Warnung

Beiträge zum Thema Warnung

Telefonanruf von angeblicher Schwiegertochter (Symbolbild).
3.673× 1

"Glückwunsch, Sie haben gewonnen!"
Fiese Abzocke: Mann (62) aus Immenstadt um 900 Euro betrogen

Betrug durch Gewinnversprechen: Jetzt hat es einen 62-jährigen Immenstädter erwischt. Unbekannte haben ihn um 900 Euro betrogen. Die Masche: "Notargebühren und sonstige Kosten"Der Mann erhielt einen Anruf, dass er bei einem Gewinnspiel 38.000 Euro gewonnen habe. Vorab müsse er aber 900 Euro für Notar und sonstige Aufwendungen bezahlen, und zwar über Google-Pay-Karten. Der Immenstädter kaufte die Karten und gab die entsprechenden Codes an die Betrüger telefonisch weiter. Die 900 Euro waren...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.02.21
808×

Trickbetrug
Polizei warnt vor falschen Polizeibeamten in Füssen und Sonthofen

Die Polizei Kempten warnt vor Anrufen falscher Polizeibeamter in Füssen und Sonthofen. Aktuell werden Bürgerinnen und Bürger von einem angeblichen Kriminalpolizisten angerufen. Er stellt sich als Polizeibeamter oder auch als anderer behördlicher Vertreter vor und erzählt von einem Einbruch, der beim Angerufenen geplant sei.  Der Angerufene sollte daher sein Bargeld sowie seinen Schmuck in Sicherheit bringen. Ein Polizeikollege könne alles abholen. Alternativ könnten Geld und Schmuck auch in der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.04.18
34×

Betrug
Warnung vor falschen Polizeibeamten in Sonthofen

Am Donnerstagnachmittag setzten Betrüger, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgaben, eine 69-jährige Frau massiv unter Druck. Bei dem Betrugsphänomen des falschen Polizeibeamten werden in der Regel ältere Menschen angerufen. Der Anrufer stellt sich als Polizeibeamter der örtlichen Polizei vor und gibt an, einen Einbrecher geschnappt zu haben. Bei diesem seien Aufzeichnungen gefunden worden, die darauf schließen lassen, dass bei dem Anrufer ein Einbruch geplant sei. Aus diesem Grund solle...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.08.17
29×

Warnung
Enkeltrickanrufe im südlichen Oberallgäu: Die Polizei gibt Tipps

Heute Mittag erhielt ein Senior aus Rettenberg einen Anruf, der ihn hellhörig werden ließ. Er meldete ihn der Polizei, die darin die sogenannte Enkeltrickmasche erkannte. Es muss mit weiteren Anrufen gerechnet werden. Die Täter kontaktieren gezielt ältere Menschen und begannen mit einer offenen Gesprächsführung wie 'Rate mal wer dran ist?' oder 'Erkennst Du mich nicht!'. Nennt das potentielle Opfer nun einen Namen, so nimmt der Täter diese Rolle an. Häufig wird im Anschluss die Möglichkeit...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.06.17
66×

Verkehr
Wildunfälle: Forstbetrieb Sonthofen warnt Autofahrer mit speziellen Bannern

Gefahren auf vier Beinen stehen derzeit im ganzen Allgäu rechts und links der Straßen: Wildtiere! Wenn sie sich auf die Fahrbahn verirren, kommt es regelmäßig zu Unfällen. 2017 krachte es aus diesem Grund bisher fast 600 Mal. Ein Wildunfallschwerpunkt ist unter anderem die Staatsstraße 2376 Kürnachtal im Oberallgäu. Um die Autofahrer hier dafür zu sensibilisieren, hat der Forstbetrieb Sonthofen Banner drucken lassen und sagt es frei nach Shakespeares Zitat Sein oder Nichtsein: 'Sein oder nicht...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.04.17
75×

Kriminalität
Polizei im Oberallgäu informiert: Bewegungsmelder mit Licht können Verbrecher abschrecken

