Alles zum Thema Vorsicht

Beiträge zum Thema Vorsicht

Lokales
Auf Zweisamkeit ist das Rehwild derzeit aus. Noch bis etwa Mitte August befinden sich die Tiere in der Paarungszeit. Blind vor Liebe und hormongesteuert rennen sie dabei schon mal kopflos über die nächste Straße und stellen so eine Gefahr für sich und für Kraftfahrer dar.

Paarung
Rehe in der Brunftzeit: Erhöhtes Risiko für Wildunfälle im Ostallgäu

Wild zur Sache geht es in diesen Tagen beim Rehwild im Ostallgäu. Bis etwa Mitte August stecken die Tiere mitten in der Paarungszeit, und diese Brunft läuft alles andere als still und heimlich ab. Vielerorts lassen sich die Rehe jetzt bei der Brautschau beobachten. „Die Rehe sind jetzt besonders aktiv unterwegs und oft auch tagsüber zu sehen“, erklärt Isabel Koch vom Bayerischen Jagdverbandes im Ostallgäu. Kraftfahrer müssen jetzt besonders aufpassen. Da Liebe bekanntlich blind macht – oder...

  • Marktoberdorf und Region
  • 08.08.18
  • 407× gelesen
Polizei

Betrug
Vorsicht vor telefonischen Gewinnversprechen im Ostallgäu

Derzeit werden im Ostallgäu wieder viele Personen von unbekannten Callcentern, vermutlich aus der Türkei, angerufen. Ihnen wird mitgeteilt, dass sie Geld gewonnen hätten. Um den Gewinn auszahlen zu können sei es aber notwendig, dass zuerst eine Gebühr für den Notar in Höhe von 900 Euro bezahlt wird. Die meisten Angerufenen erkennen sofort die Masche und legen auf. Aber ein paar wenige lockt der versprochene Gewinn doch. Daher rät die Polizei: Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen...

  • Buchloe und Region
  • 27.06.17
  • 7× gelesen
Lokales

Vorsicht
Kemptener Experten raten: Auch ohne Eisheilige - Vorsicht mit den Kübelpflanzen

Sie ziehen vorüber, die Eisheiligen, denn es wird warm. Aber dennoch ist mit den Pflanzen und Gewürzen Vorsicht geboten. Sie sollten nachts ins Trockene und Warme gebracht werden. Das raten die örtlichen Gartenexperten und Floristen. In Hab-Acht-Stellung sein, sei auch bei diesen Tagen notwendig. Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt kostenlos kennenlernen. Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

  • Kempten (Allgäu)
  • 08.05.17
  • 288× gelesen
Lokales

Information
Ladies Circle 19 Kempten startet eine Präventations-Kampagne gegen K.O. Tropfen und gibt hilfreiche Tipps

Erhöhte Vorsicht im Fasching Der Ladies Circle 19 Kempten beschäftigt sich intensiv mit dem Thema K.O. Tropfen im Allgäu. 'Auch im Allgäu gibt es viele Fälle und die Dunkelziffer ist immer noch sehr hoch. Gerade jetzt im Fasching ist Vorsicht angesagt', so Nicole Sattler, vom Ladies Circle 19 Kempten. 'Nur wenige Opfer bringen die Tat wirklich zur Anzeige. Bei uns haben sich Betroffene im Alter von 13 bis 70 Jahren, männlich sowie weiblich gemeldet und ihre Geschichten mit uns geteilt und uns...

  • Kempten (Allgäu)
  • 21.02.17
  • 19× gelesen
Polizei
29 Bilder

Vorsicht
Gefahrgutunfall in Lindau

Am frühen Mittwochabend sind in Lindau ca. 200 Liter einer Substanz ausgelaufen, die als explosiv und ätzend eingestuft wird. Verletzte gab es nach ersten Meldungen der Polizei nicht. Im Einsatz war auch der Gefahrgutzug der Feuerwehr Weiler. Der Unfall ereignete sich gegen 17:20 Uhr. Offenbar lief die Substanz aus einem Tank auf einem Lastwagen aus. Nach ersten Informationen handelte es sich bei dem Stoff um 'Brunopol', das unter anderem als Konservierungsmittel genutzt wird. Die Spur...

