Wasserwacht

Beiträge zum Thema Wasserwacht

Im Tegernsee ist am Wochenende ein 17-jähriger Jugendlicher mit seinem Kajak gekentert und ertrunken. (Symbolbild)
2.808×

Drama in Oberbayern
Jugendlicher (17) ertrinkt bei Kajaktour mit Vater im Tegernsee

Bereits seit Samstag wurde auf dem Tegernsee nach einem vermissten 17-Jährigen gesucht. Wie die Polizei mitteilt war der Jugendliche mit seinem Vater mit dem Kajak auf dem See unterwegs und kenterte dort. Am Sonntagabend konnte der Körper des 17-Jährigen durch einen Tauchroboter geortet werden. Nach der Bergung konnte nur noch der Tod des Jungen festgestellt werden.  Auf See gekentert Der 17-Jährige und sein Vater, beide aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck, waren am Samstag auf dem Tegernsee...

  • 04.07.22
In einer Pressemitteilung hat die Vorsitzende der Kreiswasserwacht Oberallgäu lebenswichtige Tipps für das sichere Baden in Flüssen und Seen gegeben. Vor allem für Eltern mit kleinen Kindern hat sie dabei gute Ratschläge. (Symbolbild)
214× 2 Bilder

Sommer, Sonne, Badespaß - aber sicher!
Badesicherheit in Flüssen und Seen: Die wichtigsten Tipps der BRK Kreiswasserwacht Oberallgäu

Was gibt es Schöneres, als sich an heißen Sommertagen ins erfrischend kühle Nass zu stürzen? Die Teams der BRK Kreiswasserwacht Oberallgäu sorgen an Seen und in Freibädern für die Sicherheit der Badegäste. Birgit Ellmann, die Vorsitzende der Kreiswasserwacht gibt in einer Pressemitteilung des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Tipps, damit Jung und Alt den Badespass sicher genießen können.  Vielen fehlt das GefahrenbewusstseinVor wenigen Tagen ist ein 22-jähriger Stand Up-Paddler im Harder...

  • 30.06.22
Ein Quadfahrer ist bei Marktoberdorf mit seinem Fahrzeug in ein Überlaufbecken gestürzt und dabei ums Leben gekommen.
13.501× Video 15 Bilder

Unter Wasser eingeklemmt
Schwerer Verkehrsunfall: Quadfahrer (70) stirbt in Überlaufbecken nahe Marktoberdorf

Am Sonntagnachmittag ist ein 70-jähriger Quadfahrer bei einem schweren Verkehrsunfall bei Marktoberdorf ums Leben gekommen. Der 70-Jährige war laut Polizei zwischen Gehren und Selbensberg unterwegs, als er alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam und in einer starken Rechtskurve zusammen mit seinem Quad in ein Regenüberlaufbecken stürzte. Fahrer unter Wasser eingeklemmtLaut einem kurz nach dem Verkehrsunfall hinzugekommen Zeugen war der Fahrer unter dem Fahrzeug im Wasser eingeklemmt. Das Quad...

  • Marktoberdorf
  • 27.06.22
 Oft unterschätzen Badegäste die Gefahren an See und Flüssen. Die DLRG und die Wasserwacht Bayern mahnen zu Vorsicht und haben lebenswichtige Tipps. (Symbolbild)
817×

Badeunfälle am Wochenende
Die DLRG und die Wasserwacht Bayern mahnen zur Vorsicht an Bayerischen Badeseen

Am Wochenende ist es an Bayerischen Seen wieder zu Badeunfällen gekommen. Die DLRG und die Wasserwacht Bayern mahnen zur Vorsicht und geben lebenswichtige Tipps für das richtige Verhalten im Wasser.  Ältere Menschen besonders gefährdetMichael Förster von der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) erklärt wie es immer wieder zu Badeunfällen kommen kann. Vor allem bei älteren Menschen ist das Risiko groß, dass sie beim Schwimmen im See ertrinken. "Das liegt oftmals daran, dass sie...

  • 14.06.22
Am Sonntagnachmittag kam es an der Iller bei Kempten zu einem Großeinsatz der Wasserwacht und Feuerwehr.
15.421× 1 5 Bilder

Wasserwacht und Feuerwehr
Großeinsatz: Ist ein Hund in der Iller bei Kempten ertrunken?

