Wiese

Beiträge zum Thema Wiese

Nachdem sie blind dem Navi gefolgt waren, landeten ein 35-jähriger Mann und seine 32-jährige Begleiterin mit ihrem Wohnmobil in einem Morast. (Symbolbild)
5.831× 1

Campingausflug fällt ins Wasser
Wohnmobilfahrer (35) folgt blind dem Navi und fährt sich in Morast bei Schwangau fest

Die Fahrt eines 35-jährigen Fahrers eines Wohnmobils und seiner 32-jährigen Begleiterin ist am Dienstagmorgen in einem Morast bei Schwangau geendet.  Die beiden Camper folgten laut eigenen Angaben blind dem Navi und fuhren in eine nasse Wiese im Bereich des Schwansees. Dort blieb das Fahrzeug stecken.  Fahrer muss doppelt bezahlenDas Wohnmobil konnte nur mit Hilfe eines hinzugerufenen Abschleppfahrzeugs zurück auf den festen Boden gezogen werden. Der Mann musste nicht nur die Gebühren für das...

  • Schwangau
  • 10.11.21
Bei Wald ist am Montagabend ein Kleinflugzeug abgestürzt.
27.275× Video 22 Bilder

Passanten sahen den Absturz
Kleinflugzeug bei Wald abgestürzt: Ein Toter (65), ein Überlebender (53)

Ein Ultraleichtflugzeug mit zwei Personen an Bord ist am Montagabend gegen 18 Uhr bei Wald im Ostallgäu abgestürzt. Ein 65-Jähriger starb trotz einer sofort eingeleiteten Reanimation noch vor Ort. Ein 53-Jähriger wurde schwer verletzt. Lebensgefahr besteht für ihn nach derzeitigem Stand nicht. Passanten hatten den Absturz beobachtet. Laut Polizei verlor das Flugzeug über der Gemeinde Wald an Höhe. Es flog dann in "unsicherer Flugweise" in südöstlicher Richtung weiter. Kurz vor einem Waldstück...

  • Wald
  • 27.09.21
Eine Camperin hat auf einer Wiese in Füssen übernachtet. (Symbolbild)
10.164× 2

Wiesenbesitzerin entdeckt sie
Camperin (25) übernachtet auf Füssener Wiese - Bußgeldverfahren eingeleitet

In der Nacht von Montag auf Dienstag kam eine 25-jährige Frau mit ihrem Camper im Ostallgäu an. Da es um die Uhrzeit nicht möglich war, einen Platz auf einem Campingplatz zu erlangen, wählte sie eine Wiese neben der Weissenseeer Steige als Schlafplatz und stellte ihr Fahrzeug dort zum Übernachten ab. Um 7.20 Uhr durfte sie dann eine eher unangenehme Bekanntschaft mit den Wiesenbesitzern machen. Ein Bußgeldverfahren wurde letztendlich von der Polizei eingeleitet.

  • Füssen
  • 16.09.21
Nachrichten
155× 1

Hexenkraut und Zauberpflanze
allgäu.tv spezial - 7. Juli 2021

In den Allgäuer Wiesen wachsen alle möglichen Blumen und Kräuter. Für Jutta Gebauer aus Nesselwang sind das die größten Schätze, die das Allgäu zu bieten hat. Sie ist eine sogenannte Kräuterhexe und zeigt uns was sich aus den wertvollen Pflanzen alles machen lässt. Vom Gesichtswasser bis zum leckeren Dessert ist alles mit dabei.

  • Nesselwang
  • 08.07.21
Bergwiese in Pfronten
1.835×

"Säubern" von Alpflächen
Landschaftspflege zum Mitmachen: Der "Schwend-Tag" in Pfronten am 03. September

Am 03. September findet in Pfronten der „Schwend-Tag“ auf den Alpwiesen im Achtal statt. Schwenden bedeutet "Säubern" von Alpflächen. Gemeinsam wird an diesem Tag angepackt, für eine nachhaltige Landschaftspflege und den Erhalt der artenreichen Bergwiesen. Der Erhalt und die Vielfalt an Pflanzenarten ist lange nicht mehr selbstverständlich und benötigt intensive Pflege. Diese Pflege geschieht noch traditionell in mühevoller Handarbeit. Große Maschinen können nicht eingesetzt werden, da das...

  • Pfronten
  • 28.08.20
Symbolbild Feuerwehr
898×

Einsatz
Feuerwehr Roßhaupten verhindert Waldbrand

Am Dienstagnachmittag fing ein Misthaufen am Wasacher Moos auf Grund der Trockenheit und Hitze Feuer. Durch den Wind sprang das Feuer auf eine angrenzende Wiese über. Bevor das Feuer den Wald erreichte, konnte die Feuerwehr den Brand stoppen. Wegen der örtlichen Lage wurden Güllefässer zur weiteren Bewässerung der Fläche hinzugezogen, um einen erneuten Brandausbruch zu verhindern. Die Feuerwehr Roßhaupten war mit 25 Angehörigen vor Ort. Ob ein Fremdschaden entstanden ist, ist bislang nicht...

