Wasserwirtschaft

Beiträge zum Thema Wasserwirtschaft

Renaturierung der Gennach
1.969× 3 Bilder

Natürliche Gestaltung
Renaturierung der Gennach bei Buchloe: "Nicht nur für das Ökokonto jede Menge Pluspunkte"

Die erste Gennachrenaturierung bei Buchloe fand bereits 1996 statt. Damals wurde am Neubaugebiet der Hochwasserschutzdeich an der Gennach ertüchtigt und es ergab sich die Möglichkeit, 550 Meter der Gennach zu renaturieren. Die Baggerarbeiten zur Gestaltung des neuen Flusslaufes am Maßnahmenabschnitt Lindenberg Süd sind Anfang August 2020 abgeschlossen. Die Wegewiederherstellung und die Bepflanzung finden bis Frühjahr 2021 statt. Die Gennach "aus ihrem Korsett" befreien Mit einer...

  • Buchloe
  • 15.07.20
Polizei (Symbolbild)
3.249×

Defekte Leitung
300 Liter Milch fließen bei Weiler-Simmerberg in die Rothach

Am Freitagmorgen bemerkte ein Landwirt aus der Lindauer Straße, dass eine Leitung seiner Melkanlage leckt. Aufgrund des Defekts liefen etwa 300 l Milch nicht wie vorgesehen in die Milchkammer, sondern gelangten über die Abflussanlage in die Rothach wo sich das Wasser entsprechend verfärbte. Durch einen Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes Lindau wird nun geprüft ob Lebewesen im Fließgewässer zu Schaden gekommen sind oder gefährdet wurden.

  • Weiler-Simmerberg
  • 30.05.20
Die Fotos zeigen die Fluten bei Ebenhofen, in Pfronten und in Bidingen. In der Folge setzte ein Bauboom beim Hochwasserschutz ein. Fertige Rückhaltebecken integrieren sich wie beispielsweise in Thalhofen gut in die Landschaft. Aktuell wird vor dem Jengener Ortsteil Eurishofen ein weiteres Hochwasserrückhaltebecken (oben) für Hühnerbach und Gennach gebaut.
2.260×

Wasserwirtschaftsamt
Hochwasserschutz im Ostallgäu: 53 Millionen Euro für 53 Projekte

Es regnet in Strömen, und zwar vom 20. bis 22. Mai 1999 in und an den Alpen. Doch abfließen kann das Wasser nicht, denn der Boden ist durch Schneeschmelze und vorangegangenen Regen gesättigt. Die Folge war das Pfingsthochwasser – die schlimmste Hochwasserkatastrophe seit 1954 in Bayern. Aber aus dem Ereignis wuchs auch etwas Gutes: ein Umdenken in der Umweltpolitik und zugleich der verstärkte Hochwasserschutz. In der Zeit von 2001 bis 2019 wurden 53 Projekte von Pfronten bis Lamerdingen und...

  • Pfronten
  • 24.08.19
Das Wasserwirtschaftsamt Kempten renaturiert die Gennach in Buchloe.
856×

Umwelt
Wasserwirtschaftsamt Kempten renaturiert Gennach in Buchloe

Das Tor zum Allgäu sieht wieder ein Stück ursprünglicher aus. Denn wer seit Kurzem von der A 96 bei Buchloe hinein fährt, wirft auch einen Blick auf die Gennach. Die entfaltet sich nun rechts der B12 in einem neuen Bett. Das Flüsschen mäandert dort in Windungen und Schleifen. Noch ist der Abschnitt bei Lindenberg nicht fertig, doch schon jetzt stellt Martin Mohr, im Wasserwirtschaftsamt Kempten (WWA) für den Gewässerbau zuständig, eine „wesentliche Verbesserung der ökologischen...

  • Buchloe
  • 09.05.19
Bei einem Schlagwetter mit Sturzfluten könnte Wasser und Geröll über die neu angelegte Rinne auf die Straße „Unterm Horn“ in Immenstadt-Bühl zurollen und großen Schaden anrichten, befürchtet Bürgermeister Armin Schaupp.
2.399×

Überflutungsgefahr
Immenstädter Bürgermeister erwägt Klage gegen Wasserwirtschaftsamt

Armin Schaupp, Bürgermeister von Immenstadt, ist bekannt dafür, dass er Konfrontationen nicht unbedingt aus dem Weg geht. Jetzt legt er sich mit dem Wasserwirtschaftsamt an. Die staatliche Behörde will seiner Meinung nach die Gefahr einer möglichen Überflutung im Ortsteil Bühl nicht einsehen. Auf Drängen der Stadt und von Hausbesitzern aus der Straße war es vor einem Monat zu einer Ortsbesichtigung gekommen. Dabei habe er erneut auf die erhöhte Gefahr für die Unterlieger hingewiesen,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.11.18
1.088×

