Vorwurf

Beiträge zum Thema Vorwurf

Lokales
Wilma Hofer möchte Bürgermeisterin von Günzach bleiben. Aktuell hat sie mit massiven Vorwürfen zu kämpfen.

Massive Vorwürfe
Günzacher Bürgermeisterin soll Bewerbung möglicher Konkurrentin verschwiegen haben

Die Bürgermeisterin von Günzach, Wilma Hofer, soll die Bewerbung einer möglichen Konkurrentin verschwiegen haben. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, halte ihr das der Gemeinderat vor. Eigentlich wollte Hofer bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr antreten. In der Gemeinderatssitzung am Dienstag kündigte sie aber an, dass sie sich doch für eine erneute Kandidatur entschieden habe. In diesem Zuge sagte sie auch, dass keine weitere Bewerbung um das Amt eingegangen sei. Gemeinderat Manfred Vetter...

  • Günzach
  • 14.12.19
  • 3.960× gelesen
Sport
Das Eis am Bundesstützpunkt in Oberstdorf ist eins der begehrtesten Deutschlands. Nun fürchten nicht nur EC-Oberstdorf-Präsident Harald Löffler und Hans-Peter Jokschat, Leiter der Sportstätten, dass der mutmaßliche Missbrauchsskandal einen Imageschaden zur Folge hat.

Eiskunstlauf
Missbrauchs-Vorwürfe gegen Oberstdorfer Trainer Karel Fajfr: Was der Präsident des Sportclubs dazu sagt

Sie drehen ihre Runden, zaubern Pirouetten in die Luft – ziehen wortwörtlich ihre Kreise auf dem Eis. Ein Dutzend Eiskunstlauf-Talente tummelt sich auf der Fläche im Oberstdorfer Eissportzentrum. Die Weltmeister von morgen. Flankiert von halb so vielen Trainern, die beobachten, korrigieren, loben, tadeln. EC-Oberstdorf-Präsident Harald Löffler dreht seine Runde, begrüßt Trainer per Handschlag. Sogar der „Stadion-DJ“ ist an diesem Tag prominent. Aljona Savchenko, Paarlauf-Olympiasiegerin in...

  • Oberstdorf
  • 31.08.19
  • 4.222× gelesen
Sport
Oberstdorf: Ein ehemaliger Eiskunstläufer aus Würzburg erhebt schwere Vorwürfe gegen seinen ehemaligen Tainer und berichtet unter anderem von körperlicher Gewalt. (Symbolbild)

Eiskunstlauf
Misshandlungsvorwürfe gegen Oberstdorfer Trainer Karel Fajfr: Zeugenaussagen sollen Beweise liefern

Isaak Droysen legt nach. Der 19-jährige ehemalige Bundeskader-Athlet hat den Vorwürfen, wonach ihn Eiskunstlauf-Trainer Karel Fajfr am Stützpunkt in Oberstdorf über Jahre körperlich und seelisch missbraucht haben soll, Nachdruck verliehen. „Es melden sich nach und nach Leute bei mir, sie gehen mit ähnlichen Erfahrungen oder auch als Zeugen in die Öffentlichkeit, haben aber Angst, ihren Namen zu nennen“, sagt Droysen gegenüber unserer Zeitung. Der Fall, bei dem inzwischen die Polizei...

  • Oberstdorf
  • 24.08.19
  • 6.435× gelesen
Lokales
Oberstdorf: Ein ehemaliger Eiskunstläufer aus Würzburg erhebt schwere Vorwürfe gegen seinen ehemaligen Tainer und berichtet unter anderem von körperlicher Gewalt. (Symbolbild)

Eiskunstlauf
Misshandlungsvorwürfe gegen Oberstdorfer Trainer Karel Fajfr: Polizei ermittelt

Der ehemalige Eiskunstläufer Isaak Droysen (19) aus Würzburg hat schwere Vorwürfe gegen seinen früheren Eiskunstlauftrainer Karel Fajfr erhoben. In einem Artikel der Main-Post sprach Droysen von seelischen und körperlichen Misshandlungen durch seinen ehemaligen Trainer. Die Polizei ermittle derzeit wegen der schweren Vorwürfe gegen den 75-Jährigen. Das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg bestätigte dem Sport-Informations-Dienst (SID), dass die Behörden prüfen, ob gegen Fajfr ein...