Ein trauriges Ende nahm am Sonntagnachmittag der Ausflug einer Hundebesitzerin an der Iller bei Kempten. Sie war mit ihren drei Hunden in der Nähe des Illerstadions unterwegs. Alle drei Tiere rannten auch in das Wasser. Allerdings kamen nur zwei der drei Hunde wieder aus dem Wasser. Von der kleinen französischen Bulldogge fehlte jede Spur. Wasserwacht und Feuerwehr alarmiertDie Wasserwacht und die Feuerwehr Kempten wurden umgehend mit dem Einsatzstichwort "Technische Hilfeleistung Tier" an die...

  • Kempten
  • 24.05.22
In Babenhausen ist am Sonntag ein 22-Jähriger ertrunken. (Symbolbild)
9.515×

Reanimation erfolglos
Mann (22) stirbt beim Schwimmen im Rothdachweiher

Am Sonntagnachmittag gegen 14:30 Uhr ist ein 22-Jähriger im Rothdachweiher in Babenhausen ertrunken. Wie die Polizei auf Nachfrage von all-in.de mitteilt, war der Mann beim Schwimmen untergegangen. Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einem Badeunfall durch eine natürliche innere Ursache aus. Bekannte des Schwimmers und auch weitere Badegäste suchten nach dem 22-Jährigen - jedoch erfolglos. Die Wasserwacht konnte den 22-Jährigen schließlich aus dem Wasser bergen. Anschließende...

  • Babenhausen
  • 23.05.22
Die Wasserwacht hat nach einem Sturm ein Segelboot auf dem Bodensee geborgen. (Symbolbild)
1.303× 1

Wasserwacht im Einsatz
Seenot auf dem Bodensee: Segelboot droht nach Sturm auf Grund zu laufen

Auf dem Bodensee ist am Donnerstag, gegen 18:00 Uhr, ein Segelboot in Seenot geraten. Der Grund dafür war ein Sturm, der die Segel des Bootes zerriss. Dadurch drohte das Boot der Polizei zufolge auf Grund zu laufen.  In den Hafen geschlepptDie Wasserwacht rückte aus und konnte das Segelboot schließlich bergen. Es wurde in den Lindauer Hafen geschleppt. Der Bootsführer blieb unverletzt.

  • Lindau
  • 20.05.22
Auch ein Polizeiboot ist an der Suche beteiligt. (Archivbild)
5.017×

In 9 Metern Tiefe
Eigenartiger Bootsunfall in Herrsching: Vermisster (59) tot geborgen

Update 12. Mai: Der seit Sonntag vermisste 59-jährige Mann wurde am Mittwochabend tot aufgefunden. Direkt nach Beginn des Rettungseinsatzes waren umfangreiche Suchmaßnahmen nach dem in Moldawien lebenden Rumänen eingeleitet worden. Die verliefen zunächst ergebnislos. Nachdem das Gebietes dann erneut mit Spürhunden und einem Sonargerät abgesucht entdeckten die Einsatzkräfte am frühen Mittwochabend einen leblosen Körper in neun Metern Wassertiefe im Bereich der Herrschinger Bucht. Roboter im...

  • 12.05.22
Ein 41-Jähriger stürzte am Sonntag in den Main. (Symbolbild)
2.996×

Bekannter sprang noch hinterher
In den Main gestürzt: Rettungskräfte bergen Mann (41) vom Grund des Flusses

Ein 41-Jähriger stürzte am Sonntagabend in Kitzingen (Unterfranken) mit seinem Rad in den Main und konnte wenig später nur noch leblos von der Wasserwacht geborgen werden. Wie die Polizei berichtet, sprang ein Bekannter hinterher, um ihm zu helfen. Der Rettungsversuch blieb allerdings erfolglos. Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen. Mann (41) gerät ins Taumeln und stürzt in MainDie zwei Männer hatten gegen 18:30 Uhr ihre Fahrräder am Unteren Mainkai in Richtung der Alten...

