Wasser

Beiträge zum Thema Wasser

Alle Bürger der Stadt Füssen und des Ortsteils Holz/Gemeinde Eisenberg müssen bis auf Weiteres das Trinkwasser abkochen (Symbolbild).
 4.864×

Bakterien
Stadt Füssen: Bürger sollen Trinkwasser weiterhin abkochen

+++Update vom 5. Juli 2020 um 19:01 Uhr +++  Auch bei den Proben zwei und drei hat das Labor keine Enterokokken im Leitungsnetz und in der Hausinstallation gefunden, teilt die Stadt Füssen mit. Das Gesundheitsamt hat die Abkochanordnung aber noch nicht aufgehoben. Die Bürger der Stadt Füssen und des Ortsteils Holz der Gemeinde Eisenberg müssen weiterhin vorsorglich das Trinkwasser abkochen, heißt es in der Pressemeldung der Stadt.  +++Update vom 3. Juli 2020 um 12:50 Uhr+++  Bei der...

  • Füssen
  • 05.07.20
Stand-Up-Paddler (Symbolbild)
 6.298×  2

Lebensgefahr
Zwei Stand-Up-Paddler auf dem Lech lösen Polizeieinsatz aus

Am vergangenen Mittwochmorgen waren zwei Stand-Up-Paddler auf dem Lech unterwegs. Die zwei haben wohl die aktuell starke Strömung und das dortigen Wehr nicht bedacht und sich selbst in Lebensgefahr gebracht. Mehrere Polizeistreifen sind ausgerückt und haben die Stand-Up-Paddler am Stauwerk abfangen können. Durch einen Internetblog sind die zwei auf die Strecke aufmerksam geworden Laut Polizei wollten die zwei über den Lech und den Forggensee bis nach Lechbruck paddeln. Durch einen...

  • Füssen
  • 02.07.20
Ein Notarzt führte die Erstversorgung durch (Symbolbild).
 6.345×  1

Notarzt-Einsatz
Unter Wasser gezogen: Junge (13) gerät in Dornbirner Ach in Wasserwalze

Am Donnerstagabend gegen 19:35 Uhr ist ein 13-jähriger Junge in der Dornbirner Ach in eine Wasserwalze geraten, die ihn nach unten zog. Ein Notarzt musste das Kind erstversorgen, gibt die Polizei in einer Mitteilung bekannt. Auf Höhe der Schmelzütterstraße gingen zwei Freunde (zwölf und 13) in die Dornbirner Ach. Samt Kleidung stiegen sie über eine Leiter ins Wasser und liefen dort herum. Der 13-Jährige sprang über einen rund 50 Zentimeter hohen Wasserfall und geriet in die Wasserwalze. Sie...

  • Lindau
  • 12.06.20
Das Trinkwasser in Niederrieden wird knapp (Symbolbild).
 1.280×

Versorgung
In Niederrieden wird das Trinkwasser knapp

Das Trinkwasser in Niederrieden wird knapp. Derzeit ist die Schüttung der Trinkwasserquelle genauso hoch wie der Wasserverbrauch, berichtet die Memminger Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe.  In den vergangenen Jahren lag die Quellschüttung demnach bei rund 450 bis 500 Kubikmeter Wasser pro Tag. Momentan fördert die Trinkwasserquelle im Durchschnitt nur noch 350 Kubikmeter. Zum einen ist der Wasserstand im Brunnen am Berg um 50 Zentimeter abgesunken. Zum anderen ist der Niederrieder...

  • Niederrieden
  • 12.05.20
Auch der Wasserskilift in Blaichach steht aufgrund der Corona-Krise still.
 4.947×   Video   6 Bilder

Serie
Wie Firmen und Branchen auf die Coronakrise reagieren: Wasserskilift in Blaichach steht still

Die Wassersport-Saison hat aufgrund des sonnigen Frühlingswetters pünktlich zu den Osterferien Fahrt aufgenommen. Allerdings treffen auch den Wassersport in der gegenwärtigen Lage viele Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Wie in vielen anderen Bereichen auch, wird den Betroffenen in dieser Zeit großes Verständnis, aber vor allem auch Einsicht und selbstkritisches Handeln abverlangt. Neben vielen Geschäften, Bergbahnen und Freizeiteinrichtungen, die geschlossen sind, trifft...

