Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Walter Schmid, der 39-jährige Retter sowie Robert Stephan vor der PI Bad Wörishofen.
1.856× 3

Polizei würdigt Zivilcourage
Mann (39) rettet Jungen (11) der in Tümpel bei Bad Wörishofen eingebrochen ist

Ende Januar ist ein elfjähriger Junge durch das Eis in einen Tümpel im Ostpark in Bad Wörishofen eingebrochen. Ein 39-jähriger Mann kam ihm dann zu Hilfe. Für sein selbstloses Verhalten hat ihn die Polizei nun geehrt.  Durch zu dünnes Eis eingebrochenDer Elfjährige war auf das Eis des Tümpels gegangen um seine Frisbee-Scheibe zu holen. Weil das Eis jedoch viel zu dünn war, brach der Junge ein. Er blieb bis zum Hals im Wasser stecken und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Dabei sah ihn der...

  • Bad Wörishofen
  • 10.03.22
Ein Elfjähriger brach in das Eins auf einem Tümpel in Bad Wörishofen ein. (Symbolbild)
5.931×

Im Ostpark in Bad Wörishofen
Junge (11) bricht ins Eis ein und bleibt bis zum Hals im Tümpel stecken

Ein Elfjähriger ist am Samstagnachmittag in das Eis des Tümpels im Ostpark in Bad Wörishofen eingebrochen.  Er hatte eine Frisbee-Scheibe vom Eis holen wollen. Wie die Polizei berichtet, war das Eis aber viel zu dünn, sodass er einbrach und dann bis zum Hals im Wasser steckte. Er konnte sich nicht selbst aus dem Wasser befreien. Ein aufmerksamer Passant eilte ihm zur Hilfe und half ihm mit einem Stock aus dem Wasser. Der Junge wurde im Anschluss durch weitere Passanten, die Polizei und den...

  • Bad Wörishofen
  • 30.01.22
Ein Autofahrer landete am Samstag in der Günz.
7.521× 1 4 Bilder

Unfall in Erkheim
Autofahrer will ausweichen, durchbricht Brückengeländer und landet in der Günz

Weil er einem anderen Auto ausweichen wollte, landete ein Autofahrer am Samstagvormittag in der Günz. Wie die Polizei berichtet, hatte ein 72-jähriger Autofahrer dem Audi-Fahrer die Vorfahrt genommen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Audi-Fahrer nach rechts aus, kam von der Straße ab, durchbrach das Eisengeländer einer Brücke und schlug mit der Fahrzeugfront in der etwa 1,5 Meter tief gelegenen Günz ein. Das Auto erlitt einen Totalschaden. Ein Mitinsasse trug nachweislich keinen...

  • Erkheim
  • 30.01.22
Am Dienstag gegen 12:30 Uhr gab es an einer Leitung an der Ecke Augsburger Straße, Tiroler Ring in Memmingen einen Wasserrohrbruch.
5.470× 2 Bilder

Druckabfall in den Leitungen
Wasserrohrbruch in Memmingen: Teile der Stadt ohne Wasser

Am Dienstag gegen 12:30 Uhr gab es an einer Leitung an der Ecke Augsburger Straße, Tiroler Ring in Memmingen einen Wasserrohrbruch. Laut Peter Domaschke, Geschäftsführer der Memminger Stadtwerke, führte die Leitung direkt zum Hochbehälter. "Durch den Rohrbruch gab es für etwa 30 Minuten einen Druckabfall in den Leitungen", so Domaschke. Deshalb hatten Teile der Stadt für kurze Zeit kein Wasser. Der Schaden wird laut der Stadt Memmingen derzeit behoben. Die Arbeiten sind schon nahezu...

  • Memmingen
  • 23.12.21
In Memmingen hat die Polizei bei einem 27-jährigen Mann zwei verwahrloste Zwergkaninchen entdeckt. Für ein Tier kam jede Hilfe zu spät. (Symbolbild)
3.866×

Weder Futter noch Wasser
Junger Mann (27) lässt Zwergkaninchen verwahrlosen - Ein Tier überlebt nicht

In Memmingen hat die Polizei bei einem 27-jährigen Mann zwei verwahrloste Zwergkaninchen entdeckt. Für ein Tier kam jede Hilfe zu spät. Das zweite Kaninchen brachten die Beamten in ein nahegelegenes Tierheim. Im Gehege der Tiere befand sich weder Wasser noch Futter. Zudem befand sich trotz kalter Temperaturen kein Einstreu im Gehege. Gegen den 27-Jährigen Tierhalter wird ermittelt.