  • Lindau und Region
  • 28.12.16
  • 94× gelesen
Rundschau

Vogelgrippe
Vogelgrippe-Erreger H5N8 am Bodensee in Vorarlberg und Baden Württemberg festegestellt

Ab in den Stall! Hausgeflügel soll in der Nähe des Bodensees nicht mehr ins Freie gelassen werden. Was Experten zur Risikoeinschätzung des bei toten Vögeln festgestellten Virus sagen. Nachdem am Bodensee in Vorarlberg und Baden Württemberg der Vogelgrippe-Erreger des Typs H5N8 festegestellt wurde, hat das Landratsamt Lindau Geflügelhalter auch am bayerischen Bodensee-Ufer zu besonderer Vorsicht aufgerufen. In der Nähe des Sees solle Hausgeflügel nicht mehr herausgelassen werden, sagte Sibylle...

  • Lindau und Region
  • 11.11.16
  • 5× gelesen
Polizei

Betrug
Verdächtiger Anrufer in Mindelheim führt Telefon-Umfragen durch

Am Donnerstagnachmittag meldeten sich mehrere Bürger bei der Stadt Mindelheim und der Polizei. Sie gaben an, verdächtige Anrufe bekommen zu haben. Eine männliche Person gab sich als Mitarbeiter der Stadt Mindelheim aus und wollte eine Umfrage durchführen. Nach Auskunft der Stadt Mindelheim werden grundsätzlich keine Umfragen am Telefon durchgeführt. Inwiefern mit den Anrufern kriminelle Absichten verfolgt wurden, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, bei...

  • Mindelheim und Region
  • 26.08.16
  • 9× gelesen
Lokales

Vorsichtsmaßnahme
Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen auch bei der Allgäuer Festwoche

Zum 67. Mal startet an diesem Wochenende die Allgäuer Festwoche. Wie bei Wiesn und Plärrer wollen die Veranstalter auch in Kempten die Sicherheitsvorkehrungen erhöhen. Der Veranstalter reagiert damit auf die jüngsten Ereignisse in Würzburg und Ansbach. Was geplant ist. Die Terror-Anschläge in Würzburg und Ansbach in den vergangenen Wochen haben Auswirkungen auf die Allgäuer Festwoche: Zum einen wird auf der Verbrauchermesse, die zugleich auch ein Volksfest ist, das Sicherheitspersonal...

  • Kempten (Allgäu)
  • 09.08.16
  • 66× gelesen
Lokales

Sicherheitslage
Füssens Polizei: Keine Sicherheitsprobleme bei Unterkünften für Asylbewerber

Bei derzeit 19 Einzelunterkünften für Flüchtlinge wäre es im südlichen Ostallgäu gar nicht möglich, um jede einzelne eine Schutzzone einzurichten, wie dies die deutsche Polizeigewerkschaft nach den Brandanschlägen auf Heime andernorts gefordert hat. Ist hier aber auch gar nicht nötig, sagt Füssens Polizei-Chef Edmund Martin. Denn bislang gebe es keine Sicherheitsprobleme. Mehr über die Situation bei den Unterkünften für Flüchtlinge lesen Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe...

  • Füssen und Region
  • 29.08.15
  • 4× gelesen
Lokales

Vorsicht
Wo sich gaunern lohnt: Häuser werden mit Zeichen markiert

'Nachts günstig' – Vorsicht bei 'Gaunerzinken' an der Hauswand Geheimzeichen werden auch heute von Einbrechern zum Markieren lohnender Tatorte genutzt. Speziell in der Urlaubszeit gilt: Wer sich vor unliebsamen Überraschungen schützen möchte, sollte seinen 'Haussitter' bitten, auch hierfür die Augen offen zu halten. Die Täter nutzen unterschiedliche Symbole. So gibt es Zeichen für Häuser mit alleinstehenden Rentnern, Zeichen, die beispielsweise sagen: 'Kein Mann im Haus". In der Regel...

