Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Lokales
Symbolbild. Frisches Trinkwasser direkt aus dem Hahn: In den Gemeinden, die an die Fernwasserversorgung Oberes Allgäu angeschlossen sind, ist das kein Problem.

Wasserversorgung
Zukunftsorientierte Entscheidung: Fernwasserverband „Oberes Allgäu“ vor 50 Jahren gegründet

Hahn aufdrehen und das Wasser fließt – dass das nicht selbstverständlich ist, haben einzelne Oberallgäuer Gemeinden im vergangenen Sommer gespürt. Aufgrund der Hitze saßen Ortsteile und Weiler zum Teil auf dem Trockenen. Tanklastzüge karrten Wasser nach Wiggensbach, andernorts füllten Privatleute und Landwirte ihre Quellen selbst auf. Keine Probleme hatten jene Kommunen, die an die Fernwasserversorgung Oberes Allgäu angeschlossen sind. Vorsitzender Herbert Seger sieht das als Bestätigung einer...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 24.06.19
  • 418× gelesen
Lokales
Auf Erdbeerfeldern liegt Stroh.

Ernährung
Warum liegt auf Erdbeerfeldern Stroh?

Auf Erdbeerfeldern findet man häufig Stroh zwischen den Pflanzen ausgelegt. Es verhindert, dass die Erdbeeren direkt mit dem Boden in Kontakt kommen und dient als Schutz. „Die reifenden Früchte trocknen nach dem Regen schneller wieder ab. So sind die empfindlichen Erdbeeren vor Fäulnis und Pilzbefall geschützt“, erklärt Silke Noll, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. In der Reifezeit benötigen Erdbeerpflanzen viel Wasser. Durch die Strohschicht bleibt der Boden länger...

  • Kempten
  • 20.06.19
  • 1.484× gelesen
Lokales
Beliebter Badesee im Oberallgäu: Der Öschlesee.

Sommer-Feeling
Badeseen im Oberallgäu sind hygienisch einwandfrei

„Die Oberallgäuer Badegewässer waren 2018 und sind auch jetzt wieder hygienisch unauffällig. Der Badespass in der Badesaison 2019 kann jetzt wirklich beginnen!“, freut sich Dr. med. Alfred Glocker, der Leiter des Gesundheitsamtes im Landratsamt Oberallgäu. Das Baden und Schwimmen in den vielen idyllischen Naturseen im Oberallgäu ist für Einheimische und Gäste, die etwas für ihre Gesundheit tun möchten, eine ideale Freizeitaktivität. „Außerordentlich wichtig ist es, dass alle Kinder das...

  • Kempten
  • 18.06.19
  • 711× gelesen
Polizei
Symbolbild Wasserwacht.

Vermeintlich vermisst
Mann (30) ist bei Freund in Kaufbeuren, während Retter Lautersee (Haunstetten) nach ihm absuchen

Am Samstag haben zahlreiche Rettungskräfte den Lautersee zwischen Haunstetten und Königsbrunn bei Augsburg nach einem angeblich vermissten 30-Jährigen abgesucht. Der Mann hielt sich aber bei einem Freund in Kaufbeuren auf.  Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, hat ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Wasserrettungsdienst am Lautersee bei Königsbrunn stundenlang nach einem vermeintlich vermissten 30-jährigen Mann gesucht. Begonnen hatte man mit der Suche, weil die...

  • Kaufbeuren
  • 16.06.19
  • 9.931× gelesen
Sport
Wakeboard-Wettbewerb in Memmingen.
51 Bilder

Bildergalerie
Wakeboard-Wettbewerb in Memmingen: Spektakel mit vielen Sprüngen im Stadtpark

Der Verein „Sons of Allgäu“ hat am Samstag einen offiziellen Wakeboard-Wettbewerb auf der Anlage im Memminger Stadtpark „Neue Welt“ veranstaltet. 14 „Rider“ gingen bei dem Wettkampf an den Start, darunter zwei Frauen. Alle Teilnehmer besaßen eine offizielle Lizenz des Verbands. Zunächst absolvierte jeder Sportler fünf Runden auf der Anlage. Eine Jury des Wakeboard-Verbands bewertete die Sprünge. Anschließend mussten sich die Teilnehmer einem anderen Kandidaten im direkten Duell stellen. Wer...