  • Roßhaupten
  • 08.04.20
Symbolbild.
13.606×

Stimmen gehört
Mann (32) sitzt nackt und mit eigenen Exkrementen beschmiert in Marktoberdorfer Wiese

Nackt und mit seinen eigenen Exkrementen beschmiert, fanden Polizisten am Sonntag einen Mann in Marktoberdorf vor. Der 32-Jährige saß in einer Wiese.  Am Samstagabend ging bei der Polizei die Meldung ein, dass ein paar junge Leute in einem Waldstück bei Oberthingau Rauschgift konsumieren würden. Eine 18-Jährige und ein 32-Jähriger verhielten sich bei der anschließenden Kontrolle zwar auffällig, für einen Betäubungsmittelkonsum gab es allerdings zunächst keine Hinweise. Nach der Überprüfung...

  • Marktoberdorf
  • 02.09.19
Anschauungsobjekt mitten in der Stadt: An der Markgrafenstraße im Haken gedeiht eine Allgäuer Wiese.
2.971×

Natur
Allgäuer Blühwiesen mitten in Kaufbeuren – Christoph Greifenhagen zeigt, wie’s geht

Das Summen der Bienen wird leiser. Viele andere Insekten verstummen ebenfalls. Das große Sterben der kleinen Tiere geht unvermindert weiter. Was jeder Einzelne tun kann, um neue Lebensräume für Biene und Co. zu schaffen, hat Dr. Christoph Greifenhagen (85) am Wochenende demonstriert. Der Internist setzt sich seit Jahrzehnten für die Artenvielfalt ein. Zahlreiche Interessierte folgten seinem Aufruf zum „Wiesentag“ im Zuge der Aktion „Bayern-Tour Natur“, um sich darüber zu informieren, wie eine...

  • Kaufbeuren
  • 10.06.19
Braunkehlchen
386× 2 Bilder

Umwelt
Wiesenbrüterprogramm in Lamerdingen zeigt Wirkung

Insekten sind für viele Menschen nur lästige Plagegeister. Doch seitdem die kleinen Tiere in Massen sterben, bekommen Menschen eine Ahnung, dass ein geschädigtes Umfeld die eigene Lebensqualität beeinträchtigt. Auch deshalb hat das Bundesumweltministerium die Eckpunkte für ein Aktionsprogramm vorgestellt. In der Gemeinde Lamerdingen wurde bereits voriges Jahr ein Wiesenbrüterprogramm begonnen: „Nördlich von Dillishausen besteht ein großer Wiesenkomplex, der einen einzigartigen...

  • Buchloe
  • 18.07.18
Der Kiosk am Weißensee.
1.686×

Streit
Vor dem Bürgerentscheid in Füssen: Heftiger Schlagabtausch am Weißensee

Soll das bisherige Kiosk-Areal am Weißensee erhalten bleiben oder wird der Weg für den Neubau eines Bistros auf der Liegewiese frei gemacht? Darüber entscheiden die Füssener am 22. Juli. Am Mittwochabend trafen die Vertreter beider denkbaren Lösungen aufeinander: Höhnisches Gelächter, heftige Verbalattacken gegen Vertreter der Stadt und des Kommunalparlaments – bei einem Infoabend zum Ratsbegehren für den Neubau eines Bistros am Weißensee schlugen die Wellen zeitweise hoch. Den Argumenten der...

  • Füssen
  • 12.07.18
90×

Unfall
Autofahrer (49) verursacht Totalschaden an seinem Auto in Pfronten: Unfallursache eventuell medizinisches Problem

Am Montag, gegen 14.00 Uhr, befuhr ein 49-jähriger Mann die Meilinger Str. in Richtung 'Steinrumpel-Kreisel'. Etwa 150 Meter vor dem Kreisverkehr kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend fuhr er an der Böschung weiter, überquerte den Kreisel und setzte die Fahrt rechts der Fahrbahn in einer Wiese fort, in der er nach ca. 300 weiteren Metern stecken blieb. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden von ca. 2.000 Euro. Der Flurschaden kann noch nicht...

  • Füssen
  • 06.02.18
236×

Natur
Stadt Füssen sät jetzt Naturwiesen an

Industriegelände, Straßenränder und Kreisverkehre – was eigentlich nicht nach einem Paradies für Pflanzen und Insekten klingt, kann es mit dem Projekt Wiese x 16 des Landkreises Ostallgäu aber werden. Seit dem Frühjahr beteiligt sich auch die Stadt Füssen als eine von 16 Kommunen daran. 'Wir folgen damit keiner Mode', sagt Bürgermeister Paul Iacob. Vielmehr läge die Stadt in einer intakten Natur, die aber Missstände habe, weil zum Beispiel Landwirtschaftsflächen aus wirtschaftlichen Gründen...

