Warnung

Beiträge zum Thema Warnung

42×

Wetter
Unwetterwarnung für das gesamte Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst hat für das Allgäu eine Unwetterwarnung herausgegeben. So kann es in allen Landkreisen schauerartige Regenfälle mit mehr als 10 Litern pro Quadratmeter geben. Örtlich sind auch noch höhere Mengen wahrscheinlich. Der Deutsche Wetterdienst warnt außerdem noch vor lokalen Sturzfluten, Erdrutschen oder Überschwemmungen mit denen zu rechnen wäre. Auch mit Aquaplaning müsse man rechnen. Die Warnung wird aller Vorrausicht nach um 20 Uhr aufgehoben.

  • Kempten
  • 10.06.13
283×

Wetter
Extremer Dauerregen im Allgäu hält an – größeres Hochwasser für die Iller erwartet

Die Iller im Oberallgäu und in Kempten: Gestern plätscherte sie noch gemächlich vor sich hin, bis heute soll sie sich nach Berechnungen des Kemptener Wasserwirtschaftsamtes in einen reißenden Fluss verwandelt haben. Die Experten prognostizieren in einer amtlichen Vorwarnung, dass der Iller-Pegel im südlichen Oberallgäu die Meldestufe vier erreichen wird - vermutlich in der Nacht zum Sonntag; das entspräche in etwa einem Hochwasser, wie es statistisch gesehen nur etwa alle 100 Jahre vorkommt....

  • Kempten
  • 01.06.13
21×

Wetter
Unwetter-und Hochwasserwarnung für das gesamte Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor dem Wochenende vor starkem Regen und gewittrigem Unwetter. Besonders betroffen sei das südliche Oberallgäu, so Karl Schindele, Leiter des Wasserwirtschaftsamtes in Kempten. An der Iller werde es nach jetzigem Stand zwar Hochwasser geben, aber keine Überschwemmungen. Anders sehe es im südlichen Oberallgäu aus, hier könnte der ein oder andere kleinere Bach durchaus über die Ufer treten, erklärte Schindele. Er empfiehlt den Bürgern sich immer wieder aktuell über...

  • Kempten
  • 31.05.13
68×

K.O.-Tropfen
Kemptener Kripo warnt erneut vor K.-o.-Tropfen

Die Gefahr im Glas Man riecht sie nicht, man schmeckt sie nicht. Und dann ist es zu spät: Vor den berüchtigten K.-o.-Tropfen, mit denen ahnungslose Partygänger bewusstlos gemacht werden, warnt die Kemptener Kripo. Erst kürzlich habe es wieder einen Verdachtsfall gegeben - betroffen war eine junge Oberallgäuerin. Sie war während einer Partynacht auf einmal bewusstlos geworden - möglicherweise war ihr zuvor etwas ins Glas gemischt worden. Dieses 'möglicherweise' ist genau das Problem, vor dem die...

  • Kempten
  • 17.04.13
34×

Allgäu
Lawinenwarnstufe in den Allgäuer Alpen wird erhöht

Der Bayerische Lawinenwarndienst wird im Laufe des Tages die Lawinenwarnstufe von 'zwei' auf 'drei' erhöhen. Vor allem oberhalb der Baumgrenze wird die Lawinengefahr durch den aufkommenden Föhnwind als erheblich eingestuft. Wintersportler sollten vor allem Nordwest-, Ost- und Südost-Hänge meiden, denn durch Verwehungen sind hier Schneebrettlawinen möglich. Außerdem verlangen Skitouren abseits gesicherter Pisten Vorsicht und fachkundiges Wissen über Lawinen.

  • Kempten
  • 19.01.13
90×

Warnung
Falsche Legionellen-Kontrolleure im Landkreis Ravensburg unterwegs

Betrugsmasche im Landkreis Ravensburg Die Stadt Wangen warnt vor falschen Kontrolleuren, die derzeit im Landkreis Ravensburg unterwegs sind. Seit November 2011 müssen viele private Hausbesitzer jährlich nachweisen, dass in den Wasserleitungen ihrer Gebäude keine Legionellen vorhanden sind. Dieses Wissen versuchen sich derzeit offenbar Abzocker zunutze zu machen, die unvermittelt vor der Tür stehen und ausgeben, Kontrolleure des Landratsamts zu sein. So haben angebliche Legionellen-Kontrolleure...