  • 28.02.22
Paul Bieber hat am Sonntag einen neuen deutschen Rekord im Bodensee aufgestellt.
1.499× Video 14 Bilder

Im Bodensee
4,2 Grad Wassertemperatur: Paul Bieber bricht deutschen Rekord im Eismeilenschwimmen

Der 38-jährige Extremschwimmer Paul Bieber hat am Sonntag einen deutschen Rekord geknackt. Der Allgäuer hat am Sonntagvormittag einen neuen deutschen Rekord im Eismeilen-Schwimmen aufgestellt. Bei einer durchschnittlichen Wassertemperatur von 4,2 Grad und einer Lufttemperatur von 0 Grad schwamm der Lindauer 1.694 Meter in 36:03 Minuten. Gestartet ist der erfahrene Extremschwimmer in Wasserburg. Begleitet wurde er von zwei Rettungsschwimmern, die im Notfall eingegriffen hätten. "Ich hatte zu...

  • Wasserburg
  • 13.02.22
Paul Bieber schwamm insgesamt 1.668 Meter bei einer Wassertemperatur von 3,9 Grad.
4.142× Video 12 Bilder

Eismeile
1.668 Meter bei 3,9 Grad: Paul Bieber schwimmt Eismeile im Bodensee

Auf dem Weg zu einem weiteren Rekord befindet sich der Allgäuer Paul Bieber. Der 38 -Jährige schwamm am Samstagnachmittag eine weitere Eismeile im Bodensee bei Wasserburg. Bei einer Wassertemperatur von nur 3,9 Grad legte der Lindauer am Samstag genau 1.668 Meter zurück. Für die Strecke, bei der er von zwei Rettungsschwimmer begleitet wurde, brauchte der Athlet gerade einmal 31 Minuten und 12 Sekunden. "Vor vier Jahren bin ich nach Sonthofen zu einem Schwimmer gekommen, der einen Rekord...

  • Lindau
  • 31.01.22
Spaziergänger haben eine Frau in Sonthofen aus der Iller gezogen.
12.553× 2 3 Bilder

Hubschrauber im Einsatz
Spaziergänger retten Frau aus der Iller bei Sonthofen

Zu einem Rettungseinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Wasserwacht kam es am Montagmorgen gegen 8 Uhr an der Iller bei Sonthofen. Passanten meldeten eine ältere Frau, die sich in der Iller auf Höhe des Sonthofer Gymnasiums befand. Sie wurde von Spaziergängern aus der Iller gezogen und vom Rettungsdienst behandelt. Ein Eingreifen von Feuerwehr oder Wasserwacht war nicht mehr nötig. Der Rettungshubschrauber Christoph17 war ebenfalls im Einsatz. Die Frau musste mit einer Unterkühlung in ein...

  • Sonthofen
  • 17.01.22
Eine 75-Jährige Frau musste von Rettungskräften geborgen werden, weil sie abrutschte und beinahe in einen See fiel. (Symbolbild)
3.811×

30 Minuten um Hilfe gerufen
Rettungsaktion am Ausee: Spaziergängerin (75) droht in See zu stürzen

Rettungskräfte und ein aufmerksamer Passant haben am Dienstag gegen 11:00 Uhr eine 75-jährige Spaziergängerin am Ausee bei Senden gerettet. Die Frau war dort mit einer anderen Frau am Ufer spazieren. Auf einem schmalen Pfad rutschte die ältere Dame dann plötzlich ab und drohte in den See zu stürzen.  Hilferufe erst nach etwa 30 Minuten gehörtDie Begleiterin der 75-Jährigen konnte verhindern, dass die Frau in den See fiel, indem sie sie festhielt. Erst nach ungefähr 30 Minuten konnten die beiden...

  • Neu-Ulm
  • 12.01.22
Nachrichten
801×

Wasserwacht betroffen von der Pandemie
Auswirkungen durch Corona auf DLRG Memmingen/Unterallgäu

Die Pandemie ist nun mittlerweile schon seit fast zwei Jahren eine Herausforderung für zahlreiche Einrichtungen. Vielerorts auch für den Rettungsdienst im Allgäu. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Memmingen im Unterallgäu betrieb zusätzlich zu alltäglichen Aufgaben von April bis Oktober ein Testzentrum. Sheila Richinger hat nachgefragt, wie sich das auf die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter der DLRG ausgewirkt hat.