Wetter
Iller in Kempten: Wasserwirtschaftsamt bereitet sich auf Hochwasser vor

Das Wasserwirtschaftsamt Kempten bereitet sich nach dem Sturm und Regen auf Hochwasser vor. Betroffen sein könnte vor allem die Iller, sagte Bernd Engstle, stellvertretender Behördenchef. Betroffene Landwirte, etwa im Raum Sulzberg/Waltenhofen (Oberallgäu), habe man telefonisch vorgewarnt. Der Sturm hat insbesondere durch umgestürzte Bäume im gesamten Allgäu zu erheblichen Schäden geführt. Der Hochwassernachrichtendienst ging am Mittwoch in einer Prognose davon aus, dass die Iller in Kempten ...

  • Kempten
  • 04.01.18
45×

Wetter
Anhaltender Regen: Wasserwirtschaftsamt warnt vor Überschwemmungen im gesamten Allgäu

Wegen der anhaltenden starken Niederschläge hat das Wasserwirtschaftsamt Kempten eine Hochwasserwarnung für Memmingen, Kempten, die Allgäuer Landkreise und den Landkreis Lindau herausgegeben. Die Warnung gilt bis Samstag, 10 Uhr vormittags. Erhöhte Überschwemmungsgefahr besteht vor allem an den Flüssen Iller, Lech und Wertach. Die Pegel stehen dort schon höher und werden weiter steigen. Im Laufe des Tages können die Iller, die Ostrach, der Lech und die Wertach teilweise über die Ufer...

  • Kempten
  • 05.08.16
110×

Ölunfall
50 Liter Motoröl aus Sattelschlepper in Pfronten ausgelaufen

50 Liter Motorenöl sind am Mittwochmorgen bei einem Unfall aus einem Sattelschlepper in Pfronten-Weißbach im Wiesele ausgelaufen. Der Sattelzug wollte im Wiesele wenden und überfuhr dabei einen größeren Stein. Dabei wurde die Ölwanne an der Zugmaschine aufgerissen und das Motorenöl lief komplett aus. Die Feuerwehr Pfronten-Berg und die der Gemeinde Pfronten waren im Einsatz mit Ölbindemitteln, um größeren Schaden im Regen zu verhindern. Das Wasserwirtschaftsamt ordnete in Zusammenarbeit mit...

  • Füssen
  • 02.06.16
40×

Hochwasserschutz
Wasserwirtschaftsamt in Gestratz arbeitet an Biotopen und Überschwemmungsflächen

Tiere und Pflanzen sollen für 150.000 Euro neuen Lebensraum bekommen Baggern für mehr Natur: Auf den ersten Blick mag das wie ein Widerspruch klingen. Entlang der Oberen Argen zwischen Zwirkenberg und Malleichen (Gemeinde Gestratz) arbeiten schwere Baumaschinen aber gerade genau daran, der Natur mehr Raum zu geben. Auf insgesamt rund 18.000 Quadratmetern schafft das Wasserwirtschaftsamt (WWA) hier neue Überschwemmungsflächen und Biotope. Sie dienen als ökologischer Ausgleich für jene...

  • Kaufbeuren
  • 17.05.16
480× 5 Bilder

Hochwasserschutz
Pfronten übersteht jetzt auch hundertjährige Hochwasser

Auch wenn es dieses Pfingsten noch so sehr regnet: Angst vor einer Überflutung wie beim Pfingsthochwasser 1999 muss in Pfronten keiner mehr haben. Nach mehrjähriger Bauzeit haben das Wasserwirtschaftsamt Kempten und die Gemeinde Pfronten die Projekte zum Hochwasserschutz an Vils und Fauler Ach feierlich abgeschlossen, die nun hundertjährige Hochwasser aufnehmen können und dabei noch Reserven haben. Für insgesamt 6,55 Millionen Euro waren seit 2010 die Bachbette eingetieft und Deiche...

  • Füssen
  • 12.05.16
63× 8 Bilder

Unfall
Lastwagen mit 20.000 Liter Molke kippt auf A96 bei Erkheim um

Am späten Dienstagabend geriet der 27-jährige Fahrer eines kroatischen Milchlastzuges aus bislang unbekannter Ursache auf der A96 zwischen den Anschlussstellen Stetten und Erkheim nach rechts von der Fahrbahn ab. Auf dem vom Regen aufgeweichten Bankett kippte der mit ca. 20.000 Liter Molke gefüllte Lkw auf die rechte Seite um und blieb am Fuße der Böschung liegen. Der Fahrer konnte sich unverletzt aus seinem Führerhaus befreien. Da ersichtlich war, dass aus dem beschädigten Milchtank bereits...