  • Kempten
  • 07.01.13
20×

Verbraucherschutz
Memmingen: Berater warnen vor dubiosen Angeboten am Telefon

Dreiste Methoden Das Telefon klingelt und es meldet sich jemand von der Verbraucherzentrale. Der Anrufer bietet an, aus einem bestehenden Telefonvertrag herauszuhelfen und einen neuen Vertrag zu vermitteln. Dies könne nur ein unseriöses Angebot sein, warnt Elisabeth Geiger, Leiterin der Memminger Verbraucherzentrale. 'Die Methoden dubioser Unternehmer werden immer dreister', beklagt Geiger. 'Sie geben sich ausgerechnet als Verbraucherzentrale, Datenschützer oder Anwälte aus.' Etwa die Hälfte...

  • Kempten
  • 27.07.12
23×

Kempten
Stadtgebiet von Kempten ist zum FSME-Risikogebiet erklärt worden

Das Robert-Koch-Institut hat das Stadtgebiet Kempten zum FSME-Risikogebiet erklärt. Der Hauptüberträger des FSME-Virus sind Zecken, die bei ihren Stichen verschiedene Krankheitserreger übertragen können. Bei einer FSME-Infektion nach einem Zeckenstich kann es nach sieben bis 14 Tagen zu unspezifischen Krankheitszeichen wie Fieber, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen und leichten Magen-Darm-Beschwerden ähnlich einer Sommergrippe kommen. Der Leiter des Gesundheitsamtes Oberallgäu, Alfred Glocker...

  • Kempten
  • 01.06.12

Allgäu
Das Allgäu hat erneut hohe Risikostufe bei Zeckenbissen

Auch in diesem Frühling besteht im Allgäu wieder ein erhöhtes Risiko bei Zeckenbissen. Die Insekten können das gefährliche FSME-Virus übertragen, warnt Dr. Alfred Glocker, Leiter des Gesundheitsamtes im Landratsamt Oberallgäu. Bereits seit 2009 zählen das Ober- und Unterallgäu laut Robert-Koch-Institut zu den Risikogebieten. Das Gesundheitsamt empfiehlt deswegen, sich von seinem Haus- oder Kinderarzt über eine Impfung gegen das FSME-Virus beraten zu lassen. Außerdem sollen sich Bürger nach...

  • Kempten
  • 16.04.12
20×

Kriminalpolizei
Warnung vor Trickbetrug durch Schockanrufendash Zwei aktuelle Fälle

Die Opfer sind meist Migranten Es war abends gegen 17.40 Uhr, als eine 78-jährige Migrantin aus Neugablonz einen Anruf erhielt. Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein Mann, der ihr in russischer Sprache mitteilte, ihr Sohn sei soeben bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Als angeblicher Anwalt des Sohnes verlangte er von der 78-Jährigen 15 000 Euro für eine Operation. Die Frau glaubte dem unbekannten Anrufer. Etwa eine halbe Stunde später übergab sie einem anderen Fremden, die Polizei...

  • Kempten
  • 05.04.12
42×

Allgäu
Verbraucherzentrale warnt vor Bundesfinanzdienst

Die Verbraucherzentrale Bayern warnt aus aktuellem Anlass vor einem betrügerischen Schreiben eines 'Bundesfinanzdienstes'. In dem Schreiben wird dazu aufgefordert an einem Ertragsverfahren teilzunehmen und einen hohen Betrag ausgezahlt zu bekommen. Voraussetzung ist allerdings die Entrichtung einer Verwaltungsgebühr von 60 Euro. Doch 'das sogenannte Ertragsverfahren gibt es ebenso wenig wie eine Behörde namens Bundesfinanzdienst', warnt Susanne Götz von der Verbraucherzentrale Bayern....

  • Kempten
  • 29.02.12
16×

Studiotalk
Nepper, Schlepper, Bauernfänger: Gewinnbenachrichtigungen halten selten was sie versprechen

Immer wieder starten auch im Allgäu sogenannte Kaffeefahrten. Sie locken mit einem günstigen Ausflug ins Blaue inklusive Einkehr in einem netten Lokal. Dort folgt aber oft das böse Erwachen. Denn irgendwie muss das Unternehmen, das die Kaffeefahrt anbietet, ja auch Gewinn machen. Deshalb entpuppen sich solchen Fahrten dann oft als Verkaufsveranstaltungen mit überteuerten Produkten. Davor warnt aktuell auch wieder die Polizei - wie Sie sich vor Neppern, Schleppern, Bauernfängern schützen können,...

