Wanderer

Beiträge zum Thema Wanderer

Fluss mit Geschichte: Die Ostrach bei Bad Hindelang.
2.633× 3 2 Bilder

Freizeit-Tipp
Seele baumeln lassen: So schön ist es an der Ostrach bei Bad Hindelang

Die Ostrach zwischen Hinterstein und Bad Hindelang ist einer der schönsten Flüsse im gesamten Allgäu. Sie bietet nicht nur vielen Tierarten einen Lebensraum, sondern lädt auch zum Abschalten vom Alltag ein. Das teilweise langsam fließende Gewässer zwischen Hinterstein und Sonthofen, das Zwitschern der Vögel und die Ruhe abseits der Stadt lassen die Seele baumeln. Auch im Winter ist die Ostrach ein wahres Naturschauspiel aus Schnee, fließendem Wasser und Eiszapfen.  Fluss über 500 Jahre altDie...

  • Bad Hindelang
  • 13.01.22
Alaskan Malamutes werden häufig als Schlittenhunde eingesetzt. Sie sind bekannt für ihr dickes Fell und ihr Durchhaltevermögen. (Symbolbild)
392× 1

Rettung erst nach 13 Stunden
Hund rettet verunglückten Wanderer in Kroatien

An Neujahr ist ein Wanderer in Kroatien gemeinsam mit seinem Hund im Velebit-Gebirge abgestürzt. Der Wanderer wurde dabei am Bein verletzt. Der Hund wartete bei seinem Herrchen bis die Rettungskräfte eintrafen. Das rettete dem Verunglückten vermutlich das Leben.  Hund wärmt HerrchenDie Begleiter des Mannes riefen sofort Hilfe. Wegen Schnee, Eis und abgebrochener Äste war es für die Retter schwierig an den Unglücksort zu kommen. Erst nach 13 Stunden erreichten die Helfer den verletzten Wanderer....

  • 07.01.22
Die Bergwacht Oberstdorf musste zu einer nächtlichen Rettungsaktion ausrücken.
19.904× 4 1 2 Bilder

Aufwändige Rettungsaktion
Bergwacht Oberstdorf rettet bei nächtlichem Einsatz zwei verirrte Wanderer

Am Mittwochabend gegen 20:00 Uhr ist die Bergwacht Oberstdorf von zwei ca. 20-jährigen Männern zur Hilfe gerufen. Männer verirren sich in steilem GeländeDie zwei Männer waren gegen 16.00 Uhr von der Bergstation der Nebelhornbahn in Richtung Seealpe aufgebrochen, um dort zu biwakieren. Weil es jedoch immer stärker regnete und der hüfttiefe Schnee schnell durchweicht war, wollten die Beiden bald umkehren. Dabei verirrten sich die beiden Wanderer, die mit etwa 25 kg schwerem Gepäck unterwegs...

  • Oberstdorf
  • 31.12.21
Der "Eiserne Steg" im Weidach bei Tiefenbach.
4.397× 1 5 Bilder

"Wie im Winter-Wunderland"
Einen Besuch wert: "Eiserner Steg" bei Tiefenbach

Wie in einem Winter-Wunderland fühlt man sich nach den Schneefällen bei einem Spaziergang entlang der Breitach bei Tiefenbach. Ein besonderes Erlebnis ist dabei auch die Überquerung der Breitach bei Weidach. Eine im Jahr 1926 erbaute Stahlbrücke ist die wichtigste Verbindung für den Wanderweg zwischen Oberstdorf und dem Ortsteil Tiefenbach. Das imposante Bauwerk trägt den Namen "Eiserner Steg" und kommt gerade im Winter sehr gut zur Geltung. Beim Betreten der Brücke hat man einen grandiosen...

  • Oberstdorf
  • 13.12.21
Ein 88-jähriger Münchner ist am Taubenstein in den Schlierseer Bergen im Südosten von Bayern tödlich verunglückt. (Trauer-Symbolbild).
1.641×

100 Meter abgestürzt
Bergwanderer (88) stirbt am Taubenstein im Landkreis Miesbach

Ein 88-jähriger Münchner ist am Taubenstein in den Schlierseer Bergen im Südosten von Bayern tödlich verunglückt. Wie die Polizei Miesbach mitteilt, fanden Wanderer am Freitag die Leiche des 88-Jährigen. Wie die bisherigen Ermittlungen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd ergaben, ist der 88-Jährige wohl bei seiner Bergwanderung abgestürzt.  100 Meter abgestürzt  Der Mann war demnach am Freitag alleine von der Bergstation der Taubensteinbahn zum Taubensteingipfel unterwegs. Laut dem derzeitigen...