  • Memmingen
  • 08.11.21
3.169× 1 Video 13 Bilder

Stürmischer Sonntag am Bodensee
Losgerissene Boote und vermisste Personen - Zahlreiche Einstäze in Wasserburg und Langenargen

In Wasserburg waren am Sonntagnachmittag mehrere Einsatzkräfte der Wasserwacht, der Feuerwehr, des THW, des Rettungsdienstes und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Wegen des starken Sturmes hatten sich mehrere Boote losgerissen und wurden an die Küste gespült. Außerdem wurde mit einem Großaufgebot nach einer Surferin gesucht. Ein Angehöriger hatte sie als vermisst gemeldet. Glücklicherweise konnte sie unverletzt aufgefunden werden. Zahlreiche Einsätze auch bei Langenargen Auch in Langenargen...

  • Wasserburg
  • 04.10.21
Ein 29-Jähriger musste am Mittwoch aus einem Sumpf in Sulzberg befreit werden. (Symbolbild)
4.828× 1

Bergung mit acht Einsatzkräften und einem Motorboot
Wasserwacht zieht Betrunkenen aus Sumpf in Sulzberg

Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden hat die Wasserwacht Kempten einen betrunkenen 29-Jährigen aus einem Sumpf in Sulzberg gezogen. Der Mann wollte nach eigenen Angaben am  Öschlesee "chillen", als er während eines Spaziergangs in der Dunkelheit die Orientierung verlor. Dabei geriet er laut Polizei in ein Sumpfgebiet, wo er letztlich im Morast stecken blieb. Der 29-Jährige konnte sich nicht mehr selbst befreien und wählte den Notruf. Nach längerer Suche konnte er im Bereich des nordöstlichen...

  • Sulzberg
  • 01.09.21
Ein 63-Jährige starb am Dienstag beim Schwimmen im Ammersee. (Symbolbild)
1.574×

80 Meter vom Ufer entfernt
Ammersee: Taucher bergen leblosen Schwimmer (63) aus drei Metern Tiefe

Am Dienstagvormittag bargen Taucher der Wasserwacht einen 63-Jährigen leblos aus dem Ammersee bei Buch. Wie die Polizei berichtet, war der Mann zusammen mit seiner Ehefrau schwimmen. Als er nicht wie gewohnt ans Ufer zurückkehrte, alarmierte die Frau die Rettungskräfte. Reanimationsmaßnahmen erfolglosGegen 11 Uhr bargen Taucher den leblosen Schwimmer aus drei Metern Tiefe, etwa 80 Meter vom Ufer entfernt. Sofort eingeleitete Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Kriminalpolizei...

  • 25.08.21
In Oberstaufen haben zurückgelassene Klamotten an den Buchenegger Wasserfällen einen Großeinsatz ausgelöst. Wem die Sachen gehören ist weiterhin unklar. (Symbolbild)
2.523×

Rund 50 Personen im Einsatz
Zurückgelassene Klamotten lösen Großeinsatz an Buchenegger Wasserfällen aus

In Oberstaufen haben zurückgelassene Klamotten an den Buchenegger Wasserfällen einen Großeinsatz ausgelöst. Wem die Sachen gehören ist weiterhin unklar. Rund 50 Personen im Einsatz Laut Angaben der Polizei hat ein Bürger am Sonntagabend Bilder von zurückgelassenen Turnschuhen, einem Handtuch und einer Jacke bei der Polizei Oberstaufen vorgelegt. Weil die Gegenstände niemandem zugeordnet werden konnten, wurde eine groß angelegte Suchaktion gestartet. Insgesamt rund 50 Einsatzkräfte der Polizei,...

  • Oberstaufen
  • 25.08.21
Ein Allgäuer Unternehmen war im Ahrtal über das Wochenende im Einsatz.
16.158× 2 15 Bilder

Unwetter
"Wie nach einem Krieg": Allgäuer Firma hilft Betroffenen im Ahrtal

Eine Welle der Hilfsbereitschaft erlebten die Menschen im schwer betroffenen Ahrtal die letzten Wochen aus ganz Deutschland. Neben der Feuerwehr, Bundeswehr und dem THW sind auch viele Privatpersonen und auch Firmen im Katastrophengebiet im Einsatz gewesen und haben den Betroffenen so gut es geht geholfen. So auch Elmar Mair und sein Team aus Waltenhofen. Zusammen mit drei Mitarbeitern war der Geschäftsführer einer Tiefbaufirma aus dem Oberallgäu in der Gemeinde Rech im Ahrtal im Einsatz....

