Warnung

Beiträge zum Thema Warnung

Anlässlich eines bayernweit einheitlichen Probealarmes wird am Donnerstag um 11 Uhr landesweit das Sirenenwarnsystem ausgelöst. (Symbolbild)
2.515× 1

Um 11 Uhr
Probealarm in ganz Bayern: Heute wird das Sirenenwarnsystem getestet

Anlässlich eines bayernweit einheitlichen Probealarmes wird am Donnerstag um 11 Uhr landesweit das Sirenenwarnsystem ausgelöst. Dieser Probealarm soll zur Überprüfung der Funktionalität des Warnsystems dienen. Dieses soll die Bevölkerung im Falle schwerwiegender Gefahren dazu veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Auch Warn-Apps schicken ein Testsignal raus. Nutzer bekommen dann eine Push-Benachrichtigung. Viele Sirenen haben beim letzten Probealarm nicht...

  • 12.05.22
Der Deutscher Wetterdienst warnt heute bis circa 14.30 Uhr vor starken Gewittern im Oberallgäu und im Kreis Lindau. (Symbolbild).
3.952×

+++Eilmeldung+++
Amtliche Warnung vor starken Gewittern in den Landkreisen Oberallgäu und Lindau!

Bis circa 14.30 Uhr warnt der Deutsche Wetterdienst vor starken Gewittern in den Allgäuer Landkreisen Oberallgäu und Lindau.  ACHTUNG! Hinweis auf mögliche GefahrenÖrtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.

  • Kempten
  • 03.05.22
2:46

Unbekannte WhatsApp-Kontakte
WhatsApp-Scam: Polizeivideo zeigt, wie schnell man Opfer fieser Betrüger wird

Die Tochter steckt in einem Engpass und benötigt kurzfristig finanzielle Hilfe bei offenen Rechnungen? Der Enkel hatte einen Verkehrsunfall, sitzt in Haft und braucht dringend Geld für die Kaution? Beide Fälle sind für alle Beteiligten unangenehm, können aber in der Realität schon einmal vorkommen. Angehörige helfen in solchen Situationen oft bereitwillig aus - wenn es die eigene Finanzsituation erlaubt. Ohne näher nachzufragen, überweisen sie Geldbeträge - meist im (unauffälligen)...

  • 19.04.22
Ein Polizeiboot holte die drei Besatzungsmitglieder aus dem Wasser. Sie waren glücklicherweise nur leicht unterkühlt.  (Archivbild)
1.444×

Drei Menschen in Seenot
Unterwegs bei starkem Wind: Segelboot kentert vor Kressbronn im Bodensee

Am Samstag, 16.04.2022 gegen 15:15 Uhr geriet vor Kressbronn am Bodensee ein Segelboot während einer Starkwindwarnung in Seenot. Bei der Fahrt löste sich das Schwert des Bootes wodurch die Segeljolle ca. 800m vor Kressbronn kenterte. Drei Personen im WasserDie drei Besatzungsmitglieder gingen über Bord, konnten sich jedoch glücklicherweise an der gekenterten Jolle festhalten. Ein Polizeiboot holte die leicht unterkühlten Personen aus dem Wasser. Am Landungssteg Kressbronn wurden sie dem...

  • Ravensburg
  • 17.04.22
Von April bis Mai führt die Bundeswehr im Gebiet der Städte Füssen und Marktoberdorf Truppenübungen durch. Die Stadt Füssen mahnt ihre Bürgerinnen und Bürger zur Vorsicht. (Symbolbild)
5.939× 1

Von April bis Mai
Bundeswehrübungen in Füssen und Marktoberdorf

Die Stadt Füssen informiert in einer Pressemitteilung über Bundeswehrübungen, die in Füssen und Umgebung abgehalten werden. Die Übungen dauern voraussichtlich vom 19. April bis zum 19. Mai.  Termine für TruppenübungenDie Bundeswehrübungen im April: 19. bis 20. April25. bis 28. AprilBundeswehrübungen im Mai: 03. bis 05. Mai09. bis 12. Mai16. bis 19. Mai ÜbungsräumeDer Übungsraum umfasst unter anderem folgende Gebiete: Das Gebiet der Städte Füssen und MarktoberdorfDie Märkte Irsee, Kaltental,...

