Wasserversorgung

Beiträge zum Thema Wasserversorgung

Die Beton- und Holzkonstruktion des neuen Hochbehälters auf der Rieder Höhe stehen bereits.
999×

Wasserversorgung
Bau des Lindenberger Hochbehälters im Zeitplan

Er ist nicht mehr zu übersehen: Der neue Hochbehälter der Stadtwerke Lindenberg überragt auf der Rieder Höhe einerseits die Stadt und andererseits die südlich verlaufende Alpenstraße. Seit Kurzem steht der Rohbau, für diese Woche ist bereits die Montage des Daches vorgesehen. „Wir liegen im Zeitplan“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Mischke. Aus heutiger Sicht spricht nichts dagegen, dass der neue Hochbehälter noch heuer, voraussichtlich im Dezember, in Betrieb gehen kann. Problemlos...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 16.07.18
Die Tage des Löschweihers in Nagelringen sind wohl gezählt: Der Gemeinderat will den Ortsteil entweder an die Wasserversorgung anschließen oder einen Erdtank einsetzen.
285×

Brandschutz
Wasserleitung statt Löschweiher in Nagelringen?

Dominikus Endras hatte das Thema bei der Bürgerversammlung in Maierhöfen Ende April angesprochen: Um die Löschwasser-Versorgung im Ortsteil Nagelringen steht es nicht zum Besten. Zwar gibt es einen Löschweiher, doch in dem befinden sich nach Starkregen immer häufiger Schlamm und Geröll statt Wasser. In der jüngsten Gemeinderatssitzung machte nun Thomas Holzer den Vorschlag, den Ortsteil an die gemeindliche Wasserversorgung anzuschließen und einen neuen Hydranten zu setzen. Bürgermeister Martin...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.06.18
48×

Gesundheit
Keime im Trinkwasser: In Heimenkirch wird das Wasser gechlort

Der Zweckverband Wasserversorgung Heimenkirch Opfenbach (WHO) mischt seit Montagnachmittag dem Trinkwasser Chlor bei. Das teilte der technische Betriebsleiter Markus Grotz dem Westallgäuer mit. In Proben des WHO-Wassers seien coliforme Keime nachgewiesen worden, sodass in Absprache mit dem Gesundheitsamt eine Chlorung 'in geringer Dosis' beschlossen wurde. Erste Auffälligkeiten hätten Wasserproben bereits am 8. August ergeben. Die Versuche, mittels Spülen der Leitungen und Entleeren der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 23.08.16
43×

Wasserversorgung
Tank für Scheidegger Hochbehälter in Lindenau geliefert

Zwei große Mobilkräne haben den zehn Meter langen Behälter am Haken. Der gestern Nachmittag angelieferte Tank mit moderner Technik ist ein Teil des neuen Scheidegger Hochbehälters in Lindenau. Dort wird er die Wasserversorgung auch von Scheffau sicherstellen. Eine Firma in Ravensburg hat den Behälter hergestellt. Mit Polizeibegleitung ist er auf einem Tieflader nach Lindenau gekommen. Seine Breite von 4,40 Metern sprengt das normale Maß. Heute früh wird ein baugleicher zweiter Behälter...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.10.14
21×

Gesundheit
In Heimenkirch wird seit gestern das Wasser gechlort - Meckatzer stellt Brauen ein

Der Zweckverband Wasserversorgung Heimenkirch-Opfenbach (WHO) chlort seit gestern das Trinkwasser. Bei einer mikrobiologischen Untersuchung vergangene Woche waren Keime festgestellt worden - in geringen Mengen, wie Markus Grotz vom Heimenkircher Bauamt erklärt. Als Ursache werden die starken Regenfälle vermutet. Abgekocht werden müsse das Trinkwasser nicht. Negative Auswirkungen hat die Chlorung auf die Meckatzer Löwenbräu. Sie hat gestern erstmal das Brauen eingestellt. Mehr über die Chlorung...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 02.07.13
29×

Wasserversorgung
Ende der Wasser-Chlorung in Weiler nicht absehbar

Gemeinderat bespricht Untersuchungsergebnis zum Hochbehälter voraussichtlich Anfang Juni Noch weiß die Verwaltung des Marktes Weiler nicht exakt, wie groß die Schäden am Hochbehälter an der Schulstraße sind. Gutachter haben den Wasserbehälter zwar Mitte März inspiziert, die Auswertung liege aber noch nicht vor, sagte gestern Bürgermeister Karl-Heinz Rudolph auf Nachfrage. Seit Mitte Februar wird das Wasser in Weiler vorsorglich gechlort, weil am Behälter eine Schadstelle entdeckt worden war....

  • Lindenberg im Allgäu
  • 28.04.12
48×

Wasserversorgung Heimenkirch-Opfenbach
Notversorgung derzeit nicht gewährleistet

Leitung nicht funktionstüchtig - Investition in Höhe von 310000 Euro nötig Der Zweckverband Wasserversorgung Heimenkirch-Opfenbach (WHO) kann derzeit keine Notversorgung gewährleisten. Die dazu bestehende Leitung, die früher das Quellwasser von Harbatshofen in den Hochbehälter Geigersthal geleitet hat, ist nicht mehr funktionstüchtig. «Die Wasserverluste liegen bei 95 Prozent», sagte Vorsitzender Markus Reichart in der Verbandsversammlung. Um im Falle einer Störung der Wasserversorgung auf...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 24.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