  • Memmingen
  • 15.11.21
Nachrichten
801×

Wasserwacht betroffen von der Pandemie
Auswirkungen durch Corona auf DLRG Memmingen/Unterallgäu

Die Pandemie ist nun mittlerweile schon seit fast zwei Jahren eine Herausforderung für zahlreiche Einrichtungen. Vielerorts auch für den Rettungsdienst im Allgäu. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft in Memmingen im Unterallgäu betrieb zusätzlich zu alltäglichen Aufgaben von April bis Oktober ein Testzentrum. Sheila Richinger hat nachgefragt, wie sich das auf die Arbeit der ehrenamtlichen Mitarbeiter der DLRG ausgewirkt hat.

  • Memmingen
  • 08.11.21
Nachrichten
457×

Wasserknappheit in Zukunft vermeiden
Niederrieden baut neuen Hochbehälter

Wasserknappheit ist nicht nur in fernen Ländern ein Thema. Auch hier bei uns im Allgäu ist das Thema mehr als aktuell. Wenig Regen und viele Menschen, die gerade in Zeiten von Corona und Kurzarbeit Zuhause ihre Pools ausgiebig befüllen und ihre Gärten großzügig bewässern. In Niederrieden im Unterallgäu wurde im Mai letzten Jahres das Trinkwasser knapp. Jetzt werden Lösungen in die Tat umgesetzt.

  • Niederrieden
  • 09.07.21
Das Trinkwasser im Memminger Ortsteil Amendingen muss muss seit Dienstag, 15. Juni abgekocht werden. (Symbolbild)
3.323×

Trinkwassernetz
Wasser in Amendingen muss nicht mehr abgekocht werden

+++Update+++ Nachdem alle Wasserproben der vergangenen Tage ohne Befund waren, hat die Stadt Memmingen nach Freigabe durch das Gesundheitsamt das Abkochgebot mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Das Trinkwasser im betroffenen Stadtteil Amendingen kann somit wieder uneingeschränkt genutzt werden. Als Quelle der Verunreinigung wurde der Hochbehälter Amendingen identifiziert. Aufgrund der starken Regenfälle in den Tagen zuvor ist offensichtlich sogenannte Hangabtriebsnässe durch die Isolierung des...

  • Memmingen
  • 22.06.21
Tote Frau aus See geborgen (Symbolbild)
9.817×

Wasserleiche geborgen
Tote Frau (74) aus dem Frankenhofer See identifiziert

Rettungskräfte haben am Sonntag, 01. Februar einen Leichnam aus dem Frankenhofer See bei Bad Wörishofen geborgen. Bei dem Leichnam soll es sich laut Polizei um die 74-jährige vermisste Frau aus Kaufbeuren handeln. Nach der Frau wurde seit dem 13. Dezember 2020 gesucht. Die Frau wurde zweifelsfrei anhand ihres Gebisses identifiziert. Todesursache bisher ungeklärtNach Angaben der Polizei steht die Todesursache derzeit noch nicht fest, bisher liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor....

  • Bad Wörishofen
  • 04.02.21
Die Planungen für das neue Kombibad in Memmingen nehmen immer mehr Gestalt an. (Symbolbild)
816×

Kombibad in Memmingen
Acht Bahnen im Innenbereich und sechs Bahnen im Außenbereich

Stadtrat entscheidet über konkrete Ausstattung des geplanten Kombibads: Sprungbereich an Sportbecken im Innenbereich angegliedert Planungen nehmen Gestalt an Die Planungen für das neue Kombibad nehmen immer mehr Gestalt an. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Plenumssitzung mehrheitlich entschieden, dass es im Innenbereich ein Sportbecken mit acht 25-Meter-Bahnen geben soll und der Sprungbereich an dieses Becken angegliedert wird. Im Außenbereich soll es sechs 50-Meter-Bahnen geben. Dieser...