  • Oberstdorf
  • 10.08.19
  • 5.350× gelesen
Lokales
Michael Ulmer

Streit
Kommunalpolitiker Michael Ulmer wirft Kemptens Politik Korruption vor

Erst mit Erstaunen, danach mit Empörung reagieren der Kemptener Oberbürgermeister Thomas Kiechle sowie mehrere Stadträte auf einen Internetpost auf Facebook des parteilosen Stadtrats Michael Ulmer: „Nicht genug, dass die Politik Kemptens im Allgäu korrupt ist, manch Landwirt gehört auch in das Gefängnis“, schreibt der frühere Republikaner zum Allgäuer Tierskandal. Auf Anfrage unserer Zeitung bleibt Ulmer bei dem Vorwurf kriminellen Verhaltens in der Kemptener Politik: „Es gibt Leute, die...

  • Kempten
  • 10.08.19
  • 3.027× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Vorwürfe
Weitet sich der Tierskandal im Allgäu aus?

Der mutmaßliche Tierskandal im Allgäu weitet sich möglicherweise aus. Die Staatsanwaltschaft Memmingen bestätigte Informationen unserer Redaktion, wonach Hinweise vorliegen, dass es bei einem weiteren Rinderhalter zu Verstößen gekommen sei. Die Hinweise seien anonym eingegangen und enthielten keine präzisen Anschuldigungen. Bislang sei kein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Es laufe aber eine Vorprüfung. Das Landratsamt Unterallgäu bestätigte, dass bei der Kontrolle eines zweiten...

  • Bad Grönenbach
  • 02.08.19
  • 23.493× gelesen
  •  1
Lokales
Fridays for Future Kempten

Fridays for Future
Klimademo in Kempten am Freitag erst nach Schulschluss

Seit Monaten gehen Schüler und Studenten freitags auf die Straßen und setzen sich für den Klimaschutz ein. Die Fridays for Future Bewegung ist längst auch im Allgäu angekommen. Die Proteste stoßen aber bei vielen auf Kritik, denn sie finden immer am Freitag während der Unterrichtszeit statt.  "Warum demonstrieren sie nicht am Wochenende oder nach der Schule? Weil es dann keinen Spaß macht. Also wirklich echter Einsatz sieht anders aus", heißt es zum Beispiel auf unserer Facebookseite....

  • Kempten
  • 11.07.19
  • 2.025× gelesen
Lokales
Solche Bilder von schwerkranken Kühen in einem Unterallgäuer Stall zeigt ein Video, das der Verein „Soko Tierschutz“ veröffentlicht hat.

Tierskandal
Tierärztin erhebt schwere Vorwürfe gegen Unterallgäuer Veterinäramt

Nach dem Tierskandal in Bad Grönenbach greift eine Tierärztin aus der Region das Unterallgäuer Veterinäramt an. Sie erhebt schwere Vorwürfe und behauptet etwa, die Mitarbeiter der Behörde legten bei ihren Kontrollen mehr Wert auf eine korrekte Dokumentation als auf das Tierwohl. Es überrasche sie deshalb nicht, dass das Veterinäramt den Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach in den vergangenen fünf Jahren zwar 34 Mal kontrolliert, dabei aber nur „geringe und mittlere tierschutzrechtliche Verstöße“...

  • Bad Grönenbach
  • 11.07.19
  • 21.324× gelesen
  •  1
Lokales
Symbolbild

Tierschutz
Buchloer Schlachthof prüft Lieferbeziehungen zu Hof in Bad Grönenbach nach Tierquälerei-Vorwürfen

Nach den Vorwürfen der Tierquälerei gegen einen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach will ein Buchloer Schlachthof die zum Landwirt bestehenden Lieferbeziehungen prüfen. „Bis zur vollständigen Klärung der vorliegenden Verstöße gegen das Tierschutzgesetz werden wir ab sofort von diesem Betrieb keine Tiere mehr annehmen“, so Jürgen Lieb, Standortleiter von Vion Buchloe, in einer Mitteilung.  Ein Tier, das in Bad Grönenbach notgeschlachtet wurde, wurde in Buchloe angeliefert. Die von Soko...