  • Memmingen
  • 16.06.19
  • 2.275× gelesen
Lokales
Als Schwimmmeister ist Peter Dumler im Jordan-Badepark auch für die Hygiene zuständig: Regelmäßig nimmt er vom Beckenrand aus Wasserproben.

Badesaison
Ein wenig Baywatch, viel Routine: Der Kaufbeurer Schwimmmeister Peter Dumler erzählt

Die Hiobsbotschaften zu Beginn der Freibadsaison überschlagen sich. Bundesweit fehlen Tausende Schwimmmeister, die für die Sicherheit der Badegäste und die Sauberkeit des Wassers verantwortlich sind. Auch in Kaufbeuren weiß man um den Fachkräftemangel. Engpässe bei den Öffnungszeiten seien aber nicht zu erwarten, sagt Schwimmmeister Peter Dumler. „Wir sind personell gut aufgestellt.“ Ohne die Männer und Frauen in den weißen T-Shirts könnte die Stadt Kaufbeuren ihre zwei Freibäder und das...

  • Kaufbeuren
  • 14.06.19
  • 489× gelesen
Lokales
Einen ungewollten Springbrunnen hat ein Urlauber in Immenstadt erzeugt.

Unfall
Urlauber fährt Hydrant am Alpsee bei Immenstadt um

Das Standrohr eines Unterflurhydranten hat ein Urlauber am Freitagmittag am Alpsee in Immenstadt mit seinem Auto beim Wenden umgefahren. Direkt vor dem Alpsee Haus schoss das Wasser mit Acht Bar Druck in den Himmel. Das Wasser wurde durch die Stadtwerke abgestellt und der Hydrant repariert. Das Standrohr und der Unterflurhydrant versorgen das Outdoorfestival am Wochenende mit Frischwasser.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.06.19
  • 9.078× gelesen
Lokales
Gute Qualität: In Buchloe werden die entsprechenden Trinkwasserwerte eingehalten. In Lamerdingen und anderen Gemeinden muss das Wasser weiterhin abgekocht werden.

Trinkwasser
Lamerdingen muss weiterhin Wasser abkochen - Buchloer Wasserqualität gut

Während in Lamerdingen und anderen Gemeinden wegen Coliformer Keime und E.Coli das Wasser derzeit abgekocht werden muss, erfüllt das Trinkwasser in Buchloe erneut alle Untersuchungskriterien. „Die Anforderungen der derzeit gültigen Trinkwasserverordnung sind für die untersuchten Parameter eingehalten“, heißt es in dem Befund des Eurofins Umwelt Instituts. Nach der Verordnung muss Trinkwasser „farblos, geruchlos, frei von Krankheitserregern, nicht gesundheitsschädigend, geschmacklich neutral...

  • Buchloe
  • 04.06.19
  • 688× gelesen
Lokales
Viel Wasser aktuell in der Gennach in Buchloe.

Geschichte
Hoher Grundwasserstand westlich der Gennach in Buchloe ist historisch bedingt

Fast schon futuristisch sehen die mächtigen Wasserleitungen aus, die sich derzeit durch die Ludwigstraße in Buchloe bis hin zur Gennach ziehen. Hoch oben in der Luft fließt das Wasser. Es stammt aus einer frischen Baugrube zwischen Ludwig- und Bahnhofstraße. Das Grundwasser muss mühsam abgepumpt werden. Wieder einmal. Seit im Zentrum von Buchloe vermehrt gebaut wird, sieht man die wilden Leitungskonstruktionen häufig. Doch warum ist der Grundwasserstand in der Stadtmitte eigentlich so hoch?...

  • Buchloe
  • 28.05.19
  • 1.379× gelesen
Lokales
Dennis Müller (links) erklärte den Teilnehmern der ersten Wasserwanderung, organisiert von den Stadtwerken Füssen, den Hochbehälter Galgenbichl.

Konzept
Füssener auf den Spuren des Wassers

Wo kam das Wasser in der Vergangenheit her? Welche Probleme gab es, um die Füssener Innenstadt mit genügend Wasser zu versorgen und welche Lösungen wurden entwickelt? Um diese Fragen dreht sich ein neues Konzept der Stadtwerke Füssen. Die möchten die Geschichte der Füssener Wasserversorgung aufzeigen und haben dazu eine Wanderung mit verschiedenen Stationen entwickelt.  Was genau da alles zu sehen ist und wann die Führungen starten sollen, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer...

