Alles zum Thema Wetter

Beiträge zum Thema Wetter

Lokales
Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt in Kaufbeuren

Advent
Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt in Kaufbeuren trotzt Wind und Wetter

So ein Wetter hatten die Veranstalter des Mittelalterlichen Weihnachtsmarktes in Kaufbeuren in zehn Jahren noch nicht erlebt: Bei der elften Veranstaltung am vergangenen Wochenende wirbelten Sturm und Regen einiges durcheinander. Doch die Veranstalter ließen sich die Laune nicht verderben. Sie verlagerten manch gefährdeten Händlerstand unter Dach oder in den Anbau des Cafés beim Fünfknopfturm. Am Sonntagmittag bauten sie vom Wind verwehte Planen wieder auf, trockneten das Rittergelände mit...

  • Kaufbeuren und Region
  • 09.12.18
  • 395× gelesen
Rundschau
Wintersportler müssen sich gedulden. Wie hier in Oberjoch (Oberallgäu) fehlt es überall an Schnee. Aber für kommendes Wochenende und die Tage danach machen die Meteorologen Hoffnung: Es soll kälter werden und in den Bergen, später sogar bis in die Täler, schneien.

Skisaison
Im Allgäu sind noch keine Pisten in Betrieb

Die Bergbahnen Oberstdorf/Kleinwalsertal haben den für kommendes Wochenende geplanten Start in die Skisaison verschoben. Ursprünglich hätten im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand ab Freitag, 7. Dezember, die Lifte laufen sollen. Doch es liegt noch zu wenig Schnee. Auch der geplante Start am Nebelhorn ist um eine Woche auf den 15. Dezember verschoben worden.  Wo kann man überhaupt schon Wintersport betreiben? Derzeit haben im Allgäu noch keine Skigebiete geöffnet. Und das wird wohl auch am...

  • Kempten (Allgäu)
  • 06.12.18
  • 1.422× gelesen
Lokales
Die Krebse, die derzeit an den trockenen Kiesbänken des Rottachspeichers zu finden sind, schaffen es aus eigener Kraft zurück ins Wasser. Für Muscheln gilt das nicht, erklärte Wasserwirtschaftsamtsleiter Karl Schindele (rechts) den Grünen-Politikern Thomas Gehring und Erna-Kathrein Groll bei einem Besuch vor Ort.

Wetter
Wasserspiegel des Rottachspeichers liegt derzeit 4,5 Meter niedriger als üblich

Wo im Sommer Kinder planschen, liegt jetzt trockener Sand und Kies. Bis zum Wasser sind es von hier 30 Meter, und selbst dort fließt nur ein Rinnsal. Der Wasserspiegel des Rottachspeichers liegt derzeit 4,5 Meter niedriger als üblich. Das macht einerseits den Muscheln im See Probleme. „Die extreme Trockenheit in diesem Jahr – das ist genau das, was als Klimawandel beschrieben wird“, sagt Karl Schindele, Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Kempten. Er berichtete über die aktuelle Situation vor...

  • Kempten (Allgäu)
  • 03.12.18
  • 3.172× gelesen
Rundschau
Vom Rottachsee im Oberallgäu werden pro Sekunde drei Kubikmeter Wasser in die Iller abgegeben, um das extreme Niedrigwasser von Iller und Donau zu mildern. Deswegen sinkt der Seepegel derzeit pro Tag um 17 Zentimeter. Es trocknen immer größere Flächen aus.

Trockenheit
Wasser wird im Allgäu immer knapper

Grundwasserpegel auf Rekord-Tiefstständen, Trinkwasserknappheit in Kommunen und ausgetrocknete Bachbetten: Die Trockenheit in der Region nimmt kein Ende. Seit Februar hat es laut Deutschem Wetterdienst beispielsweise in Kempten 40 Prozent weniger als im langjährigen Schnitt geregnet. Gleichzeitig war es deutlich wärmer als üblich. Um das alles auszugleichen, müsse es längere Zeit flächendeckend regnen, sagt der Chef des Wasserwirtschaftsamtes in Kempten, Karl Schindele. Doch...

  • Kempten (Allgäu)
  • 09.11.18
  • 1.944× gelesen
Rundschau
Die Kirnach bei Unterthingau liegt teilweise trocken.

