Wanderer

Beiträge zum Thema Wanderer

Eine 64-Jährige ist bei einer Wanderung in Tirol abgestürzt und gestorben. (Symbolbild)
4.087×

Bergunfall in Tirol
Tochter (28) bei Wanderung aus den Augen verloren - Mutter (64) stürzt ab und stirbt

Eine 64-jährige Österreicherin ist am Samstag bei einer Wanderung auf dem "Ochsenwaldweg" im Tiroler Matrei abgestürzt und gestorben. Wie die Polizei berichtet, war die  Frau mit ihrer 28-jährigen Tochter unterwegs. Die beiden waren gegen 8:30 Uhr beim Venedigerhaus gestartet und stiegen in Richtung Ochsenkreuz auf. Im Bereich der Waldgrenze kam die Tochter vom Steig ab, weshalb sich die beiden Frauen aus den Augen verloren. Mutter rutscht aus und stürzt abDie 28-Jährige suchte nach ihrer...

  • 23.08.21
Rettungshubschrauber mit Außenbergeeinrichtung im Einsatz.
15.086×

Extrem steiles Gelände
150-Meter-Sturz: Rettungseinsatz der Bergwacht Immenstadt an der "Kanzel"

Am Mittwochnachmittag wurde die Bergwacht Immenstadt zu einem Einsatz alarmiert: Zwei Wanderer waren an der "Kanzel" vom Weg abgekommen und einer der beiden war 150 Meter im extrem steilen Gelände abgerutscht. Unklar wo und welche VerletzungenWo genau der Wanderer abgerutscht ist und welche Verletzungen die abgestürzte Person hatte, war noch unklar. Wie die Bergwacht Immenstadt berichtet, wurde ein Rettungshubschrauber mit einer Außenbergeeinrichtung zur Unterstützung angefordert. Ebenso machte...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.10.20
Ein 45-jähriger Mann ist am Widderstein bei Mittelberg in Österreich rund 30 Meter tief abgestürzt (Symbolbild).
20.363×

Rettungshubschrauber
Wanderer (45) stürzt am Widderstein bei Mittelberg rund 30 Meter tief

Am Freitagmittag ist ein 45-jähriger Mann auf dem Widderstein bei Mittelberg in Österreich rund 30 Meter tief abgestürzt. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, gibt die Polizei in einer Mitteilung bekannt.  Gegen 13:15 Uhr war der Mann am Widderstein unterwegs. Rund 300 Meter unterhalb des Gipfels stolperte er und stürzte rund 30 Meter tief durch felsdurchsetztes Gelände ab. Er zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu, so die Polizei. Der Rettungshubschrauber Gallus 1 flog den...

  • Riezlern
  • 31.07.20
Symbolbild. Die Bergwacht Hinterstein wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 zum Unfallort gebracht.
15.378×

Unglück
Wanderer (54) stirbt nach Sturz am Koblat bei Hinterstein

Am Sonntagmittag ist ein 54-jähriger Wanderer in Hinterstein im Bereich des Koblat tödlich verunglückt. Der Familienvater war mit seiner Frau und seiner Tochter unterwegs. Die Familie verstieg sich laut Polizeiangaben auf einem selten begangenen Weg und kam so in steiles, unwegsames Gelände. Der bergerfahrene Mann suchte daraufhin unterhalb der wartenden Familie nach einem Ausweg aus dem steilen Hang. Hierbei rutsche der Familienvater vermutlich in dem steilen Grashang aus und stürzte über eine...