  • Füssen
  • 27.05.19
  • 455× gelesen
Lokales
Zusammenfluss der Iller und der Ostrach bei Sonthofen von oben.
58 Bilder

Wetter
Hochwasser im Allgäu wegen Dauerregen: Pegelstände gehen zurück

Die Hochwasserlage im Allgäu hat sich über Nacht entspannt, die Pegel sinken. Zahlreiche Feuerwehren und Hilfskräfte waren am Dienstagabend und in der Nacht damit beschäftigt, Keller auszupumpen und Dämme zu sichern, um weitere Schäden durch das Hochwasser zu verhindern. Wie der Kreisfeuerwehrverband Unterallgäu berichtet, mussten die Feuerwehren im nördlichen Allgäu an rund 30 Einsatzstellen zur Hilfe eilen, was laut Kreisfeuerwehrverband eher überschaubar war. Laut Informationen des...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 21.05.19
  • 57.329× gelesen
Lokales
Symbolbild

Versorgung
Trinkbrunnen für Füssener Schulen geplant

An Schulen und Kindergärten in Füssen wollen die Stadtwerke nach und nach Trinkbrunnen installieren – mit Unterstützung der Firma Max Doser, für die sich Schauer ausdrücklich bedankte. Sein Betrieb, so versicherte Stadtrat Jürgen Doser (FWF), werde die Montage und die Rohrleitungen kostenfrei übernehmen. Mit den Trinkbrunnen will Schauer einige Ziele erreichen: Kinder und Jugendliche sollen für bewusste Ernährung sensibilisiert und dazu gebracht werden, eher zu Wasser statt zu überzuckerten...

  • Füssen
  • 30.04.19
  • 517× gelesen
Lokales
Opfenbach

Ausbauprojekt
Wasserversorgung: Ringleitung bei Opfenbach wird deutlich teuer als gedacht

Der Bau von Wasserleitungen im Bereich Göritz/Beuren (Gemeinde Opfenbach) wird teurer als gedacht. Obwohl die Aussschreibung der Arbeiten deutlich über den vorab geschätzten Kosten liegen, beschloss der Verbandsrat des Zweckverbands Wasserversorgung Heimenkirch-Opfenbach (WHO) einstimmig, das günstigste vorliegende Angebot anzunehmen, damit noch heuer die Ringleitung Göritz – Beuren – Ruhlands gebaut werden kann. Die Maßnahme kostet 1,3 Millionen Euro und soll bis Ende November fertiggestellt...

  • Opfenbach
  • 27.04.19
  • 286× gelesen
Lokales
Trockene Böden wie im letzten Sommer: Hobbygärtner müssen heuer schon früh im Jahr zur Gießkanne greifen.

Trockenheit
Niedrige Pegel und trockene Böden im Allgäu

Trockene, rissige Böden, der warme Wind wirbelt Staub auf. Vor allem im nördlichen Teil der Region haben der trockene März und der April Spuren hinterlassen. Im April, sonst als launischer und niederschlagsreicher Monat bekannt, fielen in Teilen des Allgäus heuer bisher gerade einmal 20 Liter Regen pro Quadratmeter. Was das heuer bislang so trockene Frühjahr bewirkt: Gewässerpegel Die Iller hat derzeit einen normalen Wasserstand – dank Schneeschmelze. Teils sehr niedrig seien die Pegel...

  • Kempten
  • 25.04.19
  • 2.168× gelesen
Lokales
Archivbild: Das Eindringen von Wasser hat in der Zwischenzeit dazu geführt, dass der Gymnastikraum im Füssener Eisstadion gesperrt worden ist. Die Deckenverkleidung ist dort ausgehöhlt, sie droht einzustürzen. Doch das ist noch nicht alles: Die Fitnessgeräte haben durch die Nässe schon Rost angesetzt.

