Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Die 24-jährige Madita Lang aus Marktoberdorf wurde mit der Silberdistel ausgezeichnet.
961×

Ehrenamt
Marktoberdorferin erhält Silberdistel für besonderes Engagement bei der Wasserwacht

Die Marktoberdorferin Madita Lang ist mit der Silberdistel unserer Zeitung ausgezeichnet worden. Die 24-Jährige engagiert sich seit 16 Jahren in vielen Funktionen bei der Wasserwacht: Sie ist Jugendleiterin in Marktoberdorf und Mitglied einer Ostallgäuer Schnelleinsatzgruppe, die landkreisweit bei Notfällen im Wasser alarmiert wird. Zudem macht sie im Sommer Wachdienste an den Seen, ist als Ausbilderin tätig und seit knapp zwei Jahren stellvertretende Vorsitzende im Landesvorstand der...

  • Marktoberdorf
  • 11.03.19
Empfehlung: Wasser in Aitrang abkochen
1.706×

Empfehlung
Trinkwasser in Aitrang abkochen

Aufgrund des zurzeit niedrigen Grundwasserstands muss das Trinkwasser in Aitrang abgekocht werden. Dies teilte die Gemeinde am Wochenende mit. In den Haushalten wurden Flugblätter verteilt. Die nachgerüstete UV-Anlage funktioniere bei dem aktuellen Grundwasserspiegel nicht mehr und das Wasser müsse ab sofort auch wieder gechlort werden. Der Wasserspiegel ist laut Bürgermeister Jürgen Schweikart so weit abgesunken, dass mit Tanklastern Trinkwasser aus Kaufbeuren geholt werden musste, das in...

  • Marktoberdorf
  • 19.08.18
7.850×

Polizei
Frühschwimmer entdecken Leiche am Ettwieser Weiher bei Marktoberdorf

Die ersten Frühschwimmer am Ettwieser Weiher entdeckten am Montagmorgen gegen 06:00 Uhr eine im Wasser treibende männliche Leiche und zogen diese sogar an Land. Der 79-jährige Verstorbene ging offensichtlich noch am Sonntagabend zum Schwimmen ins Wasser. Die genaue Todesursache steht noch nicht fest. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen laut Polizei nicht vor.

  • Marktoberdorf
  • 06.08.18
Die Wertach.
1.924×

Natur
Das Leben in der Wertach bei Marktoberdorf schwindet

Immer weniger Fische und Pflanzen fühlen sich in der Wertach zwischen Marktoberdorf und Kaufbeuren wohl. Das bayerische Landesamt für Umwelt stuft den ökologischen Zustand der Wertach an manchen Stellen sogar als „unbefriedigend“ ein. Für Josef Hochmuth vom Fischereiverein Marktoberdorf gibt es dafür mehrere Gründe. Zum einen verlangsamen Staudämme und Wehre die Fließgeschwindigkeit der Wertach. Fische wie der Nasen bevorzugen aber Gewässer mit hoher Fließgeschwindigkeit. Zum andere fehle...

  • Marktoberdorf
  • 11.04.18
29×

Keime
Marktoberdorfer Wasser wieder einwandfrei

Die Abkochanordnung, die für Teile Marktoberdorfs galt, ist aufgehoben. Nach Mitteilung des Gesundheitsamts Ostallgäu war auch die dritte Probe, die in Geisenried entnommen worden war, einwandfrei. Dort war zuletzt noch ein coliformer Keim auf 100 Milliliter Wasser gefunden worden. Danach hat das Wasserwerk dort die Leitungen verstärkt gespült – mit Erfolg. Der Keim ist weg. Betroffen von der Abkochanordnung waren außerdem Leuterschach, Engratsried, Schwenden, Ronried und Fechsen. Auch für sie...

  • Marktoberdorf
  • 11.09.17
84×

Gesundheit
Keine Keime im Oberthingauer Trinkwasser

Nach den erster Untersuchungsergebnissen, die am Mittwochabend vorlagen, gibt es im Oberthingauer Trinkwasser doch keine Keime. Georg Enderle vom Wasserbeschaffungsverband meldete: 'Null coliforme Keime, null E.coli-Bakterien.' Das zeige, dass das Wasser in Oberthingau amtlichen Vorgaben entspreche. 'Ein wenig schlechter' schaue es bei der Quelle Eschenau selbst aus – die neben Oberthingau auch Teile Marktoberdorfs wie Leuterschach oder Geisenried mit Trinkwasser versorgt. Denn dort...