  • Buchloe
  • 10.07.19
  • 11.276× gelesen
  •  1
Lokales
In einer früheren Industriehalle werden derzeit zwei Krematoriumöfen aufgebaut. In acht Wochen soll der Probebetrieb starten.

Feuerbestattungen
Trotz Verfahren: Zweites Krematorium in Kempten im Bau

Das Bekanntwerden staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung „kommt zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt für mich“, sagt der Kemptener Krematoriumsbetreiber Roger Probst. Der 53-jährige Unternehmer ist gerade dabei, zwei weitere Krematoriumöfen im Gewerbegebiet Ursulasried zu bauen. In acht Wochen soll der Probebetrieb starten. Danach hofft er darauf, dass Bestattungsunternehmer bis aus dem Münchner und Stuttgarter Raum mit ihm zusammenarbeiten. Durch die...

  • Kempten
  • 03.07.19
  • 5.557× gelesen
Lokales
Symbolbild

Vorwurf
Weiteres Verfahren gegen Pfarrer von Buchloe

Gegen den Stadtpfarrer von Buchloe läuft derzeit ein Ermittlungsverfahren, während ein anderes von der Kemptener Staatsanwaltschaft eingestellt worden war. „Gegenstand des laufenden Ermittlungsverfahrens sind (versuchte) Kontaktaufnahmen des Beschuldigten zu minderjährigen Schülern zwecks Verabredung persönlicher Treffen“, teilt der Kemptener Staatsanwaltschafts-Sprecher Ferdinand Siebert auf Anfrage mit. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom...

  • Buchloe
  • 01.03.19
  • 7.338× gelesen
Sport
Der russische Langlauf-Trainer Markus Cramer (links) wurde bei der Tour de Ski von Journalisten aus Schweden und Norwegen belagert. Sie zweifeln unter anderem an der Leistung des Zweitplatzierten Sergey Ustiugov (Mitte).

Dopingkampf
Tour de Ski in Oberstdorf: Norwegische Journalisten zweifeln Leistungen der russischen Sportler an

Norwegen gegen Russland: Auf den Loipen der Tour de Ski ist es ein sportliches Duell. Bei den Männern zwischen Superstars wie Johannes Klaebo und Sergey Ustjugov, bei den Frauen kämpfen Ingvild Flugstad Oestberg, Natalia Nepryaeva und Yulia Belorukova um den Gesamtsieg. Aber auch abseits der Strecken geht es in Oberstdorf zwischen den beiden Nationen heiß her. Die Journalisten aus Skandinavien sind misstrauisch. Sie sehen sich als Dopingjäger und Aufklärer, folgen den russischen Athleten mit...

  • Oberstdorf
  • 04.01.19
  • 382× gelesen
Lokales
Die stationäre Altenpflege im Margaretha- und Josephinen-Stift schließt zum März kommenden Jahres.

Pflegeheim
Schließung des Kemptener Matgaretha- und Josephinen-Stifts führt zu Vorwürfen

Mit der stationären Altenpflege des Margaretha- und Josephinen-Stifts schließt Ende März 2019 eine traditionsreiche Einrichtung. Der Grund: Fachkräftemangel. Wie konnte es so weit kommen? Tut die Stadt genug? Was ist mit Bewohnern und Mitarbeitern? Jetzt werden von verschiedenen Seiten kritische Fragen gestellt. Die Fachkräfte werden wohl neue Anstellungen finden. Die Margaretha- und Josephinen-Stiftung sieht sich als Träger nicht für den Alltagsbetrieb im Heim zuständig. Von 48 Bewohnern...

  • Kempten
  • 24.08.18
  • 4.752× gelesen
Lokales
Hugo Wirthensohn

Politik
Oberallgäuer Vertreter der Freien Wähler wehren sich gegen Intrigen-Vorwürfe Pohls

Intrige – welche Intrige? Mit Kopfschütteln reagierten führende Vertreter der Freien Wähler (FW) im Oberallgäu gestern auf die Vorwürfe von Bernhard Pohl, bei der Vergabe der schwäbischen Listenplätze für die Landtagswahl habe es unlautere Machenschaften gegeben. Die Listenplätze für die amtierenden Mandatsträger seien vielmehr so vergeben worden, wie es bei der Mitgliederversammlung im Mai in Kempten besprochen wurde. „Dieser Beschluss hat Bernhard Pohl schon damals nicht gepasst“, sagt...