  • Memmingen
  • 13.01.21
Zwei Zierschwäne aus Kunststoff auf der Wertach unterwegs. (Symbolbild)
3.665× 1

Schwimmende Zierschwäne
Eingefrorene Schwäne bei Bad Wörishofen gesichtet

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei zu einem tierischen Rettungseinsatz gerufen. Ein Bürger hatte auf der Wertach zwei festgefrorene Schwäne gesehen.  Als die Beamten die Schwäne auf der Wertach entdeckten, stellten sie fest, dass es sich bei den Schwänen um schwimmende Zierschwäne aus Kunststoff handelt und glücklicherweise nicht um festgefrorene Schwäne.

  • Bad Wörishofen
  • 21.12.20
Unfall auf der A7 (Symbolbild).
5.972×

Aquaplaning-Unfall
Fahrer des Kleintransporters schwer verletzt: A7 Fahrtrichtung Ulm

+++ Update 11:39 +++ Am Dienstagmorgen ist es auf der A7 in Fahrtrichtung Ulm zu einem Unfall durch Aquaplaning gekommen. Ein 44-jähriger Autofahrer überholte kurz nach dem Autobahnkreuz Memmingen einen Kleintransporter. Der Fahrer der Kleintransporters wurde dabei schwerverletzt musste ins Klinikum gebracht werden.  Durch die nasse Fahrbahn ist der 44-Jährige beim Überholen ins Schleudern geraten. Das Auto drehte sich laut Polizei entgegen der Fahrtrichtung und prallte dann mit der linken...

  • Memmingen
  • 01.09.20
Am vergangenen Wochenende führte die Polizei Memmingen mit Unterstützung von weiteren Einsatzkräften verstärkt Kontrollen an den Baggerseen durch (Symbolbild).
2.370×

Infektionsschutzgesetz
Verstärkte Kontrollen an Baggerseen bei Memmingen

Am vergangenen Wochenende führte die Polizei Memmingen mit Unterstützung von weiteren Einsatzkräften verstärkt Kontrollen an den Baggerseen bzw. Seen in Hetzlinshofen, Woringen und Buxheim durch. Im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes wurde überprüft, ob die anwesenden Badegäste die bestehenden Regelungen beachteten. Die Badegäste zeigten sehr viel Verständnis und hielten sich auch größtenteils an die vorgeschriebene Abstandsregelung und Gruppenbildung. Lediglich am Freitag kam es zu mehreren...

  • Memmingen
  • 10.08.20
Gemeinsam mit Heimertingens erstem Bürgermeister Josef Wechsel (vorne rechts), dem Heimertinger Wassermeister und Vertretern der Memminger Stadtwerke und der ausführenden Firma GW-TEC Rohrleitungsbau GmbH nahm Oberbürgermeister Manfred Schilder (links) die neue Trinkwasser-Verbundleitung zwischen Memmingen und Heimertingen offiziell in Betrieb.
529× 3 Bilder

"Wasser marsch"
Trinkwasser-Verbundleitung zwischen Memmingen und Heimertingen in Betrieb genommen

Bei strahlendem Sonnenschein nahm Oberbürgermeister Manfred Schilder gemeinsam mit Heimertingens erstem Bürgermeister Josef Wechsel, dem Heimertinger Wassermeister und Vertretern der Memminger Stadtwerke und der ausführenden Firma GW-TEC Rohrleitungsbau GmbH die neue Trinkwasser-Verbundleitung zwischen Memmingen und Heimertingen in Betrieb. „Wasser ist ein zentrales Lebensmittel, von dem wir in Memmingen glücklicherweise genug Reserven haben“, betonte Schilder. „Daher ist es uns möglich, auch...

  • Memmingen
  • 07.08.20
Trinkwasserproduktion von bis zu 2.000 Liter pro Tag. Memminger Firma erhält zwei Umweltpreise (Symbolbild).
3.955×

Auszeichnungen für Memminger Firma
Ein Wüstendorf in Somaliland: 2.000 Liter trinkbares Wasser pro Tag

Ein Dorf in der Wüste Somalilands hat dank der Memminger Firma Phaesun GmbH das ganze Jahr über eine zuverlässige und saubere Trinkwasserquelle. Das Solarunternehmen hat mit dem Projekt: Wiederbelebtes Wasser - solarbetriebene Wasserentsalzung in Somaliland zwei internationale Auszeichnungen erhalten, das teilt die ENERGY GLOBE Stiftung auf ihrer Homepage mit. In Zusammenarbeit mit anderen Partnern hat die Firma das Solar-All-in One-System entwickelt und den Energy Globe Award...

