Wenzeslaus

Beiträge zum Thema Wenzeslaus

94×

Geschichte
Kaufbeuren erninnert mit Konzert an Clemens Wenzeslaus

Vor 200 Jahren wurde Kurfürst Clemens Wenzeslaus beigesetzt Vor 200 Jahren starb in Oberdorf der letzte Kurfürst von Trier und Fürstbischof von Augsburg, Clemens Wenzeslaus. Das Ereignis wird heuer in Marktoberdorf mit zahlreichen Veranstaltungen gewürdigt. Doch der Prinz von Polen und Herzog zu Sachsen hatte auch Verbindungen zu Kaufbeuren, weshalb hier mit einem Konzert ebenfalls an ihn erinnert wird. 1774 besuchte Wenzeslaus erstmals die Grabstätte der Crescentia Höß in Kaufbeuren und war...

  • Kempten
  • 04.08.12

Marktoberdorf
Kein Geld für den Kurfürst

Der Abgang hatte etwas Theatralisches: Seinen Vornamen schreibt man mit Doppel-R, den Nachnamen mit «ue», machte der Autor und Regisseur Herrmann Rueth seinem Ärger in der Sitzung des Kulturausschusses Luft und verließ den Sitzungssaal. Die falsche Schreibung (Hermann Rüth) hätte er wohl eher akzeptiert, wenn die Stadträte sein Wunschprojekt genehmigt hätten. Rueth wollte nämlich - unter Federführung der Stadt - 2012 ein Historienspiel mit 200 Mitwirkenden auf die Beine stellen. Der...

  • Kempten
  • 15.05.10

Marktoberdorf
Kurfürst in unruhiger Zeit

Als Kurfürst war er einer der mächtigsten Männer im Staat - bis die Französische Revolution und Napoleon kamen und der Kirche einiges dieser Macht nahmen. Kurfürst Clemens Wenzeslaus verlor sein Kurfürstentum Trier, dann Augsburg. In seinen letzten Lebensjahren zog er sich immer öfter in seinen Landsitz Marktoberdorf zurück, den er auch davor schon in den Sommermonaten immer wieder einmal mit großem Hofstab bezog. Hier ist er auch begraben. Er starb 1812. Zu seinem 200. Todestag will...

  • Kempten
  • 19.02.10

Marktoberdorf
Regisseur bietet der Stadt Historienspiel an

Als Kurfürst war er einer der mächtigsten Männer im Staat - bis die Französische Revolution und Napoleon kamen und der Kirche einiges dieser Macht nahmen. Kurfürst Clemens Wenzeslaus verlor sein Kurfürstentum Trier, dann Augsburg. In seinen letzten Lebensjahren zog er sich immer öfter in seinen Landsitz Marktoberdorf zurück, den er auch davor schon in den Sommermonaten immer wieder einmal mit großem Hofstab bezog. Hier ist er auch begraben. Er starb 1812.

  • Kempten
  • 18.02.10

Porträt des Kurfürsten erworben

Marktoberdorf | sg | Er war der Sohn des polnischen Königs und sächsischen Kurfürsten August III. und Enkel des habsburgischen österreichischen Kaisers Josef I. Clemens Wenzeslaus. 1739 wurde er in Breslau oder in Sachsen geboren - hier unterscheiden sich die Angaben in seinem Lebenslauf. 1812 starb er in Marktoberdorf, wo er auch begraben ist. Viel hat Oberdorf dem bischöflichen Kurfürsten zu verdanken, der viele Sommermonate und seine letzten Lebensjahre hier im Schloss verbrachte. Jetzt...

  • Kempten
  • 29.12.07
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