  • Altusried
  • 15.06.18
  • 1.000× gelesen
Lokales

Vorwürfe
Immenthalerin kritisiert das Abholzen einer 100 Jahre alten Linde

Der Gemeinderat Günzach hat sich mit aktuellen Vorwürfen aus Immenthal befasst: Nachdem zu Monatsanfang eine etwa 100 Jahre alte Linde bei der Kapelle gefällt worden war, hatte sich eine Anwohnerin in einem Leserbrief in der Allgäuer Zeitung über die ihrer Ansicht nach 'unangemessene Fällaktion' beschwert, zumal sie in einer 'Nacht- und Nebelaktion' erfolgt sei. Diesen Vorwürfen tritt der Gemeinderat nun entgegen. Bürgermeisterin Wilma Hofer verweist auf die Sicherungspflicht: Die Linde stand...

  • Obergünzburg
  • 22.02.18
  • 143× gelesen
Lokales

Vorwürfe
Einstimmiger Beschluss: Rückendeckung für Füssens Hauptamtsleiter Andreas Rist

Massiv sind die Vorwürfe, die Harald Vauk, Sprecher der 'Aktiven Bürger Füssen', gegen Füssens Hauptamtsleiter Andreas Rist und Bürgermeister Paul Iacob erhoben hat – doch nun erhalten beide demonstrativ Rückendeckung. In seiner jüngsten Sitzung entschied der Hauptverwaltungs-, Finanz- und Personalausschuss (HFP), die Geheimhaltung eines nicht-öffentlichen Beschlusses aus dem Dezember aufzugeben. Darin hatten die Kommunalpolitiker mit 13:0-Stimmen bestätigt, dass die Gehaltseinstufung von Rist...

  • Füssen
  • 23.01.18
  • 242× gelesen
Lokales

Vorwürfe
Machtkampf im Tierschutzverein Kaufbeuren

Wenn ein Verein seine fest terminierte Mitgliederversammlung verschieben muss, dann bedeutet das nichts Gutes. So ist es auch beim Tierschutzverein Kaufbeuren und Umgebung. Die Rede ist von 'laufenden Verfahren' und einer möglichen Schlichtung 'zwischen dem Verein und einer Personengruppe'. In einem Schreiben an die Mitglieder begründet der Verein damit die Verlegung der Versammlung von Mitte Januar auf den 9. Februar. Wer die turbulente Vergangenheit mit vielen Wechseln im Vorstand kennt,...

  • Kaufbeuren
  • 13.12.17
  • 63× gelesen
Sport

Freizeit
Mountainbiker im Oberallgäu wollen sich organisieren

Die Radler haben die pauschalen Vorwürfe satt und wollen sich zusammenschließen. Ziel ist, sich besser gegen pauschale Vorwürfe anderer Interessengruppen zu wehren und sich aktiv und konstruktiv zur Lösung der Konflikte einbringen zu können. Das ergab eine Diskussionsrunde mit 40 aktiven Mountainbikern in Sonthofen. Ein Vertreter der 'Deutschen Initiative Mountainbike' (DIMB) verwies auf Rechtsgrundlagen, die Bikern das Recht auf Ausübung ihres Sports in der freien Natur und auf 'geeigneten'...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.11.17
  • 114× gelesen
Lokales

Vorwurf
Festwochen-Plakat: Plagiatsvorwürfe gegen Kemptener Künstlerin

Das diesjährige Festwochenplakat kommt gut an: Vielen Besuchern gefällt die bunte Patchwork-Kuh der jungen Kemptenerin Franziska Binzer. Doch jetzt werden Plagiatsvorwürfe laut. Die Festwochenkuh sieht nämlich einem Bullen-Entwurf des amerikanischen Künstlers Andrew Holder fatal ähnlich. Die ganze Geschichte und eine Foto-Galerie mit 54 weiteren Entwürfen des diesjährigen Festwochen-Plakats gibt es auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt kostenlos...