  • Mindelheim
  • 04.05.16
46×

Ermittlungen
Unkontrolliertes Ablassen von Stausee in Oberstaufen führt zu Verendung von Fischen und Kröten

Ein Rückstaubecken für die Beschneiungsanlage eines Skiliftes wurde in den vergangenen Tagen von den Verantwortlichen unkontrolliert abgelassen. Dies stellte ein Anwohner fest, der am Dienstag darüber die Polizei informierte. Er stellte auch fest, dass die im Rückstaubecken befindlichen Lebewesen dadurch in sein privat betriebenes Wasserwerk geschwemmt wurden, welches dadurch zum Stillstand gebracht wurde. Dort verendeten eine Vielzahl von Wassertieren, wie Fische und Kröten. Im Rahmen der...

  • Oberstaufen
  • 30.03.16
24×

Diebstahl
Unbekannte stehlen Mini-Radlader des Wasserwirtschaftsamtes Kempten in Pfaffenhausen

In der Zeit zwischen Sonntag, 28.02., 09.30 Uhr, und Montag, 29.02.16, 09.10 Uhr, wurde ein südlich von Pfaffenhausen, an dem Flüsschen Mindel, abgestellter Mini-Radlader des Wasserwirtschaftsamts entwendet. Der Wert der zulassungsfreien, selbstfahrenden Arbeitsmaschine wurde auf ca. 6000 Euro eingeschätzt. Der ideelle Verlust ist jedoch wesentlich höher einzustufen, da derartige Maschinen laut den Mitarbeitern des Wasserwirtschaftsamtes leider nicht mehr gebaut und damit schwer oder gar nicht...

  • Mindelheim
  • 05.03.16
30×

Video
100 kranke Bäume an der Iller in Kempten werden gefällt

Sie leiden an einem Pilz, deshalb müssen sie weg: Das Wasserwirtschaftsamt lässt noch bis März 100 Bäume entlang der Iller in Kempten fällen. Die Bäume sind beispielsweise vom 'Weißen Stengelbecherchen' befallen, einem Baumpilz. Forscher fanden vor sechs Jahren heraus, dass dieser für das so genannte Eschentriebsterben verantwortlich ist. Die Kemptener Flussmeisterstelle des Wasserwirtschaftsamt ist dafür verantwortlich, die daran erkrankten Bäume zu finden, zu markieren und letztlich fällen...

  • Kempten
  • 21.01.16
34×

Einsatz
Öl in Kanalschacht in Altusried entsorgt

Am 30.04.15 stellte ein 49-Jähriger fest, dass sein Gartenteich nach Öl riecht. Diesen Geruch konnte er bis zu seinem Fischweiher verfolgen und stellte dort einen Ölfilm auf dem Weiher fest. Daraufhin ging er die Zuleitung zu seinem Fischweiher entlang und überprüfte alle Kanalschächte. Er konnte eindeutig feststellen, dass das Öl in einen Kanalschacht gegenüber der Hausnummer 11 in Oberhofen gekippt wurde. Sowohl im Schachtgitter als auch im Auffangbehälter konnte Öl festgestellt werden. Die...

  • Altusried
  • 09.05.15
135×

Hochwasser
Wasserwirtschaftsamt Kempten rechnet für die Verbauung des Ostrach-Schutzes mit 26,4 Millionen

Lange Gesichter gab’s im Sonthofer Bauausschuss, als neue Hochrechnungen für den Hochwasserschutz an der Ostrach bekannt wurden. War bei Baubeginn im Herbst 2011 noch die Rede von rund 21,8 Millionen Euro Gesamtkosten, so werden es nach aktuellem Stand etwa 26,4 Millionen Euro. 'Ein Haufen Geld', räumte Bernhard Simon vom Wasserwirtschaftsamt (WWA) in Kempten ein. Aber es handele sich auch um eine 'extrem schwierige' Baustelle. Stadtrat Peter Buhl (CSU) reagierte empört: 'Mit stinkt es...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.03.15
268×

Fluss
Renaturierung der Gennach in Buchloe abgeschlossen

Die Renaturierung der Gennach in Buchloe ist abgeschlossen. Im Jahr 2012 wurden die Maßnahmen beim längsten Fluss des Ostallgäus durch das zuständige Wasserwirtschaftsamt Kempten begonnen. Nach dieser Renaturierung kann die Gennach nun ihr Bachbett wieder weitgehend selbst gestalten. Die Einweihung feiert Buchloe um 14 Uhr am Parkplatz der Mittelschule.

