vordergrund. Die zentrale Frage des informativen Treffens der Jäger, Waldbauern und der Forstbetriebsgemeinschaften mit den Mitarbeitern des Forstbetriebs Ottobeuren, der den rund 400 Hektar großen Staatsforst bewirtschaftet: Wie viel Wild verträgt der Wald? «Eine allgemeingültige Antwort», das machte Referent Wolfgang Haugg (Bayerische Staatsforsten) mehrmals klar, «die gibt es...

  • Kempten
  • 27.10.10
 27×   2 Bilder

Allgäu
«Der Wolf käme auch im Allgäu gut zurecht»

Vor wenigen Jahrhunderten waren Bär, Wolf und Luchs hier noch zu Hause. Und langsam kommen die großen Wildtiere wieder zurück nach Bayern: Ein Wolf ist aktuell in Oberbayern unterwegs, in Ostbayern hat sich sogar eine Luchspopulation gebildet. Die Wanderausstellung «Die großen Vier» (Eröffnung heute in Bad Hindelang) informiert über die Beutegreifer und den richtigen Umgang mit ihnen. Wir sprachen über Bär, Wolf und Luchs mit Henning Werth (LBV Gebietsbetreuung Allgäuer Hochalpen).

  • Kempten
  • 16.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