Wasserschutzpolizei

Beiträge zum Thema Wasserschutzpolizei

Am Sonntag ist die Insassin eines Motorboots nach einer Kollision von Bord gegangen. (Symbolbild)
1.068×

Wegen Defekt nur noch rückwärts gefahren
Schiffsführer (70) verliert Kontrolle über Motorboot - Mitfahrerin (62) geht über Bord

Weil ein Motorboot vor Kressbronn (Bodenseekreis) wegen eines technischen Defekts nur noch rückwärts fuhr, wurde die Wasserschutzpolizei am Sonntagnachmittag gegen 15:15 Uhr alarmiert. Um im BMK Yachthafen anzulegen, setzte das Motorboot seine Fahrt unter polizeilicher Begleitung und Absicherung rückwärts fort. Nach Angaben der Polizei verlor der 70-jährige Schiffsführer bei der Hafeneinfahrt wegen einer Windböe die Kontrolle über sein Boot und kollidierte mit einem Seezeichen. Dabei ging die...

  • 16.05.22
In Friedrichshafen wurden zwei Phosphorbomben geborgen. (Symbolbild)
1.089× 1

Kampfmittel entschärft
Taucher bergen Phosphorbomben in Friedrichshafen

Am 29. April hatte die Wasserschutzpolizei Friedrichshafen im Seeraum vor dem Friedrichshafener Stadtteil Manzell eine Phosphorbombe und ein weiteres unbekanntes Kampfmittel lokalisiert. Am Dienstag barg die Wasserschutzpolizei die Kampfmittel bei einem gemeinsamen Taucheinsatz mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst (KMBD) aus Stuttgart. Die Taucher konnten laut Polizei beide Kampfmittel bergen. Auch das zweite Objekt stellte sich als eine Phosphorbombe heraus, die im 2. Weltkrieg zum Einsatz...

  • Friedrichshafen
  • 04.05.22
An der Ravensburger Seepromenade haben in der Nacht auf Mittwoch einer oder mehrere unbekannte Täter Stühle und Tische einer Gaststätte mutwillig zerstört oder in den angrenzenden Bodensee geworfen. (Symbolbild)
1.283×

Zerschnitten und in Bodensee geworfen
Unbekannte zerlegen Gaststättenausstattung in Friedrichshafen - Polizei sucht Zeugen

An der Friedrichshafener Seepromenade haben in der Nacht auf Mittwoch einer oder mehrere unbekannte Täter Stühle und Tische einer Gaststätte mutwillig zerstört oder in den angrenzenden Bodensee geworfen. Jetzt ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen.  Sitzflächen zerschnitten Mit großen, kreuzförmigen Schnitten wurde die Sitzfläche von insgesamt 18 Stühlen zerstört und so ein Gesamtschaden von 3.240 Euro verursacht. Weitere 26 Stühle sowie ein Tisch wurden zudem von der Promenade aus in den...

  • Friedrichshafen
  • 09.03.22
Insgesamt 16 Seenotrettungseinsätze musste die bayerische Wasserschutzpolizei im Jahr 2021 auf dem Bodensee absolvieren. (Archivbild)
755×

Internationale Unfallstatistik 2021
Mehr Unfälle und mehr Tote auf dem Bodensee

Die Zahl der Unfälle auf dem Bodensee ist im vergangenen Jahr 2021 gestiegen. Laut der internationalen Unfallstatistik ereigneten sich auf dem gesamten See insgesamt 173 Unfälle. Das sind 10 mehr als im Vorjahr 2020. Zu den erfassten Unfällen zählen unter anderem Schiffs-, Bade- und Tauchunfälle. Der Anteil der Schiffsunfälle lag im vergangenen Jahr bei 123 und ist damit niedriger als das Vorjahresniveau. Die Zahl der tödlichen Unfälle beläuft sich auf dem gesamten Bodensee auf 15. Das sind...

  • Lindau
  • 22.02.22
Ein Taucher hat bei einem Tauchgang seine Gruppe verloren und konnten nur noch tot geborgen werden. (Symbolbild)
9.256×

Kontakt zur Tauchgruppe verloren
Taucher in Überlingen am Bodensee in 50 Meter Tiefe tot aufgefunden

Am frühen Samstagnachmittag ist es beim Tauchplatz Tennisplätze in Überlingen am Bodensee zu einem tödlichen Tauchunfall gekommen. Eine Gruppe mit sechs Tauchern führte dort einen gemeinsamen Tauchgang durch. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor ein 56-jähriger Taucher aus Reutlingen den Kontakt zur Tauchgruppe. Andere Tauchgruppe findet den 56-JährigenEine andere, unbeteiligte Tauchgruppe fand den 56-Jährigen einige Zeit später leblos in einer Tiefe von ca. 50 Metern. An Land konnte durch...