  • Bad Hindelang
  • 05.08.19
Symbolbild
11.284× 1

Unfall
Wanderin (21) aus dem Unterallgäu mit Helikopter vom Hochvogel gerettet

Bei Bergunfällen im benachbarten Österreich sind zwei Deutsche ums Leben gekommen. Eines der Opfer ist ein 83-jähriger Wanderer aus Lindau. In den Allgäuer Hochalpen musste eine 21-jährige Bergsteigerin aus dem Unterallgäu stundenlang auf Hilfe warten, wurde dann aber von der Besatzung eines österreichischen Rettungshubschraubers in Sicherheit gebracht. Nach Angaben der Hintersteiner Bergwacht hatte die Frau eine schwere Beinverletzung erlitten. Die Bergsteigerin kam am Samstagmittag zwischen...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 08.07.19
Symbolbild
4.847×

Unfall
Wanderer (83) aus Lindau in Vorarlberg tödlich verunglückt

Ein 83-jähriger Mann aus Lindau ist am Freitagmorgen bei einer Wanderung am Schafgafall in Vorarlberg tödlich verunglückt. Der Mann war in einer Gruppe aus insgesamt sieben Personen unterwegs. Als die Gruppe gegen 11 Uhr beschloss, zuerst den nördlichen Gipfel des Schafgafall zu besteigen, war dies dem 83-Jährigen laut Angaben der Polizei offenbar zu weit und er ging allein zum südlichen Gipfel vor. Die Gruppe vereinbarte eine Hütte als Treffpunkt.  Als der Mann gegen 15:30 Uhr noch nicht am...

  • Lindau
  • 08.07.19
601×

Bergunfall
Wanderer (65) bei Oberstaufen tödlich verunglückt

Am Sonntagmittag ereignete sich auf dem Stuiben ein tödlicher Bergunfall. Eine vierköpfige Bergwandergruppe war vom Immenstädter Naturfreundehaus über den Stuiben zur Alpe Gund unterwegs. Auf dem ausgesetzten Gratweg (ca. 1500 Höhe) rutschte ein Wanderer aus und stürzte ca. 100 Meter über felsdurchsetztes Steilgelände ab. Hierbei zog sich der 65-Jährige, aus dem Landkreis Ostallgäu, tödliche Kopf- und Brustverletzung zu. Nach den geführten Ermittlungen ist von einem alleinbeteiligten Bergunfall...

  • Oberstaufen
  • 15.10.17
36×

Bergunfall
Vermisster Wanderer (60) aus Halblech verletzt im Ötztal aufgefunden

In der Nacht auf Montag wurde der Füssener Polizei ein Bergsteiger gemeldet, der nach einer Tagestour im Ötztal nicht nach Hause gekommen war. Nach telefonischer Rücksprache mit der dortigen Polizei, stellte diese den Pkw des Ostallgäuers an einem Parkplatz fest und musste deshalb von einem möglichen Unfall ausgehen. Nach einer eingeleiteten Vermisstensuche der dortigen Bergrettung konnte der 60-Jährige leicht verletzt unter freiem Himmel aufgefunden und in ein nahe gelegenes Krankenhaus...

  • Füssen
  • 29.08.16
72×

Rettung
Wanderunfall in Mittelberg (Kleinwalsertal): Frau (66) bricht sich das Bein

Am Freitag, um 11.40 Uhr, wanderte eine 66-jährige Frau aus Deutschland mit einer Wandergruppe von der Bergstation der Walmendingerhornbahn talwärts in Richtung Baad. Dabei rutschte die Frau in einem steilen Teilstück ohne Fremdverschulden aus und stürzte. Sie zog sich dabei eine Waden- und Schienbeinfraktur zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber 'C17' ins Krankenhaus nach Immenstadt geflogen.

  • Kempten
  • 26.08.16
702×

Bergunglück
150 Meter in die Tiefe gestürzt: Bergwanderer (68) stirbt am Branderschrofen bei Schwangau

Tödliche Verletzungen zog sich gestern ein 68-jähriger Bergwanderer aus dem Ostalbkreis in den Ammergauer Alpen zu. Der Mann beging gemeinsam mit seiner Ehefrau gegen 10.45 Uhr den Gratweg vom Tegelberg in Richtung Branderschrofen. In einem schmalen und ausgesetzten Bereich kurz vor dem Gipfel des Branderschrofen (1.881 M.ü.N.N.) stürzte der Mann nach derzeitigem Kenntnisstand ohne Fremdeinwirkung, und fiel nordseitig rund 150 Meter steiles Felsgelände hinab. Wie die Besatzung des alarmierten...

