Wald

Beiträge zum Thema Wald

Lokales
Eigentlich ist Schonzeit.

Wild
Diskussion um Treibjagden im Walsertal

Eigentlich ist jetzt Schonzeit fürs Wild. Dennoch berichtet uns Christine Willam von Treibjagden beim Walmendinger Horn im Kleinwalsertal. Sie findet das 'niederträchtig und gemein' – und steht damit nicht alleine da. Auch Friedrich Kessler (Obmann der Hegegemeinschaft Kleinwalsertal) findet das 'nicht waidmännisch', denn die Tiere hätten im tiefen Schnee keine Chance zu entkommen. Andererseits, so ergibt die Nachfrage bei einem Jäger, habe die Treibjagd einen ernsten Hintergrund. Der junge...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.02.18
  • 178× gelesen
Polizei

Leichenfund
Tote Person in Füssener Waldstück als vermisste Frau (75) aus Schwangau identifiziert

Am Montagnachmittag (29.01.2018) wurde in einem Waldstück in Bad Faulenbach eine tote Person aufgefunden, die jetzt identifiziert wurde. Zwischenzeitlich liegt das vollständige Obduktionsergebnis vor. Aufgrund des vorliegenden DNA-Abgleichs steht nun fest, dass es sich bei der Verstorbenen um eine 75-jährige Frau handelt, die seit 07.11.2017 in Schwangau als vermisst galt. Anhaltspunkte für eine Gewalteinwirkung durch Dritte konnten die Ermittler der Kriminalpolizei Kempten nicht...

  • Füssen
  • 05.02.18
  • 336× gelesen
Polizei

Fund
Mann (23) findet Mörsergranate aus dem Zweiten Weltkrieg in Waldstück bei Sauters (Lindau)

Am Freitagnachmittag ging bei der Lindauer Polizei die telefonische Mitteilung ein, dass in einem Waldstück nördlich von Sauters eine 'Fliegerbombe' aufgefunden wurde. Der Finder, ein 23-jähriger Mitarbeiter der Stadtwerke Lindau, wartete das Eintreffen der Streife ab und führte die Beamten in den Wald zum Fundort. Die erste Inaugenscheinnahme des gefundenen Gegenstandes erbrachte, dass es sich bei der 'Bombe' möglicherweise um eine Mörsergranate aus dem Zweiten Weltkrieg handeln könnte. Über...

  • Lindau
  • 04.02.18
  • 80× gelesen
Lokales

Natur
Symposium in Wiggensbach: Jäger wollen weniger Rehe schießen

Rehwild soll und muss gejagt werden, aber nur artgerecht und sinnvoll. So fasste Michael Heinzel das Anliegen der Jäger in der Region beim Rehwild-Symposium in Wiggensbach (Oberallgäu) sinngemäß zusammen. Heinzel ist Vorstandsmitglied bei der Jagdagenda 21 Landesgruppe Bayern, die das Symposium zusammen mit dem Kreisjagdverband Kempten, der Jägervereinigung Marktoberdorf und dem Kreisjagdverband Oberallgäu auf die Beine gestellt hat. Das Thema Rehwild brennt aber nicht nur den Jägern im Allgäu...

  • Altusried
  • 22.01.18
  • 85× gelesen
Lokales

Initiative
Eine Gruppe Scheidegger wünscht sich einen Bestattungswald

Was geschieht nach dem Tod mit dem Leichnam: Soll er in einem Sarg tief in die Erde gelegt werden oder eingeäschert in einer Urne hinter einer Marmorplatte verwahrt? Eine Gruppe von Scheideggern hat sich für einen anderen Weg entschieden. Die Männer und Frauen wollen ihre letzte Ruhe zwischen Buchen und Tannen in ihrer Heimat finden und wünschen sich für ihre Angehörigen einen Erinnerungsort in einem Waldstück mit Blick auf die Berge. Rund um die Bäume sollen kleine Metalltäfelchen an die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 12.01.18
  • 37× gelesen
Polizei

Zeugenaufruf
Exhibitionist folgt Frau in Bad Wörishofen

Am späten Mittwochnachmittag ging eine 67-jährige Unterallgäuerin in einem Waldstück zwischen der Eichwaldstraße und der Hahnenfeldstraße spazieren. Auf dem Parkplatz wurde sie von einem Mann begrüßt, der mit einem silbernen Auto mit schwarzem Verdeck unterwegs war. Wenig später folgte ihr der Mann mit heruntergelassener Hose, zeigte sein Glied und stöhnte hörbar auf. Der Mann kann wie folgt beschrieben werden: ca. 180 - 185 cm groß, 30 - 40 Jahre alt, normale Statur, schwarze Hose, beige...

