Wasserversorgung

Beiträge zum Thema Wasserversorgung

Trinkwasser: Rohrleitungen im Allgäu teilweise marode.
1.437×

Wasserversorgung
Bis zu 15% der Allgäuer Wasserrohre marode: Teilsanierung notwendig

Wie in ganz Schwaben, sind auch im Allgäu die Wasserrohre (Trinkwasser-Zuleitung und Abwasser) teilweise in schlechtem Zustand. Das hat das Wasserwirtschaftsamt Kempten, zuständig für die Allgäuer Landkreise,  gegenüber all-in.de bestätigt. Etwa 10 bis 15 Prozent der Rohrleitungen sollten demnach repariert oder ersetzt werden. Sind Rohre undicht, kommt es zu Trinkwasser-Verlust und mitunter auch zu hygienischen Problemen, weil sich in den alten Rohren schädliche Keime bilden und über das...

  • Kempten
  • 21.02.19
237×

Befund
Festhalle Memmingerberg: Bei Routinekontrolle Legionellen in Wasser entdeckt

Bei einer Routinekontrolle des Brauchwassers der Sport- und Festhalle in Memmingerberg sind Anfang des Jahres Legionellen festgestellt worden. Der Wert sei nicht sehr hoch gewesen, sagt Bürgermeister Alwin Lichtensteiger. 'Jedoch so hoch, dass die Alarmglocken geschrillt haben.' Daher stehen nun Sanierungsarbeiten an der Berger Sport- und Festhalle an. Betroffen ist die Wasserversorgung des knapp 30 Jahre alten Gebäudes. Der positive Befund wurde bei den regelmäßig stattfindenden...

  • Kempten
  • 18.09.15
13×

Kosten
Kostspielige Wasserversorgung im Ostallgäu bereitet den Gemeinden Probleme

Eine unabhängige Wasserversorgung ist den Bürgern ein wichtiges Gut. Doch sanierungsbedürftige Hochbehälter und Leitungen machen den Gemeinden im Umland zu schaffen. Denn der Unterhalt der Einrichtungen kostet beträchtliche Summen. Den Stellenwert der Wasserversorgung erfahren Sie auch . Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 05.09.2015. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

  • Kempten
  • 04.09.15
16×

Sanierung
Kaufbeurer Wasserwerk erneuert heuer über zwei Kilometer Rohre

2.300 Meter Trinkwasserrohre will das Kaufbeurer Wasserwerk heuer sanieren oder erneuern. Neben der Reparatur von maroden Leitungen haben die Verantwortlichen dabei auch den Anschluss der Netze von Pforzen und Rieden an die Kaufbeurer Trinkwasserversorgung im Blick. Eine entsprechende Zweckvereinbarung mit den Gemeinden billigte der Werkausschuss bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Die endgültige Entscheidung treffen aber demnächst der Stadtrat sowie die Gemeinderäte der beteiligten...

  • Kempten
  • 23.04.15
39×

Versorgung
Neues Konzept für Wasserversorgung in Biessenhofen

Einstimmig fasste der Gemeinderat Biessenhofen den Grundsatzbeschluss, die Wasserversorgung der Gemeinde entsprechend der Vorstellung durch die Firma Schwarzwaldwasser GmbH zu sanieren und technisch neu zu konzipieren. Seit 2011 waren jedes Jahr in den Sitzungen die einzelnen Planungsschritte besprochen, teilweise geändert worden. Jetzt solle in die Umsetzung des Projekts eingetreten werden, gab Bürgermeister Wolfgang Eurisch den nächsten Schritt vor. Es sei wichtig, sagte Eurisch, dass diese...

  • Kaufbeuren
  • 21.07.14
20×

Hochbehälter
Trinkwasserbehälter in Lechbruck wird saniert

Nach längerem Hin und Her soll gleich nach dem Jahreswechsel mit der Sanierung des Trinkwasserbehälters in Lechbruck begonnen werden. Der Gemeinderat sprach sich einstimmig für den Beginn der Arbeiten aus, die im ersten Abschnitt mit rund 165.000 Euro veranschlagt werden. Der zweite Bauabschnitt kostet voraussichtlich weitere rund 90.000 Euro. An dem erst vor gut zehn Jahren errichteten Hochbehälter hatten sich schon bald Bauschäden gezeigt. Die Baufirma war nach längeren Verhandlungen...

  • Füssen
  • 22.09.11
121× 3 Bilder

Bürgerversammlung
Generalüberholung der Wasserversorgung in Trunkelsberg geplant

Die Generalsanierung der Trunkelsberger Wasserversorgung stand im Mittelpunkt der Bürgerversammlung, zu der sich rund 100 Bürger einfanden. Der Gemeinderat hat sich mit 12:1 Stimmen bereits für eine Sanierung ausgesprochen. Nichtsdestotrotz spaltet die geplante Quellsanierung, die rund 400000 Euro kosten soll, die Bürgerschaft in zwei Lager (siehe Bericht unten). Denn als Alternative wäre es auch möglich, das Trinkwasser komplett von der Stadt Memmingen zu beziehen. Zunächst erläuterte...

  • Memmingen
  • 15.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