Wandern

Beiträge zum Thema Wandern

Gleich mehrfach musste die Bergwacht Hinterstein in der vergangenen Woche ausrücken. (Symbolbild)
6.643×

Mehrere Einsätze in der vergangenen Woche
50 Meter tief abgerutscht: Bergwacht rettet schwerverletzte Bergsteigerin am Breitenberg

"Das schöne Wetter letzte Woche hat uns einiges an Einsätzen beschert", teilt die Bergwacht Hinterstein auf ihrer Facebook-Seite mit. Neben einer Schwerverletzten und zwei weiteren Verletzten, rettete die Bergwacht auch ein erschöpftes Ehepaar. Teilweise waren bei den Rettungseinsätzen zwei Hubschrauber gleichzeitig im Einsatz.  Ehepaar und Enkel gerettet  Zunächst war der Integrierten Leitstelle am Montag ein erschöpftes, aber unverletzten Ehepaar im Bereich des Koblatsees gemeldet worden. Der...

  • Bad Hindelang
  • 26.07.21
Bad Hindelang hat den Weg zum Schrecksee gesperrt. (Archivbild)
7.548×

Vereister Weg
Gemeinde Bad Hindelang sperrt Weg zum Schrecksee

Die Gemeinde Bad Hindelang hat den Weg zum Schrecksee aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres gesperrt. Das teilt die Bergwacht Hinterstein auf ihrer Facebook-Seite mit. Der Weg sei stark vereist, auch an absturzgefährdeten Stellen. Noch am vergangenen Samstag waren etwa 500 Wanderer auf dem Weg zum Schrecksee unterwegs. Laut Bergwacht waren viele von ihnen bergunerfahren und schlecht ausgerüstet. Es grenze an ein Wunder, dass kein schwerer Unfall passiert ist. Weil viele Wanderer die Situation...

  • Bad Hindelang
  • 04.12.20
Das Wetter in den Alpen ist nicht zu unterschätzen (Symbolbild).
2.061×

Bergsport
Tipps des DAV: richtiges Verhalten bei Unwetter in den Bergen

Das Wetter ist besonders in den Alpen sehr wechselhaft und unvorhersehbar. Innerhalb von Minuten kann es von Sonne, zu Blitz und Donner wechseln. Gewitter zählen dabei zu den gefährlichsten Wetterphänomenen.  Bevor man eine Bergtour startet, sollte man sich immer davor schon im Klaren sein, was man zu tun hat, wenn es zu einem Unwetter kommen sollte. Der DAV hat dafür ein paar Tipps und Vorkehrungen zusammengefasst:Das Wetter immer genau beobachten.Früh starten.Notabstieg einplanen.Bei der...

  • Bad Hindelang
  • 21.07.20
Der Wanderweg "Grenzgänger Weg" ist nun virtuell erlebbar (Symbolbild).
7.807× 1

Virtual Reality
"Grenzgänger-Weg": Bad Hindelanger Tourismus bietet virtuelles Wandern an

Vom Bad Hindelanger Tourismus gibt es nun einen virtuellen Wanderweg. Er zeigt die sechs Etappen des "Grenzgänger-Weges". Dieser führt in 80 Kilometern und 6.000 Höhenmetern rund um den Hochvogel und soll bis 2021 zu einem Tourengebiet werden.  Laut einer Pressemitteilung wurde ein Etappen-Wanderweg durchgängig mit dynamischen Bildern erlebbar gemacht. Mit knapp 100 vollsphärischen Bildern sei der Wanderweg nun digital begehbar, heißt es weiter in der Mitteilung. Das Aufnahmeteam war insgesamt...

  • Bad Hindelang
  • 14.05.20
Symbolbild. Die Bergwacht Hinterstein wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 zum Unfallort gebracht.
15.374×

Unglück
Wanderer (54) stirbt nach Sturz am Koblat bei Hinterstein

Am Sonntagmittag ist ein 54-jähriger Wanderer in Hinterstein im Bereich des Koblat tödlich verunglückt. Der Familienvater war mit seiner Frau und seiner Tochter unterwegs. Die Familie verstieg sich laut Polizeiangaben auf einem selten begangenen Weg und kam so in steiles, unwegsames Gelände. Der bergerfahrene Mann suchte daraufhin unterhalb der wartenden Familie nach einem Ausweg aus dem steilen Hang. Hierbei rutsche der Familienvater vermutlich in dem steilen Grashang aus und stürzte über eine...

  • Bad Hindelang
  • 05.08.19
Idyllisch liegt es im Oberallgäu - Bad Hindelang. Gestrandete Center Parcs Urlauber bekommen hier "touristisches Asyl".
10.906× 1

Gescheiterte Ferienpark-Eröffnung
Gestrandete Center-Parcs-Urlauber finden "touristisches Asyl" in Bad Hindelang

Die ersten Gäste des Center Parcs Allgäu in Leutkirch hatten sich auf einen schönen Urlaub gefreut. Statt dessen fanden sie bei ihrer Ankunft Ferienhäuser, die nicht bezugsfertig waren und technische Mängel vor. Der Park musste, zumindest vorübergehend, wieder schließen. Für Urlauber, die bereits Ferien im Park gebucht haben, bietet der Ferienort Bad Hindelang jetzt eine Alternative an. Ab sofort und für den Bad Hindelanger Wanderherbst bietet die Gemeinde "touristisches Asyl": „Gerne nehmen...

  • Bad Hindelang
  • 23.10.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