  • Blaichach
  • 20.04.20
Die Iller bei Martinszell.
 1.572×

Ökologische Aufwertung
Mehr Platz für die Iller: Flussufer wird bei Waltenhofen abgeflacht

Im Sommer werden Bagger das Iller-Ufer am Ortsteil Rauns bei Waltenhofen abflachen. Damit geht das drei Millionen Euro - Projekt des Wasserwirtschaftsamtes (WWA) weiter voran. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Montagsausgabe.  Demnach wird die Iller auf der 4,3 Kilometer langen Strecke zwischen Martinszell und Kempten teilweise bis zu 20 Meter breiter. Dafür flachen Zuständige das Ufer ab. Bäume und Büsche sind bereits gerodet worden.  Die Aufweitung der Iller soll einen...

  • Waltenhofen
  • 20.04.20
Die Wassersportsaison hat aufgrund des sonnigen Frühlingswetters pünktlich zu den Osterferien Fahrt aufgenommen. Allerdings treffen auch den Wassersport in der gegenwärtigen Lage viele Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. (Symbolbild)
 7.297×

Polizei informiert
Wassersport in Corona-Zeiten: Das ist erlaubt

Die Wassersportsaison hat aufgrund des sonnigen Frühlingswetters pünktlich zu den Osterferien Fahrt aufgenommen. Allerdings treffen auch den Wassersport in der gegenwärtigen Lage viele Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Wie in vielen anderen Bereichen auch wird den Betroffenen in dieser Zeit großes Verständnis aber vor allem auch Einsicht und selbstkritisches Handeln abverlangt. Was heißt das nun konkret? Der Schutzzweck der Bayerischen...

  • Kempten
  • 09.04.20
Wegen der derzeit geltenden Beschränkungen werden momentan viele Einrichtungen wie Hotels, Gaststätten, Sport- und Veranstaltungshallen, etc. nur wenig bis gar nicht benutzt. Das hat negative Auswirkungen auf das Trinkwasser.
 2.596×

Landratsamt informiert
So kann die Trinkwasserhygiene in kaum genutzten Gebäuden sichergestellt werden

Wegen der derzeit geltenden Beschränkungen werden momentan viele Einrichtungen wie Hotels, Gaststätten, Sport- und Veranstaltungshallen, Schulen, Einkaufszentren etc. nur wenig bis gar nicht benutzt. Deshalb weist das Landratsamt Oberallgäu jetzt darauf hin, dass das negative Auswirkungen für die Trinkwasserqualität in den betroffenen Gebäuden hat. Wie das Landratsamt mitteilt, sei jede Trinkwasser-Installation auf eine regelmäßige Wasserentnahme ausgelegt. Entfällt diese, drohen...

  • Kempten
  • 07.04.20
Das Landratsamt Oberallgäu hat die Genehmigung zum Bau des Wasserkraftwerkes Gernbach im Hintersteiner Tal erteilt.
 4.336×

Erneuerbare Energie
Landratsamt genehmigt Bau von Kraftwerk Gernbach in Bad Hindelang - 700.000 Euro Kosten

Das Landratsamt Oberallgäu hat die Genehmigung zum Bau des Wasserkraftwerkes Gernbach im Hintersteiner Tal erteilt. Laut Allgäuer Zeitung soll das Vorhaben voraussichtlich 700.000 Euro kosten. Demnach möchte das Elektrizitätswerk Hindelang (EWH) im Zuge von nötigen Bauarbeiten an einer seit fast 100 Jahren bestehenden Rohrleitung im Gebirge auch eine Wasserkraftanlage Gernbach realisieren. Das Wasser werde dort bereits gefasst, berichtet die AZ. Die Fallhöhe von 170 Metern wird aber derzeit...

  • Bad Hindelang
  • 24.03.20
Der Kemptner Damian Furtak präsentiert seinen "LÖFFLi" bei "Das Ding des Jahres." Die Show läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr auf ProSieben.
 16.284×   2 Bilder

ProSieben-Show
Wasser und Lebensmittel sparen: Kemptner stellt besonderen Löffel bei "Das Ding des Jahres" vor

Wer kennt das Problem nicht: In Marmeladegläsern, Joghurtbechern oder Ketchupflaschen bleiben immer Reste hängen. Die Behälter werden teilweise mit Wasser ausgespült, um sie ganz sauber zu bekommen und Essensreste zu entfernen. Dadurch werden zeitgleich Lebensmittel und Wasser verschwendet. Unnötig  - findet Damian Furtak aus Kempten und hat sich eine Möglichkeit überlegt, wie Behälter ohne diese Verschwendungen sauber werden. Der 32-jährige Verpackungsentwickler hat einen speziellen Löffel...

