Vogel

Beiträge zum Thema Vogel

Polizei

Angriff
Jogger (55) in Buchloe von Greifvogel attackiert

Auf einem Feldweg zwischen dem Buchloer Stadtteil Hausen und Jengen wurde am Samstagmittag ein 55-jähriger Jogger von einem Greifvogel angegriffen. Dieser kratzte ihn mit seinen Fängen am Kopf. Vermutlich brütet der Vogel in der Nähe und sah den Jogger als Gefahr an.

  • Buchloe
  • 06.06.16
  • 16× gelesen
Lokales

Tiere
Brieftaube verirrt sich bei Wettflug ins Allgäu

Ruhig und entspannt schaut 'Rainbow' aus dem Käfig ins Wohnzimmer. Der kleinen Taube geht es wieder besser. Sie hatte Glück – sie landete bei Samantha (11) und Giuliana (10). Die beiden Immenstädter Mädchen päppeln die abgemagerte Brieftaube derzeit wieder auf. In einer Woche wollen sie Rainbow ihrem Besitzer, Züchter Wolfgang Lampert, zurückbringen. Der Vogel hatte sich bei einem Wettflug auf der Strecke zwischen Schrobenhausen und der Schweizer Grenze ins Allgäu verirrt. Der zahme Vogel war...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 27.05.16
  • 15× gelesen
Lokales

Ostallgäu
Pfrontens Grundschüler forschen am alpinen Fließgewässer vor der Haustür

Die Vils fließt nur ein paar Hundert Meter entfernt an der Grundschule Pfronten vorbei. Sie ist zwar ein schnell fließendes alpines Gewässer, aber dennoch ist es möglich, sich an kleinen Kiesbänken gefahrlos mit Kindern aufzuhalten. Ideale Bedingungen für einen anschaulichen Unterricht zum Thema 'Leben im Fließgewässer' . Der Landesbund für Vogelschutz in Bayern e. V. (LBV) startete für die dritte Klasse in Pfronten das einjährige Bio­diversitätsprojekt 'Klassenzimmer Alpen'. Ein quirliger...

  • Füssen
  • 19.05.16
  • 12× gelesen
Polizei

Flugunfähig
Kleiner Spatz sorgt für Polizeieinsatz in Kempten

Am späteren Freitagabend teilte eine besorgte Tierliebhaberin der Polizeiinspektion Kempten einen verletzten jungen Spatz mit, welchen sie im Kemptner Stadtgebiet aufgefunden habe. Versuche, das kleine Tier in fachmännische Hände zu übergeben, scheiterten zunächst, weshalb sie sich schließlich nicht mehr zu helfen wusste und die Polizei verständigte. Diese nahm sich dem flugunfähigen Vögelchen an und konnte es an eine Kemptner Tierarztpraxis weitervermitteln. Dort versucht man nun, es wieder...

  • Kempten
  • 14.05.16
  • 28× gelesen
Lokales

Aktion
Mitmach-Aktion: Stunde der Gartenvögel Plus des LBV am Pfingstwochenende 13. bis 15. Mai

Von Freitag, 13., bis Sonntag, 15. Mai, lädt der Landesbund für Vogelschutz, LBV, mit seinem bundesweiten Partner NABU zum zwölften Mal zur 'Stunde der Gartenvögel Plus' ein. Naturinteressierte sind dazu aufgerufen, eine Stunde lang Vögel in ihrem Garten oder auf dem Balkon zu zählen und für eine Auswertung zu melden.   Bei der Stunde der Gartenvögel Plus will der LBV deshalb neben den beobachteten Vögeln auch wissen, wie häufig bestimmte Tierarten noch im Garten vorkommen. Dieses Jahr fragen...

  • Füssen
  • 11.05.16
  • 5× gelesen
Lokales

Tiere
Saatkrähen kehren in Kemptner Stadtpark zurück

Die Kemptener Saatkrähen sind in den Kemptener Stadtpark zurückgekehrt, um dort zu brüten. Wer die Wege durch die Park benutzt, muss derzeit aufpassen, dass ihn keine Kotbombe von oben trifft. Die Stadtverwaltung hat jetzt Schilder aufgestellt, um Fußgänger rechtzeitig zu warnen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 16.04.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im...

  • Kempten
  • 15.04.16
  • 14× gelesen
Lokales

Frühling
Jetzt noch Nistkästen aufhängen

Vögel suchen nach Brutquartieren – jeder kann bei der Wohnungssuche helfen Die Tage werden länger und jetzt ist es morgens nicht mehr zu überhören: Die Vögel balzen. Bald beginnt die Brutsaison und vielerorts sind bereits neugierige Meisen beim Inspizieren von Höhlen und Rotkehlchen beim Überprüfen von Hecken zu beobachten. Doch auf der Suche nach einer passenden Bleibe haben viele Vögel mit einem zunehmenden Verlust an natürlichen Brutplätzen zu kämpfen. Der Landesbund für Vogelschutz, LBV,...