Trockenheit
Lage der Allgäuer Gewässer verschärft sich - Grundwasserpegel niedrig

Die erneute Trockenheit führt wieder zu Problemen im Allgäu. Nach Aussage des Wasserwirtschaftsamtes Kempten führen viele Flüsse und Bäche aktuell sehr wenig Wasser. Besonders deutlich wird das derzeit an der Kirnach bei Unterthingau: Hier liegen Teile des Flußbettes nahezu komplett trocken.  Niedrige Pegel werden allerdings auch von der Iller bei Kempten und der Donau bei Ulm gemeldet. In Ulm hat die Donau einen Wasserstand erreicht, der das zuständige Wasserwirtschaftsamt dazu...

  • Kempten (Allgäu)
  • 18.10.18
  • 5.498× gelesen
Rundschau
Oktober 2018: Experten gehen davon aus, dass der kleine Ferner bald verschwunden ist.

Klimawandel
Experten: Letzter Allgäuer Gletscher in drei Jahren verschwunden

Es ist so etwas wie der – vielleicht letzte – Besuch am Sterbebett: Drei bis fünf Stunden dauert der Weg von Holzgau im Lechtal oder von Oberstdorf über die Kemptner Hütte zur so genannten „Schwarzen Milz“. Das ist der letzte kleine Gletscher unterhalb der Mädelegabel und der Hochfrottspitze in den Allgäuer Alpen, der in wenigen Jahren verschwunden sein wird. Hier, auf etwa 2.400 Metern Höhe am Allgäuer Hauptkamm, rinnt unaufhörlich das Wasser vom abtauenden Gletscher hinunter und sammelt...

  • Oberstdorf und Region
  • 18.10.18
  • 2.559× gelesen
Lokales
Der Weg zum Riedberger Horn ist an vielen Stellen ausgewaschen. Nach einer Begehung von Vertretern der Gemeinden, dem Naturpark und der Alpwirtschaft wird er jetzt hergerichtet und renaturiert.

Erosion
Weg zum Riedberger Horn wird saniert

Wer sich dieser Tage auf den Weg zum derzeit wohl bekanntesten Gipfel des Allgäus macht, wird schnell feststellen, dass es sich bei dem Aufstieg nicht mehr um einen romantischen Bergpfad handelt. Deshalb wird der Weg zum Riedberger Horn instandgesetzt. „Das ist auch dringend notwendig“, sagt Rolf Eberhardt, Geschäftsführer des Naturparks Nagelfluhkette. Nach einer gemeinsamen Besichtigung der Vertreter von den Gemeinden, dem Naturpark und der Alpwirtschaft ist nun mit der Wegesanierung...

  • Oberstdorf und Region
  • 11.10.18
  • 3.386× gelesen
Lokales
Hochwasser 2010: Die Kirnach trat über die Ufer

Konzept
Hochwasserschutz: Aitrang sucht nach einer Lösung

Das Interesse der Aitranger am Hochwasserschutzkonzept der Gemeinde war groß. Bürgermeister Jürgen Schweikart und Thomas Konter vom Ingenieurbüro Mooser stellten es in einer außerordentlichen Bürgerversammlung vor. Engagiert diskutierten die zahlreichen Besucher anschließend mit beiden. Im Bereich der Gemeinde Aitrang ist die Kirnach als Gewässer III. Ordnung eingestuft. Damit ist die Gemeinde für ihre Pflege und auch den Hochwasserschutz zuständig. Dieser sei zum Schutz der Bebauung in der...

  • Marktoberdorf und Region
  • 25.09.18
  • 474× gelesen
Polizei
Unwetter im Allgäu

Unwetter
Sturm und Gewitter im Allgäu: Eine Person verletzt

In Lindau ist am Sonntagabend ein Mann durch einen herabfallenden Ast am Bein verletzt worden. Er musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Weitere Verletzte gab es durch das Unwetter am Sonntagabend nicht, so die Polizei.  Insgesamt gingen bei der Polizei rund 100 Anrufe wegen des Unwetters ein. Größtenteils handelte es sich dabei um umgestürzte Bäume oder abgebrochene Äste. Auch Bauzäune und Baustellenabsperrungen stürzten um und ragten in die Fahrbahn. Weiter meldeten Passanten eine...

