Vorgestellt

Beiträge zum Thema Vorgestellt

40×

Gastgeberversammlung
Gute Aussichten für den Tourismus in Pfronten

Bilanz in Pfronten bislang gut – Konzept für Skischule vorgestellt 'Das Tourismusjahr ist bisher äußerst erfolgreich. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 7,85 Prozent und die Zahl der Gäste um 6,88 Prozent.' Diese vorläufige Bilanz hat Tourismusdirektor Jan Schubert bei der letzten Gastgeberversammlung in diesem Jahr in Pfronten gezogen. Zuvor verabschiedete sich Beppo Zeislmeier in seiner Funktion als Bürgermeister von den Gastgebern. Er bedankte sich für die viele Jahre währende, gute...

  • Füssen
  • 11.12.12
400×

Präsentation
Flurnamen führen in die Geschichte

Pfrontener Band vorgestellt 524 Seiten, 14 Kartenbeilagen 35 Quadratmeter gestaltete Fläche - es ist ein monumentales Werk, das die Autoren Bertold Pölcher und Dr. Thaddäus Steiner der Gemeinde Pfronten als Herausgeber kurz vor Weihnachten auf den Gabentisch legten. Zwölf Jahre lang forschten sie in Archiven, sprachen mit alten Pfrontenern und sahen in der Landschaft nach, bis sie jetzt ein umfassendes Verzeichnis «Pfrontener Flurnamen» vorlegten. Dabei stießen Steiner und Pölcher auf...

  • Füssen
  • 20.12.10
43×

Dorf
Allgäuer Dorf: Neue Investoren vorgestellt

Mit Zweckverband Allgäuer Land geeinigt Die neuen Investoren für das geplante Großprojekt «Allgäuer Dorf» haben gestern Abend Füssens Bürgermeister Paul Iacob und der Ostallgäuer Landrat Johann Fleschhut vorgestellt: Neben Frank Fischer von der Krongut Bornstedt GmbH aus Berlin sind Erich Geisler und Erwin Trimmel von der Geisler & Trimmel Holding aus Brixlegg (Tirol) nun mit an Bord. Der Pressekonferenz im Schloss zu Hopferau war eine Sitzung des Zweckverbands Allgäuer Land vorausgegangen, bei...

  • Füssen
  • 14.12.10
23×

Stadtarchiv
Stadtarchiv hebt Gebühren an

Neue Satzung im Kulturausschuss vorgestellt Wer im Füssener Stadtarchiv etwas suchen, vorlegen oder mündliche beziehungsweise schriftliche Auskünfte erteilen lässt, soll künftig mehr bezahlen: Für jede angefangene halbe Stunde Arbeitszeit, die ein Mitarbeiter investiert, werden 25 statt wie bisher 16 Euro erhoben. Von den Gebühren ausgenommen sind Personen, die das angefragte Material für wissenschaftliche, schulische oder heimatkundliche Zwecke verwenden. Das erläuterte Stadtarchiv-Leiterin...

  • Füssen
  • 25.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