  • 11.10.21
Am Donnerstagmittag hat die Bergwacht Oberstaufen einen 64-jährigen Bergsteiger gerettet. (Symbolbild)
7.044×

Absturz im Bereich der Falkenhütte
Bergwacht Oberstaufen rettet schwer verletzten Wanderer (64)

Am Donnerstagmittag ist ein 64-jähriger Wanderer im Bereich der Falkenhütte abgestürzt. Wie die Polizei mitteilt, geriet der 64-Jährige an einem steilen Grat ins Rutschen und stürzte eine Steilstufe hinunter. Der Mann kam auf einer Wiese zum Liegen.  Die Bergwacht Oberstaufen rettete den schwer verletzten Bergsteiger zusammen mit einem österreichischen Rettungshubschrauber, der den Schwerverletzten ins Krankenhaus nach Kempten brachte. en. Die Ermittlungen zu dem Vorfall hat die Alpine...

  • Oberstaufen
  • 02.10.21
Mit einem Hubschrauber werden die Erkrankten in ein ein Einsatzzentrum im Langlaufstadion Ried gebracht.
68.223× 1

Betrieb läuft weiter
18 erkrankte Wanderer auf Hütte im Oberallgäu: Evakuierung mit Hubschrauber

Während eines Hüttenaufenthalts im Oberallgäu sind bei einer Wandergruppe aus Oberbayern Magen-Darm-Erkrankungen aufgetreten. Wie das Landratsamt mitteilt, sind nach derzeitigem Stand 18 Personen der Gruppe betroffen. Demnach wird die gesamte Gruppe in ein Einsatzzentrum im Langlaufstadion Ried gebracht. Die Erkrankten werden im Laufe des Tages mit einem Hubschrauber dorthin geflogen. Außerdem setzte das Gesundheitsamt auf der Hütte eine  Einsatzleitung zur vorsorglichen ärztlichen Versorgung...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 01.10.21
Ein 55-jähriger Wanderer ist am Mittwoch am Aggenstein abgestürzt. (Symbolbild)
8.685× 3 1

Unfall am Aggenstein
Wanderer (55) verliert den Halt und stürzt auf Frau (28)

Am Mittwoch gegen 14:05 Uhr stürzte ein 55-jähriger deutscher Wanderer auf eine 28-jährige deutsche Wanderin, die unabhängig von ihm auf dem Aggenstein unterwegs war. Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann im Gipfelbereich, wo ein Stahlseil zur Sicherung angebracht ist, den Halt verloren. Er stürzte auf die 28-Jährige, die sich unmittelbar vor ihm befand. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades am Kopf und am Fuß. Der 55-Jährige wurde unbestimmten Grades am Kopf und im Beckenbereich...

  • 23.09.21
10.732× 1 Video 6 Bilder

Wunderschön
Zurücklehnen und genießen! - Spätsommer auf dem 2.224 Meter hohen Nebelhorn

Früh am Morgen diese Woche auf dem Nebelhorn bei Oberstdorf: Noch bevor die Bahn Besucher auf den 2.224 Meter hohen Gipfel brachte, waren wir mit der Drohne unterwegs. Der Weg zum Berg ist einfach. Nach dem Umbau der Bahnanlage muss man jetzt nur noch ein mal umsteigen, um auf den Gipfel zu kommen. Dort angekommen, hat man einen atemberaubenden Blick auf die Alpen. Kilometerweite Sicht, auch bis zur Zugspitze die nur 50 Kilometer Luftlinie entfernd ist. Neben den Allgäuer Alpen, hat man auch...