  • Füssen
  • 14.04.22
Telefonbetrug: Immer wieder schaffen es Betrüger, Menschen am Telefon zu überreden, ihnen Geld zu überweisen. (Symbolbild)
1.150×

Polizei warnt
Achtung Abzocke! Betrüger schlagen im Raum Allgäu erneut zu!

Aktuell gibt es im Allgäu immer wieder Fälle von Anrufbetrug. Teilweise sind dir Täter erfolgreich und können ihre Opfer um viel Geld bringen. Das sind die aktuellen Fälle und Maschen:Die Nachricht aufs Handy - Fall 1 Betrüger haben einen 75-jährigen Mann in Blaichach (Landkreis Oberallgäu) über einen Messengerdienst per Nachricht kontaktiert. Der Täter gab sich als Sohn aus und bat den 75-Jährigen darum, einen Betrag in einer niedrigen vierstelligen Höhe auf ein Konto zu überweisen. Der Mann...

  • Blaichach
  • 12.04.22
In den vergangenen Tagen haben mehrere Bürger im Bereich der Polizei Füssen Briefe von angeblichen Rechtsanwaltskanzleien erhalten. (Symbolbild)
1.287×

Polizei warnt
Betrügerische Mahnschreiben jetzt auch in Füssen aufgetaucht

In den vergangenen Tagen haben mehrere Bürger im Bereich der Polizei Füssen Briefe von angeblichen Rechtsanwaltskanzleien erhalten. Wie die Polizei feststellte, werden vermehrt Mahnschreiben von einer Scheinkanzlei aus München an Betroffene aus Füssen verschickt. Bei dieser angeblichen Mahnung werden die Empfänger aufgefordert, einen dreistelligen Eurobetrag für einen angeblich abgeschlossenen Vertrag bei einer bekannten Lottogesellschaft zu bezahlen. Hierfür wird ein Formular mitgeschickt, bei...

  • Füssen
  • 10.04.22
In den letzten Tagen haben mehrere Bürger im Ostallgäu Briefe von einer angeblichen Rechtsanwaltskanzlei erhalten. (Symbolbild)
1.887×

Im Bereich Marktoberdorf
Betrüger verschicken Mahnschreiben im Ostallgäu - Polizei warnt

In den letzten Tagen haben mehrere Bürger im Bereich der Polizei Marktoberdorf Briefe von einer angeblichen Rechtsanwaltskanzlei erhalten. Betroffen waren die Orte Biessenhofen, Lengenwang und Unterthingau. Verfasser fordert Geld In den Briefen fordert der Verfasser einen dreistelligen Geldbetrag für ein angeblich abgeschlossenes Abonnement bei einer Lottogesellschaft. "Wer ein solches Abonnement nicht abgeschlossen hat, sollte den geforderten Geldbetrag auf gar keinen Fall bezahlen oder das...

  • Biessenhofen
  • 09.04.22
Milka warnt vor einem falschen Gewinnspiel.
857×

Vorsicht!
Milka warnt vor falschen Gewinnspielen auf WhatsApp

In unterschiedlichen Medien gibt es aktuell Gewinnspiele, die zumindest den Anschein machen, als wären sie vom Schweizer Schokoladenhersteller Milka. Doch das Unternehmen warnt auf seiner Homepage, dass es sich um Klick-Köder handelt, die in ein Gewinnspiel überleiten. Das Ziel dabei sei, personenbezogene Daten zu bekommen. Im Anschluss würden die Teilnehmer dann kontaktiert. Das Unternehmen weist darauf hin, dass Gewinnspiele von Milka oder Mondelez International immer...

  • 08.04.22
Die Polizei Mittelfranken warnt vor weiteren gefährlichen Briefsendungen und hat für die Ermittlungen eine spezielle Einsatzgruppe gebildet. (Symbolbild)
961× 2 Bilder

Polizei warnt
Gefährliche Postsendung in Nürnberg: Erpresser droht mit weiteren Briefbomben

Am 24. März wurde in Nürnberg eine 63-jährige Mitarbeiterin der Poststelle einer Bank beim Öffnen eines Briefes verletzt. Als sie das Kuvert öffnete kam es zu einer Stichflamme. Nach aktuellem Erkenntnisstand der Polizei wurde der Brief offenbar von einem Unbekannten so präpariert, dass es beim Öffnen zu einer Stichflamme kam. Der mutmaßliche Täter hat sich nun bei der Bank gemeldet. Erpresser droht BankEr drohte laut Polizei mit dem Versand weiterer gefährlicher Briefsendungen, falls ein von...