  • Marktoberdorf
  • 30.08.17
213×

Gesundheit
Keime: Einige Marktoberdorfer Stadtteile müssen Trinkwasser abkochen

Bei einer Routinekontrolle sind im Trinkwasser der Stadt coliforme Keime festgestellt worden. Bewohner der Ortsteile Geisenried, Engratsried, Leuterschach, Schwenden, Ronried und Fechsen müssen laut Anordnung des Gesundheitsamtes ihr Trinkwasser bis auf weiteres abkochen. Die Ursache für die Verunreinigung des Wassers ist nach Angaben der Stadt derzeit noch nicht bekannt. Unverzüglich nach Bekanntwerden des Untersuchungsergebnisses sei die UV-Anlage im Tiefbehälter in Leuterschach in Betrieb...

  • Marktoberdorf
  • 28.08.17
711×

Gebühr
Preis für das Wasser aus dem Hahn steigt in Marktoberdorf

Auf Nachzahlungen beim Trinkwasser müssen sich die Marktoberdorfer einstellen. Der Finanzausschuss hat dem Stadtrat empfohlen, nach acht Jahren die Gebühren anzuheben. Vorgesehen ist, dass der Preis rückwirkend zum Jahresbeginn von 74 auf 97 Cent pro Kubikmeter steigt. Die Grundgebühr klettert von 18 auf 36 Euro pro Jahr. Für einen Vier-Personen-Haushalt mit einem Verbrauch von 140 Kubikmetern bedeuten das Mehrausgaben von insgesamt 50 Euro im Jahr. Ausgenommen sind Bewohner derjenigen...

  • Marktoberdorf
  • 17.05.17
41×

Klimaschutz
Allgäuer Moorallianz baggert fürs Klima: In der Region werden seit 2010 Feuchtgebiete renaturiert

Was hat ein ausgetrocknetes Moor mit dem Klimawandel zu tun? Die Antwort: Wächst das Torfmoos nicht mehr im Wasser, zersetzt sich der Torf und dünstet klimaschädliches Kohlendioxid aus. Es geht um enorme Mengen. Denn Moore bedecken zwar nur drei Prozent der Erdoberfläche, binden aber doppelt so viel CO2 wie alle Wälder zusammen. Um möglichst viele Moore zu erhalten, pumpt der Bund bis 2020 rund 7,3 Millionen Euro in die Allgäuer Moorallianz. Vom Marktoberdorfer Landratsamt aus betreuen drei...

  • Marktoberdorf
  • 01.03.17
114×

Umwelt
Am Ettwieser Weiher in Marktoberdorf wird vor der Winterruhe abgefischt

Bereits seit zwei Wochen wird das Wasser im beliebten Ettwieser Weiher langsam abgelassen, damit der Badesee abgefischt werden kann. Das abfließende Wasser veranlasste die Fische im Weiher, der Wassertiefe zu folgen. Am vergangenen Wochenende wurde dann der Abfluss, der sogenannte Mönch, komplett geöffnet. Fischer mit Keschern sammelten die mit dem Wasser schwimmenden Fische am Mönch ein und brachten sie in Körben zu den Bottichen. Dort wurden die Fische zuerst vom aufgewühlten Schlamm...

  • Marktoberdorf
  • 24.10.16
479×

Gewässer
Im Ostallgäu gibt es so viele Bäche und Seen wie nirgendwo sonst in Schwaben

Nicht mal der Bodensee-Landkreis Lindau kann dem Ostallgäu das Wasser reichen: In Schwaben hat die Region zwischen Füssen und Buchloe den größten Wasseranteil – obwohl viele Mini-Tümpel und winzige Bäche in der Statistik fehlen. Die Voralpenlandschaft ist aber nicht nur durch Seen – darunter 17 EU-Badestellen – geprägt, sondern auch durch mehr als 1.000 Kilometer lange Bäche und Flüsse. 2,7 Prozent der Landkreisflur sind Wasserfläche. Das sind 3,7 Quadratkilometer. Bei den...

  • Marktoberdorf
  • 02.09.16
60×

Marktoberdorf
Ab ins Wasser - Projekttag im Hallenbad Marktoberdorf gefällt

92 Schülerinnen und Schüler kommen zum Projekttag 'Ab ins Wasser' ins Hallenbad Marktoberdorf Fast 100 Kinder der zweiten bis vierten Klassen der Grundschulen Biessenhofen-Ebenhofen und Aitrang-Ruderatshofen absolvierten im Rahmen des vom Landkreis angestoßenen Projekts an neun Stationen einen spielerischen Wettbewerb, an denen sie ihr im Schwimmunterricht Erlerntes zeigen konnten. Bestärkt wurden sie durch die Landrätin Maria Rita Zinnecker und Marktoberdorfs Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell...