Den Schrecken wird eine Immenstädter Familie wohl nicht so schnell vergessen: Als sie spät nachts heimkommt, ist eine Scheibe eingeschlagen. Einbrecher haben das Haus durchwühlt. Obwohl die keine Beute gemacht haben, ist ein Sachschaden von über 2.000 Euro entstanden. Ein Fall, wie er sich immer wieder ereignet. Wohnungseinbrüche spielen im südlichen Oberallgäu zwar noch eine untergeordnete Rolle, waren zuletzt sogar rückläufig. Doch insgesamt haben Diebe weiter Konjunktur. Auch wenn die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.04.17
167×

Trockenheit
Forstbetriebsleiter warnt nach Bränden im Oberallgäu vor offenem Feuer in der Natur

Verdorrtes Gras brennt wie Zunder Auf dem Grünten brennt in der Silvesternacht eine Wiese – laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache. Ein Zeuge will beobachtet haben, dass Feiernde achtlos Böller weggeworfen haben. In Oberbayern gehen 100 Hektar Wald in Flammen auf – vermutlich, weil ein Bergwanderer ein Signalfeuer entzündet hat. Am Sonntagabend fängt eine Wiese unterhalb der Talstation des . Mutmaßliche Ursache: eine Silvesterrakete. Aufgrund der langen Trockenperiode sind Wiesen und...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.01.17
72×

Sicherheit
Warnhinweise der Polizei im Allgäu: Was Sie an Silvester beachten sollten

Allzu oft enden freudige Silvesterfeiern durch den unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern mit bösem Ende, weil Sachen beschädigt oder gar Menschen verletzt werden. Damit dies nicht geschieht, sollten einige grundsätzliche Regeln beim Abbrennen von Silvesterkrachern beachtet werden. Um sich selbst und Andere vor übermäßigen Belästigungen oder gar bösen Überraschungen zu schützen, bittet das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West die feiernde Bevölkerung um Beachtung folgender Hinweise:...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.12.16
40×

War sie mit den Tieren überfordert?
Vergiftung von Hunden in Immenstadt war vorgetäuscht: Ermittlungen gegen ehemalige Besitzerin

Im Juni 2016 erstattete eine Oberallgäuerin Anzeige, dass in Immenstadt am Illerdamm beim Wasserskilift Giftköder ausgelegt waren. Nachdem ihre beiden Hunde die Giftköder gefressen hatten, waren sie tags darauf angeblich verendet. Die Polizei ermittelte und fand heraus, dass der Vorfall frei erfunden war. Die Tiere leben, es geht ihnen gut. Als die Frau aus dem Oberallgäu die Anzeige erstattete, hat die Immenstädter Polizei sofort die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Mit einer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.09.16
21×

Warnung
Mit Stecknadeln gespickt: Unbekannter legt Giftköder in Sonthofen aus

Am Freitagabend wurde durch eine Katzenhalterin im Sonthofener Stadtgebiet festgestellt, dass von ihrer Katze ein offensichtlich präparierter Giftköder nach Hause gebracht wurde. Der Köder dürfte nach derzeitigem Kenntnisstand im Bereich Entschenburgweg / Fluhensteinweg ausgelegt worden sein. Es handelte sich dabei um ein mit Stecknadeln und vermutlich giftiger Substanz präpariertes Stück Leberkäse o.ä.. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.08.16
47×

Signal
Landrat Anton Klotz will Sirenen-Warnsystem für die Bevölkerung im Oberallgäu aufrüsten

Da hat der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz schnell reagiert: Nach einem Bericht der Allgäuer Zeitung und des Allgäuer Anzeigeblatts, dass es im Oberallgäu kein flächendeckendes Sirenen-Warnsystem für die Bevölkerung mehr gibt, will er dieses Manko beheben. Ab Anfang 2016 werden eh die Feuerwehr-Sirenen für den digitalen Behördenfunk umgebaut. Das will der Landrat nutzen, um sie auch für andere Warnsignale aufzurüsten. Klotz hatte bisher gedacht, dass das nach auch im Oberallgäu die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.08.16
320×