  • Kaufbeuren
  • 16.03.16
  • 16× gelesen
Lokales

Aufzucht
Eine besondere Freundschaft: Petra Kustermann aus Füssen hat eine Kohlmeise aufgezogen

Es war der 25. Juni. Petra Kustermann aus Rückholz war bei einer Freundin zu Besuch, als die beiden im Garten einen winzigen Vogel entdeckten. Er lag im Rasen, die Augen noch geschlossen, keine Federn. Altvögel waren nirgends zu sehen, dafür mehrere Katzen. Den Kleinen einfach seinem Schicksal überlassen kam für Kustermann nicht in Frage. Sie beschloss, Vogel-Mama zu werden. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 28.10.2015. Die...

  • Füssen
  • 27.10.15
  • 237× gelesen
Lokales

Aktion
Storchenfamilie in Buchloe: Wer hat den passenden Namens-Vorschlag?

Na, haben Sie sie schon entdeckt? Die eleganten Vögel mit dem schwarz-weißen Gefieder, den roten Schnäbeln und den langen Beinen mitten in Buchloe? Seit 12. April haben sich zwei Störche in der Nisthilfe auf dem Dach der Polizeiinspektion an der Augsburger Straße ein Nest gebaut und am 30. April mit dem Brüten begonnen. Mittlerweile haben Herr und Frau Adebar dreifachen Nachwuchs bekommen. Jetzt fehlt ihnen eigentlich nur noch eines: Weder Mama- und Papa-Storch noch die drei Jungstörche haben...

  • Buchloe
  • 10.07.15
  • 16× gelesen
Lokales

Tänzelfest
Junge Sperberdame sorgt in Kaufbeuren für Glanz

Nach vielen Hindernissen landet ein verunglückter Vogel bei der historischen Jagdgruppe Sie ist jung, bildschön, hat ein tragisches Schicksal und kommt posthum zu Ehren: Eine Sperberdame bringt beim Tänzelfestzug Glanz in die historische Jagdgruppe aus dem 16. Jahrhundert. Im November vergangenen Jahres erschütterte ein mächtiger Schlag den Wintergarten von Martin Sandler in Kemnat. Vor der Scheibe lag - eindeutig mit Genickbruch - die Sperberdame. Sie war noch im Jugendkleid, erst ein bis...

  • Kempten
  • 02.07.15
  • 32× gelesen
Lokales

Tierschutz
Gibt es Schwanen-Jäger in Füssen?

'Irgendetwas ist faul. Es gibt in Füssen auffallend wenig Schwanennachwuchs', sagt Peter Griegel, stellvertretender Vorsitzender der Vogelschutz-Kreisgruppe Ostallgäu. Horrorszenarien von einer 'gut organisierten Gruppe', die Schwäne an Füssener Seen und am Lechufer systematisch vertreibt, gezielt Jagd auf sie macht und brutal aus ihren Nestern schlägt, könne er allerdings nicht bestätigen. Ebenso wenig gebe es Beweise dafür, dass dahinter Angler stecken, wie es Tierschützerin Jutta Rühle...

  • Füssen
  • 25.06.15
  • 22× gelesen
Lokales

Vogelschutz
Im Unterallgäu ziehen 16 Storchenpaare 24 Jungvögel groß

Er galt lange als das Sorgenkind des Vogelschutzes, doch seit einigen Jahren kann man die Weißstörche wieder am Himmel über dem Landkreis sehen. Wie viele Störche bei uns im Landkreis leben, darüber gibt Georg Frehner, Kreisgruppenvorsitzender Unterallgäu/Memmingen des Landesbundes für Vogelschutz, Auskunft. Die gute Nachricht: Im Unterallgäu gibt es 16 Brutpaare. Alle Nester sind wieder besetzt. In Lauben, Kettershausen, Erkheim, Bedernau, Mindelheim, Türkheim, Salgen, Pfaffenhausen,...

  • Mindelheim
  • 19.06.15
  • 59× gelesen
Lokales

Allgäu
Ein Symbol – die Taube

Das Pfingstfest beendet die Osterzeit – und vereint viele Bräuche und Traditionen Pfingsten ist ein fröhliches Fest, denn Christen feiern das von Jesu angekündigte Kommen des Heiligen Geistes und das Ende der Osterzeit. Es gibt auch weltliche Bräuche, mit denen die Menschen seit Jahrhunderten den Frühling begrüßen. Der Pfingstbaum gehört in vielen Gegenden Deutschlands zu den bekanntesten Bräuchen. Im Süden Deutschlands kennt man ihn in Form eines Maibaums, der dann feierlich geschmückt im...

  • Kempten
  • 20.05.15
  • 134× gelesen
Lokales

Tierwelt
Erstmals seit über 45 Jahren: Störche nisten in Buchloe

So wie es aussieht, richten sich zum ersten Mal seit 1968, also über 45 Jahren, wieder Störche in Buchloe häuslich ein. Am 13. April wurde das schwarz-weiß gefiederte Paar zum ersten Mal auf dem Dach der Polizeiinspektion gesehen. Mittlerweile sind die Störche seit 14 Tagen hier – und füllen die Nisthilfe, einen Stahlring, fleißig mit Ästen und Zweigen. "Wir freuen uns, dass seit Jahrzehnten zum ersten Mal wieder ein Storchenpaar nach Buchloe gekommen ist, um hier zu brüten",...