  • Ravensburg
  • 05.12.21
Ein 69-jähriger Eigentümer einer Segeljacht hat am Montagvormittag mit seinem Gefährt eine verbotene Abkürzung genommen. Dabei blieb er mit seiner Jacht stecken und musste befreit werden. 
(Archivbild)
3.946×

Verbotene Abkürzung genommen
69-Jähriger bleibt bei Lindau mit Segeljacht auf Bodensee hängen

Ein 69-jähriger Eigentümer einer Segeljacht hat am Montagvormittag mit seinem Gefährt eine verbotene Abkürzung genommen. Dabei blieb er mit seiner Jacht stecken und musste befreit werden.  Abkürzung genommen Der Mann wollte seine Segeljacht aus dem Lindauer BSB-Hafen nach Gohren in den dortigen Segelhafen überführen, um das Boot dort auszuwassern. Dabei nahm er jedoch verbotswidrig eine Abkürzung, ohne das Schlagwerk vor der Hafeneinfahrt zu umfahren. Aufgrund des Wasserstandes fuhr sich das...

  • Lindau
  • 16.11.21
Bodensee bei Lindau: Die Wasserschutzpolizei hat den Leichnam eines seit einem Badeunfall Vermissten (70) gefunden. (Archivbild)
5.568× 2

Leiche lag in 31 Metern Tiefe
Vermisster Mann (70) tot aus dem Bodensee geborgen

Seit einem Badeunfall Mitte August letzten Jahres wurde ein 70-jähriger Mann am Bodensee vermisst. Die Wasserschutzpolizei hat den Mann jetzt im Rahmen einer Übung tot geborgen. Der Leichnam lag zwischen der Lindauer Insel und der Reutiner Bucht in 31 Metern Tiefe, rund einen Kilometer vom Ufer entfernt.  Suche auf großer Seefläche zunächst schwierigIm Rahmen der Übung suchten Beamte der Wasserschutzpolizei gemeinsam mit einer Spezialfirma aus München und der Rettungshundestaffel Alpenvorland...

  • Lindau
  • 10.09.21
Zwei Kinder sind am Mittwoch auf einer Luftmatratze abgetrieben. (Symbolbild)
3.970×

Im Urlaub in Langenargen
Kinder treiben auf Luftmatratze kilometerweit ab

Am Mittwochabend gegen 18 Uhr verständigte ein Bademeister des Strandbads Langenargen (Bodenseekreis) die Wasserschutzpolizei, weil zwei Kinder auf einer Luftmatratze sehr schnell in Richtung Schweizer Ufer abtrieben. Die 13- und 14-Jährigen versuchten laut Polizei mit zwei Paddeln gegen den relativ starken Wind anzukämpfen. Kinder waren seit knapper Stunde auf dem WasserDie Wasserschutzpolizei befreite die Kinder aus ihrer misslichen Lage und belehrte sie über die Gefahren ihres...

  • 02.09.21
Ein eingeschalteter Herd hat am Montag das Inventar eines Tickethäuschens in Brand gesetzt. (Symbolbild)
1.871×

Wasserschutzpolizei
Bodensee: Brennendes Tickethäuschen und vermeintliches Feuer auf Schiff

Gegen 22 Uhr geriet im Hagnauer Hafen ein Tickethäuschen in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer laut Polizei schnell löschen. Nach ersten Erkenntnissen war ein eingeschalteter Herd die Brandursache. Dieser hatte das Inventar in dem Häuschen entzündet. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Defekt im MaschinenraumIn Langenargen brannte vermeintlich gegen 19:10 Uhr ein Schiff, das etwa 500 Meter von der Hafeneinfahrt Ultramarin lag. Wie sich herausstellte, kam es an Bord eines...

  • 11.08.21
Ein Katamaran ist auf dem Forggensee in Seenot geraten. (Symbolbild)
4.072×

Trotz Unwetter-Warnung zum Segeln
Segler geraten am Gewitter-Sonntag auf dem Forggensee in Seenot

Zwei Segler sind am Sonntagnachmittag auf dem Forggensee in Seenot geraten. Sie waren mit ihrem Katamaran in der Brunner Bucht unterwegs, als sie das heraufziehende Unwetter eingeholt hat. Der Katamaran drohte zu kentern. Segler kommen selbständig an LandAls die Polizei eintraf, waren die beiden Segler bereits auf dem Weg in den sicheren Hafen. Die laut Polizeibericht "erfahrenen Segler" bereiteten selbst alles vor, um sicher an Land zu kommen. Die Wasserschutzpolizei hat Boot und Besatzung...