  • 07.04.22
Die IHK Schwaben kritisiert das EU-Lieferkettengesetz, weil regionale Unternehmen einen höheren Aufwand betreiben müssen und höhere Kosten auf sie zukommen. (Symbolbild)
696×

Mehr Schaden als Nutzen
EU-Lieferkettengesetz: IHK Schwaben warnt vor negativen Folgen

Die IHK Schwaben warnt vor den negativen Folgen des EU-Lieferkettengesetzes, die auch die Entwicklungs- und Schwellenländer schwächen könnten. Nachteile für Entwicklungs- und SchwellenländerMehr als die Hälfte der wahrscheinlich vom EU-Lieferkettengesetz betroffenen Unternehmen in Bayerisch-Schwaben sieht erhebliche Herausforderungen bei dessen Umsetzung auf sich zukommen. Wie eine IHK-Umfrage ergab, fürchten sie besonders den bürokratischen Aufwand, Rechtsunsicherheit und Haftungsrisiken....

  • Augsburg
  • 24.03.22
Schockanrufe: Vor allem Senioren sind betroffen. (Symbolbild)
2.422×

Betrugsmasche - Polzeiwarnung
Achtung! Aktuell Schock-Anrufe in Marktoberdorf!

Die Polizei warnt: Ganz aktuell versuchen Unbekannte im Stadtgebiet Marktoberdorf Bürgerinnen und Bürger um ihr Geld zu betrügen. Seit Dienstagnachmittag laufen in der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West immer mehr Meldungen der Betrugsmasche "Schockanruf" in der Stadt Marktoberdorf ein. "Schnell, Ihr Angehöriger braucht dringend Hilfe" – so oder ähnlich beginnen die Anrufe. Es meldet sich ein vermeintlicher Arzt oder Bekannter eines Verunglückten oder Erkrankten bei...

  • Marktoberdorf
  • 23.03.22
Mit einer neuen Masche versuchen Betrüger, Eltern mit Nachrichten in einer App abzuzocken. (Symbolbild)
1.017×

Polizei warnt
Neue Masche: Betrüger geben sich als Tochter oder Sohn aus und bitten Eltern um Geld

Seit einiger Zeit ist eine neue Betrugsmasche im Umlauf. Neben den altbekannten falschen Polizeibeamten und Enkeltrickbetrügern verschicken Betrüger eine Nachricht via App mit dem Inhalt, dass der Sohn oder die Tochter ihr Handy verloren hätte und die Eltern eine Rechnung begleichen sollen. Mutter überweist vierstellige SummeEine 64-Jährige bekam am Montagabend eine Nachricht von ihrem angeblichen Sohn, weil dieser in finanziellen Schwierigkeiten sei. Die Frau überwies daraufhin online eine...

  • Lindau
  • 03.03.22
Ein Labrador wurde im Landkreis Günzburg offenbar mit einem Giftköder vergiftet. (Symbolbild)
3.172× 1

Polizei warnt Hundebesitzer
Labrador vergiftet: Hundehasser legen offenbar Giftköder im Landkreis Günzburg aus

Die Polizei in Burgau (Landkreis Günzburg) warnt Hundebesitzer vor Giftködern. Eine Hundehalterin (66) hatte die Polizei verständigt, weil jemand ihren Labrador offenbar vergiftet hatte. Tierarzt vermutet GiftköderDie Hundehalterin erklärte den Beamten, dass ihre Tochter mit ihrem Hund am Sonntagabend spazieren ging. Sie war in Glöttweng (Gemeinde Landensberg) in der Verlängerung der Höllgasse in Richtung Wald unterwegs. Als sie mit dem Hund nach Hause kam, verschlechterte sich der...

  • Günzburg
  • 01.03.22
Die Polizeiinspektion Kempten warnt vor Telefonbetrügern. (Symbolbild)
2.430×

Polizeiinspektion Kempten
Aktuelle Warnmeldung der Polizei: Vorsicht vor Telefonbetrügern!