  • Marktoberdorf und Region
  • 17.07.15
  • 12× gelesen
Lokales

Langfinger
Auch im Füssener Land mischen sich Taschendiebe mit geschulten Blicken unter die Leute

Ein Supermarkt ist für die geübten Langfinger nur einer von vielen möglichen Schauplätzen. 'Überall, wo sich viele Menschen auf einmal drängen, muss man aufpassen', sagt Füssens stellvertretender Polizei-Chef Helmut Maucher. Die Tasche, die man im Einkaufswagen abgelegt hat. Der Rucksack, den man während des Fotografierens offen lässt. Oder der Geldbeutel, den man beim Bezahlen an der Kasse abgelegt hat. Den geübten Augen von Taschendieben entgeht das alles nicht. 'Man denkt gar nicht, wie...

  • Füssen und Region
  • 16.06.15
  • 0× gelesen
Lokales

Krötenwanderung
Bund Naturschutz stellt Amphibienzäune in und um Obergünzburg auf

Vorsicht Autofahrer: Frösche, Kröten und Molche sind gerade auf Wanderschaft Es ist wieder soweit: Die nächsten vier bis sechs Wochen wandern Frösche, Kröten und Molche von ihren Winterquartieren unter Laub und in Erdhöhlen zu ihren Laichgewässern. Häufig müssen sie dabei Straßen queren, was für die Tiere gefährlich ist. Die Ortsgruppe Obergünzburg des Bund Naturschutz hat an verschiedenen Stellen Amphibienzäune aufgestellt. Dort werden die Tiere von freiwilligen Helfern gesammelt und zweimal...

  • Obergünzburg
  • 23.03.15
  • 6× gelesen
Polizei

Warnung
Telefonischer Betrugsversuch bei Rentner (70) in Buchloe verhindert

Am 04.09.2014 erhielt ein 70-jähriger Buchloer einen dubiosen Anruf. Der Anrufer forderte Geld von dem älteren Herren und setzte ihn durch Androhung von Kontosperrung und Gerichtsverfahren unter Druck. Deshalb transferierte der Rentner per Western Union Bargeld in die Türkei. Da der Empfänger bei Western Union bereits unter Betrugsverdacht stand, wurde die Auszahlung verzögert und konnte schließlich sogar rückgängig gemacht werden. Daher erlitt der Rentner keinen Schaden. In diesem...

  • Buchloe und Region
  • 05.09.14
  • 1× gelesen
Polizei

Sicherheit
Warnung vor flaschem Rauchmelderüberprüfer in Buchloe

Am Mittwoch Vormittag war im Buchloer Stadtteil Lindenberg ein verdächtiger Mann unterwegs. Dieser läutete bei einer 63-jährigen Hausbesitzerin und gab sich als Mitarbeiter der 'GEV' aus Augsburg aus. Er müsse überprüfen, ob im Haus die vorgeschriebenen Rauchmelder installiert sind. Der ca. 45-jährige schlanke und 175 cm große Mann sprach hochdeutsch und hielt in der Hand einen Rauchmelder sowie eine rote Mappe. Da die Lindenbergerin misstrauisch war, lies sie den Mann nicht in ihre Wohnung....