  • Kempten
  • 21.02.12
31×

Allgäu
DLRG warnt vor scheinbar zugefrorenen Seen im Allgäu

Die Deutsche-Lebensrettungsgesellschaft, kurz DLRG, rät beim Betreten der Allgäuer Seen zur Vorsicht. Erst wenn die Dicke der Eisdecke 15 Zentimeter beträgt, hält sie dem Gewicht eines Menschen stand, so Werner Seibt von der DLRG Kaufbeuren-Ostallgäu. Außerdem sollte man niemals allein aufs Eis. Sollte eine Person eingebrochen sein, sollte man zunächst den Notruf 112 wählen. Bei einem Rettungsversuch ist Vorsicht geboten. So sollte man laut Seibt nie zur Einbruchstelle hinlaufen, sondern sein...

  • Kempten
  • 03.02.12

Lindenberg
Polizei warnt vor Abzocke am Telefon

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei im Raum Lindenberg vor einem telefonischen Zeitschriftenwerber. Der unbekannte Täter hat bereits am Diensatag versucht unter Vorspielung falscher Tatsachen ein Abonnement zu verkaufen. Der Mann rief aus dem Münchner Raum bei einer Frau an und gab an, dass ihre Kontodaten irrtümlich für den Abschluss eines Vertrages mit einer Lottogesellschaft genutzt wurden. Der Vertrag könne nur gekündigt werden, indem sie gleichzeitig ein Zeitschriftenabo abschließen...

  • Kempten
  • 26.01.12
69×

Allgäu
Lawinenwarnstufe vier in den Allgäuer Alpen

Für die Allgäuer Alpen hat der Lawinenwarndienst Bayern für alle Höhenlagen die Gefahrenstufe vier auf der fünfstufigen Skala ausgeschrieben. Im Gelände mit starken Schneeverwehungen seien Selbstauslösungen von Schneebrettern und Lockerschneelawinen möglich. Dadurch könnten im Allgäu Verkehrs- und Wanderwege in der Nähe von Hängen gefährdet sein. Da in den nächsten Tagen mit weiteren Schneefällen zu rechnen ist, bleibt die Situation laut Lawinenlagebericht auch in den nächsten Tagen...

  • Kempten
  • 24.01.12
20×

Betrug
Warnung vor Abzocke im Vorfeld der Allgäuer Festwoche

Hände weg von dubiosen Schreiben Zwar steht 'Allgäuer Festwoche' drauf und auch 'Stadt Kempten' – doch mit einem offiziellen Schreiben haben die Briefe nichts zu tun: Wie eine Kemptener Firma berichtet, ist bei ihr kürzlich eine dubioser Brief für ein angebliches Ausstellerverzeichnis angekommen. Nur wer genau hinsieht, bemerkt einen Hinweis: Die angebliche Bestätigung von Daten ist mit einer kostenpflichtigen Anzeige auf einer Internetseite verbunden. 1271 Euro soll die Anzeige im Jahr...

  • Kempten
  • 24.01.12
27×

Allgäu
Polizei warnt vor Leichtsinn auf zugefrorenen Seen

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei eindringlich davor, sich derzeit auf scheinbar zugefrorene Seen und Eis zu wagen. Ende vergangener Woche hatten Bürger beobachtet, wie mehrere Schlittschuhfahrer auf dem Hopfensee unterwegs waren. Und das obwohl das Eis angetaut und im Uferbereich bereits gänzlich abgetaut war.

