Warnung

Beiträge zum Thema Warnung

Telefon-Betrüger geben sich als Mitarbeiter der Stadtverwaltung Mindelheim aus. (Symbolbild)
2.681× 2

Telefon-Betrüger
Stadt Mindelheim warnt: Anruferin gibt sich als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung aus

Die Stadt Mindelheim macht darauf aufmerksam, dass zurzeit von einer unbekannten Firma Telefonanrufe getätigt werden, bei der sich eine Person als Mitarbeiterin der Stadtverwaltung ausgibt. Die Dame mit französischem Akzent kontaktiert Mindelheimer Bürgerinnen und Bürger unter dem Vorwand der Überprüfung und Erneuerung bereits bestehender Photovoltaik-Anlagen. Es wird vermutete, dass auf diesem Weg versucht wird, unrechtmäßig Zugang zu Privathaushalten zu erhalten. Die Bürgerinnen und Bürger...

  • Mindelheim
  • 13.08.21
Immer wieder rufen Betrüger bei Seniorinnen und Senioren an. (Symbolbild)
1.134×

Insbesondere in Buchloe
Polizei warnt: Wieder vermehrt Betrugsanrufe!

"Schnell, Ihr Angehöriger braucht dringend Hilfe." So oder so ähnlich beginnen viele Betrugsanrufe. Am Donnerstag gab es im Landkreis Ostallgäu und vor allem im Stadtgebiet Buchloe wieder vermehrte Betrugsanrufe. Wie die Polizei mitteilt, meldet sich ein vermeintlicher Arzt oder Bekannter eines Verunglückten oder Erkrankten bei Seniorinnen und Senioren und bittet sie schnell um Bargeld. In anderen Fälle wird behauptet, der Angehörige hätte einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht und brauche...

  • 06.08.21
Allgäu Airport Memmingen (Symbolbild).
6.372× 24

Polizei warnt
Vor Ferienbeginn mit den Kindern in den Urlaub? Am Flughafen Memmingen wird kontrolliert

Mit den Kindern schon ein paar Tage vor dem offiziellen Ferienbeginn in den Urlaub fliegen? Einfach kurz krankmelden und gut ist, wer soll das schon Nachprüfen? Das denken sich zum Ferienbeginn immer wieder Eltern von Schulkindern, die besonders zeitig in den Urlaub wollen. Doch was passiert wenn man erwischt wird? Die Polizei Memmingen informiert:  Polizeimeldung im WortlautMit Ablauf dieser Woche endet das Schuljahr an den bayerischen Schulen und die Sommerferien beginnen. Zeitgleich haben...

  • Memmingen
  • 28.07.21
Am späteren Mittwochnachmittag hat eine 88-jährige Kemptenerin einen Anruf ihrer angeblichen Enkelin bekommen.  (Symbolbild)
3.728× 2

Vorsicht vor dieser Masche!
Kemptenerin (88) übergibt 26.000 Euro an "Enkelin" - Trickbetrüger aktuell im Allgäu unterwegs

Am späteren Mittwochnachmittag hat eine 88-jährige Kemptenerin einen Anruf ihrer angeblichen Enkelin bekommen. Die Anruferin erzählte, sie hätte einen Verkehrsunfall verschuldet, in dessen Folge ein Mann getötet worden sei. Zur Abwendung einer Haftstrafe müsse die vermeintliche Enkelin eine Kaution in Höhe von 26.000 Euro hinterlegen. Die 88-Jährige fuhr daraufhin mit dem Taxi zur Hausbank, hob dort das Geld ab und übergab es wenig später an eine unbekannte Frau. Erst später wurde die Tat bei...

  • Kempten
  • 14.07.21
Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
1.681×

Aktueller Warnhinweis
Landkreis Ostallgäu: Falsche Polizeibeamte rufen jetzt gerade an

Ganz aktuell versuchen falsche Polizeibeamte im Bereich Füssen und Nesselwang Senioren um Geld zu betrügen. Die Polizei bittet um Beachtung des Warnhinweises. Seit heute Nachmittag verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus dem Landkreis Ostallgäu hinsichtlich der Betrugsmasche. Die Anrufer teilen dabei mit, soeben einen Anruf der Kriminalpolizei erhalten zu haben, wonach Einbrecher festgenommen worden seien. Bei ihnen wäre eine...