  • Buchloe und Region
  • 28.08.14
  • 5× gelesen
Lokales

Warnung
Vorsicht vor falschen Firmenbriefen im Namen der Allgäuer Lehrstellenbörse

Die IHK Schwaben und der Allgäuer Zeitungsverlag warnen vor einer Betrugsmasche. In angeblich offiziellen Briefen werden Teilnehmer der Lehrstellenbörse aufgefordert Firmendaten zu aktualisieren. Das ist aber nur ein teurer Betrug. Die Firmen werden so in eine Vertragsfalle gelockt. Wer ein solches Schreiben bekommt, sollte am besten gar nichts machen. Die echten Schreiben der Allgäuer Lehrstellenbörse kommen nur von der Staatlichen Wirtschaftsschule, den Staatlichen Berufsschulen, dem BTZ...

  • Kempten (Allgäu)
  • 22.07.14
  • 2× gelesen
Lokales

Umwelt
Biomüll in der Restmülltonne? Die Tonnenschnüffler des ZAK gehen in Kempten um

Vorsicht, die Tonnenschnüffler gehen um: Der Zweckverband für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK) schaut verstärkt in die Restmüllbehälter seiner Kunden, ob dort unerlaubt Bioabfälle entsorgt werden. Denn dann wäre eine eigene Biotonne fällig. Betroffen sind nur Adressen mit drei oder mehr Haushalten pro Haus, die noch nicht über eine Biotonne verfügen. Diese fordert der ZAK zunächst schriftlich auf, zu überlegen, ob für sie nicht eine Biotonne angebracht wäre. Nach einzelnen Gemeinden im...

  • Kempten (Allgäu)
  • 11.07.14
  • 8× gelesen
Lokales

Vorsicht
Paarungszeit in den Ostallgäuer Wäldern: Autofahrer müssen besonders vorsichtig sein

Sie riecht so gut! Das - und nur wenig anderes - wird den Rehböcken in den Ostallgäuer Wäldern bald durch den Kopf gehen. Die Geißen stellen es aber auch geschickt an: Sie sondern Duftstoffe ab und sorgen so dafür, dass der Bock weiß: Sie will es - und er natürlich auch. Es ist wieder Paarungszeit im Wald und 'Autofahrer sollten gerade jetzt in der Zeit von Juli bis Mitte August noch mehr Rücksicht als sonst nehmen', sagt Alois Altmann, Vorsitzender der Jägervereinigung Marktoberdorf. Denn im...

  • Marktoberdorf und Region
  • 08.07.14
  • 6× gelesen
Polizei

Warnung
Polizei warnt vor Teerkolonnen

In den vergangenen Wochen traten im gesamten Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Schwaben Süd/West vermehrt reisende Bauarbeiter auf, die Hausbesitzern unaufgefordert ihre günstigen Tätigkeiten anboten. Hier ist Vorsicht geboten! Über 20 Mitteilungen bezüglich Unstimmigkeiten bei Asphaltierungsarbeiten erreichten in den vergangenen drei Monaten die Inspektionen im Präsidiumsbereich. Bei mehr als die Hälfte der Meldungen bestand der Verdacht einer betrügerischen Handlung. So auch ein Vorfall...

  • Kempten (Allgäu)
  • 07.07.14
  • 7× gelesen
Lokales

Frühling
Trotz guter Witterung: Vorsicht bei empfindlichen Pflanzen

In den Gärten wird es bunt. Blumen und Blüten in allen Farben schmücken Beete, Rasen und Bäume - langsam aber sicher hält der Frühling Einzug in Buchloe. Wer bei dem sonnigen Frühlingswetter am liebsten selbst die Gartenhandschuhe überstreift, muss sich mit empfindlichen Pflanzen allerdings noch etwas gedulden. 'Ich gehe schon davon aus, dass es nachts noch frostig werden kann', meint Brigitte Klaunzler vom Gartencenter Gilg warnend. Im Gemüsebereich können ihrer Meinung nach aber Salat,...

