Wiese

Beiträge zum Thema Wiese

Bei Wald ist am Montagabend ein Kleinflugzeug abgestürzt.
27.051× Video 22 Bilder

Passanten sahen den Absturz
Kleinflugzeug bei Wald abgestürzt: Ein Toter (65), ein Überlebender (53)

Ein Ultraleichtflugzeug mit zwei Personen an Bord ist am Montagabend gegen 18 Uhr bei Wald im Ostallgäu abgestürzt. Ein 65-Jähriger starb trotz einer sofort eingeleiteten Reanimation noch vor Ort. Ein 53-Jähriger wurde schwer verletzt. Lebensgefahr besteht für ihn nach derzeitigem Stand nicht. Passanten hatten den Absturz beobachtet. Laut Polizei verlor das Flugzeug über der Gemeinde Wald an Höhe. Es flog dann in "unsicherer Flugweise" in südöstlicher Richtung weiter. Kurz vor einem Waldstück...

  • Wald
  • 27.09.21
Eine Camperin hat auf einer Wiese in Füssen übernachtet. (Symbolbild)
10.090× 2

Wiesenbesitzerin entdeckt sie
Camperin (25) übernachtet auf Füssener Wiese - Bußgeldverfahren eingeleitet

In der Nacht von Montag auf Dienstag kam eine 25-jährige Frau mit ihrem Camper im Ostallgäu an. Da es um die Uhrzeit nicht möglich war, einen Platz auf einem Campingplatz zu erlangen, wählte sie eine Wiese neben der Weissenseeer Steige als Schlafplatz und stellte ihr Fahrzeug dort zum Übernachten ab. Um 7.20 Uhr durfte sie dann eine eher unangenehme Bekanntschaft mit den Wiesenbesitzern machen. Ein Bußgeldverfahren wurde letztendlich von der Polizei eingeleitet.

  • Füssen
  • 16.09.21
Ein 18-Jähriger ohne Führerschein verletzte sich beim Sturz in eine Wiese schwer. (Symbolbild)
2.474× 3

Zu schnell, ohne Führerschein
Motorradfahrer (18) verliert bei Niederrieden die Kontrolle: schwer verletzt!

Am Dienstagnachmittag ist ein 18-Jähriger mit seinem Motorrad bei Niederrieden von der Straße abgekommen und hat sich dabei schwer verletzt. In einer Kurve zwischen Niederrieden und Heimertingen verlor der 18-Jährige die Kontrolle über sein Motorrad, weil er zu schnell fuhr. Er stürzte auf einer angrenzenden Wiese.  Kein gültiger FührerscheinBei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der junge Mann keinen gültigen Führerschein besaß. Der Schaden beträgt etwa 3.000 Euro.

  • Niederrieden
  • 08.09.21
Nachrichten
244×

Oy-Mittelberg
Land und Leute Oy Mittelberg - 30. August 2021

Berge, Seen und grüne Wiesen. Das ist die Gemeinde Oy-Mittelberg im Landkreis Oberallgäu. Man könnte fast sagen Oy-Mittelberg ist so etwas wie die Gemeinde der Rekorde. Denn der Oy-Mittelberger Rainer Hank hat die Alpen in Rekordzeit überquert, außerdem steht dort Deutschlands größte Wanderbank. Beide haben wir für unser Magazin Land und Leute besucht.

  • Oy-Mittelberg
  • 01.09.21
Eins der gefundenen Rehkitze wird gerade aus dem Feld getragen.
1.274× Video 13 Bilder

Im Video
So läuft eine Rehkitzrettung ab - wir waren dabei

Vor einigen Wochen hat all-in.de bei einer Rehkitzrettung in Beuren (Landkreis Neu-Ulm) mitgeholfen. Die kleinen Rehe liegen meist versteckt im hohen Gras und sind gerade bei Mäharbeiten schlecht zu sehen. Da die Tiere bei Gefahr instinktiv nicht flüchten, geraten sie häufig ins Mähwerk und werden schwer verletzt oder sterben. Um das zu verhindern, gibt ein Bauer bevor er ein Feld mäht dem zuständigen Förster Bescheid, dass dieser das Feld nochmal durchschaut. Bei solchen Aktionen sind die...