  • Kaufbeuren
  • 11.01.18
  • 131× gelesen
Lokales

Natur
Zum ersten Mal gibt es wieder junge Luchse in Vorarlberg

In Vorarlberg ist der Luchs offenbar wieder heimisch geworden. Das berichten die Vorarlberger Nachrichten . Demnach hat ein Jäger vor kurzem im Rätikon die erfolgreiche Aufzucht von drei Jungluchsen auf Film festhalten. Luchse gelten in Vorarlberg seit mehr als 100 Jahren als ausgestorben. Der Film des Jägers gilt als erster Nachweis einer erfolgreichen Nachzucht in der Neuzeit. Das hat die Landespressestelle mitgeteilt. In der Aussendung wird auch der Wildökologe des Landes, Hubert Schatz,...

  • Kempten
  • 19.12.17
  • 172× gelesen
Polizei

Unfall
Drei Menschen sterben bei Flugzeugabsturz zwischen Wangen und Ravensburg

Am Donnerstag gegen 18:15 Uhr stürzte im Bereich eines Waldstückes bei Sieberatsreute im Landkreis Ravensburg eine Cessna 510 ab. Die Verunglückten konnten noch in der Nacht geborgen werden. Dabei handelt es sich um die Besatzung, einen 45-jährigen Piloten aus Vorarlberg sowie einen 49-Jährigen aus Wien und einen 79-jährigen Fluggast aus dem östlichen Bodenseekreis. Die anschließend unterbrochenen Bergungsmaßnahmen werden am Freitag im Laufe des Vormittags fortgesetzt. Auch die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 14.12.17
  • 312× gelesen
Lokales

Forstwirtschaft
Haben Tierschützer eine Jagdkanzel in Füssen niedergebrannt?

Als Michael Neumeier kürzlich durch sein Jagdrevier südlich des Füssener Mittersees lief, traute er seinen Augen kaum: Einer seiner Hochsitze lag völlig zerstört und mit schwarzem Ruß überzogen am Boden des steilen Hangs. 'Zunächst habe ich gedacht, dass vielleicht der Blitz eingeschlagen hat', erzählt Neumeier. 'Aber dann habe ich mir die Feuerstelle näher angeschaut und bemerkt – das war Brandstiftung.' Doch wer soll die Jagd-Kanzel mutwillig angezündet haben? Neumeier, der als...

  • Füssen
  • 17.11.17
  • 138× gelesen
Sport

Problem
Mountainbiker im Wald: Konflikt im Oberallgäu verschärft sich

Die einen wollen ihrem Sport nachgehen und berufen sich auf das Recht, sich frei in der Landschaft zu bewegen. Die anderen fordern mehr Rücksicht auf Natur, Wald, Wild und ihr Eigentum und wollen die zunehmenden Ströme von Freizeitsportlern kanalisieren. Ein auf bestimmte 'Jahreszeiten begrenztes Gebot' zum Betreten des Waldes sprach am Samstag der Vorsitzende des Kreisjagdverbands Oberallgäu, Heinrich Schwarz, bei der Hegeschau in Fischen an. Und brachte damit eine breite Diskussion in...

  • Kempten
  • 23.10.17
  • 588× gelesen
Lokales

Podcast
Mountainbiken am Mariaberg: all-in.de-Podcast mit Stefan Sommerfeld von der Bike Initiative Kempten

Stefan Sommerfeld fährt seit über 17 Jahren Mountainbike. Und in dieser Zeit hat sich einiges verändert: Mountainbiken ist vom Randsport zum Breitensport geworden. Immer mehr Leute setzen sich aufs Rad und gehen raus in die Natur.  Mit dem großen Zulauf im Sport kamen aber auch Konflikte auf: Viele Land- und Waldbesitzer fürchten, dass Mountainbiker Schäden im Wald anrichten, das Wild aufscheuchen oder abseits der Wege fahren. Das führt dazu, dass Wege eingeebnet werden, Verbotsschilder an...

  • Kempten
  • 20.10.17
  • 579× gelesen
Lokales
11 Bilder

Forstwirtschaft
Viele hundert Besucher bei Ostallgäuer Waldtag

Herbstliches Prachtwetter hatten die vier Ostallgäuer Forstbetriebsgemeinschaften aus Halblech, Füssen, Kaufbeuren und Marktoberdorf am Samstag erwischt. So war es auch nicht verwunderlich, dass der von ihnen veranstaltete Ostallgäuer Waldtag viele hundert Besucher anzog. Auf einem über drei Kilometer langen Rundweg durch den goldenen Herbstwald am Ettwieser Weiher bei Marktoberdorf informierten sich die meist fachkundigen Gäste an rund 40 Stellen zu den Themen rund um Wald und Holz.