  • Kempten (Allgäu)
  • 24.09.18
  • 7.735× gelesen
Wirtschaft
Symbolbild.

Ernte
Die Ernte rund um Buchloe fällt unterschiedlich aus

Nur spärliche Reste der Maisfelder stehen noch, ansonsten ist die Ernte eingefahren. Lediglich beim Weizen gab es durch die Hitze massive Einbrüche, die Einfuhr der Gerste war aber in Ordnung. Dagegen ist die Situation beim Gras und Mais ambivalent: Das lag zum Teil daran, dass mehr Regen im Osten Buchloes als im Westen fiel, hat Helmut Miederer, Obmann des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) Buchloe, festgestellt. „Der Maisertrag war zwar gut, aber die Qualität schlecht“, erklärt...

  • Buchloe und Region
  • 17.09.18
  • 278× gelesen
Lokales
Erlebnisbad Neugablonz: Rutsche

Weiterhin Badewetter: Kaufbeurer Freibäder bleiben bis 23. September geöffnet

Zum zweiten Mal verlängert die Stadt Kaufbeuren die Öffnung der Freibäder in Kaufbeuren und Neugablonz. Allein in den letzten Tagen sind über 1.000 Menschen in die Freibäder geströmt. Das Wetter soll weiterhin sommerlich bleiben, also fiel jetzt die Entscheidung: Die Freibäder bleiben auf bis Sonntag, 23. September. Danach ist erstmal eine Woche lang nichts mit Schwimmen und Baden: Vom 24. bis 28. September ist das Kaufbeurer Hallenbad wegen Umbauarbeiten geschlossen. Erfolgreiche...

  • Kaufbeuren und Region
  • 13.09.18
  • 496× gelesen
Rundschau
Aufatmen: Regen und niedrigere Temperaturen lassen die Pegel der Allgäuer Gewässer wieder steigen.

Flüsse und Seen
Situation vorerst entschärft: Pegel der Allgäuer Gewässer steigen wieder

Die Hitzewelle der letzten Wochen hat sich massiv auf die Seen, Flüsse und Bäche im Allgäu ausgewirkt. Experten befürchteten ein großes Fischsterben in der Region, einige Bäche lagen beinahe trocken und die Iller musste mit Wasser aus dem Rottachspeicher gespeist werden. Jetzt aber bringt das kühle und regnerische Wetter endlich die langersehnte Entspannung - zumindest vorerst. Nach Angaben des Wasserwirtschaftsamtes (WWA) Kempten steigen die Wasserstände der Allgäuer Gewässer aktuell...

  • Kempten (Allgäu)
  • 31.08.18
  • 918× gelesen
Rundschau
Neuschnee auf dem Nebelhorn

Wetter
Im Video: Temperatursturz sorgt für Neuschnee in den Allgäuer Bergen

Wochenlange Hitze, Trockenheit und jetzt der Temperatursturz: In den Allgäuer Bergen ist am Wochenende der erste Neuschnee gefallen. Wie in unserem Video vom Nebelhorn zu sehen, müssen sich Bergwanderer wieder auf die niedrigen Temperaturen einstellen. Trotz nächtlicher Schneefälle: Im Laufe des Tages zieht das Wetter meist wieder auf.   Auch in den nächsten Nächten sind in den Bergen Minustemperaturen möglich. Im restlichen Allgäu liegen die Temperaturen am Montag zwischen 6 und maximal...

  • Oberstdorf und Region
  • 26.08.18
  • 40.904× gelesen
Sport
Wegen des Wetters wird die Boccia-Stadtmeisterschaft in Memmingen verschoben.

Veranstaltung
Memmingen: Boccia-Stadtmeisterschaft wird verschoben

Die für Samstag vorgesehene 14. Boccia-Stadtmeisterschaft wird wetterbedingt um eine Woche verschoben. Das haben die Veranstalter von den „Bocciafreunden Pallino Memmingen“ mitgeteilt. Neuer Termin ist nun Samstag, 1. September, ab 9:30 Uhr auf der Anlage von Pallino Memmingen im Stadion an der Bodenseestraße.