Aktuell erreichen die Polizeiinspektion Kempten zahlreiche Mitteilungen über Schockanrufe. Vor allem ältere Menschen werden immer wieder Opfer von Telefonbetrügern. Deshalb hat die Polizei nun eine aktuelle Warnung herausgegeben. Mit einem Schreiben will die Polizei unter anderem Bankangestellte, Pflegeeinrichtungen und Taxizentralen auf die Betrugsmaschen aufmerksam machen. Um möglichst schnell und flexibel auf solche Betrugsversuche reagieren zu können, bittet die Polizei um Mithilfe.  Die...

  • Kempten
  • 14.02.22
Wenn eine betrunkene Person im Freien bei sehr kalten Temperaturen das Bewusstsein verliert, kann es gefährlich werden. Alkohol sorgt dafür, dass der Körper schneller auskühlt, im schlimmsten Fall kann das zu einem Kreislauf-Stillstand führen.
253×

Das BRK warnt
Alkohol und kalte Temperaturen - Eine unterschätzte Gefahr

Fasching fällt auch in diesem Jahr weitgehend aus. Umzüge und öffentliche Partys wurden angesichts explodierender Corona-Infektionszahlen abgesagt. Auch im privaten Umfeld sind Feiern nur im kleinen Rahmen erlaubt. Peter Fraas, Rettungsdienstleiter beim BRK Oberallgäu, begrüßt dies aus Sicht des Rettungsdienstes. Rettungsdienste am Limit"In normalen Jahren müssen wir in der Faschingszeit immer wieder zu Personen ausrücken, die während oder nach einer Party, einem Umzug oder Ball stark...

  • 09.02.22
Nachdem das Wetter im Allgäu am Montag noch bewölkt und verschneit ist, kommt im Laufe der Woche die Sonne heraus. (Symbolbild)
1.522× 1

Sonne im Laufe der Woche
Das Wetter im Allgäu: Warnung vor stürmischen Windböen und Schnee

Nachdem am Sonntag bereits orkanartige Böen durch das Allgäu wehten, wird das Wetter zu Beginn dieser Woche vorerst nicht gerade besser. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt nämlich auch am Montag vor Windböen im Allgäu, die auch stürmische Ausmaße annehmen können. Die Warnung gill von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Hinzu kommen in den Landkreisen Lindau, Ostallgäu und Oberallgäu Warnungen vor Schneeverwehungen. Das gilt vorerst bis 12:00 Uhr. Auf Schnee folgt SonneAm Montag ist der Himmel im Allgäu...

  • Kempten
  • 07.02.22
Der deutsche Wetterdienst warnt im Allgäu vor starkem Schneefall und Schneeverwehungen. (Symbolbild)
18.708× 1

Jetzt auch Warnung vor Sturmböen
Starker Schneefall und starke Schneeverwehungen im Allgäu - Autofahrten vermeiden

Update von 12:15 Uhr: Zusätzlich zu den starken Schneefällen in Teilen des Allgäus hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun auch eine Warnung vor Wind-, bzw. Sturmböen für das Allgäu herausgegeben. In den frühen Nachmittagsstunden kann es in allen Landkreisen und kreisfreien Städten zu Windböen kommen. Auf der Warnskala des DWD entspricht dies der Stufe 1 von 4.  Ab ca. 15 Uhr gilt für das Allgäu die Warnstufe 2 von 4. Der DWD warnt vor Sturmböen in der Region. Diese können in exponierten Lagen...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 01.02.22
Das Wasserwerk Kaufbeuren warnt vor angeblichen Mitarbeitern, die Wasserproben entnehmen wollen: Es handelt sich um Betrüger, die sich Zutritt zu Privatwohnungen verschaffen wollen. (Symbolbild)
1.763×

Achtung Betrüger!
Wasserwerk Kaufbeuren warnt vor falschen Wasserwerk-Mitarbeitenden

Das Städtische Wasserwerk Kaufbeuren warnt aktuell vor Kriminellen, die sich als Mitarbeiter des Wasserwerks ausgeben. Die Unbekannten geben sich demnach als Mitarbeiter aus, die Wasserproben entnehmen sollen. Unter diesem Vorwand versuchen die Fremden ins Haus zu gelangen. Kein Mitarbeiter entnimmt Wasserproben im Privathaushalt!Das Wasserwerk sagt dazu eindeutig: "Das Kaufbeurer Trinkwasser wird laufend überwacht und ist von einwandfreier Qualität. Außerdem werden die Wasserproben nicht in...

