Vogel

Beiträge zum Thema Vogel

Rund 250 000 gemeldete Amseln: Klingt viel, ist jedoch Grund zur Sorge für die Vogelexperten des NABU. Hier freut sich eine Amsel über die nicht geernteten Äpfel. Sie sind derzeit für alle Vögel ein willkommenes Futter, auch wegen des Fruchtzuckergehalts.
 377×

Immer weniger Wintervögel
Mit fast 138 000 Teilnehmern neuer Rekord bei der Stunde der Wintervögel

Unterallgäu (ex). Immer weniger Wintervögel sind in Gärten und Parks zu sehen – das zeigt das Endergebnis der neunten „Stunde der Wintervögel“. Mit der Teilnehmerzahl bei Deutschlands größter wissenschaftlicher Mitmach-Aktion geht es dagegen weiter nach oben: Fast 138 000 Teilnehmer haben ihre Vogelsichtungen dem NABU und seinem bayerischen Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) gemeldet. Weniger erfreulich ist das Ergebnis der Vogelzählung. Die Gesamtzahl der pro Garten gemeldeten...

  • Memmingen
  • 05.02.19
 24×

Seuche
Vogelgrippe hält Experten und Betriebe im Unterallgäu in Atem

Stallpflicht hat auch weiterhin Bestand Die Vogelgrippe treibt nach wie vor Experten und Geflügelhalter im Landkreis um: Sechs tote Wildvögel wurden vom Veterinäramt in den vergangenen drei Wochen auf das Virus untersucht, alle wiesen jedoch keine Spur davon auf. Dennoch herrscht weiterhin Stallpflicht – Hühner und anderes Geflügel müssen also weiterhin drinnen bleiben. Diese Weisung des Ministeriums wird nach Einschätzung von Dr. Armin Mareis vom Veterinäramt im Landratsamt noch lange...

  • Memmingen
  • 24.02.17
 14×

Virus
Vogelgrippe: Ein Fall im Unterallgäu am Schlingener Baggersee

An einem toten Schwan im Unterallgäu wurde das Vogelgrippe-Virus nachgewiesen, das sogenannte Influenza-A-Virus H5N8. Das teilt das Veterinäramt mit. Gefunden wurde der verendete Vogel am Schlingener Baggersee, einem Stausee der Wertach an der Grenze zum Ostallgäu. 'Wir setzen im Unterallgäu alle Maßnahmen konsequent um, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern', betont Dr. Armin Mareis, Leiter des Unterallgäuer Veterinäramts. Bayernweit gilt inzwischen eine . Dabei müssen die Ställe vor...

  • Memmingen
  • 22.11.16
 299×

Ungebetener Gast
Vogel in Turbine: Airbus bricht Start am Memminger Flughafen ab

Triebwerk durch Zusammenprall beschädigt. Ersatzmaschine bringt die 143 Passagiere nach Sofia Ein Vogel ist am Sonntagnachmittag während des Starts am Allgäu Airport in das Triebwerk eines Airbus A320 geflogen. Der Pilot brach daraufhin das Manöver ab. Die Maschine war dann nicht mehr flugfähig und alle 143 Passagiere mussten wieder aussteigen. Verletzt wurde niemand. Sogenannte Vogelschläge sind im Luftverkehr nicht so selten. 'Im vergangenen Jahr hatten wir acht, heuer schon zehn...

  • Memmingen
  • 26.09.16
 78×

Vogelrettung
Eingeklemmt: Freiwillige Feuerwehr Memmingen rettet Mauersegler

'Ein Mauersegler hing im dritten Stock eines Wohnhauses im Mitteresch unter dem Vordach fest', berichtet der Memminger Feuerwehrmann Markus Dangelmaier, Truppführer auf der Drehleiter. 'Er klemmte mit den Schwanzfedern zwischen Nut- und Federbrettern und konnte sich nicht mehr befreien.' Die Anwohner wurden durch das klägliche Piepsen auf den Vogel aufmerksam und baten die Feuerwehr um Hilfe. 'Die Kleintierrettung kommt relativ selten vor, ist aber für unsere Feuerwehrkräfte nach vielen oft...

  • Memmingen
  • 07.09.16
 340×

Vogel
Einblicke ins Wohnzimmer einer Schleiereule im Unterallgäu

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat seit einiger Zeit Webcams in verschiedenen Nisthilfen, an Brutplätzen oder in Dachböden installiert. So konnten bisher zur jeweiligen Brutzeit von Waldkauz, Turmfalke, Weißstorch und Wanderfalke die Küken beim Heranwachsen beobachtet werden. Sogar eine Wochenstube der stark gefährdeten Hufeisennase, eine Fledermausart, ist derzeit live auf der Internetseite des LBV zu sehen. Nun gibt es eine neue Webcam von der Königin der Nacht, der Schleiereule. Der...

  • Memmingen
  • 04.09.16
 30×

Vogel
Strommast wird Ottobeurer Basilika-Uhu zum Verhängnis

Der 'Ottobeurer Basilika-Uhu' ist tot. Seine Rufe sind regelmäßig vom Kirchturm oder vom Bannwald aus auch über den Ort hinaus zu hören gewesen. Viele haben ihn auf seinem Lieblingsplatz hoch droben auf dem Turm beobachtet. Eigentlich sollten derzeit bereits seine Balzrufe ertönen. Aber sie bleiben aus. Nach diversen Untersuchungen haben sich laut Vogelexperte Günter von Lossow nun die Befürchtungen bestätigt: Ein Mitte August am westlichen Ortsrand von Ottobeuren unter einer Stromleitung...

  • Memmingen
  • 18.12.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