  • Schwangau
  • 26.07.21
Segeln auf dem Bodensee: Bei Sturm keine gute Idee! (Symbolbild)
3.768× 1

Trotz Starkwind-Warnung zum Segeln: Das kommt dabei raus!
Am Unwetter-Sonntag: 4 Segelboote auf dem Bodensee in Seenot

Das vergangene Wochenende im Allgäu: Es war geprägt von Gewittern und Hagel. Der Deutsche Wetterdienst hatte vom Bodensee über das ganze Allgäu Wetterwarnungen ausgegeben und vor Unwettern, Wind und Stürmen gewarnt. Ein paar Segler ließen sich trotzdem nicht davon abhalten, auf dem Bodensee eine Segeltour zu machen. Die Folge: Gleich vier Segelboote gerieten auf dem Bodensee in Seenot. So beschreibt der Polizeibericht die vier Einsätze:Bereits vor Auslösung der Starkwindwarnung war die...

  • Nonnenhorn
  • 26.07.21
Am Montagabend hat die Wasserschutzpolizei Friedrichshafen einen 34-jährigen Mann gestoppt, der vorhatte, von Friedrichshafen aus nach Romanshorn (Schweiz) zu schwimmen und von dort aus dann mit einem SUP-Board, das er hinter sich herzog, anschließend über den See nach Friedrichshafen zurückzupaddeln. (Symbolbild)
4.669×

Trotz Sturmwarnung!
Mann (34) will den Bodensee durchschwimmen - Polizei holt ihn aus dem Wasser

Am Montagabend hat die Wasserschutzpolizei Friedrichshafen einen 34-jährigen Mann gestoppt, der vorhatte, von Friedrichshafen aus nach Romanshorn (Schweiz) zu schwimmen und von dort aus dann mit einem SUP-Board, das er hinter sich herzog, anschließend über den See nach Friedrichshafen zurückzupaddeln. Das Vorhaben hätte den 34-Jährigen allerdings beinahe in eine lebensgefährliche Situation gebracht. Doch die Wasserschutzpolizei rettete den Mann, indem sie ihm das Weiterschwimmen untersagte und...

  • Friedrichshafen
  • 29.06.21
Die Wasserschutzpolizei hat einen Mann aus dem Bodensee gerettet. (Symbolbild)
18.486×

Dankbarkeit sieht anders aus
Wasserschutzpolizei rettet Mann (35) aus dem Bodensee und wird aggressiv angegangen

Die Besatzung eines Segelboots und Beamte der Wasserschutzpolizei retteten am Samstagmorgen gegen 9:30 Uhr einen 35-Jährigen aus dem Bodensee. Laut Polizei hatte der Mann um Hilfe geschrien. Nach seiner Rettung ging er die Beamten aggressiv an. Er wurde erst in ein Krankenhaus gebracht und danach in eine Psychiatrische Fachklinik überwiesen.

  • Friedrichshafen
  • 13.06.21
Am Sonntagmittag ist es auf dem Bodensee zu mehreren Einsätzen von Polizei und Wasserwacht gekommen. Zuvor war bereits wegen des ablandigen Nordostwindes für den gesamten Bodensee Starkwindwarnung ausgelöst worden. (Symbolbild)
1.742×

Tretbootfahrer, Kanuten, Surfer, Stand-up-Paddler...
Starker Wind sorgt für viele Einsätze auf dem Bodensee

Am Sonntagmittag ist es auf dem Bodensee zu mehreren Einsätzen von Polizei und Wasserwacht gekommen. Zuvor war bereits wegen des ablandigen Nordostwindes für den gesamten Bodensee Starkwindwarnung ausgelöst worden.  Tretbootfahrer 1,5 Kilometer vom Ufer entfernt Zunächst erreichte die Einsatzzentrale der Polizei in Kempten der Notruf eines manövrierunfähigen Motorbootes aus Konstanz, das sich zwischen Wasserburg und Nonnenhorn befand. Auf der Anfahrt entdeckten die Einsatzkräfte ein...