  • Memmingen und Region
  • 24.08.18
  • 132× gelesen
Lokales
Kreisobmann Martin Schorer vom Bayerischen Bauernverband ist mit der bisherigen Ernte voll und ganz zufrieden. Auch der Weizen lässt nach seinen Worten sehr gute Erträge erwarten.

Wetter
Unterallgäuer Bauern freuen sich über tolle Ernte

Im Gegensatz zu Nord- und Ostdeutschland hat das Unterallgäu bisher eine positive Erntebilanz aufzuweisen. Fehlendes Wasser macht sich mittlerweile aber auch hierzulande immer stärker bemerkbar: Vor allem auf den Wiesen wächst derzeit nichts. Die subtropische Pflanze Mais war bereits im Juli einen ganzen Meter höher als normal: Laut Kreisobmann Martin Schorer vom Bayerischen Bauernverband ist in diesem Jahr in der Natur alles um zwei bis drei Wochen früher dran, mit besten Ernteaussichten...

  • Memmingen und Region
  • 08.08.18
  • 705× gelesen
Lokales
Nicht nur uns Menschen - auch den Tieren wird es bei diesem Wetter ganz schön heiß.

Hitze
Kaufbeurer Tierärztin gibt Tipps, wie Vierbeiner die Hundstage gut überstehen

Was für eine Affenhitze! Nicht nur viele Menschen fühlen sich momentan weniger leistungsfähig als sonst, auch Tieren macht das Sommerwetter nicht nur Spaß, sondern ziemlich zu schaffen. Dass man Haustiere im Sommer nicht im Auto lassen soll, versteht sich von selbst. Darauf weist auch die Kaufbeurer Tierärztin Andrea Restle hin. Sinnvoll könne es sein, den Gassi-Geh-Rhythmus zu verändern, also früh am Morgen und spät am Abend mit dem Hund raus zu gehen, wenn es noch nicht, beziehungsweise nicht...

  • Kaufbeuren und Region
  • 02.08.18
  • 873× gelesen
Lokales
Der Kaiserweiher im Kaufbeurer Westen ist ein Regenrückhaltebecken, dient aber auch der Fischzucht.

Wetter
Trockenheit: Der Kreisfischereiverein Kaufbeuren schlägt Alarm

Die Sommerhitze fordert ihren Tribut. Auch die Tiere leiden mittlerweile unter der anhaltenden Trockenheit. Beispielhaft zeigt sich das am Kaiserweiher in Kaufbeuren, wo die Tiere laut dem Kreisfischereiverein Kaufbeuren mit dem sinkenden Wasserspiegel kämpfen. Vorsitzender Wolfgang Scheufler fürchtet dort ein qualvolles Fischsterben größeren Ausmaßes. Was Scheufler nun für nötig hält, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 27.07.2018. Die...

  • Kaufbeuren und Region
  • 26.07.18
  • 745× gelesen
Polizei

Feuerwehr
Mann (71) brennt in Bad Grönenbach Unkraut ab: Flammen schlagen auf Hecke über

Ein 71-jähriger Mann hat in Bad Grönenbach auf Höhe der Memminger Straße trotz der hohen Temperaturen am Mittwoch mit einem Brenner Unkraut an seiner Hofeinfahrt vernichtet. Da die Flammen auf eine angrenzende Hecke überschlugen, musste die Feuerwehr den betroffenen Bereich löschen und absägen. Der Mann muss nun mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige bei der Stadtverwaltung rechnen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass...

  • Memmingen und Region
  • 26.07.18
  • 594× gelesen
Lokales
Symbolbild Klimaveränderung

Konzept
Als erster Landkreis Bayerns bereitet sich das Ostallgäu auf den Klimawandel vor

Als erster Landkreis in Bayern hat das Ostallgäu ein Klimaanpassungskonzept in Auftrag gegeben, an dem auch die Stadt Kaufbeuren beteiligt ist. In einem Jahr soll ein Maßnahmenkatalog zeigen, wie sich der Landkreis und die kreisfreie Stadt wirkungsvoll gegen die Folgen des Klimawandels wappnen können. „Das ist ein Meilenstein für den Landkreis und eine eminent wichtige Weichenstellung. Wir wollen weiterhin Klimaschutz betreiben, um das Schlimmste zu verhindern. Gleichzeitig kommen wir nicht...

