Wald

Beiträge zum Thema Wald

Nachrichten
235×

Forstwirtschaft
Neue Weltall-Technologie gegen Borkenkäfer in Allgäuer Wäldern

Er gilt als der größte Feind unserer Bäume: der Borkenkäfer. Die Wälder werden immer trockener, ein gefundenes Fressen für den Käfer. Ein Stuttgarter Start-up Unternehmen bekämpft den Borkenkäfer nun mit Unterstützung aus dem Weltall – mit Satellitenbildern sollen Waldbesitzer vor Borkenkäferbefall gewarnt werden. Die ersten Allgäuer Förster konnten die zwei Unternehmer bereits von ihrer Methode überzeugen. Anja Neuhauser mit den Details.

  • Kempten
  • 29.06.22
Nachrichten
993×

Kampf gegen Borkenkäferbefall
Hubschrauber fliegt Schadholz aus Hintersteiner Tal

Durch die hohen Temperaturen bereits Mitte Mai hatte es der Schädling Nummer eins im Wald leicht: Der Borkenkäfer. Aufgrund der frühzeitigen Hitze konnte sich der Käfer zahlreich vermehren und leicht ausbreiten. Damit der Borkenkäfer jetzt nicht noch mehr Schaden anrichtet, müssen die von ihm befallenen Bäume schnellstmöglich aus den Wäldern raus. Dafür war heute ein Lastenhubschrauber im Bad Hindelanger Ortsteil Hinterstein unterwegs.  Anja Neuhauser durfte sich das Ganze genauer...

  • Bad Hindelang
  • 24.06.22
Die Team aus den Mitgliedern des RSC Kempten und dem AELF mit dem Gast Oberbürgermeister Kiechle vor der Pflanzung.
258×

Tausend Tannen für den Zukunftswald
Radsportclub Kempten spendet junge Bäume

Die Teilnehmer der Allgäu-Rundfahrt 2021 des Radsportclubs Kempten (RSC) haben so eifrig gespendet, dass die Bergwald-Offensive am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten (AELF) davon 1.000 Tannen kaufen konnte. Diese wurden am steil abfallenden Westhang des Mariabergs gepflanzt. Sie sollen im Schutz des heute dort stehenden Fichtenreinbestands heranwachsen und damit Teil eines klimafitten, gemischten Schutzwalds werden. Beim Pflanzauftakt waren auch Kinder der fleißigen...

  • Kempten
  • 22.06.22
Die Gams im Kürnacher Waldgebiet ist wieder zum Abschuss freigegeben. (symbolbild)
5.657× 1

Klage von Tierschutzverein abgewiesen
Die Gämsen im Kürnacher Wald bei Kempten dürfen geschossen werden

Im Rechtsstreit um den Gamsabschuss in der Kürnach ist Ende Mai ein Urteil gefallen: Im Kürnacher Waldgebiet, im westlichen Allgäu, ist es wieder erlaubt Gämsen zu schießen. Das Verwaltungsgericht Augsburg wies damit die Klage des Wildtier-Schutzvereins "Wildes Bayern e.V.", die sich gegen den Abschussplan der Gämsen richtete, ab.  Jäger dürfen wieder auf die Pirsch gehenNachdem der Verein "Wildes Bayern" im letzten Jahr zwischenzeitlich einen Sieg in dem Rechtsstreit errungen hatte, scheiterte...

  • Kempten
  • 03.06.22
Rund 7 Kilogramm Ameisen leben in einem Ameisenbau.
787× Video 5 Bilder

Naturschutz
110 Arten: Wie viele Ameisen leben eigentlich in einem Ameisenbau?

Bei jedem Spaziergang durch die Allgäuer Wälder sieht man mindestens einen Ameisenhaufen am Wegesrand. Für viele sind es lästige Tiere, die weh tun, doch die kleinen Ameisen leisten Großes. Neben den 13 verschiedenen Waldameisen, die in den Wäldern vorkommen, gibt es noch 110 weitere, die auch in unseren Gärten leben. Aber die kleinen Tiere sind auch perfekt für den heimischen Garten. So fressen die Ameisen Blattläuse und schützen damit unsere Bäume und Pflanzen vor dem Zerfressen. Doch wie...

  • Oberstdorf
  • 04.05.22
2:16

Ausflugs-Tipp mit Kindern
"Ach Gott, süüüüüß!" - Ein Ausflug in den Eichhörnchen-Wald bei Fischen

Für Kinder ein faszinierendes Erlebnis, für Erwachsene einfach nur schön: Der Eichhörnchen-Wald bei Fischen. Groß Mühe geben muss man sich nicht. Einfach in die Hocke gehen, eine Haselnuss in der Hand und mit der Zunge ein paar Klick-Geräusche. Dann kommen sie angetrippelt und holen sich die Nuss aus der Hand.  Geheimtipp unter EinheimischenDen Eichhörnchen-Wald findet man nicht wie eine Touristenattraktion. Er ist nicht groß ausgeschildert, auch nicht wirklich spektakulär. Ein Geheimtipp unter...