  • Memmingen
  • 04.08.20
Das Trinkwasser in Niederrieden wird knapp (Symbolbild).
1.421×

Versorgung
In Niederrieden wird das Trinkwasser knapp

Das Trinkwasser in Niederrieden wird knapp. Derzeit ist die Schüttung der Trinkwasserquelle genauso hoch wie der Wasserverbrauch, berichtet die Memminger Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe.  In den vergangenen Jahren lag die Quellschüttung demnach bei rund 450 bis 500 Kubikmeter Wasser pro Tag. Momentan fördert die Trinkwasserquelle im Durchschnitt nur noch 350 Kubikmeter. Zum einen ist der Wasserstand im Brunnen am Berg um 50 Zentimeter abgesunken. Zum anderen ist der Niederrieder...

  • Niederrieden
  • 12.05.20
Die Wassersportsaison hat aufgrund des sonnigen Frühlingswetters pünktlich zu den Osterferien Fahrt aufgenommen. Allerdings treffen auch den Wassersport in der gegenwärtigen Lage viele Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. (Symbolbild)
8.039×

Polizei informiert
Wassersport in Corona-Zeiten: Das ist erlaubt

Die Wassersportsaison hat aufgrund des sonnigen Frühlingswetters pünktlich zu den Osterferien Fahrt aufgenommen. Allerdings treffen auch den Wassersport in der gegenwärtigen Lage viele Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Wie in vielen anderen Bereichen auch wird den Betroffenen in dieser Zeit großes Verständnis aber vor allem auch Einsicht und selbstkritisches Handeln abverlangt. Was heißt das nun konkret? Der Schutzzweck der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung...

  • Kempten
  • 09.04.20
Wann Schwimmer einmal ins kühle Nass eines neuen Bads in Memmingen eintauchen können, ist weiter offen. Indes haben Unternehmensberater in der jüngsten Stadtratssitzung ein Betriebskonzept für ein Kombibad vorgestellt (Symbolfoto).
3.553×

Schwimmen
Kein "Schnickschnack" beim Memminger Kombibad

Wie aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervorgeht, stellten Unternehmensberater in der jüngsten Stadtratssitzung ein Konzept für ein Kombibad ohne "Schnickschnack" vor.  Demnach waren die Berater für folgendes Konzept: Im Innenbereich sollte es ein 25-Meter-Becken mit sechs Bahnen, ein Sprungturm, ein Lehrschwimmbecken und ein Kursbecken geben. Um dem Bedarf gerecht zu werden, reiche ein 25-Meter-Becken mit sechs Bahnen oder ein 50-Meter-Becken mit vier Bahnen, ein Nichtschwimmer- und ein...

  • Memmingen
  • 27.11.19
Ortstermin im sanierten Innenraum des Wasserhochbehälters Memmingen: Rund 6.000 Kubikmeter Trinkwasser sind in den Becken gefasst.
2.272× 3 Bilder

Strenge Hygieneauflagen
Trinkwasser-Hochbehälter für 1,5 Millionen Euro saniert: Memminger Wasserversorgung für die Zukunft gesichert

Für rund 1,5 Millionen Euro wurde der Wasserhochbehälter der Stadt Memmingen rundum saniert. Trinkwasser der allerbesten Qualität aus Benninger Quellen ist in großen Becken in der Einrichtung in Eisenburg gefasst. „Das Geld ist in unser Trinkwasser bestens investiert. Es beeindruckt zu sehen, wie außerordentlich sorgsam und unter höchsten Hygiene- und Qualitätsvorschriften mit unserem Trinkwasser umgegangen wird“, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei einem Ortstermin. „Wasser ist ein...