  • Marktoberdorf
  • 20.07.16
868×

Gastronomie
Marktoberdorfer Getränkehändler Hosp investiert in das eigene Allgäuer Tafelwasser H2OSP

Gezapft aus der Gebirgsquelle Im Allgäu gibt es zwar viele alpine Wasserquellen. Dass dieses Wasser aber als Produkt abgefüllt wird, etwa als Mineralwasser – da gab es bislang nur einen größeren Anbieter, nämlich die Allgäuer Alpenwasser GmbH in Oberstaufen-Thalkirchdorf. Nun legt die Firma Hosp aus Marktoberdorf nach. Sie bietet seit dieser Woche ein eigenes Wasser namens 'H2OSP' an. Es stammt aus einer Gebirgsquelle im Hintersteiner Tal (Gemeinde Bad Hindelang im Oberallgäu). 'Ich wollte ein...

  • Marktoberdorf
  • 12.03.16
29×

Zeugenaufruf
Frau in Marktoberdorf fällt auf Wassertrick rein: Einbrecher stehlen Bargeld aus ihrem Haus

Am Mittwochnachmittag klingelten zwei Männer an der Türe eines Wohnhauses in der Goethestraße. Sie hatten zwei leere Flaschen bei sich und baten die Bewohnerin um Wasser für ihren Fahrzeugkühler. Die Frau erlaubte ihnen, die Flaschen in der Toilette aufzufüllen. Unbemerkt wurde dabei der Fenstergriff des Toilettenfensters entriegelt. Kurze Zeit später verließ die Hausbesitzerin das Wohnhaus. Als sie ca. zwei Stunden später zurückkehrte, stellte sie fest, dass aus einer Geldtasche mehrere...

  • Marktoberdorf
  • 17.12.15
387×

Verbot
Mit Wasser aus Hydranten teils kostenlos Pools befüllt: Unterhingauer Gemeinderat toleriert das nicht mehr

Einige Privatleute haben offenbar in Unterthingau die öffentlichen Hydranten angezapft und befüllten damit ihre Schwimmbäder und Schwimmteiche. Die Frage im Gemeinderat war daher: Will man das auch künftig so tolerieren? Bei Bürgermeister Bernhard Dolp haben sich Bürger gemeldet, die so Trinkwasser entnommen haben. Teilweise hätten sich aber Privatpersonen einfach an die Feuerwehr gewandt und selbstständig entsprechende Leitungen verlegt. Bauhof und Wasserfachleute im Rat gaben zu bedenken,...

  • Marktoberdorf
  • 10.12.15
50×

Sieger
Marktoberdorfer Segler Kujan räumen Auszeichnungen ab

Die Segelsaison auf dem Wasser ist beendet, doch sie wirkt nach. Jetzt erhalten der Marktoberdorfer Herbert Kujan und seine Vorschoter Elisabeth und Christian, die sich je nach Bootsklasse bei den Regatten abwechselten, ihre Lorbeeren. Herbert und Christian Kujan, Mitglieder im Segelclub Füssen-Forggensee, wurden zu Füssens Sportler des Jahres gewählt. Eine weitere Ehrung folgt vom bayerischen Seglerverband, unter anderem für den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft in der...

  • Marktoberdorf
  • 27.11.15
43×

Sommer
Hitze sorgt für hohen Wasserverbrauch im Ostallgäu

Im vergangenen Sommer kam die Flüssigkeit von oben, aus den Regenwolken. Dieses Jahr tritt sie als Schweiß aus unserem Körper heraus. Bei Temperaturen jenseits der 30 Grad ist Dauer-Schwitzen angesagt. Der einst grüne Rasen ist verbrannt und der Boden reißt auf. Der Rekord-Sommer hat immer noch nicht genug. In Teilen Frankens ist seit dieser Woche das Gartengießen und Autowaschen verboten. Um ihre Pflanzen und die Hygiene müssen sich die Ostallgäuer keine Sorgen machen. 'Unsere Behälter sind...

  • Marktoberdorf
  • 12.08.15
430×

Statik
Trotz Sanierung Wasser in Marktoberdorfer Tiefgarage

Mieter, die ihre Wagen in der Tiefgarage im Zentrum von Marktoberdorf abgestellt haben, sind in Sorge: Auch nach der aufwendigen Sanierung steht dort an einigen Stellen das Wasser. Sie fürchten, es könne wieder in die Säulen eindringen und deren Standfestigkeit beeinflussen. Denn Rost durch Wasser und Salz hatte ihnen in den vergangenen Jahrzehnten zugesetzt. Auch laufe das Wasser aus den Rinnen nicht richtig ab, machten sie auf ein vermeintlich weiteres Problem aufmerksam. Die Stadtverwaltung...