  • Buchloe
  • 29.04.14
22×

Natur
Oberallgäuer ärgern sich über Baumfällarbeiten am Rottachsee

Ärger über Baumfällarbeiten am Rottachsee im Oberallgäu: Spaziergängern aus Durach fiel der Kahlschlag auf einer Fläche von 6.500 Quadratmetern nahe Moosbach auf. Dass gesunde Bäume gefällt wurden, können sie nicht verstehen, denn so sei ein Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten vernichtet worden. Beim Wasserwirtschaftsamt Kempten, das für die Fällarbeiten verantwortlich ist, argumentiert man anders: Die Fichten, die ökologisch nur von wenig Wert seien, seien gefällt worden, um Raum zu...

  • Kempten
  • 05.03.14
67×

Renaturierung
Lech bei Füssen soll wieder wilder werden

Jetzt braucht es nur noch ein paar kleine Hochwasser. Dann wird der letzte deutsche Wildflussabschnitt des Lechs zwischen der Grenze zu Österreich und dem Lechfall wilder. Seit Ende Januar hat die Flussmeisterstelle Füssen des Wasserwirtschaftsamt Kempten (WWA) einen Uferstreifen abgeholzt und den Kies dort aufgelockert. Diese mit Erlen und Weiden bewachsenen ehemaligen Kiesinseln sollen wieder umgelagert – also mit dem Wasser bewegt – werden können. Damit hat der Fluss wieder die...

  • Füssen
  • 19.02.14
172×

Hochwasser
Oberstdorf: Hochwasserschutz an Trettach soll verbessert werden

Vereinbarung mit Wasserwirtschaftsamt Der Hochwasserschutz an der Trettach wird verbessert. Die Mitglieder des Oberstdorfer Gemeinderates beschlossen jetzt den Abschluss einer Vereinbarung mit dem Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Kempten. Die geplante Baumaßnahme erstreckt sich von Nord nach Süd entlang der Trettach zwischen Illerursprung und Mühlenbrücke. Die Kosten liegen laut Gemeinde voraussichtlich bei rund sechs Millionen Euro. Davon muss der Markt 30 Prozent...

  • Oberstdorf
  • 03.01.14
32×

Regenfälle
Keine Überschwemmungen im Allgäu nach Dauerregen

Trotz der starken Regenfälle der vergangenen Nacht drohen im Allgäu keine größeren Überschwemmungen. Karl Schindele vom Wasserwirtschaftsamt sieht die Lage vorerst entspannt. Zwar seien die Flusspegel angestiegen und Felder überflutet, jedoch gibt es keine erhöhte Warnstufe. Die Pegel sinken auch schon wieder und es ist kein weiterer Dauerregen zu erwarten.

  • Kempten
  • 19.09.13
93×

Hochwasser
Überschwemmungen verursachen im Oberallgäu nur geringe Schäden

Mit einem blauen Auge davongekommen Die Mittel für den Hochwasserschutz in Bayern werden laut Karl Schindele, Leiter des Wasserwirtschaftsamts Kempten, in diesem Jahr auf 150 Millionen aufgestockt. Hintergrund: die verheerenden Überschwemmungen in weiten Teilen des Landes. Das Oberallgäu allerdings sei mit einem blauen Auge davongekommen. Dass die Wiesen bei Sulzberg zum wiederholten Male überschwemmt wurden von Iller und Sulzberger Bach, hätte auch mit einer Flutung des Weidachwiesen-Polders...

  • Kempten
  • 02.08.13

Hochwasserschutz
Hochwasserschutz in Holzhausen würde Bürgern helfen

Anlieger wünschen Rückhaltebecken Knapp zwei Jahre ist es her, als die Anlieger des Schwabmünchner Feldgießgrabens an die Kugelschreiber gebeten wurden. Das Thema: Hochwasserschutz. In einem Fragebogen sollten sie ihre Lage schildern und der Stadt damit helfen, potenziell vom Hochwasser betroffene Anlieger zu ermitteln. Eine lange Zeit. Passiert ist seitdem wenig. 'Die beste Lösung' Bis jetzt. Denn nach langer Bearbeitungszeit hat das Wasserwirtschaftsamt Donauwörth nun seine Untersuchung zum...

  • Buchloe
  • 10.01.13
72×

Unterhalt
Seegras am Grüntensee gemäht

Kemptener Behörde ist zuständig, nicht aber für Kleinen See Für das Seegras scheint der Grüntensee einen guten Nährboden zu bieten. Auch heuer hat das Wasserwirtschaftsamt Kempten (WWA) mehrere Tonnen mit einem Spezialboot im Wasser gemäht und entsorgt. Ungetrübten Badefreuden im Stausee wächst also nichts mehr entgegen. In Lindau ist das allerdings anders: Da wuchert das Seegras im Kleinen See (Teil des Bodensees) und stört Badegäste und Bootsfahrer. Aus Kostengründen wird dort nicht gemäht....

  • Kempten
  • 29.08.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