  • Oberstdorf
  • 10.09.21
Achtung: Tollkirschen sind giftig. (Archivbild)
8.374× 6

Übelkeit, Schwindel und Halluzinationen
Rettungseinsatz am Falkenstein: Urlauber aßen giftige Beeren

Weil ein Urlauber-Ehepaar giftige Beeren gegessen hat, ist es am Dienstagnachmittag am Falkenstein (1.260m) in Pfronten zu einem Rettungseinsatz gekommen. Nach Angaben der Polizei befand sich das Ehepaar auf einer Wanderung Südaufstieg zum Falkenstein. Dabei aßen die 53- und 56-Jährigen jeweils eine Handvoll schwarze Beeren von einem unbekannten Strauch.  Übelkeit, Schwindel und Halluzinationen Im Bereich der Mariengrotte bekamen die Urlauber dann massive gesundheitliche Probleme mit Übelkeit,...

  • Pfronten
  • 26.08.21
Eine 64-Jährige ist bei einer Wanderung in Tirol abgestürzt und gestorben. (Symbolbild)
4.103×

Bergunfall in Tirol
Tochter (28) bei Wanderung aus den Augen verloren - Mutter (64) stürzt ab und stirbt

Eine 64-jährige Österreicherin ist am Samstag bei einer Wanderung auf dem "Ochsenwaldweg" im Tiroler Matrei abgestürzt und gestorben. Wie die Polizei berichtet, war die  Frau mit ihrer 28-jährigen Tochter unterwegs. Die beiden waren gegen 8:30 Uhr beim Venedigerhaus gestartet und stiegen in Richtung Ochsenkreuz auf. Im Bereich der Waldgrenze kam die Tochter vom Steig ab, weshalb sich die beiden Frauen aus den Augen verloren. Mutter rutscht aus und stürzt abDie 28-Jährige suchte nach ihrer...

  • 23.08.21
Ein Wanderer ist Klettersteig zum Gipfel des Karhorns 20 Meter in die Tiefe gestürzt. (Symbolbild)
7.911×

Klettersteig zum Gipfel des Karhorns
Wanderer (52) stolpert und stürzt 20 Meter in die Tiefe

Am 21.8.2021 kletterte ein 52-jähriger Mann aus Deutschland in einer Gruppe über den Klettersteig zum Gipfel des Karhorns. Beim Abstieg auf der Südseite stolperte der Mann gegen 15.10 Uhr ohne fremdes Verschulden auf dem Wanderweg und stürzte ca. 20 Meter über eine steile Schotterflanke ab. Durch den Absturz erlitt er einen Schlüsselbeinbruch, Bänderrisse in der Schulter sowie Platzwunden und Prellungen. Der Notarzthubschrauber transportierte den Schwerverletzten ins Krankenhaus Dornbirn.

  • 21.08.21
Ein 40-Jähriger ist an einem Wasserfall in Dornbirn ausgerutscht und mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. (Symbolbild)
5.867×

Unfall in Dornbirn
Wanderer (40) rutscht bei Wasserfall aus und stürzt mehrere Meter tief ins Bachbett

Am Samstag gegen 13 Uhr rutschte ein 40-jähriger Wanderer beim Fallbachwasserfall in Dornbirn aus und stürzte mehrere Meter tief ins Bachbett. Laut Polizei war der Mann aus Wolfurt mit einer Arbeitskollegin von der Parzelle Haslach in Dornbirn in Richtung Feientobel gewandert. Auf dem feuchten Wanderweg rutschte der 40-Jährige weg. Bei dem Sturz erlitt er schwere Kopfverletzungen. Die Bergrettung barg ihn mit einem Hubschrauber und flog ihn in ein Krankenhaus.

  • 21.08.21
Nachrichten
757× 1

Die Allgäu Big Five
Auf der Suche nach der Alpendohle

Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard: das sind die Big Five. Den Ausdruck prägten Großwildjäger, die diese Tiere früher in Afrika jagten und als Trophäen sammelten. Auch im Allgäu gibt es die Big Five. Gejagt werden sie aber nur noch mit Kamera oder Smartphone. Auf extra organisierten Touren können Einheimische und Besucher Steinadler, Steinbock, Gämse, das Murmeltier oder die Alpendohle kennenlernen. Und die stellen Ihnen jetzt Boris Weltermann und Manuel Gößl vor.