  • Füssen
  • 28.11.17
122×

Blumen
Naturparadies in der Stadt: In Kaufbeuren wachsen wilde Wiesen

Dies ist eine echte Allgäuer Blumenwiese: Vertreter der Stadt, der das Grundstück gehört, und der Sponsoren zusammengefunden, um zu schauen, was nach einem Jahr aus der 600 Quadratmeter großen Wiese geworden ist. Das ist kein englischer Rasen, auf denen leise surrend Mähroboter auf- und abfahren. Unebener, weicher Boden, Steine und hohe Pflanzen machen diese grüne Oase mitten im Kaufbeurer Stadtteil Haken aus. Ein Paradies für Blumen, Schmetterlinge, Bienen und Insekten, aber auch für Kinder...

  • Kaufbeuren
  • 11.07.17
76×

Wiesenschutz
Landkreis Ostallgäu will zunehmenden Schwund artenreicher Blumenwiesen stoppen

Ein alles andere als alltägliches Leader-Projekt plant der Landkreis Ostallgäu: Das Ostallgäu will verstärkt für die Rückkehr artenreicher Wiesen samt zugehöriger Wiesenpflanzen kämpfen 'Grünflächenmanagement und Umweltbildung zum Schutz unserer heimischen Blumenwiesen', lautet der sperrige Titel des Pilotprojekts, für das sich der Landkreis EU-Zuschüsse erhofft. Dieses tue laut Projektmanagement Sarah Sagemann Not. 'Vor der Intensivierung der Landwirtschaft ist die Zahl der artenreichen Wiesen...

  • Marktoberdorf
  • 16.11.16
290×

Beschilderung
Neue Schilder auf Schwangauer Wiesen warnen vor Gefahren von Hundekot

'Bitte keine Geschäfte auf unseren schönen Wiesen!', dieser Hinweis ist ab sofort auf Weideflächen in Schwangau zu finden. Die neuen Hinweisschilder wurden von der Gemeinde angefertigt, um Hundehalter über die Auswirkungen von Hundekot auf Weideflächen zu informieren. Durch Achtlos zurückgelassenen Hundekot können die Nutztiere, die sich auf den Feldern und Wiesen aufhalten, schwer erkranken.Landwirte bekommen die neuen Hinweisschilder kostenlos bei der Tourist Information in Schwangau. Warum...

  • Füssen
  • 08.09.16
70×

Blumenwiese
Gemeinde Gestratz investiert 15.000 Euro für Blumenschmuck

Ab dem kommenden Jahr sollen Autofahrer beim Abbiegen von der Staatsstraße in Brugg in die Ortsmitte von Gestratz von Blumen begrüßt werden. Mitarbeiter einer Fachfirma, in Gestratz lebende Flüchtlinge und Bürgermeister Johannes Buhmann halfen beim Verlegen von Matten mit. In ihnen befinden sich bereits Tausende von Pflanzenstauden, die künftig für den Blumengruß sorgen sollen. Für die 600 Quadratmeter investiert die Gemeinde 15.000 Euro. Die Matten bestehen unter anderem aus alten T-Shirts....

  • Kaufbeuren
  • 18.08.16
36×

Infrastruktur
Pilotprojekt: Mehr Allgäuer Wiesen ins Kaufbeurer Stadtgebiet

Der englische Rasen, intensiv gedüngt und mit der Nagelschere gestutzt, ist ihm ein Graus. Dr. Christoph Greifenhagen führt durch seinen Garten in Kleinkemnat, einer ehemaligen Viehweide. Vor 40 Jahren ersetzte der Mediziner die alte Humusdecke durch einen mageren Schotter. Heute ist der Garten ein Paradebeispiel für eine Allgäuer Blumenwiese, auf der milder Mauerpfeffer ebenso wie breitblättriges Knabenkraut blüht. 'Vielleicht macht es dem einen oder anderen Mut, seinen pflegeintensiven Rasen...

  • Kaufbeuren
  • 04.07.16
49×

Natur
Weniger Mähen soll Pflanzenvielfalt in Füssen erhöhen

Die Füssener Stadtverwaltung und der Bauhof ernten Kritik, wenn es an den Wegesrändern nach Auffassung der Bürger unordentlich aussieht: 'Wir bekommen regelmäßig Anrufe mit der Frage, warum da und dort nicht gemäht wird', sagte Thomas Baier vom Füssener Tiefbauamt, das für die Landschaftspflege zuständig ist, bei einer Begehung an den Moosangerwiesen. Zu der Informationsveranstaltung hatten Dr. Ina Schicker und Walter Hundhammer vom Bund Naturschutz eingeladen. Sie machten darauf aufmerksam,...