  • Ostallgäu/Kaufbeuren
  • 25.06.21
Polizei (Symbolbild)
3.732×

Eindringliche Warnung der Polizei
Kriminelle versuchen mit falschen Immobilien-Anzeigen in Lindau an Geld zu kommen

In letzter Zeit häufen sich bei der Polizei im Allgäu Anzeigen und Meldungen über betrügerische Immobilienangebote in Lindau und Wasserburg. Das teilt die Polizei mit.  Interessentin soll Anzahlung leisten und Ausweiskopie schicken Demnach wurde unter anderem ein Haus in der Friedrichshafener Straße in Lindau für 510.000 Euro zum Verkauf angeboten. Eine Interessentin aus Bodolz meldete sich auf die Anzeige. Daraufhin wurde sie aufgefordert, vorab Kopien von ihrem Ausweis zu schicken und...

  • Lindau
  • 09.06.21
Ein vermeintlicher Bankangestellter hat eine Frau um eine fünfstellige Summe betrogen. (Symbolbild)
1.937×

Polizei: Geben Sie keine TAN weiter!
Falscher Bänker betrügt Frau um fünfstellige Summe in Martkoberdorf

Durch einen geschickten Trick wurde einer Frau am Donnerstag, den 20.05.2021, eine mittlere fünfstellige Summe gestohlen – mit einem vermeintlichen Anruf von ihrer Bank. Die Betrogene erhielt einen freundlichen Anruf eines falschen Bankmitarbeiters, der bereits Zugriff auf das Konto des Opfers hatte und somit ihren Kontostand und sonstige Bankdaten kannte. Er erweckte so das Vertrauen der Frau. Vermeintlicher Bänker erfragt Transaktionsnummern Der Anrufer erklärte, dass unberechtigt versucht...

  • Kempten
  • 28.05.21
Am Montag hat bei der Polizeiinspektion Füssen ein 73-jähriger Mann aus Halblech Anzeige wegen Erpressung erstattet.(Symbolbild)
14.187× 2

"Ich habe dich heimlich aufgezeichnet"
Mann (73) aus Halblech wird mit Bildern und Videos erpresst - Polizei warnt vor Betrugsmasche

Am Montag hat bei der Polizeiinspektion Füssen ein 73-jähriger Mann aus Halblech Anzeige wegen Erpressung erstattet. Er solle 1.400 US-Dollar in Bitcoin bezahlen.  Bekannte Masche Der Erpresser behauptete, er habe den Mann unbemerkt aufgezeichnet und würde die Aufnahmen ins Internet stellen, sollte er das Geld nicht bezahlen. Laut Polizei ist das kein Einzelfall. Deutschlandweit versuchen Betrüger mit dieser Masche an Geld zu kommen. Die Polizei warnt davor auf solche Forderungen einzugehen. In...

  • Halblech
  • 12.05.21
"Finanzagent" bring Mann (83) aus Weingarten um sein erspartes. (Symbolbild)
1.914×

60.000 Euro ergaunert
"Finanzagent" bringt Mann (83) aus Weingarten um sein Erspartes

Hohe Rendite versprach eine Trading-Plattform im Internet, auf die ein 83 Jahre alter Mann vor einigen Wochen aufmerksam geworden war. Ein zunächst seriös wirkender Finanzagent nahm telefonisch Kontakt mit dem Senior auf und forderte ihn im weiteren Verlauf wöchentlich zu Überweisungen auf ein ausländisches Konto auf. Nachdem der 83-Jährige insgesamt rund 60.000 Euro überwiesen hatte, brach der Kontakt zu dem angeblichen Finanzagenten ab. Hinweis der PolizeiDie Polizei ermittelt wegen...