  • Kempten
  • 13.08.17
  • 270× gelesen
Lokales

Tierschutz
Mit Transparenz gegen Kritik: Dem Schlachtbetrieb Moksel in Buchloe wurden nach einer Kontrolle Mängel vorgeworfen

Schlachtbetriebe stehen immer wieder im öffentlichen Diskurs, schließlich ist ihr tägliches Geschäft das Töten von Tieren. Auch die Firma Moksel in Buchloe, die zur Vion-Unternehmensgruppe gehört, musste kürzlich Kritik einstecken. Bei einer Kontrolle im Februar hatte das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) dort 'geringfügige Abweichungen' festgestellt. 'Es gab hauptsächlich Abweichungen baulicher Art', erklärt Rainer Kunzmann, Pressesprecher des Landratsamts...

  • Buchloe
  • 14.06.17
  • 633× gelesen
Lokales

Politik
Freie Wähler im Oberallgäu stehen hinter Monika Zeller

Die Freien Wähler stehen hinter ihrer Kreisrätin Monika Zeller. Hugo Wirthensohn und Dr. Philipp Prestel, Vorsitzender und Fraktionsvorsitzender der Wählergruppierung im Oberallgäu, sind davon überzeugt, dass die Bolsterlanger Bürgermeisterin keinen Bezug zu der staatsfeindlichen Reichsbürgerbewegung hat. 'Für uns ist sonnenklar: Sie ist nicht Teil dieser Bewegung', sagt Wirthensohn. Die Landesstaatsanwaltschaft ermittelt aktuell gegen Zeller. Bis Anfang Mai muss die Kommunalpolitikerin...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.04.17
  • 233× gelesen
Lokales

Vorwürfe
Sexismus-Vorwurf im Kaufbeurer Stadtrat

Grünen-Stadträtin Ulrike Seifert warf CSU-Fraktionssprecher Dr. Thomas Jahn in der jüngsten Kaufbeurer Stadtratssitzung Sexismus vor. Seifert bezog sich auf die Haushaltsrede vom März. Darin hatte Jahn sie und weitere Stadträtinnen kritisiert, gegen die Bestellung von Caroline Moser als Wirtschaftsreferentin gewesen zu sein. Seifert stellte nun klar, dass sie lediglich eine Ausschreibung der Stelle gefordert hatte. Im übrigen hätten dies auch Männer getan. Deshalb sei der Vorwurf von Jahn...

  • Kaufbeuren
  • 26.04.17
  • 214× gelesen
Lokales

Politik
Erdogan erhitzt die Gemüter in Marktoberdorf

Mal wird die Kanzlerin als 'Nazi' beschimpft, mal als 'Terrorunterstützer' geschmäht: Kein Tag vergeht, ohne dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan oder dessen Minister Vorwürfe gegen Deutschland erheben. Anlass ist ein Referendum, mit dessen Hilfe sich Erdogan mehr Macht sichern will. Dafür wirbt er auch unter Deutschtürken. Ob das richtig ist, ist auch bei Türkischstämmigen in Marktoberdorf umstritten. 'Ich mag diesen Diktator nicht sehen', sagt Restaurant-Betreiberin Ayse...

  • Marktoberdorf
  • 15.03.17
  • 34× gelesen
Lokales

Vorwurf
Marktoberdorfer Betreiber wehrt sich gegen Vorwürfe zu geplanten Windkraftanlagen

Die Firma Modwind Energiesysteme weist die Vorwürfe im Zusammenhang mit den geplanten Windkraftanlagen oberhalb von Apfeltrang zurück. Unter anderem hatte der Kaufbeurer Regisseur und Vogelschützer Leo Hiemer dem Unternehmen vorgeworfen, dass es den geschützten Schwarzstorch mit Drohnenflügen bewusst aus dem betroffenen Gebiet vertrieben habe und somit im vergangenen Jahr keine Brut stattgefunden habe. Bernd Wohlfarth, Aufsichtsrat bei Modwind, bezeichnet die massive Kritik an den geplanten...

  • Marktoberdorf
  • 02.02.17
  • 184× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019