  • Füssen
  • 27.06.16
41×

Gefahr
Hundehaufen im Gras: Schwangauer Landwirt sieht wachsendes Problem

Hundekot im Gras kann den Tod für Kuh und Kalb bedeuten. Deshalb weisen die Gemeinden im Landkreis jedes Jahr darauf hin, dass Hundehalter die Haufen ihrer Tiere entsorgen sollen. Das klappt aber nicht immer. Der Kot im Gras ist 'ein großes Problem und es wird schlimmer', ist der Eindruck von Otto Lang, Obmann der Ortsgruppe Schwangau des Bayerischen Bauernverbandes. 'Ich habe das Gefühl, dass die Zahl der Hunde steigt.' Am gravierendsten ist die Situation an Spazierwegen neben Feldern und wo...

  • Füssen
  • 17.05.16
36×

Gefahr
Hundekot in Marktoberdorfer Wiesen macht Kühe krank

Mit den Hinterlassenschaften von Hunden gelangen auch Parasiten ins Futter von Kühen. Sie können die Tiere ernsthaft krank machen und Totgeburten auslösen. Gerade wenn das Gras wächst, sei Hundekot auf landwirtschaftlich genutzten Flächen besonders schlimm, sagen Landwirte und Tierärzte. Mit der Mahd gelangt er ins Tierfutter. Wie ein Marktoberdorfer Landwirt sagt, habe sich die Situation verbessert, seit vermehrt Tütenspender und Abfallbehälter aufgestellt wurden. 'Aber es gibt auch schwarze...

  • Marktoberdorf
  • 12.05.16
37×

Botschafterin
In Pfronten sucht man eine neue Bergwiesenkönigin

Bergwiesenkönigin Sinja I. erzählt von ihren Aufträgen und Erlebnissen im vergangenen Jahr Im Juli 2016 endet die Amtszeit der 8. Pfrontener Bergwiesenkönigin Sinja I. Nun ist Pfronten auf der Suche nach der 9. Bergwiesenkönigin. Im Gespräch erläutert Sinja die Aufgaben einer 'Königin'. Was waren deine Aufgaben als Bergwiesenkönigin? Als Bergwiesenkönigin ist man als Botschafterin und Repräsentantin für den Ort Pfronten deutschlandweit unterwegs und stellt ihn auf Veranstaltungen vor. Die...

  • Füssen
  • 23.03.16
341×

Landschaftspflege
Pflege der Pfrontener Bergwiesen notwendig

Höchste Zeit wird es für die Pflege der Pfrontener Bergwiesen. Darauf hat die Geschäftsführerin des Landschaftspflegeverbands Ostallgäu, Annette Saitner, bei der Generalversammlung des Pfrontener Forums im Haus des Gastes hingewiesen. Ein Vergleich von aktuellen Bildern mit Fotos aus dem Jahr 2003 zeige, wie die Bergwiesen immer mehr zuwachsen. Geschehe nichts, sei der Rest in zehn Jahren auch weg. Tourismusdirektor Jan Schubert fiel zum Thema Heu zunächst die Krönung einer neuen...

  • Füssen
  • 07.03.16
543×

Zirkus
Familienzirkus Alfons William gastiert zwischen den Jahren in Buchloe

Still und friedlich steht das blau-gelbe Zirkuszelt auf der Wiese im Buchloer Industriegebiet. Durch die dünnen Wände des Zelts sind Stimmen zu hören. Es wird fleißig geprobt für die Vorstellung am Nachmittag. Noch bis zum 3. Januar bleibt die Familie William in Buchloe und gibt täglich Vorstellungen auf der Wiese neben dem V-Markt. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Buchloer Zeitung, vom 29.12.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu in den AZ...

  • Buchloe
  • 28.12.15
715×

Natur
Natur achten und schützen: Pflanzen dürfen nicht gepflückt oder ausgegraben werden

Viele Pflanzen sollten gar nicht gepflückt werden und das Ausgraben ist in Bayern generell nicht erlaubt Mal in zartem rosa oder weiß, mal in kräftigem gelb oder blau, mal in leuchtendem rot oder orange - im Sommer verwöhnt uns die Natur mit Blumen in allen erdenklichen Farben. Da ist die Versuchung natürlich groß, einen schönen, bunten Blumenstrauß zu pflücken. Doch Vorsicht: Längst nicht alles, was draußen in der freien Natur so grünt und blüht, darf auch gepflückt werden. Laut dem...

  • Marktoberdorf
  • 07.08.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