  • Kempten
  • 23.01.12
16×

Allgäu
Deutlich erhöhte Lawinengefahr im Allgäu

Durch den Regen in der vergangenen Nacht besteht in den Allgäuer Alpen momentan eine große Lawinengefahr. Unterhalb von 1.800 Metern meldet die Lawinenwarnzentrale Warnstufe 4 von 5. Auch am Wochenende bleibt die Lawinengefahr laut Konetschny durch die starken Schneefälle ungemindert hoch. Aktuelle Informationen finden Sie im Internet unter www.lawinenwarndienst-bayern.de

  • Kempten
  • 20.01.12
23×

Allgäu
Zweithöchste Lawinenwarnstufe in Allgäuer Alpen

In den Allgäuer Alpen herrscht weiterhin große Lawinengefahr. Nicht mehr für die Höhenlagen, sondern für Lagen unterhalb von 1800 Metern. Der Lawinenwarndienst Bayern gab heute die Gefahrenstufe vier auf der fünfstufigen Skala aus. Durch Regen und Temperaturanstieg kommt Bewegung in die Schneedecke. Dadurch steigt nach Angaben des Lawinenwarndienstes im Laufe der Zeit die Gefahr von Selbstauslösungen auch größerer Lawinen in steilem und triebschneebeladenem Gelände. Davon könnten auch hangnahe...

  • Kempten
  • 10.01.12
12×

Allgäu
Große Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen

Die Lage in den Wintersportgebieten in den Allgäuer Alpen bleibt angespannt. Oberhalb 1.600 m besteht weiter große Lawinengefahr der Stufe 4. Einzelne Wintersportler können leicht Schneebretter auslösen, meldet die Bayerische Lawinenwarnzentrale. In der vergangenen Nacht fielen in den Bergen bis zu 60 Zentimeter Neuschnee. Seit Donnerstag waren es bis zu 1,80 Meter. Für die kommende Nacht werden weitere Schneefälle erwartet.

  • Kempten
  • 09.01.12

Allgäu
Zweithöchste Lawinenwarnstufe für die Allgäuer Alpen

In den Allgäuer Alpen gilt oberhalb von 1600 Metern die zweithöchste Lawinenwarnstufe – Stufe 4 'groß'. Laut der Bayerischen Lawinenwarnzentrale bedeutet dies, dass es zu umfangreichen Schneeverfrachtungen kommen kann und dass bereits ein einzelner Skifahrer Lawinen auslösen kann. Ebenso sind Selbstauslösungen von größeren Lawinen möglich. Ab heute Nachmittag wird wieder Schneefall erwartet. Je nach Umfang der Niederschläge kann die Lawinengefahr kann es dann auch unterhalb der Waldgrenze auf...

  • Kempten
  • 07.01.12
14×

Allgäu
Lawinengefahr in den Bergen steigt

Oberhalb der Waldgrenze besteht in den Allgäuer Alpen erhebliche Lawinengefahr. Nach aktuellen Wetterprognosen gibt es vor allem ab dem Mittag in den Bergen neue Schneefälle. Laut Georg Kronthaler von der Bayerischen Lawinenwarnzentrale die Gefahr steigt dann auch selbstauslösende Lawinen. Auch für die kommenden Tage bleibt die Situation angespannt. Von Skitouren wird abgeraten. Auch in den Nachbarregionen unter anderem in Vorarlberg wird Lawinengefahr gemeldet - dort allerdings bereits mit der...

  • Kempten
  • 05.01.12
16×

Allgäu
Lawinenwarnstufe 4 im Allgäu

Der Deutsche Lawinenwarndienst hat die Lawinenwarnstufe auf vier erhöht. Das ist die zweithöchste Stufe. Aufgrund des Neuschneezuwachses, des starken Regens und des kräftigen Temperaturanstiegs ist an allen Hangrichtungen mit selbstauslösenden großen Lawinen zu rechnen. Eine Auslösung von Schneebrettlawinen ist bereits bei einem einzelnen Skifahrer oder Snowboarder, möglich. Erst in der Nacht ist laut Warndienst mit einer Besserung zu rechnen.

  • Kempten
  • 02.01.12
17×

Allgäu
Zweithöchste Lawinenwarnstufe für Allgäuer Alpen

Die Gefahr von Lawinenabgängen in den Allgäuer Alpen ist gestiegen. Der Bayerische Lawinenwarndienst meldet zweithöchste Warnstufe 'vier'. Es sei auch mit der Selbstauslösung großer Lawinen zu rechnen, so Leiter Bernhard Zenke. Zu Skitouren und Tiefschneefahrten abseits der gesicherten Pisten sei abzuraten. Wegen sinkender Temperaturen erwartet der Lawinenwarndienst in den nächsten Tagen eine leichte Abnahme der Gefahr.

  • Kempten
  • 23.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