  • Kempten
  • 18.02.20
Tannen sind Teil des Klimawalds der Zukunft und damit eine der Säulen beim Waldumbau im Allgäu.
 7.020×

Natur
Kein Schnee: Nadelbäume im Ober- und Ostallgäu trocknen aus

Der Schnee fehlt in diesem Winter. Nicht nur den Wintersportlern, auch den Bäumen. Zum Einen haben die Nadelbäume im Allgäu zu wenig Wasser, zum anderen fehlt auch die schützende Schneedecke, die dafür sorgt, dass der Boden nicht durchfriert. Markus König, Revierleiter am Forstbetrieb Sonthofen, erklärt in der Allgäuer Zeitung: „Wenn die Sonne scheint, öffnen die Bäume ihre Verdunstungsklappen. Aber aus der gefrorenen Erde kann die Sonne kein flüssiges Wasser mehr in die Krone pumpen. Die...

  • Sonthofen
  • 25.01.20
Das Trinkwasser in Buchloe ist stärker mit Nitrat belastet. Derzeit liegt die Menge an Nitrat über dem von der EU vorgegebenen Grenzwert.
 1.111×

Umwelt
Nitratwerte in Buchloer Trinkwasser deutlich gestiegen

Die Nitratwerte im Buchloer Trinkwasser sind seit 2016 deutlich gestiegen. Laut einem Bericht der Buchloer Zeitung liegt der Wert mit 31 Milligramm je Liter über der von der Europäischen Union vorgegebenen Grenze.  Grund für den gestiegenen Wert seien der Dürresommer 2018 und die geringen Niederschläge in diesem Jahr, so Bürgermeister Josef Schweinberger gegenüber der BZ. Mit dem derzeitigen Wert liegt die Nitratbelastung aber noch unter dem deutschen Limit von 50 Milligramm pro Liter...

  • Buchloe
  • 29.11.19
Wann Schwimmer einmal ins kühle Nass eines neuen Bads in Memmingen eintauchen können, ist weiter offen. Indes haben Unternehmensberater in der jüngsten Stadtratssitzung ein Betriebskonzept für ein Kombibad vorgestellt (Symbolfoto).
 3.466×

Schwimmen
Kein "Schnickschnack" beim Memminger Kombibad

Wie aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervorgeht, stellten Unternehmensberater in der jüngsten Stadtratssitzung ein Konzept für ein Kombibad ohne "Schnickschnack" vor.  Demnach waren die Berater für folgendes Konzept: Im Innenbereich sollte es ein 25-Meter-Becken mit sechs Bahnen, ein Sprungturm, ein Lehrschwimmbecken und ein Kursbecken geben. Um dem Bedarf gerecht zu werden, reiche ein 25-Meter-Becken mit sechs Bahnen oder ein 50-Meter-Becken mit vier Bahnen, ein Nichtschwimmer- und...

  • Memmingen
  • 27.11.19
Das Trinkwasser in Rettenbach am Auerberg muss seit Dienstag, 19. November abgekocht werden. (Symbolbild)
 3.587×

Verunreinigung
Keime im Trinkwasser: Abkochanordnung für Rettenbach am Auerberg

Seit Dienstag, 19. November gilt in Rettenbach am Auerberg eine Abkochanordnung für das Trinkwasser. Das teilt die Gemeinde auf ihrer Internetseite mit. Nach Angaben des Landratsamts Ostallgäu wurden dort bestimmte Keime nachgewiesen, die auf eine allgemeine oder fäkale Verunreinigung des Wassers hindeuten. Das Leitungswasser muss deshalb bis auf weiteres abgekocht werden, heißt es in einer Mitteilung, die an alle Haushalte von Rettenbach am Auerberg adressiert ist. Zur Desinfektion des...

  • Rettenbach am Auerberg
  • 19.11.19
Ortstermin im sanierten Innenraum des Wasserhochbehälters Memmingen: Rund 6.000 Kubikmeter Trinkwasser sind in den Becken gefasst.
 1.815×   3 Bilder

Strenge Hygieneauflagen
Trinkwasser-Hochbehälter für 1,5 Millionen Euro saniert: Memminger Wasserversorgung für die Zukunft gesichert

Für rund 1,5 Millionen Euro wurde der Wasserhochbehälter der Stadt Memmingen rundum saniert. Trinkwasser der allerbesten Qualität aus Benninger Quellen ist in großen Becken in der Einrichtung in Eisenburg gefasst. „Das Geld ist in unser Trinkwasser bestens investiert. Es beeindruckt zu sehen, wie außerordentlich sorgsam und unter höchsten Hygiene- und Qualitätsvorschriften mit unserem Trinkwasser umgegangen wird“, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei einem Ortstermin. „Wasser ist ein...