Sanierung
Erste Arbeiten am undichten Flachdach des Füssener Eisstadions

Auf dem undichten Flachdach der Halle 1 im Füssener Bundesleistungszentrum sind inzwischen erste Arbeiten erfolgt: Verstopfte Wasserabläufe wurden gereinigt und beschädigte Folien abgedichtet, teilte Kämmerer Marcus Eckert den Stadträten mit. Bürgermeister Paul Iacob betonte: „Wir wollen das Dach noch dieses Jahr sanieren.“ Doch könne das die Stadt nicht alleine entscheiden, man brauche grünes Licht auch von den weiteren Geldgebern Bund und Land. Ein Zuwendungsantrag sei in Arbeit. Was die...

  • Füssen
  • 28.03.19
  • 568× gelesen
Lokales

Frühlingswetter
Video vom Gschwendener Wasserfall bei Immenstadt

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die ersten Blumen zeigen sich. Bei diesem traumhaften Wetter lohnt sich ein Ausflug in die schöne Allgäuer Natur. Wir waren mit der Kamera beim Gschwendener Wasserfall bei Immenstadt und haben uns von dem schönen Fleckchen Natur verzaubern lassen. Falls Sie am Wochenende noch nichts vorhaben, ein Ausflug nach Gschwend lohnt sich auf jeden Fall.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.03.19
  • 1.746× gelesen
Lokales
Die 24-jährige Madita Lang aus Marktoberdorf wurde mit der Silberdistel ausgezeichnet.

Ehrenamt
Marktoberdorferin erhält Silberdistel für besonderes Engagement bei der Wasserwacht

Die Marktoberdorferin Madita Lang ist mit der Silberdistel unserer Zeitung ausgezeichnet worden. Die 24-Jährige engagiert sich seit 16 Jahren in vielen Funktionen bei der Wasserwacht: Sie ist Jugendleiterin in Marktoberdorf und Mitglied einer Ostallgäuer Schnelleinsatzgruppe, die landkreisweit bei Notfällen im Wasser alarmiert wird. Zudem macht sie im Sommer Wachdienste an den Seen, ist als Ausbilderin tätig und seit knapp zwei Jahren stellvertretende Vorsitzende im Landesvorstand der...

  • Marktoberdorf
  • 11.03.19
  • 858× gelesen
Lokales
Trinkwasser: Rohrleitungen im Allgäu teilweise marode.

Wasserversorgung
Bis zu 15% der Allgäuer Wasserrohre marode: Teilsanierung notwendig

Wie in ganz Schwaben, sind auch im Allgäu die Wasserrohre (Trinkwasser-Zuleitung und Abwasser) teilweise in schlechtem Zustand. Das hat das Wasserwirtschaftsamt Kempten, zuständig für die Allgäuer Landkreise,  gegenüber all-in.de bestätigt. Etwa 10 bis 15 Prozent der Rohrleitungen sollten demnach repariert oder ersetzt werden. Sind Rohre undicht, kommt es zu Trinkwasser-Verlust und mitunter auch zu hygienischen Problemen, weil sich in den alten Rohren schädliche Keime bilden und über das...

  • Kempten
  • 21.02.19
  • 1.422× gelesen
Lokales
Symbolbild

Schneemassen
Eisstadion Füssen: Wasser tropft in mehrere Räume

Die momentane Situation sei alles andere als akzeptabel, es müsse dringend etwas unternommen werden: So äußerte sich Dagmar Rothemund (SPD) im Füssener Bauausschuss zur Lage im Bundesleistungszentrum. Denn dort dringe in mehrere Räume das Wasser ein. Betroffen sind unter anderem der VIP- und Gymnastikraum. Bürgermeister Paul Iacob (SPD) erklärte, beim Gespräch mit dem Bund und dem Land Bayern habe die Stadt klar gemacht, dass das Dach saniert werden muss. Nach den heftigen Schneefällen habe...

  • Füssen
  • 07.02.19
  • 1.691× gelesen
Lokales
Kräftig investiert hat die Stadt Immenstadt in den vergangenen Jahren in Neubau und Sanierung von Kanälen. Deshalb müssen die Bürger jetzt höhere Gebühren zahlen.