  • 06.05.21
Falsche Ärzte fordern Geld für die angebliche Rettung eines Corona-Patienten (Symbolbild).
1.298× 1

Polizei warnt vor Betrugsmasche im Bodenseekreis
Falsche Ärzte fordern mehrere tausende Euro zur Rettung eines Corona-Patienten

Am Dienstag haben Betrüger im Bodenseekreis mit sogenannten "Schockanrufen" versucht, zahlreiche Personen zu täuschen. Nach Angaben der Polizei gaben sich die Anrufer als Ärzte aus und teilten mit, dass ein Angehöriger schwer an Corona erkrankt sei und dringend Hilfe benötige. Die einzige Rettung sei ein mehrere tausend Euro teures Medikament, das eingeflogen werden müsse. Angerufene gehen nicht auf Forderungen ein "Um dem ganzen Nachdruck zu verleihen, stellten sie im Hintergrund des...

  • 21.04.21
Telefonbetrug (Symbolbild)
1.294× 1

Falsche Polizisten und Enkeltrick
Polizei warnt am Donnerstag vor Trickbetrügern im Allgäu - hier gibt es wichtige Tipps

Am Donnerstag rufen in unserem Bereich Trickbetrüger an und geben sich als Polizeibeamte aus. Sie warnen vor angeblichen Einbrechern und verlangen die Übergabe von Wertsachen, um sie angeblich in Sicherheit zu bringen. Tipps der Polizei - falsche Polizeibeamte/Bedienstete Die Polizei wird sie niemals über 110 anrufen!Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung.Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis.Rufen Sie beim geringsten Zweifel...

  • Kempten
  • 15.04.21
Ein Betrüger in Dornbirn gab an, einen Corona-Test durchführen zu wollen, um in eine Wohnung zu kommen. (Symbolbild)
2.447×

Unbekannter wollte wohl Frau in Dornbirn beklauen
Polizei warnt vor Corona-Betrugsmasche

Am Mittwochnachmittag versuchte ein Unbekannter vermutlich eine Frau in Dornbirn mit einer besonderen Betrugsmasche zu beklauen. Nach Angaben der Polizei läutete er in einem Wohnblock an der Haustür der betagten Frau. Als sie öffnete, gab der Mann an, im Auftrag eines mobilen Hilfedienstes beziehungsweise Krankenpflegevereins einen Corona-Test durchführen zu wollen. Er bat die Frau, dafür in einen Becher zu urinieren. Sie ging ins Bad und kehrte kurz darauf unverrichteter Dinge wieder zurück....

  • 18.02.21
Telefon-Betrug (Symbolbild).
2.278× 1

Stadt und Landkreis Lindau
Aktueller Warnhinweis: "Enkeltrickbetrüger" rufen an

Ganz aktuell versuchen im Stadtbereich von Lindau und im Landkreis Betrüger mit der „Enkeltrick-Masche“, Senioren um Geld zu betrügen. Die Polizei bittet um Beachtung des Warnhinweises. Seit den Mittagsstunden verzeichnet die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein erhöhtes Mitteilungsaufkommen aus Lindau und Umgebung hinsichtlich der Betrugsmasche. Die Anrufer teilen dabei mit, soeben einen Anruf ihres vermeintlichen Enkels oder ihrer Enkelin bekommen zu haben. Diese/r wäre...

  • Lindau
  • 12.08.20
Milo, der vierjährige Jack Russel Terrier.
11.826× 7 5 Bilder

"Das sind Unmenschen"
Tierärztin ist sich sicher: Hund in Kempten mit Köder vergiftet

Eigentlich war alles wie immer für eine Hundebesitzerin in Kempten am Freitagmorgen, 24. Juli. Kurz vor sieben Uhr ging sie wie gewohnt mit ihrem vierjährigen Jack Russel Terrier "Milo" am Illerweg Gassi. Doch als sie gegen acht Uhr wieder daheim ankamen, "ging's dann auch schon los", erzählt die Kemptenerin (Name der Redaktion bekannt): Die ersten Anzeichen, dass Milo vergiftet wurde. Die Besitzerin ist "stinksauer", sagt sie im Gespräch mit all-in.de. "Für mich sind das einfach keine...