  • Memmingen
  • 24.10.19
Übung der Wasserortungshunde in Kaufbeuren.
 847×   28 Bilder

Übung
Rettungshunde der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft suchen Gewässer bei Kaufbeuren ab

Am Wochenende hat der Kreisverband Kaufbeuren der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft für den Ernstfall geübt. Die Wasserortungshunde wurden dabei auf Boote gesetzt und das Gewässer wurde nach toten Personen im Wasser abgesucht. Anhand des Verhaltens des Hundes lässt sich eine verstorbene Person auf ca. 5-20 Meter genau orten. Die Genauigkeit ist laut Dominik Schneider, Leiter Rettungshunde, stark von Strömungs- und Windverhältnissen aber auch von der Tiefe des Gewässers abhängig. Ein...

  • Kaufbeuren
  • 14.10.19
Piet Linde vom Wasserwirtschaftsamt Kempten entnimmt Wasserproben aus dem Engeratsgundsee und liest Daten einer Messboje aus, die tief im See hängt, um mögliche Auswirkungen von Klimaveränderungen zu dokumentieren.
 1.169×

Klimawandel
Engeratsgundsee und im Laufbichlsee: Biologen nehmen Wasserproben in Oberallgäuer Bergseen

Bootfahren auf dem Engeratsgundsee ist streng verboten. Für Piet Linde aber nicht. Er untersucht im Auftrag von Wasserwirtschaftsamt Kempten (WWA) und Bayerischem Landesamt für Umwelt (LfU) ausgewählte bayerische Seen im Rahmen des ökologischen Klimafolgen-Monitorings. Bei der Aktion werden Daten zur Biologie und Chemie der Seen erhoben und im Umweltamt ausgewertet. Piet Linde vom Wasserwirtschaftsamt Kempten hat sein kleines Spezialruderboot selbst hochgetragen. Ausgerüstet mit Flossen,...

  • Oberstdorf
  • 10.09.19
Zu Füßen von Schloss Neuschwanstein liegt das Wasserschutzgebiet der Stadt Füssen. Es erstreckt sich fast auf den gesamten bebauten Ortsbereich von Hohenschwangau.
 3.090×

Ernüchterndes Ergebnis
Nach Urteil zu Füssens Wasserschutzgebiet: Schwangauer sind enttäuscht

Über Jahre hinweg haben sie viel Kraft investiert – doch jetzt bleibt nur große Enttäuschung. „Das Ergebnis ist sehr ernüchternd“, sagt Vorsitzender Ludwig Wacker stellvertretend für die Mitglieder der sogenannten Schutzgemeinschaft der Wasserschutzgebietsbetroffenen der Stadt Füssen in der Gemarkung Schwangau. Er spricht damit die Entscheidung des bayerischen Verwaltungsgerichtshofes in München an, der die Klage gegen das Füssener Wasserschutzgebiet auf Schwangauer Flur abgewiesen hat ....

  • Schwangau
  • 04.09.19
Die neue Wasserleitung in Grünenbach ist am Dienstagabend aus bisher unbekannten Gründen gebrochen.
 4.384×   10 Bilder

Wasserversorgung
Neu verlegte Wasserleitung in Grünenbach gebrochen

Eine erst wenige Stunden zuvor verlegte neue Wasserleitung in Grünenbach ist am Dienstagabend aus bisher unbekannten Gründen gebrochen und hat die Wasserversorgung der 1.500-Einwohner-Gemeinde im Westallgäu zunächst komplett unterbrochen. Durch den Austritt großer Wassermengen in die Baustellengrube nahe von Kindergarten und Schule fiel der Wasserdruck im Gemeindegebiet stark ab. Als die Ursache bekannt war, konnte der betroffene Bereich durch das Schließen von Schiebern auf die westlich...