Zivilschutz
Kempten kann Bürger mit Sirenen warnen, das Oberallgäu hat sie abgebaut

Horrorszenario: Im Kernkraftwerk Gundremmingen mit seinen Reaktoren vom Typ Fukushima gibt es einen schweren Störfall. Wie warnen Behörden da die Bevölkerung? Per Radio und Fernseher, heißt es im Landratsamt Oberallgäu. Was aber, wenn die Menschen gerade kein Radio hören oder nachts schlafen? Wohl dem, der in Kempten lebt: Denn die Stadt hat ihr Sirenennetz nie abgebaut, sondern aufrecht erhalten und bei Bedarf investiert. Im Oberallgäu dagegen funktionieren nur noch Sirenen für die Feuerwehr....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 23.08.16
23×

Plage
Borkenkäfer-Gefahr in Immenstadt: Forstexperten schlagen Alarm

Die meisten Menschen denken mit Freude an den heißen Sommer zurück. Doch bei Forstexperten und Waldbesitzern klingeln da die Alarmglocken. Denn das trocken-warme Klima hat die besten Voraussetzungen geschaffen, damit sich der gefährliche Borkenkäfer gut entwickelt und rasch ausbreitet. Dr. Ulrich Sauter vom Amt für Landwirtschaft und Forsten und Helmut Weixler von den Bayrischen Staatsforsten raten, jetzt intensiv nach infizierten Bäumen Ausschau zu halten. Mehr über das Thema erfahren Sie in...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.09.15
251×

Gesundheit
Blaualgen im Großen Alpsee bei Immenstadt

Der Verdacht hat sich heute bestätigt: Der Große Alpsee bei Immenstadt ist mit Blaualgen belastet. Das Wasserwirtschaftsamt hat Wasserproben genommen und die Blaualgen nachgewiesen, die in bestimmten Fällen bei Menschen Übelkeit, Durchfall oder Hautreizungen verursachen können. Ob und wie stark dadurch tatsächlich Badegäste gefährdet sind, kann das Oberallgäuer Gesundheitsamt bisher noch nicht sagen. Dazu sind weitere Untersuchungen nötig. Aber vorsichtshalber sollen morgen Schilder aufgestellt...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.07.15
37×

Warnung
Betzigauer müssen Trinkwasser abkochen

Für den gesamten Trinkwasserversorgungsbereich der Gemeinde Betzigau besteht eine Abkochanordnung. Wie es in einer Pressemitteilung der Gemeinde heißt, wurde vermutlich durch die heftigen Regenfälle der vergangenen Tage die Filterwirkung der Böden in den Quellfassungen so stark reduziert, so dass coliforme Keime in die Quellfassungen in Dodels (Hochgreut) und Leiterberg gelangen konnten. Bis die genaue Ursache geklärt und das Problem beseitigt ist, bedeutet das für die Bürger: abkochen....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.07.14
286×

Baden
DLRG-Kreisverband Oberallgäu-Sonthofen erinnert an Regeln beim Schwimmen

Mit den Pfingstferien steht dem Oberallgäu eine Hitzewelle bevor. Viele Menschen zieht es ins Freibad, an den Badesee, an einen Fluss oder ans Meer. Doch Vorsicht: Die meisten tödlichen Unfälle ereignen sich an unbewachten Ufern. 'Voriges Jahr sind in Bayern 90 Menschen ertrunken', sagt Manfred Dörr. Darum erinnert der Sprecher des Kreisverbands Oberallgäu-Sonthofen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) an einige Regeln: Vor dem Baden grundsätzlich keinen Alkohol trinken. Er kann...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.06.14
33×