  • 12.07.21
Nachrichten
146× 1

Hexenkraut und Zauberpflanze
allgäu.tv spezial - 7. Juli 2021

In den Allgäuer Wiesen wachsen alle möglichen Blumen und Kräuter. Für Jutta Gebauer aus Nesselwang sind das die größten Schätze, die das Allgäu zu bieten hat. Sie ist eine sogenannte Kräuterhexe und zeigt uns was sich aus den wertvollen Pflanzen alles machen lässt. Vom Gesichtswasser bis zum leckeren Dessert ist alles mit dabei.

  • Nesselwang
  • 08.07.21
Ein Fischreiher war auf einer Wiese bei Rettenberg auf der Jagd.
5.131× 5 Bilder

Natur
Seltene Beobachtung: Ein Fischreiher auf der Jagd bei Rettenberg

Der Graureiher wird im Volksmund auch als Fischreiher bezeichnet. Was seine kulinarischen Vorlieben allerdings nur unzureichend beschreibt. Denn der Ardea cinerea – so sein lateinischer Name – lässt sich zudem gerne mal Frösche oder Mäuse schmecken. So konnte unser Fotograf Benjamin Liss auch am Wochenende einen Graureiher auf dem Weg nach Rettenberg entdecken. Das etwa 1,5 Meter große Tier wartete auf einem Feld zwischen Immenstadt und Rauhenzell auf Beute. Bei der Jagd im Wasser und an Land...

  • Rettenberg
  • 07.06.21
20 Kühe sind Anfang der Woche aus einem Stall in Fischen auf die Weide gebracht worden.
6.238× 1 Video

Sehenswertes Video
Die Kühe sind los! Für 20 Kühe geht es in Fischen auf die Weide

Sie muhten und rannten sichtlich erfreut über das Grün: 20 Kühe sind Anfang der Woche aus einem Stall in Fischen auf die Weide gebracht worden. Denn im Frühling geht es für viele Rinder wieder hinaus auf die saftigen Wiesen des Allgäus. Kühe im Winter im StallDie 20 Kühe von Johannes Neß und seiner Familie aus Fischen verbringen den Winter über in einem großen Stall, indem sie viel Bewegung haben. "Im Frühjahr kommen sie dann auf die saftigen Wiesen", so 32-jährige Landwirt. Glückliche Kühe...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 12.05.21
Ein Auto ist bei Nacht und Nebel aus einer Wiese bei Depsried gezogen worden. (Symbolbild)
4.165×

Auto aus der Wiese gezogen
Nacht- und Nebel-Aktion bei Depsried führt zu Strafanzeige

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist ein anfangs unbekannter Autofahrer zwischen Depsried und Wolfen (Oberallgäu) in einen Weidezaun gefahren. Das ausgelaufene Öl hat dabei den Boden verunreinigt. Der Besitzer des Grundstücks hat den Schaden am Donnerstag Nachmittag nach einem Hinweis der Nachbarin entdeckt und der Polizei gemeldet.  Nachbarin beobachtet Rettungsaktion Die Nachbarin beobachtete den Lieferwagen einer Firma, der die Unfallstelle ausleuchtete. Ein Traktor war ebenfalls im...

  • Altusried
  • 09.04.21
Bergwiese in Pfronten
1.819×

"Säubern" von Alpflächen
Landschaftspflege zum Mitmachen: Der "Schwend-Tag" in Pfronten am 03. September

Am 03. September findet in Pfronten der „Schwend-Tag“ auf den Alpwiesen im Achtal statt. Schwenden bedeutet "Säubern" von Alpflächen. Gemeinsam wird an diesem Tag angepackt, für eine nachhaltige Landschaftspflege und den Erhalt der artenreichen Bergwiesen. Der Erhalt und die Vielfalt an Pflanzenarten ist lange nicht mehr selbstverständlich und benötigt intensive Pflege. Diese Pflege geschieht noch traditionell in mühevoller Handarbeit. Große Maschinen können nicht eingesetzt werden, da das...