  • Marktoberdorf
  • 15.10.17
  • 107× gelesen
Lokales

Natur
Waldarbeit bei Gestratz mit dem größten Harvester Deutschlands

Tonnenschweres Gerät für schonende Waldarbeit Der Einschlag ist für das Westallgäu außergewöhnlich – sowohl, was die Größe als auch die eingesetzten Maschinen angeht. Auf zwei Hektar Fläche (20.000 Quadratmeter) werden in einem Wald bei Gestratz alle Fichten entnommen. Das klingt nach Kahlschlag, tatsächlich dient die Maßnahme der Naturverjüngung. Zum Einsatz kommt der größte Harvester, den es in Deutschland gibt: der 'Raptor'. Er hebt bei einer Reichweite von 17 Metern tonnenschwere Stämme...

  • Kaufbeuren
  • 14.10.17
  • 662× gelesen
Polizei

Wilderei
Reh in Pfrontener Wald von Hund gerissen

Am Sonntagvormittag wurde in Pfronten auf einer Wiese zum Vilstal am Schutzgebiet Kienberg ein schwer verletztes junges Reh durch einen Jogger aufgefunden. Das Reh wurde durch einen Hundebiss derart schwer im Wirbelsäulenbereich verletzt, dass es die Hinterläufe nicht mehr bewegen konnte. Es musste vom zuständigen Jäger erschossen werden. Die Polizei Pfronten bittet um Hinweise über wildernde und unbeaufsichtigt frei laufende Hunde in dem Bereich. Es wird nun wegen Verstößen u.a. gegen das...

  • Füssen
  • 17.09.17
  • 30× gelesen
Lokales

Forst
B12 bei Wildpoldsried gesperrt: Nach heftigen Sommerstürmen letzte Schäden im Wald beseitigt

Eine regelrechte Schneise der Verwüstung hat der Sommersturm hinterlassen, der am 4. August durch das Oberallgäu gezogen war. Jetzt heißt es: Aufräumen. Am Donnerstag war deshalb die B12 zwischen Wildpoldsried und Kempten in Richtung Kempten gesperrt. Und auch andernorts in der Region haben die Unwetter in diesem Sommer ihre Spuren hinterlassen. Auf 1,5 Hektar ist gestern entlang der B12 aufgeräumt worden. Der Sturm hatte Bäume samt Wurzeln aus dem Boden gerissen oder sie einfach abgebrochen....

  • Kempten
  • 15.09.17
  • 182× gelesen
Lokales

Wasserqualität
Lindenberger Waldsee: Badeverbot aufgehoben

Das Landratsamt hat das Badeverbot für den Lindenberger Waldsee (Westallgäu) aufgehoben. Das Verbot hatte seit Ende Juli bestanden. Damals hatte das Landratsamt bei einer Routinekontrolle in dem beliebten Badesee eine deutlich erhöhte Konzentration an Blaualgen festgestellt, die die Behörde als gesundheitsgefährdend einstufte. Seitdem hatte das Gesundheitsamt regelmäßig die Qualität des Wassers untersuchen lassen. Bis zuletzt waren die Grenzwerte für eine Blaualgenkonzentration...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 13.09.17
  • 491× gelesen
Lokales

Freizeit
Ostallgäuer Pilzsammler starten durch

Auf die Schwammerl, fertig, los: Nach einem Regentag ist ideales Wetter, um in die Pilze zu gehen. Das dachten sich auch AZ-Reporter Heiko Wolf und Pilzberaterin Elfi Appelt, die sich zwischen Apfeltrang und Aitrang auf in den Wald machten. Wie einige andere Ostallgäuer durchstreiften sie Hochwald und Dickicht auf der der Jagd nach Steinpilzen. Denn die Pilzsaison ist auf ihrem Höhepunkt. Pilzberaterin Appelt, die es auch auf Schweinsohren und Hexenröhrlinge abgesehen hat, war gut gerüstet –...

  • Marktoberdorf
  • 01.09.17
  • 217× gelesen
Lokales

Altersteilzeit
Letzter Arbeitstag für Füssens Forstdirektor Robert Berchtold

Er hat in seinem Berufsleben nicht nur bildlich gesprochen viele Stürme überstehen müssen: Als Robert Berchtold am 1. Oktober 1991 die Leitung des Forstamtes in Füssen übernahm, hatten heftige Stürme und kurz darauf der Borkenkäfer zu massiven Schäden in den Wäldern geführt. Gleichwohl hatte diese Katastrophe rückblickend betrachtet auch ihre gute Seite: 'Das war die Initialzündung für einen grundlegenden Waldumbau', sagt der Forstdirektor: weg von den Fichtenmonokulturen hin zum Mischwald,...