  • Oberstdorf
  • 07.04.22
Nachrichten
146×

Viel zu warmer März
Wie geht’s den Allgäuer Wäldern?

Und Wasser ist auch für unsere Natur und die Wälder wichtig. Mit den für März untypisch warmen Temperaturen, die wir momentan  haben, erhöht sich auch die Waldbrandgefahr. Dann reicht zum Beispiel eine achtlos weggeworfene Zigarette, um ganze Flächen in Brand zu setzen. Wie geht es Allgäuer Wald in der derzeitigen Situation? Und wie blicken Förster und Waldbesitzer in Richtung Frühling und Sommer? Meine Kollegin Lisa Hauger war dazu in Lengenwang unterwegs.

  • Kempten
  • 23.03.22
Am Montagnachmittag wollte ein Autofahrer die Skiflugschanze in Oberstdorf besichtigen. (Archivbild)
13.784×

Besichtigungstour endet im Wald
Autofahrer will Skiflugschanze in Oberstdorf besichtigen und bleibt stecken

Am Montagnachmittag wollte ein Autofahrer die Skiflugschanze in Oberstdorf besichtigen. Dazu fuhr er nach Sicht und bog zu früh ab, sodass er einen Kilometer tief im Wald landete. Der Weg dient momentan nur als Wanderweg. Im Winter wird er zum Skilanglauf verwendet und liegt in einem Landschaftsschutzgebiet. Da der Weg anfangs noch schneebedeckt war, konnte der Autofahrer zunächst fahren, blieb dann jedoch mit seinem Fahrzeug stecken und musste mit Hilfe eines Traktors geborgen werden. Ein...

  • Oberstdorf
  • 15.03.22
Der Deutsche Wetterdienst gibt die Waldbrandgefahr aktuell mit Stufe 3 von 5 an. (Symbolbild)
1.247× 2 Bilder

Trockenheit
Feuerwehr Kempten warnt: Walbrandgefahr auf Stufe 3 von 5

Die Feuerwehr der Stadt Kempten warnt aktuell auf Facebook vor einer hohen Waldbrandgefahr - auch bei uns im Allgäu. Erst am Samstag kam es an der Grenze zum Ostallgäu zu einem Waldbrand. Auf rund 35 Hektar, also rund 50 Fußballfeldern, wüteten die Flammen zwischen Pinswang in Tirol und Hohenschwangau. Auch die Feuerwehr Kempten war dort im Einsatz. Feuerwehr warnt auf FacebookUm einen Waldbrand im Allgäu zu verhindern, warnt jetzt die Feuerwehr auf ihrer Facebookseite vor der Trockenheit....

  • Kempten
  • 14.03.22
Damit der Boden bestmöglich geschont wird, werden die eingeschlagenen Bäume mit der besonders bodenschonenden Methode "Pferderückung" aus dem Wald gebracht.
4.357× 1 Video 10 Bilder

Bodenschonende Methode
Pferd statt Maschine: So wird Holz aus dem Eichhörnchenwald gebracht

Der Eichhörnchenwald bei Fischen ist insbesondere für Touristen und Kinder eine Attraktion. Um den Waldbestand dort langfristig zu stabilisieren und damit auch den Lebensraum der Eichhörnchen zu erhalten, steht aktuell eine Durchforstung an. Damit der Boden bestmöglich geschont wird, werden die eingeschlagenen Bäume mit der besonders bodenschonenden Methode "Pferderückung" aus dem Wald gebracht.  Pferde bringen Holz bodenschonend aus dem Wald"Wir haben in der Forstwirtschaft einen ganzen...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 01.03.22
Nach Ylenia, Zenep und Antonia: Wie geht es den Wäldern im Allgäu?
1.796×

Sturmschäden?
Nach Ylenia, Zeynep und Antonia: So geht's dem Allgäuer Wald

Ylenia, Zeynep und Antonia - drei Tiefs haben Deutschland  in den vergangenen Tagen ganz schön durcheinander gewirbelt und teils massive Schäden angerichtet. Besonders betroffen waren der Norden und die Mitte Deutschlands. Aber auch in Nordbayern fielen die Schäden teils heftig aus.  Das Allgäu ist dagegen mit geringen Schäden davon gekommen. Laut Polizei blieb es in den vergangenen Tagen bei überschaubaren Sachschäden. Doch wie geht es dem Wald im Allgäu?  Nur geringe Schäden im Bereich...