  • Pfronten
  • 28.08.20
Tödlicher Unfall: Landwirt überrollt Mutter (87) mit Traktor (Symbolbild)
25.225×

Tragischer Unfall
Sohn (56) überrollt mit Traktor die eigene Mutter (87) bei Düns

Am Mittwochabend hat ein 56-jähriger Mann aus Düns in Österreich seine eigene Mutter mit dem Traktor überrollt. Die 87-jährige Frau starb noch an der Unfallstelle. Wie die Polizei berichtet, wollte der 56-Jährige mit seinem Traktor und einem angehängten Heuladewagen rückwärts vom Stallgebäude in eine angrenzende Wiese fahren, um dort Heu aufzunehmen. Der Landwirt bemerkte nicht, dass seine 87-jährige Mutter auf der Wiese war. Die Frau wurde vom hinteren rechten Reifen des Traktors überrollt....

  • 28.08.20
Artenreiche Wegränder erfreuen nicht nur das Auge. Sie sind ein echter Gewinn für die Artenvielfalt – bei der Pflege fordert der BN Verbesserungen, wie später Schnitt und insektenschonende Mähtechnik.
674×

Gemischte Bilanz
Noch längst nicht gerettet: Insektensterben und Artenvielfalt

Durch das Volksbegehren haben die Themen Insektensterben und Artenvielfalt im ganzen Landkreis mehr Aufmerksamkeit bekommen. So bilanziert es Helmut Scharpf, Kreisvorsitzender des Bund Naturschutz (BN) Unterallgäu in einer Pressemitteilung. Ein Projekt "Jeder Quadratmeter zählt" habe viele Menschen motiviert, mehr für den Schutz der heimischen Tier- und Pflanzenwelt zu unternehmen. Der Landschaftspflegeverband habe demnach viele Flächen extensiviert (geringerer Eingriff in die Bewirtschaftung)...

  • Memmingen
  • 06.08.20
Unfall durch seitlichen Zusammenprall (Symbolbild).
1.434×

Glück gehabt
Gartenzaun stoppt Unfallauto: Zusammenstoß zwischen Siebers und Weiler

Am Dienstagvormittag hat es auf der Straße zwischen Siebers und Weiler einen Zusammenprall zwischen zwei Autos gegeben. Das teilt die Polizei mit. Das Auto des Unfallverursachers kam erst 80 Meter weiter an einem Gartenzaun zum Stehen.  Ein 52-jähriger Mann war dabei ein Fahrzeug zu überholen, als genau in dem Moment ein 51-jähriger Mann auf gleicher Höhe fuhr. Der 52-jährige Autofahrer rammte beim Überholen den anderen Autofahrer und fuhr ihm dann seitlich in das Auto. Nach dem Aufprall kamen...

  • Weiler-Simmerberg
  • 05.08.20
Symbolbild Feuerwehr
898×

Einsatz
Feuerwehr Roßhaupten verhindert Waldbrand

Am Dienstagnachmittag fing ein Misthaufen am Wasacher Moos auf Grund der Trockenheit und Hitze Feuer. Durch den Wind sprang das Feuer auf eine angrenzende Wiese über. Bevor das Feuer den Wald erreichte, konnte die Feuerwehr den Brand stoppen. Wegen der örtlichen Lage wurden Güllefässer zur weiteren Bewässerung der Fläche hinzugezogen, um einen erneuten Brandausbruch zu verhindern. Die Feuerwehr Roßhaupten war mit 25 Angehörigen vor Ort. Ob ein Fremdschaden entstanden ist, ist bislang nicht...

  • Roßhaupten
  • 08.04.20
Vermutlich ein Flugzeugteil, das auf einer Wiese bei Wiedergeltingen lag.
7.774× 2 8 Bilder

Kurioser Fund
Vermutlich von einer Windkraft-Anlage: Peter Miller (60) aus Wiedergeltingen findet großes Metallteil vor seinem Haus

+++Update 05.12.2019, 11:00 Uhr+++ Bei dem Metallteil handelt es sich offenbar nicht um ein Flugzeugteil, sondern um ein Teil einer Windkraftanlage. Metallteil auf Wiedergeltinger Wiese: Nicht von Flugzeug, sondern von Mini-Windkraftanlage Bezugsmeldung: Zuerst hat Peter Miller aus Wiedergeltingen gedacht, auf der Wiese vor seinem Haus würde eine Plastiktüte liegen. Stattdessen war es ein 70 Zentimeter langes und knapp 500 Gramm schweres Metallteil. Millers nächster Gedanke: von einem Traktor?...