  • Kaufbeuren
  • 31.01.22
Polizei (Symbolbild)
780× 1

Verdächtiger Vorgang in Mindelheim
Kriminelle im Allgäu unterwegs: Keine privaten Daten in Online-Verkaufsportalen veröffentlichen!

Die Polizei warnt aktuell vor Kriminellen, die Online-Verkaufsportale nutzen, um Straftaten vorzubereiten. Zuletzt hat sich ein 26-jähriger Mann bei der Polizei in Mindelheim gemeldet, der einen verdächtigen Vorfall angezeigt hat. Interessent fragt Anbieter ausDer 26-Jährige hatte ein Inserat für auf einer Online-Anzeigenplattform erstellt, zusammen mit seiner Adresse und Telefonnummer. Ein Interessent meldete sich, zeigte aber nur geringes Interesse am angebotenen Objekt. Stattdessen fragte er...

  • Mindelheim
  • 31.01.22
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen im Allgäu. (Symbolbild)
5.712×

Wetter im Allgäu
Auch am Montag: Wetterdienst warnt vor Sturmböen im Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt auch am Montag vor Sturmböen im gesamten Allgäu. Es werden Geschwindigkeiten bis zu 85 km/h erwartet. Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Diese Warnung gilt vorerst von 6 bis 18 Uhr.  Mann von Plakatwand erschlagenAm Samstag wurde in Brandenburg ein junger Mann von einer Plakatwand erschlagen. Er erlag seinen Verletzungen.

  • Kempten
  • 31.01.22
Die Polizei in Kempten warnt derzeit vor Schockanrufen und Anrufen von vermeintlichen Polizeibeamten im Stadtgebiet und dem Landkreis Oberallgäu. In den meisten Fällen handelt es sich bei den unbekannten Anrufern um Betrüger. (Symbolbild)
5.942×

Aktuelle Warnung
Derzeit verstärkt "Schockanruf"-Betrüger im Raum Kempten und Oberallgäu aktiv

Die Polizei in Kempten warnt aktuell vor Telefonbetrügern im Raum Kempten und Oberallgäu. Diese versuchten derzeit über sogenannte "Schockanrufe" ihre Opfer um Bargeld und Wertsachen zu bringen. Die Polizei bittet deswegen um erhöhte Wachsamkeit. Informieren Sie auch besonders ältere Angehörige und Bekannte über die Machenschaften der Täter.  Schwerpunkt ist derzeit Kempten und das Oberallgäu Die Polizeiinspektion Kempten verzeichnete am heutigen Freitag eine ganze Reihe solcher...

  • Kempten
  • 21.01.22
Ein leerer Handy-Akku hat Betrügern in Memmingen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Weil ihr 79-jähriges Opfer eine Lademöglichkeit in ihrer Bank suchte, wurde ein Bankangestellter auf die Situation aufmerksam und rief die Polizei. (Symbolbild)
2.706×

Schockanruf von "Tochter"
Leerer Handy-Akku bewahrt Seniorin (79) in Memmingen vor Betrugsmasche

Ein leerer Handy-Akku bewahrte eine 79-Jährige aus Memmingen vor einem Telefonbetrug. Laut Pressemitteilung der Polizei erhielt die Dame einen Anruf von ihrer vermeintlichen Tochter, die angeblich einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hatte. Um einer Gefängnisstrafe zu entgehen, sollte eine Kaution bezahlt werden.  Bankmitarbeiter alarmiert PolizeiDa die Geschichte für die Seniorin plausibel klang, hob sie bei zwei Banken insgesamt 50.000 Euro ab, um ihre vermeintliche Tochter vor der...

  • Memmingen
  • 20.01.22
Der Wetterdienst warnt vor Sturmböen im Allgäu. (Symbolbild)
8.150×

Bis zu 85 km/h
Wetterdienst warnt vor Sturmböen im südlichen Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Donnerstag vor Sturmböen. Betroffen sind der Großteil des Oberallgäus und das südliche Ostallgäu. Im Oberallgäu gilt die Warnung von 0 Uhr bis 20 Uhr, im Ostallgäu bis 18 Uhr. Im restlichen Allgäu warnt der DWD vor Windböen mit bis zu 60 km/h. Oberhalb von 1.500 Metern werden Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 und 85 km/h erwartet. Es könnten zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Der Donnerstag wird bewölkt und bedeckt. Zudem kann es glatt...

  • Kempten
  • 19.01.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