  • Marktoberdorf und Region
  • 23.07.18
  • 1.037× gelesen
Rundschau
Vögel leiden unter der Trockenheit. Deshalb empfiehlt der Landesbund für Vogelschutz, auf Terrassen, Balkonen und in Gärten Tränken als Trink- und Bademöglichkeit aufzustellen.

Wetter
Trockenheit im Allgäu: Seen- und Flusspegel liegen unter Durchschnitt

Trockenes Wetter und sommerliche Temperaturen haben dazu geführt, dass viele Flüsse Niedrigwasser führen. Noch gebe es aber keine ernsthaften Probleme, sagt der Chef des Wasserwirtschaftamtes in Kempten, Karl Schindele. Für die Bodenseeregion besteht eine Warnung vor großer Waldbrandgefahr (Stufe vier von fünf). Was Hitze und Trockenheit bewirkt haben: Flusspegel, Bäche und Flüsse in der Region sind zu Rinnsalen verkommen. Auch der Pegel des Bodensees liegt weit unter dem...

  • Kempten (Allgäu)
  • 20.07.18
  • 738× gelesen
Wirtschaft

Wetter
Ostallgäuer Bauern befürchten geringere Ernte

Das Wetter macht den Bauern des mittleren Landkreises große Sorgen. Starkregen einerseits und extreme Trockenheit auf der anderen Seite. Das hauptsächlich vorherrschende Grünland in der Region droht zu vertrocknen, wenn weiterhin wenig Regen fällt. Laut Thomas Kölbl, Kreisgeschäftsführer des Bayerischen Bauernverbandes sind etwa 60 Prozent der Ernte schon eingefahren. Entscheidend seien aber die folgenden Monate, meint Kölbl. „Wenn es weiterhin so trocken bleibt, droht das Grünland zu...

  • Marktoberdorf und Region
  • 09.07.18
  • 546× gelesen
Wirtschaft
David Dörfler vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren erklärt Andreas Schmid, welcher Boden langfristig mehr Ertrag bringt.

Landwirtschaft
Trockenperiode macht Ostallgäuer Bauern zu schaffen

Die pralle Sonne scheint auf die Äcker rund um Weicht. Das hatte zwar für die Teilnehmer der diesjährigen Erntepressefahrt des Bayerischen Bauernverbands (BBV ) Ostallgäu Vorteile – sie blieben trocken – aber unter genau dieser Trockenheit habe die Landwirtschaft leiden müssen. Einige Erträge fallen durch Hitze und Trockenheit voraussichtlich geringer aus als erwartet. Um das zu zeigen und über die Ernte zu sprechen, lud der Weichter Ortsobmann Andreas Schmid zu einer Tour durch seine Felder...

  • Buchloe und Region
  • 05.07.18
  • 487× gelesen
Lokales
Schäden am Tag nach dem Hochwasser in Kranzegg
18 Bilder

Bildergalerie
Kranzegg - Am Tag nach dem Hochwasser werden die Schäden deutlich sichtbar

Starkregen hatte am Dienstagnachmittag Teile des Rettenberger Ortsteils Kranzegg überflutet. Häuser wurden überschwemmt, Wege und Straßen weggespült. Besonders betroffen war das Gebiet am "Kammeregger Weg" an der Nordseite des Grünten. Am Tag nach dem Hochwasser werden die Schäden besonders deutlich. Drei Keller liefen voll, in einem Haus lief das Wasser durch die Terrassentür rein und auf der anderen Seite wieder raus. In Burgberg ist ein Alpweg an der Südostseite des Grünten massiv...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 13.06.18
  • 9.335× gelesen
Lokales
17 Bilder

Wetter
Starkregen führt zu Murenabgang im Kleinwalsertal

Am Dienstag im Zeitraum von 14:45 bis 15 Uhr gingen bei der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Feldkirch zahlreiche Alarme für die Feuerwehren im Kleinwalsertal ein. Starkregenfälle im Nordosten des Tales haben zu überschwemmten Kellern und Häusern geführt - besonders betroffen war der Ort Riezlern und der Talschluss in Baad. „Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt,“ berichtet Bürgermeister Andi Haid am Mittwoch bei einer Lagebesprechung der Einsatzkräfte. Ein Hangrutsch im...

  • Oberstdorf und Region
  • 13.06.18
  • 20.556× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018