  • Füssen
  • 19.07.15
723×

Bergsteigen
Nach dem tödlichen Bergsturz: nur wenige Wanderer auf der Vilser Alm

Donnerstagvormittag auf der Vilser Alm in den Tannheimer Bergen: Gerade einmal vier Wanderer sitzen an den Tischen im Freien und lassen sich bewirten. Normalerweise wären an einem solchen Feiertag bei bestem Bergwetter 50 oder mehr Gäste auf der Terrrasse. Das Tagesgeschäft bleibt aus genauso wie die Wanderer, die übernachten. Seit dem Bergsturz vom vergangenen Samstag, bei dem ein 67-jähriger Bergwanderer aus dem oberbayerischen Peiting auf dem Zugangsweg zur Alm , ist der Zugangweg von Vils...

  • Kempten
  • 04.06.15
104× 6 Bilder

Unfall
Bergunglück nahe Pfronten: Wanderer (67) von Fels erschlagen

Von einem Fels ist am Samstagvormittag ein 67 Jahre alter Wanderer auf dem Weg zur Vilser Alm bei Vils/Tirol in der Nähe von Pfronten erschlagen worden. Der Mann aus Peiting (Kreis Weilheim-Schongau) war auf der Stelle tot. Seine 65-jährige Frau, die ihn begleitete, blieb unverletzt. Der Felssturz hatte sich am 1547 Meter hohen Roten Stein gelöst. Die meisten Steine wurden durch Bäume abgehalten, nur drei Blöcke bahnten sich einen Weg durch den Wald und stürzten auf die Forststraße.

  • Füssen
  • 31.05.15
101×

Unfall
Wanderer verletzt sich bei Südaufstieg zum Falkenstein schwer

Schwere Verletzungen erlitt am Freitagvormittag ein 78-jähriger Wanderer bei einem Sturz auf dem Südaufstieg zum Falkenstein. Der Mann war alleine unterwegs und stolperte in einem steinigen Pfadbereich. Dabei erlitt er eine Kopfverletzung und Rippenbrüche. Der schwerverletzte Wanderer wurde zufällig von einem Ersthelfer gefunden, der die Rettungskräfte alarmierte. Der Wanderer wurde von der Bergwacht mit einem Rettungshubschrauber aus dem unwegsamen Gelände geboren und nach Kempten in die...

  • Füssen
  • 16.02.14
13×

Unfall
Wanderer in Dornbirn schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich gestern Abend ein Mann in Dornbirn zugezogen. Wie die Polizei mitteilt, stürzte der 39-Jährige auf einem vereisten Wanderweg im Bereich Häfenberg und brach sich dabei den Unterschenkel. Der Unfall passierte auf einem Steilstück Richtung Häfenberg abwärts. Um zum Verletzten zu kommen, mussten die Rettungsmannschaften Steigeisen anlegen.

  • Kempten
  • 19.12.13
199×

Lawine
56-jähriger Wanderer nach Lawinenabgang am Grünten in kritischem Zustand

Verschüttet am Vatertag Der 56 Jahre alte Wanderer, der am Donnerstagmittag am Grünten von einer Lawine mitgerissen und teilweise verschüttet worden war, befand sich auch gestern nach Polizeiangaben noch immer 'in einem kritischen Zustand'. Der erfahrene und gut ausgerüstete Wanderer sei 'einfach zur falschen Zeit am falschen Ort' gewesen, berichtete der Sonthofener Bergwacht-Einsatzleiter Bernd Zehetleitner. Der Wanderer habe das große Pech gehabt, dass sich genau beim Überqueren der Rinne...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.05.13
33×

Kleinwalsertal
Vermisster 72-jähriger im Kleinwalsertal tot aufgefunden

Der 72-jährige Mann aus Stuttgart, der am Montag in den späten Abendstunden bei der Polizeiinspektion Sonthofen als vermisst gemeldet worden war, wurde tot aufgefunden. Nachdem davon auszugehen war, dass der Stuttgarter eine Bergtour in den Allgäuer Alpen unternommen hat und bei einer Überprüfung der einschlägigen Parkplätze das Fahrzeug des Vermissten am Parkplatz der Fellhorn Bahn in Oberstdorf aufgefunden worden war, fand am Dienstagnachmittag noch eine Suchaktion statt. Im Rahmen der Suche...