  • Grünenbach
  • 04.09.19
Eine Rechenreinigungsmaschine fischt Dreck aus dem Wasser, bevor es ins Kraftwerk fließt. „Das ist wie ein ganz großer Besen“, schildert Hartmut Meier vom Kaufbeurer Versorger VWEW-Energie. Bei der AZ-Ferienaktion lernen die Kinder dieses Mal, wie aus Wasser Strom wird.
 520×

Ferienaktion
Wie in Leinau aus Wasser Strom wird

Mit einem gewaltigen Rauschen strömt das aufgestaute Wasser durch eine schmale Öffnung hinab in das Becken. „Wie ein Wasserfall“, sagt Sebastian (11), während er staunend über das Geländer blickt – so wie auch die anderen jungen Gäste der AZ-Ferienaktion. Immer wieder türmt sich die Gischt auf, klatscht gegen die hohen Wände. „Eine Tonne Wasser pro Sekunde“, sagt Hartmut Meier vom Kaufbeurer Versorger VWEW-Energie. „Die will keiner ins Gesicht kriegen“, fügt er lachend hinzu. Durch das...

  • Kaufbeuren
  • 20.08.19
Symbolbild. Wegen Sturmböen und Gewittern kam es zu mehreren Einsätzen am Bodensee in Lindau.
 19.821×

Einsätze
Sturmböen am Bodensee: Segelboot versucht über 40 Minuten lang am Hafen anzulegen

Gewitter und Sturmböen sorgten am Samstagabend für massiven Wellengang auf dem Bodensee, der für die zahlreichen Segelboote problematisch wurde. Wie die Polizei mitteilt, wurde ein Boot mit gesetzten Segeln im Bereich zwischen Lindauer Insel und dem Rheindamm wegen des starken Windes fast flach auf das Wasser gedrückt. Ein anderes Segelboot in Wasserburg versuchte über 40 Minuten lang im Hafen anzulegen. Mehrfach musste die Wasserschutzpolizei in Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Wasserwacht...

  • Lindau
  • 28.07.19
Vor gut zwei Monaten hat die Sanierung der Dreifachturnhalle im Schulzentrum begonnen. Inzwischen ist der neue Dachstuhl fertig.
 1.049×

Sanierung
Turnhalle in Buchloe: Untergrund macht Probleme

Die Dreifachturnhalle der Mittelschule hat jetzt ein wetterfestes Dach – und das ist alles andere als selbstverständlich. Immer wieder gab es in der Vergangenheit Probleme mit dem undichten Flachdach des 1974/75 errichteten Gebäudes. Und genau das sorgte jetzt auch für eine negative Überraschung bei der Generalsanierung. Bei den Arbeiten, die in den Osterferien Mitte April begonnen haben, wurde festgestellt, dass es im südlichen und nördlichen Bereich einen größeren Wassereintritt gegeben hat....

  • Buchloe
  • 20.07.19
Symbolbild.
 2.927×

Schwächeanfall
Angler wird bei Waltenhofen von Passant aus Wasser gerettet

Gegen 12:45 Uhr erreichte am Freitag die Integrierte Leitstelle Allgäu der Notruf eines Passanten. Ihm war nahe der Kapelle St. Cosmas und Damian in Rauns ein Mann aufgefallen, der im seichten Wasser der Iller saß. Der Passant sprach den Angler an, der wohl wegen eines Schwächeanfalls nicht mehr in der Lage war, die Iller aus eigener Kraft zu verlassen. Der Passant half ihm aus dem Gewässer und alarmierte die Rettungskräfte und die Polizei. Da anfangs eine andauernde Wassernotlage nicht...

  • Waltenhofen
  • 19.07.19
Hinter dem Wasserkraftwerk der Firma Bosch in Blaichach entsteht ein Energie-Spielplatz, der von Bosch-Azubis und Mittelschülern angelegt wird. Nach der Fertigstellung lernen die Kinder spielerisch, wie man mit Wasser Strom gewinnt.
 1.027×

Freizeit
In Blaichach entsteht ein Energie-Spielplatz

Bereits Ende Juli wird Blaichach um eine Attraktion reicher sein. Dann soll der neue Energie-Spielplatz am Schlossberg bespielbar sein. 13 Bosch-Azubis, Technikschüler der Mittelschule Blaichach und Landschaftsbauer Marcus Mägdefrau bauen gerade Wasserlauf, Teich, Schwengelpumpe, Drehelemente zum Anstauen des Wassers, Kanäle mit Rohrsegmenten und ein Wasserrad. Die mit Wasserkraft erzeugte Energie bringt dann die LED-Lampen eines Reaktionsspiels zum leuchten, das auf einer nebenstehenden...

  • Blaichach
  • 15.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020