  • Waltenhofen
  • 11.08.21
Ein Katamaran ist auf dem Forggensee in Seenot geraten. (Symbolbild)
4.082×

Trotz Unwetter-Warnung zum Segeln
Segler geraten am Gewitter-Sonntag auf dem Forggensee in Seenot

Zwei Segler sind am Sonntagnachmittag auf dem Forggensee in Seenot geraten. Sie waren mit ihrem Katamaran in der Brunner Bucht unterwegs, als sie das heraufziehende Unwetter eingeholt hat. Der Katamaran drohte zu kentern. Segler kommen selbständig an LandAls die Polizei eintraf, waren die beiden Segler bereits auf dem Weg in den sicheren Hafen. Die laut Polizeibericht "erfahrenen Segler" bereiteten selbst alles vor, um sicher an Land zu kommen. Die Wasserschutzpolizei hat Boot und Besatzung...

  • Schwangau
  • 26.07.21
Segeln auf dem Bodensee: Bei Sturm keine gute Idee! (Symbolbild)
3.813× 1

Trotz Starkwind-Warnung zum Segeln: Das kommt dabei raus!
Am Unwetter-Sonntag: 4 Segelboote auf dem Bodensee in Seenot

Das vergangene Wochenende im Allgäu: Es war geprägt von Gewittern und Hagel. Der Deutsche Wetterdienst hatte vom Bodensee über das ganze Allgäu Wetterwarnungen ausgegeben und vor Unwettern, Wind und Stürmen gewarnt. Ein paar Segler ließen sich trotzdem nicht davon abhalten, auf dem Bodensee eine Segeltour zu machen. Die Folge: Gleich vier Segelboote gerieten auf dem Bodensee in Seenot. So beschreibt der Polizeibericht die vier Einsätze:Bereits vor Auslösung der Starkwindwarnung war die...

  • Nonnenhorn
  • 26.07.21
Am Sonntagmittag ist es auf dem Bodensee zu mehreren Einsätzen von Polizei und Wasserwacht gekommen. Zuvor war bereits wegen des ablandigen Nordostwindes für den gesamten Bodensee Starkwindwarnung ausgelöst worden. (Symbolbild)
1.746×

Tretbootfahrer, Kanuten, Surfer, Stand-up-Paddler...
Starker Wind sorgt für viele Einsätze auf dem Bodensee

Am Sonntagmittag ist es auf dem Bodensee zu mehreren Einsätzen von Polizei und Wasserwacht gekommen. Zuvor war bereits wegen des ablandigen Nordostwindes für den gesamten Bodensee Starkwindwarnung ausgelöst worden.  Tretbootfahrer 1,5 Kilometer vom Ufer entfernt Zunächst erreichte die Einsatzzentrale der Polizei in Kempten der Notruf eines manövrierunfähigen Motorbootes aus Konstanz, das sich zwischen Wasserburg und Nonnenhorn befand. Auf der Anfahrt entdeckten die Einsatzkräfte ein...

  • Lindau
  • 31.05.21
Herausfordernde Badesaison steht bevor – Wasserwacht-Bayern gut vorbereitet (Symbolbild)
548×

Wasserwacht-Bayern gut vorbereitet
Herausfordernde Badesaison steht bevor

In wenigen Tagen beginnt die Wachsaison der Wasserwacht-Bayern, jene Zeit, in der alle Wasserrettungsstationen wieder ihren ehrenamtlichen Betrieb aufnehmen und für den Schutz und die Sicherheit der Bevölkerung an den Ufern der bayerischen Gewässer bereitstehen werden. Bedingt durch die gegenwärtige Pandemiesituation und die mit ihr einhergehenden Ein- und Ausreisebeschränkungen geht die Wasserwacht-Bayern von einem erhöhten inländischen Tourismus aus, was sich erfahrungsgemäß besonders an...

  • 28.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