Belastung
Wasser aus dem Hahn im Süden Sonthofens nicht trinken

Wer in einem bestimmten Bereich im Süden Sonthofens wohnt, muss erstmal bis Dienstag auf Trinkwasser aus dem eigenen Hahn verzichten: Bei einer Probe, die dort vorige Woche in einem Haus entnommen worden war, ist der Grenzwert für Blei um das Dreifache überschritten worden. Das teilten das Landratsamt Oberallgäu und die Stadtwerke Sonthofen mit. Darum hat die Stadt vorsorglich einen Bereich festgelegt, in dem niemand Wasser aus dem Hahn trinken soll – das gilt auch für abgekochtes...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 06.06.14
23×

Wetter
Wetterdienst warnt vor heftigem Unwetter im Allgäu

Schneefallgrenze sinkt auf 1.300 Meter Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Dauerregen und Sturmböen in der Region. Es sind Niederschlagsmengen von 30 bis 60 Liter pro Quadratmeter möglich. Die Schneefallgrenze sinkt in Laufe der Nachtstunden auf etwa 1.300 Meter. In höheren Lagen (ab ca. 1.500 Metern) kann es auch zu Sturmböen kommen. An exponierten Stellen werden Windgeschwindigkeiten von bis zu 95 km/h erwartet. Die Warnung des Deutschen Wetterdienstes gilt bis morgen Vormittag.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.10.13
58×

Betrugsversuch
Polizei warnt vor Schockanrufen

Zu einem sog. Schockanruf kam es am Freitagvormittag in Sonthofen. Ein noch unbekannter Mann mit russischem Akzent rief bei einem Achtährigen aus Sonthofen an und teilte diesem mit, dass sein Vater einen schweren Verkehrsunfall hatte. Er sagte, es würde auch gleich jemand vorbeikommen, der 2.000 Euro mitnehmen werde. Tatsächlich kam ca. 10 Minuten später ein Mann vorbei und verschaffte sich Zutritt zur Wohnung. Der Unbekannte durchsuchte sämtliche Räume der Wohnung und steckte Modeschmuck in...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 07.09.13
329×

Gesundheit
Pollenalarm: Ambrosia-Pflanze und Herkules-Staude sorgen für Probleme

Das Landratsamt Oberallgäu warnt derzeit vor der Beifuß-Ambrosia-Pflanze und der Herkulesstaude. Schon geringe Mengen ihrer Pollen lösen starke Allergien, Asthma, Hautreaktionen und Heuschnupfen aus. Die Betroffenen klagen über gerötete, geschwollene und juckende Hautbereiche. Das Landratsamt rät daher, Pflanzen nur mit Handschuhen anfassen. Bei Entfernung blühender Ambrosia-Pflanzen soll eine Feinstaubmaske zum Schutz vor den Pollen getragen werden. Weitere Informationen gibt es zum Beispiel...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.07.13
42×

Abzocke
Mit einer Unterschrift in der Abo-Falle

Polizei warnt vor unseriösen Geschäftemachern, Gewinnversprechen und versteckten Kosten im Kleingedruckten Was diese Sache betrifft, können sich Polizeisprecher Sven-Oliver Klinke und Alexander Resch nur jeweils wiederholen: «Finger weg, nichts unterschreiben und am besten gar nicht reagieren.» Die Rede ist von Gewinnversprechen und Abo-Fallen, wie sie regelmäßig auch im Oberallgäu und in Kempten kursieren. Beide Varianten sind derzeit wieder aktuell. Einer Sonthoferin flattert eine...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 24.02.11
47×

Drogenprozess
An der weichen Droge gehen viele kaputt

Amtsrichterin warnt vor Verharmlosung - 18 Monate auf Bewährung für Dealer nach Fällen in Oberstdorf Beim vermeintlich verharmlosenden Wort von den «weichen Drogen», etwa Marihuana, gerät Richterin Brigitte Gramatte-Dresse regelmäßig in Rage. So auch gestern bei einem Drogenprozess vor der Schöffeninstanz des Amtsgerichts Sonthofen, dem bereits ein Verhandlungstermin Ende Dezember vorausgegangen war. Nunmehr ist ein 23-Jähriger zu einer Bewährungsstrafe von 18 Monaten als Rauschgift-Dealer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.01.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