  • Sonthofen
  • 22.02.22
Das "Schwäbele Holz", das südöstlich von Sonthofen oberhalb der Eishalle liegt, ist ein Mischwald.
609× Video 2 Bilder

Natur
Wunderschön: Dem Trubel entfliehen im "Schwäbele Holz" bei Sonthofen

Dem Trubel der Stadt und dem Alltag entfliehen kann man am besten in einem kleinen Waldstück am Rande von Sonthofen. Das "Schwäbele Holz", das südöstlich von Sonthofen oberhalb der Eishalle liegt, ist ein Mischwald. Neben einer großen Vielzahl an Nadelbäumen gibt es auch viele Laubbäume, darunter auch Birken. Sportlich durch den WaldEin Trim-Dich-Pfad führt durch das große Waldstück, direkt neben der Burg bei Sonthofen. Vorbei an einem Friedhof für Tote aus beiden Weltkriegen führen zahlreiche...

  • Sonthofen
  • 25.11.21
Nachrichten
97×

Schutzwälder
Möglichkeiten und Grenzen des Waldes beim Hochwasserschutz

Die Bilder von überfluteten Dörfern und ganzen Landstrichen im Ahrtal im Juli dieses Jahres werden viele von uns noch vor Augen haben. Doch nicht erst seit dem Sommer beschäftigen sich Behörden mit Hochwasserschutz. Seit einigen Jahren schon werden verschiedene Strategien verfolgt, um Menschen vor solchen Katastrophen besser schützen zu können. Dazu gehören unter anderem auch sogenannte Schutzwälder. Sie sollen vor Überschwemmungen aber auch Lawinen schützen. Das Problem: Schutzwälder wachsen...

  • Kempten
  • 19.10.21
2.122× 18 Bilder

Feuerwehr
Waldbrandbekämpfung aus der Luft – 30 Flughelfer üben für den Ernstfall

Wenn ein Wald brennt, geht es um Minuten! Innerhalb kürzester Zeit kann sich der Brand in einem unwegsamen Gelände rasend schnell ausbreiten und so eine große Fläche zerstörten. Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, haben 30 Flughelfer der Feuerwehren Kempten und Oberstdorf gemeinsam den Ernstfall geübt. Weil eine Brandstelle im Wald vom Boden aus nicht immer so einfach zu bekämpfen ist, wurde dazu extra mit einem Hubschrauber geübt, der bei solchen Einsätzen am schnellsten vor Ort ist. Geübt...

  • Oberstdorf
  • 29.09.21
Nachrichten
758×

Wieder ausreichend Holz vorhanden –
FBG Oberallgäu spricht von einer entspannteren Lage am Holzmarkt

Wie viele andere Branchen auch hat die Holzbranche turbulente Monate hinter sich – es gab Extreme, die es bisher noch nie gab. Die Preise sind explodiert und die Nachfrage war im Ausland und auch in der Region höher als je zuvor. Die Lage auf dem Holzmarkt hat sich jedoch über den Sommer wieder etwas beruhigt. Dass zu wenig Holz auf dem Markt ist, gibt es nicht mehr. Die Forstbetriebsgemeinschaft Oberallgäu, kurz FBG spricht momentan von einer guten Lage im Allgäu.  

  • Kempten
  • 22.09.21
Nachrichten
244×

Bäume besucht
Wie steht es um den Allgäuer Wald?

Extremwetter, Erderwärmung, Insektenbefall und Krankheiten. Die Schwierigkeiten, mit denen der Wald zu kämpfen hat, sind gravierend. Entsprechend groß sind auch die Sorgen der Waldbesitzer. Denn sie haben nicht nur mit diesen Schwierigkeiten zu kämpfen, sondern müssen den Wald fit halten, auch damit sie in Zukunft zuverlässig Geld mit dem Rohstoff Holz verdienen können. Wie die Schwierigkeiten ganz konkret aussehen und was die Waldbesitzer von der Politik erwarten, haben sie jetzt dem...

  • Kempten
  • 31.08.21
Boris Mittermeier (Fachstelle Waldnaturschutz) zeigt Hubert Heinl (Forstbetrieb Sonthofen), Simon Östreicher (AELF Kempten) und Jann Oetting (Forstbetrieb Sonthofen) Totholzbewohner an einer besonders starken, abgestorbenen Fichte. (von rechts nach links)
1.376× 1 3 Bilder

Gemeinsam für artenreiche, erlebbare Naturwälder im Staatswald
1.300 Hektar neuer "Naturwald" bei Sonthofen ausgewiesen

Im Forstbetrieb Sonthofen wurden rund 1.300 Hektar als Naturwaldflächen ausgewiesen. In diesen Wäldern findet keine Holznutzung mehr statt, um besonders bedrohte Arten alter und totholzreicher Wälder zu fördern. Zudem dienen die Naturwälder als Referenzflächen für eine naturnahe und nachhaltige Waldbewirtschaftung. 1.300 Hektar neuer Naturwald Alte, knorrige Bäume und liegendes Totholz soweit das Auge reicht. Dieses Bild zeigt sich bei einem gemeinsamen Ortstermin des Amts für Ernährung,...