  • Kempten
  • 20.08.21
Ein 70-jähriger ist in Mellau beim Wandern abgestürzt. (Symbolbild)
14.215× 1

Sohn setzt keinen Notruf ab
Wanderer stürzt in Mellau und wird erst am nächsten Tag gefunden

Ein 70-Jähriger stürzte am Mittwoch nach eigenen Angaben mehrere Meter über steiles Gelände und blieb verletzt liegen. Erst am nächsten Morgen wurde er von Wanderern gefunden. Nach Abgaben der Polizei war der 70-Jährige gegen 9:30 Uhr mit seinem Sohn im Gebiet Mellau/Damüls bergwärts zur Bergstation Rossstelle gewandert. Auf dem Weg dorthin stürzte sein Sohn. Die beiden einigten sich darauf, dass der Verletzte zur Urlaubsunterkunft zurücklaufe und der Vater zur Bergstation geht und später...

  • 20.08.21
Die Bergwacht Füssen wurde am Samstag zu fünf Einsätzen gerufen. (Symbolbild)
5.852× 2 2

Schönes Wetter lockt Wanderer in die Berge
Erschöpft, verletzt, verlaufen: Bergwacht Füssen hat alle Hände voll zu tun

Das schöne Wetter hat am Samstag zahlreiche Outdoor-Sportler in die Berge gelockt. Das bekam auch die Bergwacht Füssen zu spüren. Sie wurde zu fünf Einsätzen gerufen. Üblich sind an solchen Tagen ein oder zwei Einsätze. Dreimal kam auch ein Rettungshubschrauber unterstützend hinzu. Erschöpfter Wanderer wird ausgeflogenKurz vor Mittag musste ein erschöpfter Wanderer aus dem Tegelberg-Klettersteig ausgeflogen werden. Noch während dieses Einsatzes erhielt der Einsatzleiter einen weiteren Notruf...

  • Füssen
  • 11.08.21
Eine 80-Jährige ist beim Wandern in Mellau abgestürzt. (Symbolbild)
249×

Rettungshubschrauber bringt sie ins Krankenhaus
Wanderin (80) stürzt im Mellental 50 Meter in die Tiefe

Eine 80-jährige Wanderin ist am Montag gegen 17:40 Uhr im Mellental abgestürzt. Die Frau war mit ihrem Sohn auf dem Wanderweg der Mörzelspitze in Richtung Alpe Höfle unterwes, als sie aus bislang unbekannter Ursache ohne Fremdverschulden vom Wanderweg abstürzte und etwa 50 Meter unterhalb des Wegs zum Liegen kam.  Sie erlitt Verletzungen unbestimmten Grades am Oberarm und am Kopf. Nach Angaben der Polizei wurde sie von der Bergrettung geborgen. Ein Rettungshubschrauber brachte die 80-Jährige in...

  • 10.08.21
Der Baggersee bei Sonthofen ist im Sommer gut besucht.
7.460× 1 1 Video 6 Bilder

Drohnenvideo
Direkt an der Iller: So schön ist es am Sonthofener Baggersee

Direkt neben Sonthofen kann man am Sonthofener Baggersee den Sommer genießen. Der knapp 70.000 Quadratmeter große See liegt direkt zwischen Sonthofen und Westerhofen. Zu erreichen ist der See mit dem Fahrrad oder zu Fuß, der Parkplatz ist nur wenige Meter entfernt. Jedes Jahr tummeln sich tausende Besucher rund um den Baggersee im Westen von Sonthofen. Sein Wasser bekommt der See vom Grundwasser, aus der direkt angrenzenden Iller und aus kleinen Bächen. Anders als bei seinem Nachbar, dem...

  • Sonthofen
  • 27.07.21
Die Bergwacht Immenstadt hat am Dienstag einen vermissten Wanderer gesucht.
6.092×

Nach großer Suche gefunden
Wanderer (70) im Bereich der Nagelfluhkette vermisst: Er ist 60 Meter in die Tiefe gestürzt

Am Dienstag wurde ein 70-jähriger Wanderer aus dem Oberallgäu vermisst. Der Mann startete laut der Bergwacht Immenstadt um 5 Uhr zu einer Bergtour im Bereich der Nagelfluhkette. Gegen Mittag sollte er eigentlich zurückkehren. Als er aber am späten Nachmittag immer noch nicht am vereinbarten Treffpunkt war, verständigten Angehörige die Polizei. Bald wurde das Fahrrad des Vermissten am Ausgangspunkt der Bergtour entdeckt. Nach einer umfangreichen Suche konnte der 70-Jährige gefunden werden. Der...

