Whatsapp

Beiträge zum Thema Whatsapp

Wieder waren Betrüger mit WhatsApp-Nachrichten erfolgreich. (Symbolbild)
1.635×

Polizei warnt
WhatsApp-Betrüger wieder erfolgreich: Opfer überweisen Tausende Euro

In den vergangenen Tagen wurden wieder mehrere Personen im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West Opfer einer Betrugsmasche. Am Donnerstag wurde eine 54-Jährige aus dem Oberallgäu von einem Betrüger via WhatsApp kontaktiert. Die unbekannte Person gab sich als ihre Tochter aus. Sie überzeugte die Frau, dass das Handy der Tochter verloren wurde, weswegen sie unter der neuen Nummer zu erreichen ist. Die 54-Jährige beglich zwei Rechungen und wurde damit um etwa 4.000 Euro betrogen.  Auch...

  • Wiggensbach
  • 20.05.22
2:46

Unbekannte WhatsApp-Kontakte
WhatsApp-Scam: Polizeivideo zeigt, wie schnell man Opfer fieser Betrüger wird

Die Tochter steckt in einem Engpass und benötigt kurzfristig finanzielle Hilfe bei offenen Rechnungen? Der Enkel hatte einen Verkehrsunfall, sitzt in Haft und braucht dringend Geld für die Kaution? Beide Fälle sind für alle Beteiligten unangenehm, können aber in der Realität schon einmal vorkommen. Angehörige helfen in solchen Situationen oft bereitwillig aus - wenn es die eigene Finanzsituation erlaubt. Ohne näher nachzufragen, überweisen sie Geldbeträge - meist im (unauffälligen)...

  • 19.04.22
Anrufbetrüger haben in Oberstdorf, Krumbach und Senden Beute gemacht. (Symbolbild)
1.517×

Callcenter-Betrug
Anrufbetrüger machen Beute in Senden, Krumbach und Oberstdorf

Anrufbetrüger erbeuteten in Oberstdorf mehrere tausend Euro bei einer 58-Jährigen. Die Frau wurde laut Polizei am Montagabend über den Messenger-Dienst WhatsApp unter einer unbekannten Nummer kontaktiert. Der Verfasser der Nachricht gab sich als Sohn der Geschädigten aus und verlangte finanzielle Unterstützung bei der Bezahlung von Rechnungen, da sein Handy angeblich kaputt gegangen sei. Um "ihrem Sohn" zu helfen, überwies die 58-Jährige Geldbeträge auf zwei verschiedene Konten. Nach der...

  • Oberstdorf
  • 29.03.22
Am Mittwoch waren Trickbetrüger in Oberstdorf bei einem 73-jährigen Mann erfolgreich.  (Symbolbild)
1.153×

Nach Whatsapp-Nachricht
Enkeltrick - Oberstdorfer (73) überweist 3.000 Euro an vermeintliche Tochter

Am Mittwoch waren Trickbetrüger in Oberstdorf bei einem 73-jährigen Mann erfolgreich. Durch eine Whatsapp-Nachricht seiner vermeintlichen Tochter überwies der Mann 3.000 Euro auf ein fremdes Konto. Seine "Tochter" sei in einer finanziellen Notlage gewesen. Erst als die Betrüger eine noch höhere Summe forderten, wurde der Mann stutzig und der Schwindel flog auf. Die Oberstdorfer Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie gehen die Täter vor?Der so genannte Enkeltrick ist eine besonders...

  • Oberstdorf
  • 10.03.22
175× 1

Thementag
Achtung: Telefonbetrüger - die gängigsten Maschen

Zuerst eine Kurzübersicht mit den wichtigsten Präventionshinweisen über alle gängigen Maschen, die die Polizei dem Bereich der sogenannten „Callcenterbetrüge“ zuordnen: Betrug? Nicht mit mir!Ein Callcenterbetrug kann jeden treffen. Wenn Sie die Maschen der Betrüger kennen, schützen Sie sich und Ihre Bekannten! Falsche Polizeibeamte„Wir haben Einbrecher festgenommen!“ Die gute Nachricht eines vermeintlichen Polizisten geht einher mit der Warnung, dass noch Teile der Bande auf freiem Fuß sind,...

  • Kempten
  • 09.03.22
Aktuell ist ein Video im Umlauf, das zwei nackte Männer in Mindelheim zeigt. (Symbolbild)
8.347× 2

War es eine Wette?
Nackt im Mindelheimer Marienbrunnen: Dieses Video kursiert aktuell auf WhatsApp

Die Mindelheimer Polizei wurde auf ein Video, das gerade auf WhatsApp kursiert, aufmerksam gemacht. Darauf sind zwei nackte Männer zu sehen, die offenbar nachts aus dem Marienbrunnen springen und in die Steinstraße laufen. Die Polizei vermutet dahinter eine Wette oder einen Scherz bei einem Junggesellenabend. Die Männer haben sich durch die Aktion nicht strafbar gemacht. Der Filmer könnte möglicherweise ein Vergehen nach dem Kunsturhebergesetz begangen haben. Demnach ist das Verbreiten und...

  • Mindelheim
  • 30.09.21
Smartphone (Symbolbild)
6.961×

In Ohnmacht gefallen
WhatsApp rettet Radfahrerin (23) aus Notsituation bei Lauben im Unterallgäu

Eine 23-jährige Radfahrerin hat sich am Freitagnachmittag mithilfe ihres Handy selbst aus einer Notsituation bei Frickenhausen gerettet. Laut Polizei stürzte die junge Frau in einem abgelegenen Waldgebiet und fiel in Ohnmacht. Als sie wieder bei Bewusstsein war, verständigte die 23-Jährige eine Freundin und teilte ihren Standort über den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp mit. Rettungskräfte fanden die junge Frau deshalb ohne lange Suche in einem abschüssigen Gelände. Die 23-Jährige kam...