  • Sonthofen
  • 06.07.21
Nachrichten
84×

Zu hohe Preise für zu wenig Holz
Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger kritisiert Holzeinschlagverordnung

Eine angespannte Stimmung am Holzmarkt: Die Preise am Holzmarkt sind in den letzten Monaten explodiert und der Nachschub wird immer knapper. Betriebe wie Zimmereien stehen vor Engpässen – Waldbesitzer und Sägewerke haben kaum Holz auf Lager und können nicht liefern. Eine Verordnung, die begrenz wie viel Holz gefällt werden darf, sollte die Situation am Holzmarkt besser regulieren. Bei den Vertretern der Holzwirtschaft sorgt diese Einschlagsverordnung allerdings für Unmut. Auch...

  • Kempten
  • 05.07.21
Nachrichten
316×

Kleiner Krabbler - großer Schaden
Borkenkäfer: So sieht die Lage in Wertach aus

Je heftiger die Stürme, desto größer die Schäden im Wald. Und bei Schäden müssen Waldbesitzer schnell handeln. Denn die Gefahr, die von entwurzelten und gebrochenen Bäumen ausgeht, ist nicht zu unterschätzen, warnt auch das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Sturmholz fördert BorkenkäferOft werden bei Unwettern überwiegend einzelne Bäume oder auch kleinere Gruppen geworfen. Auch wenn sich das erstmal nach einem überschaubaren Schaden anhört, birgt genau das...

  • Wertach
  • 01.07.21
Nach über 70 Jahren erst der zweite Fund im Allgäu: Der seltene Rindenschröter (Ceruchus chrysomelinus) in der Hand von Boris Mittermeier
8.505×

Sensationsfund im Allgäu
Förster findet extrem seltenen Käfer bei Oberstaufen

"Rindenschröter" heißt er. Ein etwa 1,5 Zentimeter großer schwarzer Käfer, den man eigentlich übersehen würde. Förster Boris Mittermeier (46) hat ihn sofort erkannt, als er Anfang Mai im Naturwaldreservat Achrain bei Oberstaufen Fallen aufstellen wollte, ironischerweise um Käfer zu fangen. Mittermeier ist im Rahmen eines Projektes auf der Suche nach gesicherten Käfer-Beständen. Der Rindenschröter im Allgäu: eine echte Sensation!"Es war ein Handfang", sagt Mittermeier gegenüber all-in.de. "Ich...

  • Oberstaufen
  • 22.06.21
Nachrichten
109×

Aufforstung im Wirlinger Wald
Warum die Erle als Wunderwaffe eingesetzt wird

Unsere Bäume und Wälder sind für das Klima essentiell. Sie nehmen CO2 auf und setzen Sauerstoff frei. Dadurch helfen sie, die Temperaturen auf der Erde stabil zu halten. Eine richtige Wunderwaffe der Natur also. Aus diesem Grund wird auch bei uns im Allgäu auf unsere Wälder geachtet und Aufforstung betrieben. Doch grade auf sehr nassen Böden schafft es nicht jede Baumart heranzuwachsen. Ein Problem mit dem man auch im Wirlinger Wald in Buchenberg zu kämpfen hat.

  • Buchenberg
  • 06.06.21
Die leckere Pilzpfanne mit Waldsteakfetzen und gesmokten Speckknödel von AJ-BBQ.
564× 1 Video

Grill-Video
AJ-BBQ "Der Allgäu-Griller": Pilzpfanne mit Waldsteakfetzen und gesmokten Speckknödel

Es ist wieder soweit. Pünktlich zur Grillsaison versorgen wir euch wieder regelmäßig mit leckeren Rezepten von Andreas Janku aka AJ BBQ - Der Allgäu-Griller. Dieses mal gibt es eine Pilzpfanne mit Waldsteakfetzen und gesmokten Speckknödeln. Eine wichtige Rolle in diesem Video spielen dabei frische Fichtentriebe. Ein richtig "uriges" und leckeres Gericht, das Andy da zaubert. Aber schauen Sie einfach selbst und versuchen Sie sich doch vielleicht auch selbst mal an diesem ausgefallenen...

  • Waltenhofen
  • 01.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