  • Wiedergeltingen
  • 04.12.19
Der Baucontainer steht bereits: Auf einer Wiese zwischen den Westallgäuer Orten Gestratz und Grünenbach soll ein 6,4 Hektar großes Gewerbegebiet entstehen. Der Bund Naturschutz klagt dagegen. Über den Winter werden die Arbeiten wohl erst mal ruhen.
1.062×

Flächenverbrauch
Bund Naturschutz klagt gegen Westallgäuer Gewerbegebiet auf der grünen Wiese

Im Westallgäu bahnt sich ein Rechtsstreit mit großer Tragweite für ganz Bayern an. Die Frage dreht sich darum, wann ein Gewerbegebiet in der freien Landschaft gebaut werden darf und wann nicht. Zum konkreten Fall: Zwischen den Orten Gestratz und Grünenbach soll auf einer Fläche von 6,4 Hektar ein sogenanntes interkommunales Gewerbegebiet entstehen. Dafür haben sich die Gemeinden Röthenbach, Grünenbach, Maierhöfen und Gestratz zusammengeschlossen und einen Zweckverband gegründet. Das Bauvorhaben...

  • Gestratz
  • 18.10.19
Symbolbild.
13.603×

Stimmen gehört
Mann (32) sitzt nackt und mit eigenen Exkrementen beschmiert in Marktoberdorfer Wiese

Nackt und mit seinen eigenen Exkrementen beschmiert, fanden Polizisten am Sonntag einen Mann in Marktoberdorf vor. Der 32-Jährige saß in einer Wiese.  Am Samstagabend ging bei der Polizei die Meldung ein, dass ein paar junge Leute in einem Waldstück bei Oberthingau Rauschgift konsumieren würden. Eine 18-Jährige und ein 32-Jähriger verhielten sich bei der anschließenden Kontrolle zwar auffällig, für einen Betäubungsmittelkonsum gab es allerdings zunächst keine Hinweise. Nach der Überprüfung...

  • Marktoberdorf
  • 02.09.19
Stefan Pscherer vom Landschaftspflegeverband Oberallgäu-Kempten erklärt in Betzigau regionalen Bauhofmitarbeitern, wie sie die Grünflächen in ihren Gemeinden nach dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ am besten nutzen.
4.396×

Artenvielfalt
Warum der Bauhof in Betzigau Blumen mäht

Die Empörung ist groß: Schon wieder mäht der Bauhof die schöne Blumenwiese – und nimmt damit Bienen und anderen Insekten ihren Lebensraum und ihre Futterquelle, schimpfen manchmal Bürger. In Zeiten nach dem Volksbegehren „Rettet die Bienen“ für viele ein Unding. Aber: „Den Leuten fehlt es oft am Grundverständnis“, sagte Bernd Brunner, Kreisfachberater für Gartenbau. Er ist einer der fünf Fachleute in der Grünpflege, die jüngst Vertreter regionaler Bauhöfe in Betzigau informierten, wie sie sich...

  • Betzigau
  • 17.07.19
Symbolbild
1.047×

Zeugenaufruf
"Krähenfüße" bei Kammlach ausgelegt

Am Samstagnachmittag wurden durch einen Spaziergänger bei einer Wassertretanlage zwischen Oberkammlach und Höllberg im Gras mehrere, zu so genannten „Krähenfüßen“ zusammengebaute, Nagelkonstruktionen aufgefunden. Verletzt wurde bislang nach Erkenntnissen der Polizei niemand. Die Polizeiinspektion Mindelheim führt dazu Ermittlungen und bittet um sachdienliche Hinweise zum Täter unter Tel.Nr. 08261/7685-0.