  • Lauben im Unterallgäu
  • 22.08.20
Eine in sozialen Medien geteilte Meldung sorgte für Verunsicherung bei Ostallgäuer Eltern.
2.371×

Soziale Medien
Verdächtiges Ansprechen von Kindern: Warnmeldung bei Facebook und WhatsApp verunsichert Ostallgäuer Eltern

In Böbing bei Schongau sollen Kinder von einer verdächtigen Person angesprochen worden sein. Eine Nachricht darüber wurde bei Facebook sowie in einer Sprachnachricht per WhatsApp weitergeleitet. Wie die Polizei mitteilt, geht daraus aber nicht hervor, wann oder wo der Vorfall stattgefunden haben soll. Der Polizeiinspektion Schongau wurde ein Fall von verdächtigem Ansprechen von Kindern am Mittwoch, 13. Februar 2019, gemeldet. Die Warnmeldungen über die sozialen Medien sorgten für Verunsicherung...

  • Füssen
  • 14.02.19
31×

Internet
Todesdrohung per WhatsApp: Ketten-Nachrichten auch im Allgäu verbreitet

Eine neue Art der Kettenbriefe sind computeranimierte Sprachnachrichten, die über WhatsApp von unbekannten Tätern verbreitet werden. In Pfronten wendete sich eine 46-jährige Mutter mit ihrer 11-jährigen Tochter an die Polizei. Die Schülerin erhielt eine Audiobotschaft in der massive Drohungen ausgesprochen werden. In der Nachricht drohte eine Computerstimme, dass die Nutzerin des Mobiltelefons umgebracht werde, wenn sie die Audio-Nachricht nicht innerhalb von 20 Minuten an 20 andere Personen...

  • Füssen
  • 17.09.16
80×

Gerüchte
Die Macht der Internetlügen: Sprachnachricht über angebliche Entführung sorgt für Aufregung in Kempten

Die Falschmeldung kommt per Chatdienst und Sprachnachricht aufs Handy, binnen Sekunden wussten am Dienstagabend viele Kemptener über den angeblichen Entführungsversuch vor einem Discounter Bescheid. Allerdings: Den Fall hat es nicht gegeben. Die zigfach verschickte Sprachnachricht, in der eine Frau vor dem Täter warnt, ist falsch, . Eine 28-Jährige hat die Nachricht aufgenommen und an Bekannte verschickt – in gutem Glauben, wie sie selbst sagt. Als das ganze Ausmaß des Problems sichtbar...

  • Kempten
  • 08.09.16
88×

WhatsApp-Sprachnachricht
Falschmeldung zu versuchter Entführung in Kempten: Urheberin des Tons ermittelt

Bei der Kemptener Polizei meldete sich zwischenzeitlich die Urherberin einer Tonnachricht, die vielfach über WhatsApp verbreitet wurde. Darin warnte die Frau vor einer versuchten Entführung; den geschilderten Vorfall gab es aber nicht. Insbesondere gestern und heute wurden , die von Unzähligen weitergeleitet worden war. Dies führte dazu, dass sich tatsächlich besorgte Personen bei der Polizei meldeten und sich nach der Richtigkeit des Inhalts erkundigten, bei dem es sich aber um eine...

  • Kempten
  • 07.09.16
51×

Hoax
Falschmeldung über angeblichen Entführungsversuch beschäftigt Polizei in Kempten

Derzeit wird die Polizei im Allgäu mit einer Falschmeldung konfrontiert, die vielfach ungeprüft via WhatsApp-Nachricht weitergeleitet wird. In dieser Ton-Nachricht wird von einer jungen Frau vor einem Entführungsversuch gewarnt, bei dem ein männlicher Täter die Maske einer alten Frau tragen soll. Bei einem Discounter in der Kemptener Bleicherstraße trat der Unbekannte angeblich auf und schaffte es, in den Wagen einer jungen Fahranfängerin zu gelangen. Die falsche Seniorin bat um...

  • Kempten
  • 06.09.16
79×

Polizei
Oben-ohne-Foto von Mitschülerin über WhatsApp verbreitet: Buchloer (15) erhält Anzeige

Über eine Schule wurde der Polizei bekannt, dass in Schülerkreisen über eine WhatsApp-Gruppe derzeit ein Oben-ohne-Foto einer 15-jährigen Mitschülerin kursiert. Das Mädchen hatte sich selbst, ohne den Kopf zu erkennen, fotografiert und dieses Foto ihrem Freund geschickt. Dessen Spezl, ein ebenfalls 15-jähriger Buchloer, schickte das Bild dann an andere Mitschüler weiter. Dieses unbefugte Weiterversenden von privaten Aufnahmen ist nicht nur moralisch verwerflich, sondern stellt auch eine...

  • Buchloe
  • 15.12.14
20×

Festnahme
Mutmaßliche Bedrohungslage über WhatsApp beschäftigt Füssener Polizei

Mehrere WhatsApp Nachrichten lösten am Freitagspätnachmittag einen größeren Einsatz der Polizei aus, der bis tief in die Nacht andauerte. Gegen 18:30 Uhr erschien ein Mann auf der Füssener Polizeiinspektion und teilte mit, dass ihm seine Ex-Freundin kürzlich Nachrichten geschickt habe, wonach sie Angst vor ihrem neuen Freund habe. Aufgrund weiterer Nachrichten der 24-Jährigen, die der Mitteiler im Verlauf des Abends erhielt, musste davon ausgegangen werden, dass der Mann über mehrere...

  • Füssen
  • 15.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