  • Lindau
  • 31.05.21
Auf dem Forggensee ist am Sonntag ein Segelboot gekentert. (Symbolbild Forggensee)
2.838×

Bootsunfall
Segelboot auf Forggensee gekentert: Polizei rettet Skipper (73)

Auf dem Forggensee ist am Sonntagnachmittag ein Segelboot gekentert. Nach Angaben der Polizei geschah der Unfall zwischen Ehrwang und Osterreinen.  Wasserschutzpolizei greift ein Die Wasserschutzpolizei aus Füssen entdeckte den Zwischenfall und eilte dem 73-jährigen Segler zu Hilfe. Gemeinsam mit dem Bootsführer richteten die Beamten den gekenterten Katamaran wieder auf. Im Anschluss wurden der 73-Jährige und das Boot zum Segelclub Osterreinen geschleppt. Laut Polizei blieb der Bootsführer bei...

  • Füssen
  • 31.05.21
Auf Grund einer Sturmwarnung kam es am gestrigen Dienstag am Bodensee zu mehreren Seenotfällen, bei denen die Wasserschutzpolizeistationen Überlingen, Friedrichshafen und Konstanz im Einsatz waren.(Symbolbild)
1.377×

Wegen Sturmtief und Orkanböen
Mehrere Einsätze der Wasserschutzpolizei

Aufgrund einer Sturmwarnung kam es am gestrigen Dienstag am Bodensee zu mehreren Seenotfällen, bei denen die Wasserschutzpolizeistationen Überlingen, Friedrichshafen und Konstanz im Einsatz waren. Im Seeraum vor Immenstaad kenterte eine Jolle. Der Segler wurde unverletzt an Land gebracht und sein Boot unter Mithilfe mehrerer Personen aufgerichtet und abgeschleppt. Im Bereich Dingelsdorf riss sich ein Sportboot los und trieb führerlos auf den See. Die Wasserschutzpolizei schleppte es zurück in...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.05.21
2020 gab es vergleichsweise wenige Unfälle am Bodensee. (Symbolbild)
699×

Unfallstatistik 2020
Anzahl der Unfälle am Bodensee sinkt - Aber mehr Einsätze der Seenotrettung

Im vergangenen Jahr gab es am Bodensee und dem Hochrheinabschnitt  bis Schaffhausen insgesamt 163 Unfälle mit 13 Toten. Verglichen mit 2019 sind das laut Polizei 35 Vorfälle weniger. Betrachtet man die vergangenen zehn Jahre, ereigneten sich nur 2011 weniger Unfälle. Anzahl der Schiffsunfälle am Bodensee sinktAuch die Anzahl der Schiffsunfälle ging im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurück und hat 2020 mit 116 den niedrigsten Wert innerhalb der vergangenen zehn Jahre erreicht. An diesen Unfällen...

  • Lindau
  • 11.03.21
Passanten haben die Polizei gerufen, weil sie einen "verdächtigen Gegenstand" gesehen haben. (Symbolbild)
184×

Verdächtiger Gegenstand
Bombe in Wasserburg entpuppt sich als Skateboard

Am Montagmittag wurde die Polizei Lindau darüber informiert, dass im Bereich des Landesteges in Wasserburg ein verdächtiger Gegenstand, ähnlich einer Bombe, im Wasser liegen soll. Die Beamten der Wasserschutzpolizeigruppe der PI Lindau nahmen sich dem Gegenstand an. Bei einer Tauchfahrt mit einem sog. "ROV", ein Unterwassertauchroboter, konnte festgestellt werden, dass es sich nur um ein Skateboard handelt. Es konnte Entwarnung gegeben werden, das Skateboard wurde durch die Gemeinde entfernt.

  • Wasserburg
  • 09.03.21
Trotz Strumwarnung sind drei Menschen im Bodensee ins Wasser - und haben fast mit ihrem Leben bezahlt. (Symbolbild)
12.720×

Trotz Sturmwarnung mit Kind (4) im Wasser
Wasserschutzpolizei rettet drei Menschen vor dem Ertrinken im Bodensee

Ein dramatischer Kampf ums Überleben hat sich am Mittwoch Mittag auf dem Bodensee bei Überlingen abgespielt. Eine Familie (zwei Kinder, Onkel, Tante und Großeltern) war mit einem Motorboot unterwegs. Die Tante (37) ging trotz Sturmwarnung, heftiger Wellen und Wind mit ihrer vierjährigen Nichte vom Boot aus ins Wasser und bekam schnell richtige Probleme. Tante und Nichte zu weit vom Boot entfernt Laut den Ermittlungen der Polizei bemerkte der Onkel (39), dass es die beiden im Wasser nicht mehr...

