Wertstoffhof

Beiträge zum Thema Wertstoffhof

Lokales
2 Bilder

Ottobeuren
28 Mitarbeiter erhalten Kündigung

Der Ottobeurer Wertstoffhof in der alten Klosterökonomie wird zum Jahresende aufgelöst. Mit dem neuen Gebäude, das der Landkreis derzeit südlich des landkreiseigenen Salzstadels an der Entlastungsstraße errichtet, kommen weitere Neuerungen. Der Landkreis Unterallgäu wird den neu gebauten Wertstoffhof ab Januar 2010 selbst betreiben, nachdem sich die Marktgemeinde zurückzieht. Das betrifft auch die Kompostieranlage in Hawangen. Die bisherigen 28 Mitarbeiter haben nach Angaben von Bürgermeister...

  • Kempten
  • 21.10.09
  • 111× gelesen
Lokales
2 Bilder

Kaufbeuren | fro
Container zum Teil nur halbseitig nutzbar

Mit der Aufstellung der Wertstoffcontainer in ist ein AZ-Leser unzufrieden. So seien die Container in der Ganghoferstraße nur von einer Seite aus zu befüllen, da sie mit der Rückseite direkt an einem Gebüsch stehen. Auch in Hirschzell gebe es ein ähnliches Problem. «Dies führt dazu, dass die Wertstoffcontainer relativ früh wieder voll sind und eine unkontrollierte Verschmutzung der Wertstoffinsel die Folge ist», so der Leser weiter.

  • Kempten
  • 23.12.08
  • 11× gelesen
Lokales

Der Wertstoffhof hat einen Namen

Von Daniela Löcherer | Kaufbeuren «Kartonagen bitte hier in diesen Container.» Jochen Müller erklärt dem Kunden auf dem Wertstoffhof an der Liegnitzer Straße aber nicht nur, wo er hin muss, er wirft einen Teil der Kartonagen gleich selbst in den Abfallbehälter. Ein Knopfdruck, und mit einem jämmerlichen Stöhnen der Hydraulik ist die Presse in Gang gesetzt, die die Kartonagen platt macht.

  • Kempten
  • 26.08.08
  • 7× gelesen
Lokales

Kies und Pfützen bleiben

Ottobeuren | web | Drei Wochen war er geschlossen - ab heute ist er wieder geöffnet: Der Wertstoffhof in Ottobeuren. Entgegen den ursprünglichen Planungen hat sich in der Zwischenzeit allerdings nichts Entscheidendes verändert. Der Hof wurde nicht asphaltiert, sondern ist in einem genauso schlechten Zustand wie vorher. Der Grund: Bei Entwässerungsarbeiten hatte sich herausgestellt, dass es Probleme mit dem Untergrund gibt. Die Kosten für das Projekt wären in die Höhe geschnellt. Und zwar so...

  • Kempten
  • 12.09.07
  • 14× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019