  • Buchloe und Region
  • 02.04.14
  • 7× gelesen
Lokales

Internet
Verbraucherschutzminister Marcel Huber mahnt zur Vorsicht in der digitalen Welt

Die digitale Welt ist eine Bereicherung, aber auch eine Gefahr. So der Bayerische Verbraucherschutzminister Marcel Huber gestern in Memmingen. Anlässlich des Verbraucherschutztages am kommenden Samstag erläuterte er Gefahren des Internets bezüglich der Datensicherheit. Besonders wichtig sieht Huber die kontinuierliche Ausarbeitung einer einheitlichen Gesetzgebung. Im Falle eines Missbrauchs persönlicher Daten rät Huber zum sofortigen Aktiv-Werden bei Verbraucherschutzzentralen oder der...

  • Kempten (Allgäu)
  • 13.03.14
  • 1× gelesen
Lokales

Kempten
Beim Sammeln ist aber Vorsicht geboten

Herbstzeit ist Pilzzeit Herbstzeit ist Pilzzeit. Viele Sammler zieht es jetzt in den Wald, wo es nach diesem eher trockenen Spätsommer eine ergiebige Pilzsaison gibt. Beim Sammeln ist aber Vorsicht geboten. Für Laien ist es oft schwierig, bekömmliche Speisepilze von giftigen Pilzen zu unterscheiden. Wer trotz der Regel 'nur nehmen, was man kennt' versehentlich doch einen ungenießbaren Pilz erwischt, kann im schlimmsten Fall eine Pilzvergiftung erleiden. Auslöser sind Pilzgifte, von denen...

  • Kempten (Allgäu)
  • 09.10.13
  • 2× gelesen
Lokales

Was Pilzsammler beachten sollten

Wer im Herbst in den Wald geht, sollte Rücksicht auf das Wild nehmen – Vorsicht bei der Auswahl Herbstzeit ist Pilzzeit. Doch von weltweit über einer Million verschiedener Sorten können nur ein Bruchteil verzehrt werden. Die Initiative Natürlich Jagd gibt Tipps zur jetzt beginnenden Pilzsaison. Der Herbst ist die richtige Zeit um auf Pilzjagd zu gehen. Doch mit dem Betreten des Waldes steht der Pilzsammler direkt im Wohn- und Essbereich vieler Wildtiere. Ein Ausflug zum Pilze sammeln sollte...

  • Kempten (Allgäu)
  • 02.10.13
  • 8× gelesen
Lokales

Entführung
Kindesentführer im Bregenzer Raum ist nur ein Gerücht

An den Gerüchten über einen möglichen Kindesentführer im Bregenzer Raum ist nichts dran. Sie seien schlichtweg aus der Luft gegriffen. Das sagte die Vorarlberger Landespolizei gegenüber DAS NEUEN RSA RADIO. . Die verstärkte Polizeipräsenz vor Schulen zum Beispiel ist lediglich eine Vorsichtsmaßnahme. Susanne Dilp von der Vorarlberger Polizei warnt daher vor Hysterie. Dennoch: Eltern sollten ihre Kinder auf jeden Fall über den Umgang mit Fremden aufklären.

  • Kempten (Allgäu)
  • 01.10.13
  • 1× gelesen
Lokales

Risikogebiet
Zecken verunsichern viele Kemptener

Als Birgit Hollerweger morgens beim Anziehen einen kleinen schwarzen Fleck am Bauch ihres Sohns Jonas (5) sieht, glaubt sie ihren Augen nicht zu trauen: Eine Zecke hatte neben dem Bauchnabel des Buben zugestochen. Die 30-Jährige fährt mit ihrem Sohn zum Kinderarzt, lässt diesen die Zecke entfernen. Einfach, um nichts falsch zu machen. Denn: Im Umgang mit den kleinen Blutsaugern sind viele verunsichert. Speziell, seit Kempten vor einem Jahr Risikogebiet für die von Zecken übertragene, landläufig...

  • Kempten (Allgäu)
  • 22.08.13
  • 9× gelesen
  • 1
  • 2
Powered by Gogol Publishing 2002-2018