  • Friedrichshafen
  • 26.08.20
SUP-Paddlerin (Symbolbild)
9.271× 1

Polizeihubschrauber-Einsatz
Wasserschutzpolizei rettet SUP-Paddlerin (65) auf dem Hopfensee

Mehrere Polizeistreifen aus Füssen und Kempten, die Wasserschutzpolizei Füssen und ein Polizeihubschrauber aus München waren am Freitagnachmittag im Einsatz, um eine vermisste 65-jährige SUP-Paddlerin auf dem Hopfensee zu suchen. Ihr Ehemann (69) hatte sie als vermisst gemeldet. Die Frau war am frühen Nachmittag mit ihrem SUP (Stand-Up-Paddling-Board) losgefahren und nach rund zweieinhalb Stunden noch nicht wieder zurück. Eine Streife der Füssener Polizei entdeckte die Frau mitten auf dem See....

  • Füssen
  • 08.08.20
Symbolbild
3.621×

Einsätze
Wegen Wind: Polizei und Wasserwacht müssen mehrere Personen auf dem Forggensee retten

Gleich zu mehreren Einsätze mussten Wasserschutzpolizei und Wasserwacht Füssen am Mittwochnachmittag auf dem Forggensee ausrücken. Grund für alle Einsätze: Auffrischender Wind hatte mehrere Segler und Surfer in Not gebracht. Laut Polizei war zunächst ein Katamaran mit zwei 15-Jährigen an Bord vor dem Forggensee-Ostufer gekentert. Polizei und Wasserwacht mussten das Boot wieder aufrichten und zum Brunner Segelclub abschleppen.  Während des Abschleppens musste die Wasserwacht einen 76-jährigen...

  • Füssen
  • 09.07.20
Symbolbild
1.652×

Einsatz
Untergang verhindert: Österreichisches Polizeiboot rettet Motorbootfahrer auf dem Bodensee

Am 05.07.2020 war ein 32-jähriger Mann aus Hard mit seinem Motorboot, auf welchem er seine Frau mitführte, auf dem Bodensee im Bereich der Fußacher Bucht unterwegs. Gegen 15.55 Uhr bemerkte der Mann, dass sein Boot in Schräglage geraten war. Bei sofortiger Nachschau stellte er fest, dass an einer unbekannten Stelle Wasser in sein Boot eingedrungen und die vorhandene Bilgenpumpe mit der Wassermenge überfordert war. Nach Verständigung der Seepolizei Hard fuhr diese umgehend mit dem...

  • Lindau
  • 06.07.20
Wasserschutzpolizei (Symbolbild)
1.205×

Letztes Jahr vier Leichen geborgen
Unfallstatistik auf dem Bayerischen Bodensee: Weniger Unfälle im Jahr 2019

Die Wasserschutzpolizei-Gruppe Lindau hat die Unfallstatistik für 2019 vorgestellt. Demnach gab es auf dem bayerischen Teil des Bodensees im Jahr 2019 insgesamt zehn Unfälle, vier weniger als im Jahr zuvor. Insgesamt sind auf dem Bodensee 17 Menschen ums Leben gekommen, einer davon im bayerischen Gebiet bei einem Unfall an einem Bootssteg. Badeunfälle gab es auf der Bayerischen Seite keine. Zu den Unfallursachen zählen fünf Schiffsunfälle. Die Schadenssumme lag 2019 bei insgesamt ist von 27.300...

  • Lindau
  • 13.03.20
Mithilfe eines Tauchroboters kann die Lindauer Wasserschutzpolizei zukünftig besser unter Wasser absuchen.
812×

Vermisstensuche
Wasserschutzpolizei Lindau bekommt neuen Tauchroboter

Die Wasserschutzpolizei Lindau kann in Zukunft für Absuchen unter Wasser auf einen modernen Tauchroboter zurückgreifen. Bei einer Vermisstensuche zum Jahreswechsel ist der neue Tauchroboter im Forggensee bereits zum Einsatz gekommen.  Der Tauchroboter wurde schon im Hebst 2019 wegen verschiedener Erfahrungen bei der Unterwassersuche für die Wasserschutzpolizei-Gruppe der Polizeiinspektion Lindau  angeschafft. Das Gerät kann mit Hilfe eines Steuerkabels über einen Laptop gesteuert werden. Der 13...

  • Lindau
  • 28.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