  • Marktoberdorf
  • 16.02.15
37×

Maßnahme
Stadt Marktoberdorf will mehr als halbe Million Euro für Kanal- und Wasserleitungen in Ronried investieren

An manchen Tagen kommt das Wasser vom Himmel wie aus Kübeln. Wenn es richtig stark schüttet, wird es im Marktoberdorfer Ortsteil Ronried eng. 'Dann gibt es Probleme mit dem Abfluss', berichtete Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell in der jüngsten Sitzung des Stadtrates. Deshalb will sich die Stadt dort gegen extreme Regengüsse wappnen und geht nun in die Offensive: 2015 beabsichtigt der Landkreis Ostallgäu, die Ronrieder Straße auszubauen. In diesem Zusammenhang plant die Kommunalverwaltung...

  • Marktoberdorf
  • 18.12.14
30×

Wasser
Badesaison im Ostallgäu - Wasserwacht gibt Tipps

Spätestens mit der hochsommerlichen Hitze an Pfingsten hat die Badesaison im Ostallgäu begonnen. An den Seen und in den Bädern des Ostallgäus und Kaufbeuren sorgen die ausgebildeten Wasserretter und Rettungsschwimmer der Wasserwacht dafür, dass die Badegäste unbeschwert ihre Schwimmzüge genießen können. Dies ist auch dringend nötig, wie die Verantwortlichen der Ostallgäuer Wasserwacht betonen. Denn allein für die Badesaison 2013 verzeichne die bayerische Wasserwacht 98 Lebensrettungen....

  • Marktoberdorf
  • 22.06.14
24×

Baden
Traumwetter lockt Badegäste an die Ostallgäuer Seen

Saisonstart für Kioskbetreiber durchweg gut. Wasserqualität im Landkreis einwandfrei 'Ein bisschen wärmer wäre besser', finden die Brüder Johannes (8) und Julian (10) Maurus. Sie waren gerade im Ettwieser Weiher bei Marktoberdorf schwimmen. 'In diesen Ferien sind wir das erste Mal in dem Jahr in den See reingegangen', verrät der neunjährige Tobias Schamberger, ein Freund der beiden. Warm genug war es ja in dieser ersten Ferienwoche. In den Ostallgäuer Badeseen lässt es sich nicht nur aufgrund...

  • Marktoberdorf
  • 13.06.14

Stötten
Wasserspritze marsch!

Kindergarten Kids aus Stötten besuchen die Freiwillige Feuerwehr Wasser marsch! Bei ihrem Besuch der Freiwilligen Feuerwehr in Stötten waren die Kinder des Kindergartens Stötten mit Feuereifer bei der Sache. Gemeinsam mit dem 2. Feuerwehrkommandanten Heinrich Hindelang löschten sie ein brennendes Spielzeugauto und erkundeten den roten Mannschaftswagen. Das machte nicht nur den Kleinen viel Freude, auch der Kommandant freut sich schon auf den möglichen Nachwuchs bei der Freiwilligen Feuerwehr...

  • Marktoberdorf
  • 06.08.13
76×

Entwarnung
Badeseen im Ostallgäu: Gute Wasserqualität bestätigt

Aufgrund der starken Regenfälle konnten mögliche erhöhte mikrobiologische Krankheitserreger in den Ostallgäuer Seen nicht ausgeschlossen werden. Deswegen veranlasste das Gesundheitsamt des Landratsamtes Ostallgäu eine außertourliche Beprobung aller 19 EU-Badegewässer im Ostallgäu. Heute kam für alle Seen Entwarnung. Alle 19 EU-Badeplätze entsprechen den Richtlinien und Normen und können von Badenden genutzt werden. Informationen zu den EU-Badegewässern im Ostallgäu, insbesondere zur...

  • Marktoberdorf
  • 21.06.13
36×

Untersuchung
Wasserqualität: Badeseen-Warnung im Ostallgäu

Angesichts der starken Regenfälle in den letzten Wochen rät das Gesundheitsamt aufgrund von Einschwemmungen unbedingt von einem Badebetrieb ab. Mikrobiologische Untersuchungen der EU-Badegewässer werden in den nächsten Wochen durchgeführt. Sobald die Untersuchungsergebnisse vorliegen, wird das Gesundheitsamt erneut informieren. Aufgrund der Starkregenereignisse und des Hochwassers im Landkreis Ostallgäu ist es hochwahrscheinlich zu Einträgen von möglichen mikrobiologischen Krankheitserregern,...

  • Marktoberdorf
  • 18.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