  • Füssen
  • 01.09.17
  • 235× gelesen
Lokales

Pilzsammler
Rund 100 giftige Pilzarten in den Wäldern um Kaufbeuren

Die verschiedenen Sorten sind oft nur schwer zu unterscheiden. Zudem machen Doppelgänger den Schwammerl-Liebhabern das Leben schwer. Auch das Aussehen variiert je nach Standort und Wetterverhältnissen. So kann die gleiche Art, verschiedene Schattierungen und Formen ausbilden. Das erschwert eine Bestimmung zusätzlich. Selbst Pilzexpertin Elfriede Appelt aus Kaufbeuren gibt zu, 'ich muss einen Pilz aus allen Himmelsrichtungen betrachten, um ihn zweifelsfrei zu identifizieren'. Daher wäre ohne...

  • Kaufbeuren
  • 31.08.17
  • 96× gelesen
Lokales

Natur
Unwetter hat in Allgäuer Wäldern deutliche Schäden hinterlassen

Regional hat der Gewittersturm von Freitagabend in den Wäldern deutliche Schäden verursacht. 'Wir müssen uns erst noch ein Bild von der Situation machen', sagt Tobias Ochs von den Bayerischen Staatsforsten in Sonthofen. Der Betrieb ist für einen Großteil der Staatswälder im Allgäu zuständig. Ochs sagt aber klipp und klar: 'Bei uns war das keine Katastrophe' – anders als in Teilen Niederbayerns. Betroffen von Sturmschäden seien unter anderem der Kempter Wald, der Wirlinger Wald südlich...

  • Kempten
  • 21.08.17
  • 66× gelesen
Lokales

Pilze
Leidenschaft, Ruhe und Meditation: Sebastian Höbel (59) aus Sigishofen auf Pilzsuche

Sebastian Höbel schultert seinen Rucksack, umgreift seine Wanderstöcke und streckt den Zeigefinger der rechten Hand. 'Dort sind die besten Plätze', sagt der 59-jährige. Der Weg zwischen Ofterschwang und Bolsterlang führt steil nach oben, vorbei an Bächen, Schafen und Ziegen. 'Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt', erklärt der Hobby-Pilzsammler kurz vor sieben in der Früh dem Begleiter aus der Redaktion. Der Sigishofer geht schon seit vielen Jahren 'in die Pilze'. Für ihn ist...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.08.17
  • 186× gelesen
Sport

Freizeit
Neuer Trendsport Laser-Tag in Jungholz

Seit einem Jahr bieten die Tiroler Bergwanderführer Andreas Pilgram und Markus Eberle 'Laser Tag' in Jungholz. 'Tag' kommt aus dem Englischen und wird mit 'markieren' oder 'kennzeichnen' übersetzt. Die Spieler versuchen mit Hilfe von einer Infrarotpistole ihre Konkurrenten möglichst oft zu 'markieren'. 'Da wir mit unserem Konzept in der Region die einzigen sind und die Anlage erst seit August 2017 im Aufbau haben, kommt das Angebot super an' sagt Andreas Pilgram. Der Sport mit der...

  • Jungholz
  • 18.08.17
  • 265× gelesen
Lokales

Natur
Großprojekt: Schwangau bringt Gemeindewald auf Vordermann

Sie sorgen nicht nur für Artenvielfalt, sondern bieten auch Schutz vor Naturgefahren wie Felsstürzen, Muren, Lawinen und Erosion: Bergmischwälder, die unter anderem das Ammergebirge bereichern. Die Gemeinde Schwangau möchte nun einen Beitrag dazu leisten, solche Naturgebiete aufzubauen und zu erhalten: Sie will den kommunalen Wald zu einem Bergmischwald entwickeln. Angedacht ist, dass die Arbeiten ab Herbst beginnen, die Planungen dafür laufen bereits auf Hochtouren. Warum die Arbeiten im...

  • Füssen
  • 18.08.17
  • 20× gelesen
Polizei

Ermittlungen
Kripo ermittelt: Räuberische Erpressung in einem Waldstück bei Lauben

Am Samstag, den 12.08.2017, ereignete sich gegen 00:30 Uhr eine räuberische Erpressung in einem Waldstück nördlich von Lauben. Die vier Tatverdächtigen lockten einen Bekannten unter dem Vorwand, dass er dort von einer Party abgeholt werde, in das Waldstück. Dort warfen sie den jungen Mann am Parkplatz des Waldstücks zu Boden, fesselten und knebelten ihn mit Klebeband und Kabelbindern. Die Männer traten und schlugen ihr Opfer. Sie forderten von ihm einen Geldbetrag ein, den er ihnen noch...

  • Kempten
  • 17.08.17
  • 443× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019