  • Kempten
  • 30.07.20
Telefonbetrug (Symbolbild)
4.912×

Polizei
Senior aus Memmingen erkennt Enkeltrick-Masche gerade noch rechtzeitig

"Rate mal, wer hier spricht?" - so oder ähnlich beginnen immer wieder Anrufe bei Bürgerinnen und Bürgern. Es meldet sich ein vermeintlicher Enkel bei Seniorinnen und Senioren und bittet schnell um Bargeld, weil er in einer Notlage stecke. Die Namen und Geschichten sind austauschbar, die Masche dahinter bleibt die gleiche. Durch geschickte Gesprächsführung schaffen es die Betrüger, dem Angerufenen glaubhaft zu machen, dass sich ein Verwandter am anderen Ende der Leitung befinde. So erging es am...

  • Memmingen
  • 15.07.20
Heustock (Symbolbild)
5.268×

Heustock überhitzt
Feuerwehrkräfte müssen Heu bei Kaufbeuren kühlen

Am Dienstagnachmittag gegen 16:30 Uhr verständigte ein Landwirt die Feuerwehr, da sein Heustock nach Messung zu hohe Temperaturen aufwies. Bevor das Heu Feuer fangen konnte, kühlten die zahlreichen Einsatzkräfte der benachbarten Feuerwehren die Temperaturen im Heustock herunter. Anschließend trugen diese das überhitzte Heu ab, um es abzutransportieren. Obwohl beim Abtragen die Gefahr einer Verpuffung vorlag, kam es glücklicherweise nicht dazu. Der Einsatz konnte ohne Personenschaden und...

  • Baisweil
  • 08.07.20
Anrufer (Symbolbild)
3.302×

Firma "Fix"
Polizei Füssen warnt vor aufdringlichen Stromwerber

Am 09.04.2020 wurde der Polizei in Füssen mitgeteilt, dass es in den vergangenen Tagen zu aufdringlichen Anrufen bezüglich Stromanbieterwerbung kam. Eine männliche Person der Firma „Fix“ bot offensichtlich im Auftrag der Elektrizitätswerke Reutte (EWR) günstige Stromtarife an und drängte zu einem schnellen Stromanbieterwechsel. Die EWR bestätigte von diesen Anrufen gehört zu haben, verneinte jedoch, dass diese männliche Person in ihrem Auftrag unterwegs sei. Es wird zur Vorsicht aufgerufen und...

  • Füssen
  • 11.04.20
Telefon (Symbolbild)
2.728×

Fünfstelliger Betrag - Fast alle Ersparnisse weg
Falsche Polizeibeamte ergaunern Bargeld von Ostallgäuer Rentnerin (79)

Fast ihre ganzen Ersparnisse hat eine Rentnerin im Ostallgäu an Betrüger verloren. Laut Polizei haben die kriminallen "falschen Polizeibeamten" einen fünfstelligen Betrag von der Seniorin erbeutet. Die Täter riefen bei der Frau an und konnten sie glauben machen, dass ihr Geld auf der Bank nicht mehr sicher sei. Die Betrüger lotsten die 79-Jährige an einen Parkplatz nahe der A96 im Bereich Holzgünz. Dort übergab die Geschädigte ihr Erspartes an einen der Betrüger, der sich als Kriminalpolizist...

  • Marktoberdorf
  • 20.03.20
Polizei warnt vor Haustür-Geschäften (Symbolbild)
2.014×

Zeugenaufruf
Buchloer Rentnerin bezahlt Wucherern 850 Euro "schwarz" für die Reinigung ihres Holzzaunes

Mittwochnachmittag boten zwei unbekannte Männer einer betagten Rentnerin Anwohnerin in der Berliner Straße die professionelle Reinigung ihres Holzzaunes an. Die Frau willigte ein. Nach einer Stunde Arbeit mit dem Hochdruckreiniger forderten die „Profis“ 850 Euro in bar ohne Rechnung. Die Rentnerin bezahlte. Anschließend fuhren die Männer mit einem Klein-Lkw weg, Teilkennzeichen WER- ???. Die Frau erstattete später bei der Buchloer Polizei Strafanzeige wegen des Verdachts des Wuchers, da ihr der...