  • Memmingen
  • 24.10.19
Symbolbild.
3.625×

PFC-Wert
Landratsamt Unterallgäu warnt vor Verzehr von Fischen aus Krebsbach und Westlicher Günz

Bei Bachforellen aus dem Krebsbach sind deutlich erhöhte PFC-Werte festgestellt worden. Das Landratsamt Unterallgäu empfiehlt deshalb, derzeit vorsorglich auf den Verzehr von allen Fischen aus Teilen des Krebsbaches und aus einem bestimmten Abschnitt der Westlichen Günz zu verzichten. Konkret sind die Bereiche zwischen der Einmündung des Schmittenbachs in den Krebsbach bei Ungerhausen bis zum Zusammenfluss von Westlicher und Östlicher Günz bei Lauben betroffen. Wie Landrat Hans-Joachim...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 04.07.19
Wakeboard-Wettbewerb in Memmingen.
2.349× 51 Bilder

Bildergalerie
Wakeboard-Wettbewerb in Memmingen: Spektakel mit vielen Sprüngen im Stadtpark

Der Verein „Sons of Allgäu“ hat am Samstag einen offiziellen Wakeboard-Wettbewerb auf der Anlage im Memminger Stadtpark „Neue Welt“ veranstaltet. 14 „Rider“ gingen bei dem Wettkampf an den Start, darunter zwei Frauen. Alle Teilnehmer besaßen eine offizielle Lizenz des Verbands. Zunächst absolvierte jeder Sportler fünf Runden auf der Anlage. Eine Jury des Wakeboard-Verbands bewertete die Sprünge. Anschließend mussten sich die Teilnehmer einem anderen Kandidaten im direkten Duell stellen. Wer die...

  • Memmingen
  • 16.06.19
Zusammenfluss der Iller und der Ostrach bei Sonthofen von oben.
58.392× 58 Bilder

Wetter
Hochwasser im Allgäu wegen Dauerregen: Pegelstände gehen zurück

Die Hochwasserlage im Allgäu hat sich über Nacht entspannt, die Pegel sinken. Zahlreiche Feuerwehren und Hilfskräfte waren am Dienstagabend und in der Nacht damit beschäftigt, Keller auszupumpen und Dämme zu sichern, um weitere Schäden durch das Hochwasser zu verhindern. Wie der Kreisfeuerwehrverband Unterallgäu berichtet, mussten die Feuerwehren im nördlichen Allgäu an rund 30 Einsatzstellen zur Hilfe eilen, was laut Kreisfeuerwehrverband eher überschaubar war. Laut Informationen des...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 21.05.19
Auch das Kemptener Naturfreundehaus nahe des Gschwender Horns muss mit seinen Wasservorräten haushalten.
11.925×

Trockenheit
Hitzewelle: Hütten und Gemeinden im Allgäu geht das Wasser aus

Die lang anhaltende Trockenheit sorgt derzeit auf dem Berg wie im Tal für Probleme. Hüttenwirte müssen mit dem Wasser haushalten, damit sie Gäste und Vieh weiterhin versorgen können. In Aitrang im Ostallgäu ist der Grundwasserspiegel so weit abgefallen, dass die Versorgung der Gemeinde nicht mehr funktionierte. Daher brachten Tanklaster aus Kaufbeuren Trinkwasser, um einen Hochbehälter zu füllen. Die Hitzewelle und der fehlende Regen sorgen dafür, dass die Wasserreserven der Hütten, die ohne...

  • Kaufbeuren
  • 23.08.18
Die Wasserqualität in Unterallgäuer Gewässern ist dieses Jahr einwandfrei.
2.497×

Gesundheit
„Einwandfreie Wasserqualität“ in Unterallgäuer Badeseen

Ein Gerücht hat kürzlich für Verunsicherung bei Badebegeisterten im Unterallgäu gesorgt: Der Woringer Baggersee „Steidele-Weiher“, hieß es, sei wegen mangelhafter Wasserqualität gesperrt worden. Tatsächlich hatten sich einige Badegäste an das Gesundheitsamt gewandt, weil bei ihnen nach dem Baden ein Hautausschlag aufgetreten war. Doch Pressesprecherin Eva Büchele vom Landratsamt (LRA) Unterallgäu gibt Entwarnung: Auf Anfrage teilt sie mit: „Alle Unterallgäuer Badeseen haben eine einwandfreie...

  • Memmingen
  • 21.08.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