  • Kempten
  • 01.08.12
57×

Recover_absturz
30-Jähriger stürzt in Kleinwalsertaler Bergen in Felsrinne 100 Meter ab: tot

Nachdem ein 50 bis 80 Zentimeter hoher Felsblock plötzlich ausbrach, ist ein 30 Jahre alter Mann auf der Tour über Schüsser und Hammerspitze zur Fiederepasshütte in den Tod gestürzt. Der Bergsteiger aus Heidelberg war mit zwei Begleitern in den Kleinwalsertaler Bergen unterwegs. Der Unfall ereignete sich rund 200 Meter unter dem Gipfel. Beim Sturz in der Felsrinne überschlug sich der Mann nach Angaben der Kleinwalsertaler Polizei mehrmals und zog sich tödliche Verletzungen zu.

  • Kempten
  • 23.07.12

Oberstdorf
Tödlicher Bergunfall im Bereich OberstdorfGaisalpsee, auf ca. 1600 m Meereshöhe

Am 05.07.2012 unternahm der 64-jährige Geschädigte, der aus dem hessischen Main-Taunus-Kreis stammt, mit seiner Ehefrau und seinem Schwager eine Bergtour im Bereich Oberstdorf. Sie wollten von der Nebelhorn Seilbahnstation Höfatsblick zum Gaisalpsee und von dort wieder über das Niedereck zurück zur Station Seealpsee wandern. Auf Höhe des oberen Gaisalpsees äußerte der Geschädigte, dass er auf Grund Erschöpfung und Knieproblemen lieber direkt über die Gaisalpe ins Tal wandern möchte. Die...

  • Kempten
  • 06.07.12
25×

Pfronten
Wanderer löst Lawine aus und wird mitgerissen

Großes Glück hatte ein 50-Jähriger, als er rund 100 Meter weit von einem Schneebrett mitgerissen wurde. Wie die Polizei erst heute mitteilte, wollte der Wanderer am Dienstag von Grän aus über die Bad Kissinger Hütte zum Gipfel des Aggensteins wandern. Auf einer Höhe von rund 1950 Metern löste der Mann das Schneebrett selbst aus. Beim Abgang der Lawine wurde der Mann nicht verschüttet und blieb auch unverletzt. Allerdings büßte er seinen Rucksack und seinen Eispickel ein. Nachdem er wieder ins...

  • Kempten
  • 05.01.12
26×

Unfälle
Oberallgäuer Bergwachtler im Dauereinsatz

Wanderer stürzen ab und verletzen sich schwer - Manche sind auch nur erschöpft Endlich mal Bergwanderwetter - und schon gibt es Daueralarm für die Bergwachtler. Die Alpinhelfer aus Oberstdorf, aus dem Kleinwalsertal und aus Sonthofen berichten von schwierigen Einsätzen mit verletzten und erschöpften Bergwanderern. Trotz dramatischer Abstürze kam aber glücklicherweise niemand ums Leben. So war im Gipfelbereich des Riefenkopfes oberhalb des Trettachtals bei Oberstdorf ein Bergwanderer 100 Meter...

  • Kempten
  • 17.08.11
43×

Unfall
Nachteinsatz: Bergwacht rettet verletzten Wanderer

Mann war bei Regen im Bereich der Roten Wand bei Gunzesried abgestürzt Über fünf Stunden benötigten die Einsatzkräfte der Bergwacht Immenstadt, um einen abgestürzten Wanderer und dessen zwei Begleiter zu retten. Drei Wanderer aus Norddeutschland waren am Samstag von der Bergstation am Mittag Richtung Hochgrat unterwegs. Als der Regen einsetzte, beschlossen sie am Buralpkopf nach Süden ins Gunzesrieder Tal abzusteigen. Dabei kamen sie im Bereich der Roten Wand vom Weg ab. Im unwegsamen Gelände...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.05.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