  • Kammlach
  • 23.06.19
Anschauungsobjekt mitten in der Stadt: An der Markgrafenstraße im Haken gedeiht eine Allgäuer Wiese.
2.966×

Natur
Allgäuer Blühwiesen mitten in Kaufbeuren – Christoph Greifenhagen zeigt, wie’s geht

Das Summen der Bienen wird leiser. Viele andere Insekten verstummen ebenfalls. Das große Sterben der kleinen Tiere geht unvermindert weiter. Was jeder Einzelne tun kann, um neue Lebensräume für Biene und Co. zu schaffen, hat Dr. Christoph Greifenhagen (85) am Wochenende demonstriert. Der Internist setzt sich seit Jahrzehnten für die Artenvielfalt ein. Zahlreiche Interessierte folgten seinem Aufruf zum „Wiesentag“ im Zuge der Aktion „Bayern-Tour Natur“, um sich darüber zu informieren, wie eine...

  • Kaufbeuren
  • 10.06.19
Schlägerei (Symbolbild)
2.654×

Streit
Schlägerei auf der Schwabenwiese in Mindelheim

Am Abend des 16.05.2019 führten eine junge Frau und ein junger Mann „Testfahrten“ mit ihren Pkw auf der Schwabenwiese in Mindelheim durch und filmten sich dabei gegenseitig. Ein 20-jähriger Freund der beiden beobachtete die Szenen. Einem 40-jährigen Dritten gefiel dies offensichtlich nicht. Er ging auf die drei zu und es kam zu einem Streitgespräch. Anschließend daran kam es zu einer gegenseitigen Körperverletzung zwischen dem 40-Jährigen und dem 20-Jährigen. Dieser musste schließlich mit einem...

  • Mindelheim
  • 17.05.19
Die Blumenwiese vor dem Landratsamt Unterallgäu wird erweitert.
599×

Bienen
Landratsamt Unterallgäu macht es vor: Eine Blumenwiese für den Artenschutz

Das Landratsamt Unterallgäu macht es vor: Die Blumenwiese vor dem Amt in Mindelheim wurde vergrößert. Bienen und andere Insekten sollen dort in Zukunft noch mehr Nahrung finden. 2013 wurde die Wiese erstmals angelegt und nun zusammen von der Unteren Naturschutzbehörde und dem Landschaftspflegeverband Unterallgäu (LPV) erweitert. Durch das Volksbegehren "Rettet die Bienen" und die Schülerproteste "Fridays for Future" ist der Artenschutz noch einmal mehr bei den Allgäuern angekommen. Was jeder...

  • Mindelheim
  • 23.04.19
Braunkehlchen
386× 2 Bilder

Umwelt
Wiesenbrüterprogramm in Lamerdingen zeigt Wirkung

Insekten sind für viele Menschen nur lästige Plagegeister. Doch seitdem die kleinen Tiere in Massen sterben, bekommen Menschen eine Ahnung, dass ein geschädigtes Umfeld die eigene Lebensqualität beeinträchtigt. Auch deshalb hat das Bundesumweltministerium die Eckpunkte für ein Aktionsprogramm vorgestellt. In der Gemeinde Lamerdingen wurde bereits voriges Jahr ein Wiesenbrüterprogramm begonnen: „Nördlich von Dillishausen besteht ein großer Wiesenkomplex, der einen einzigartigen...

  • Buchloe
  • 18.07.18
Der Kiosk am Weißensee.
1.686×

Streit
Vor dem Bürgerentscheid in Füssen: Heftiger Schlagabtausch am Weißensee

Soll das bisherige Kiosk-Areal am Weißensee erhalten bleiben oder wird der Weg für den Neubau eines Bistros auf der Liegewiese frei gemacht? Darüber entscheiden die Füssener am 22. Juli. Am Mittwochabend trafen die Vertreter beider denkbaren Lösungen aufeinander: Höhnisches Gelächter, heftige Verbalattacken gegen Vertreter der Stadt und des Kommunalparlaments – bei einem Infoabend zum Ratsbegehren für den Neubau eines Bistros am Weißensee schlugen die Wellen zeitweise hoch. Den Argumenten der...

  • Füssen
  • 12.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