  • 07.07.21
Am Donnerstagmorgen hat die Bergrettung zwei Personen am Hochgerach (Österreich) mit einem Polizeihubschrauber geborgen. Die beiden hatten bei einer Sonnenaufgangs-Tour verlaufen. (Symbolbild)
3.851× 1

Mit Hubschrauber geborgen
Bei Sonnenaufgangs-Tour verlaufen - Wanderer (37 und 46) am Hochgerach gerettet

Am Donnerstagmorgen hat die Bergrettung zwei Personen am Hochgerach (Österreich) mit einem Helikopter geborgen. Die beiden hatten bei einer Sonnenaufgangs-Tour verlaufen.  Mit Hubschrauber gerettet Ein 46-jährige Mann und eine 37-jährige Frau waren aus dem Rheintal von der Alpila-Alpe in Schniffs (Vorarlberg) in Richtung Hochgerach aufgebrochen. In der Dunkelheit liefen sie nach der Alphütte in einen Geländekessel in "unwegsames Gelände". Laut Polizeibericht erkannten sie bei Tageslicht dann,...

  • 04.06.21
Die Alpe Schnitzlertal bei Wertach.
1.798× 1

Alpe Schnitzlertal eröffnet Alpsommer
Gäste nur im Außenbereich: So wirkt sich Corona auf den Hüttenalltag aus

Wie Hoteliers und Gastronomen haben sich auch die Hüttenbesitzer darauf gefreut, endlich wieder Gäste empfangen und bewirten zu dürfen: seit dem 21. Mai dürfen die Alphütten im Allgäu wieder ihre Türen öffnen. Doch wie überall anders gelten auch dort strenge Hygieneregeln, die eingehalten werden müssen.  Gäste nur im AußenbereichAuch das unbeständige Wetter der ersten Tage macht den Alphüttenbesitzern den Alltag nicht gerade leicht. Auf der Alpe Schnitzlertal unterhalb des Wertacher Hörnles...

  • Wertach
  • 31.05.21
Die Bergwacht Füssen musste mehrere Wanderer am Tegelberg retten.
14.665×

Fünf Einsätze in drei Tagen
Bergwacht Füssen rettet Wanderer am Säuling und Tegelberg

Die Bergwacht Füssen wurde am Pfingstwochenende zu fünf Einsätzen am Säuling, Tegelberg und Kavalienberg gerufen.  Wanderer unterschätzen Schneeverhältnisse am SäulingAm Pfingstsonntag gegen 16 Uhr wurde die Bergwacht Füssen zum Säuling gerufen. Zwei Wanderer hatten die Schneeverhältnisse in diesem Gebiet unterschätzt und kamen auf dem Weg in Richtung Zunderkopf nicht mehr weiter. Weil sich die Wanderer laut Bergwacht in einer abgelegenen Lage befanden, erfolgte die Rettung mit Hilfe des...

  • Füssen
  • 29.05.21
Die Hängebrücke über die Iller ist ein Ort mitten in der Natur.
7.105× 5 1 12 Bilder

Auf Drahtseilen über die Iller
Hängebrücke über der Iller bei Altusried: Beeindruckende Natur und kein Lärm

Eine Hängebrücke inmitten beeindruckender Natur, keine Autos und kein Lärm - das findet man in Altusried. Die Vögel zwitschern und vereinzelt plätschern kleine Bäche in die Iller. Auf der Brücke hängen eine Vielzahl von Liebesschlössern. Nachdem ein verliebtes Paar die Schlösser angebracht hat, werden die Schlüssel gemeinsam in die Iller geworfen. Ob alle Beziehungen bis heute gehalten haben, weiß keiner. Zu finden ist die Hängebrücke bei Fischers, nördlich von Altusried. Brücke ist 84 Meter...

  • Altusried
  • 10.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