Kalkulation
Immenstadt erhöht kräftig die Gebühren für Wasser und Abwasser

Viele Immenstädter erhalten derzeit die neue Kalkulation ihrer Abwasser- und Wassergebühren. Und meist sind sie erst mal verwundert, manche sogar richtig sauer. „Wir sollen künftig 140 Euro mehr als im vergangenen Jahr zahlen. Und haben gerade mal vier Kubik mehr Wasser verbraucht. Das gibt’s doch nicht“, schüttelt Jürgen Kaiser den Kopf. Was ihm vor allem fehlt, ist die Erläuterung, warum die Preise so stark gestiegen sind. Die liefert Franziska Lorenz, kaufmännische Leiterin der Stadtwerke,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.01.19
  • 887× gelesen
Lokales
Nur noch ein dünnes Rinnsal ist seit Längerem an der Singoldquelle

Umwelt
Singold bei Waal führt zu wenig Wasser

„Die obere Singold schaut aus wie eine Kloake. Das tut mir in der Seele weh“, schimpft ein Waaler. Obendrein sei auch noch die Tafel verschwunden, die auf die Quelle hingewiesen hat. Für den alteingesessenen Bürger ist die Ursache klar: Das Rinnsal sei eine Folge der Straßen- und Kanalbauarbeiten in der Marktgemeinde. Damit steht der Mann nicht allein, denn einige Bürger fragen sich momentan: „Wo ist die Singold“? Doch die Antwort sei keineswegs einfach, widerspricht Bürgermeister Alois...

  • Waal
  • 11.01.19
  • 547× gelesen
Lokales
Aufgrund des trockenen Wetters sind mancherorts die Vorräte zur Neige gegangen. Der Fernwasserverband konnte das abpuffern. Dessen Vorsitzender mahnt jedoch, den Fokus auf eine stabilere Versorgung zu legen.

Ressourcen
Alarmierendes „Wasserkrisenjahr“ für das Allgäu

Der Vorsitzende des Zweckverbands Fernwasserversorgung Oberes Allgäu, Herbert Seger, sprach bei seinem Rückblick auf 2018 am Montag, 10. Dezember 2018, von einem „Wasserkrisenjahr“. Abkochanordnung, Wasserknappheit, Notversorgung – die Situation mancherorts sei alarmierend. „Das ist ein Signal, künftig den Fokus wohl auch auf eine stabilere Versorgung – losgelöst von der eigenen gemeindlichen Wasserversorgung – zu legen“, sagte Seger. Obwohl noch genügend Wasser vorhanden sei, müsse der...

  • Haldenwang
  • 11.12.18
  • 1.083× gelesen
Lokales
Ein Sichtfenster am Hochbehälter der Marktgemeinde Weiler-Simmerberg.

Trockenheit
Pegelstände der Quellen im Westallgäu sinken - Wasserversorgung noch stabil

Wenn vom Himmel kein Wasser kommt, wird es auch im Boden langsam knapp. Die Grundwasserpegel in den Westallgäuer Brunnen sind im Vergleich zu den Vorjahren gesunken, wenn auch nicht so stark wie in anderen Regionen Deutschlands. Schlimmer hat die Trockenheit die oberflächennahen Quellen getroffen. Diese liefern deutlich weniger Wasser. Bis der Regen sie wieder auffüllt, werden noch einige Wochen vergehen. Trotzdem bleibt die Versorgung dank Notwasserleitungen und Kooperationen gesichert. Das...

  • Lindau
  • 08.12.18
  • 1.847× gelesen
Lokales
Die Krebse, die derzeit an den trockenen Kiesbänken des Rottachspeichers zu finden sind, schaffen es aus eigener Kraft zurück ins Wasser. Für Muscheln gilt das nicht, erklärte Wasserwirtschaftsamtsleiter Karl Schindele (rechts) den Grünen-Politikern Thomas Gehring und Erna-Kathrein Groll bei einem Besuch vor Ort.

Wetter
Wasserspiegel des Rottachspeichers liegt derzeit 4,5 Meter niedriger als üblich

Wo im Sommer Kinder planschen, liegt jetzt trockener Sand und Kies. Bis zum Wasser sind es von hier 30 Meter, und selbst dort fließt nur ein Rinnsal. Der Wasserspiegel des Rottachspeichers liegt derzeit 4,5 Meter niedriger als üblich. Das macht einerseits den Muscheln im See Probleme. „Die extreme Trockenheit in diesem Jahr – das ist genau das, was als Klimawandel beschrieben wird“, sagt Karl Schindele, Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Kempten. Er berichtete über die aktuelle Situation vor...

  • Sulzberg
  • 03.12.18
  • 3.424× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020