  • Buchloe
  • 22.03.19
Die Polizei warnt vor Fake-Emails.
1.161× 2 Bilder

Trojaner
Polizei warnt vor gefälschten Vorladungen in Bayern - E-Mails enthalten Schadsoftware

In den vergangenen Tagen und insbesondere heute, wurden in Bayern eine Vielzahl von Fake-Emails verschickt, die eine Vorladung durch die Bayerische Polizei vortäuschen sollen. Laut den Emails sei der Empfänger einer Straftat verdächtig und solle sich nun auf einer dort genannten Polizeidienststelle zu einer Vernehmung einfinden. Sowohl die Anschrift der Dienststelle, als auch ein Termin werden explizit in dem Anschreiben genannt. Auch sonst ist die Fake-Vorladung einer echten Vorladung der...

  • Kempten
  • 22.02.19
1.372×

Betrug
Falsche Polizeibeamte weiter in Memmingen aktiv

Am Donnerstagnachmittag registrierte die Polizei in Memmingen rund ein Dutzend Anrufe sogenannter „falscher Polizeibeamter“.  Die Vorgehensweise ist meist gleich: Ein falscher Polizeibeamter meldet sich am Telefon und gibt vor, eine Einbrecherbande festgenommen zu haben. Dieser habe Aufzeichnungen, die auf einen bevorstehenden Einbruch beim Angerufenen hindeuten. Aus diesem Grund sei das Vermögen der Angerufenen in Gefahr. Die Polizei würde das Geld an sich nehmen, bis die Gefahr vorbei sei....

  • Memmingen
  • 21.02.19
Die Betrüger agieren kommunikativ sehr geschickt und erlangen so Glaubwürdigkeit.
758×

Täuschung
Betrüger geben sich als Polizeibeamte in Memmingen aus

Derzeit scheinen Betrüger die Region in und um Memmingen ins Visier zu nehmen. Sie melden sich per Telefon und geben sich als Polizeibeamte aus – was sie natürlich nicht sind. Die Anrufer geben dann meist vor, Einbrecher festgenommen zu haben. Diese hatten einen Zettel bei sich, aus dem hervorgeht, dass der Angerufene Einbruchsopfer werden soll. Die Betrüger agieren kommunikativ sehr geschickt und erlangen so Glaubwürdigkeit. Außerdem können sie mittels einer technischen Manipulation die...

  • Memmingen
  • 18.12.18
Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche.
1.251×

Verbrechen
Lindauer Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche am Telefon

Ein unbekannter Täter rief am 8.11.2018 einen 82-jährigen Lindauer an und gab sich als Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung aus. Er bezog sich dabei auf ein Lotto-Abo aus dem Jahr 2008 - 2009 und gab an, dass dort noch eine Forderung offen sei und seiner Frau jetzt 10 Monate lang knapp 350 Euro von der Rente abgezogen werden. Alternativ könne er 2.500 Euro sofort bezahlen. Der Anrufer verlangte nach der Kontonummer. Diese gab der 82jährige Rentner jedoch nicht an. Aufgrund der Anrufer-...

  • Lindau
  • 10.11.18
Die Polizei will künftig verstärkt kontrollieren, um Geisterradler zu stoppen. Denn sie gefährden auch Fußgänger. Ihnen droht ein Bußgeld.
2.619×

Radverkehr
Warnschilder gegen Geisterradler in Memmingen

Mit Halloween hat das neue Schild bei der Kreuzung von Kohlschanz- und Lindenbadstraße in Memmingen nichts zu tun. Abgebildet ist ein Gespenst, das Fahrrad fährt. Eine Hand in der Signalfarbe Rot symbolisiert Stopp. Darauf ist zu lesen: „Geisterradler gefährden.“ Die Polizei hat dieses neue Warnschild aufgehängt, um Radfahrer, die die falsche Straßenseite benutzen, auf ihr Fehlverhalten aufmerksam zu machen. In den nächsten Tagen bringt die Polizeiinspektion Memmingen in Zusammenarbeit mit der...

  • Memmingen
  • 29.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