  • Buchloe
  • 27.04.15
  • 22× gelesen
Lokales

Skiverbund
Naturschutzverbände und Alpenverein lehnen Bergbahn-Projekt am Riedberger Horn entschieden ab

Die Gemeinden planen, die dortigen Wintersportgebiete in Grasgehren und Balderschwang zu verbinden. Was aber spricht gegen das Skiparadies? Der Riedbeger Horn liegt in der Schutzzone C des bayerischen Alpenraums. Das heißt er ist von einer touristischen Bebauung freizuhalten. Das neue Skigebiet würde Variantenskifahrer und Wanderer locken und deren Zahl dramatisch steigen. Die daraus resultierenden ganzjährigen massiven Störungen der seltenen Birkenhühner lassen einen Totalverlust dieser Art...

  • Oberstdorf
  • 03.02.15
  • 5× gelesen
Lokales

Tourismus
Vogellehrpfad soll ab Mai am Alatsee in Füssen eröffnen

Ein Vogellehrpfad soll entlang des Weges rund um den Alatsee entstehen. Das Projekt setzt der Tourismusverein Weißensee zusammen mit der Interessengemeinschaft Bad Faulenbach und Füssen Tourismus und Marketing um. Im Mai, pünktlich zu den Pfingstferien, soll der Pfad eröffnet werden, wie der Vorsitzende des Tourismusvereins Weißensee, Ralph Söhnen, gestern bei einem Pressegespräch bekannt gab. An der Finanzierung des Projekts sind der Tourismusverein Weißensee, die Interessengemeinschaft Bad...

  • Füssen
  • 21.01.15
  • 98× gelesen
Lokales

Vogel
Strommast wird Ottobeurer Basilika-Uhu zum Verhängnis

Der 'Ottobeurer Basilika-Uhu' ist tot. Seine Rufe sind regelmäßig vom Kirchturm oder vom Bannwald aus auch über den Ort hinaus zu hören gewesen. Viele haben ihn auf seinem Lieblingsplatz hoch droben auf dem Turm beobachtet. Eigentlich sollten derzeit bereits seine Balzrufe ertönen. Aber sie bleiben aus. Nach diversen Untersuchungen haben sich laut Vogelexperte Günter von Lossow nun die Befürchtungen bestätigt: Ein Mitte August am westlichen Ortsrand von Ottobeuren unter einer Stromleitung...

  • Memmingen
  • 18.12.14
  • 22× gelesen
Polizei

Transport
Taubenzüchter sorgen für Wirbel bei Füssener Polizei

Erst nach einigem Aufwand konnten rund 80 Tauben ihren Weg nach Holland fortsetzen, nachdem ihr Chauffeur bei der Einreise angehalten wurde. Gestern in den frühen Morgenstunden wurde von Beamten der Pfrontener Schleierfahndung ein Ford Galaxy mit italienischer Zulassung bei der Einreise in das Bundesgebiet angehalten. Der Fahrer, ein 49-jähriger Tunesier mit Wohnsitz in Italien, legte einen ungültigen italienischen Führerschein vor, weswegen ihm die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren...

  • Füssen
  • 12.11.14
  • 38× gelesen
Lokales

Artenschutz
Allgäuer Stromwerke bewahren den Rotmilan vor dem Stromtod

Ein unschönes Bild bot sich in der Vergangenheit immer wieder in Sonthofen (Oberallgäu): Unterhalb von Strommasten lagen tote Rabenkrähen. Das registrierte auch einer der im Allgäu seltenen Rotmilane, wie aufmerksame Spaziergänger meldeten. Der betrachtet die toten Vögel nämlich als willkommene Nahrungsquelle. Er landete also selbst auf den Strommasten - brachte sich dadurch aber in erhebliche Gefahr, wie Henning Werth, Biologe beim Landesbund für Vogelschutz und zugleich Stadtrat in...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 04.09.14
  • 99× gelesen
Lokales
10 Bilder

Tiergeschichte
Robert Ess aus Kempten ist das Idol einer Brieftaube

Die Taube 'Paula' ist keine gewöhnliche Taube. Sie hat einen Menschen als Vorbild 'adoptiert': den Kemptener Robert Ess. Wenn der sich auf die Gartenliege legt, legt sich die Taube daneben. Wenn er Zwetschgen sammelt, rollt sie die Früchte mit dem Kopf zum Eimer. Wenn er von der Küchenrolle ein Blatt abreißt, zieht Paula mit dem Schnabel am Papier. Es begann damit, dass Paula in Waltenhofen mit einem gebrochenen Bein gefunden und zu der Kemptener Tierärztin Ute Jaroszynski gebracht wurde. Sie...

  • Kempten
  • 03.09.14
  • 120× gelesen
Lokales

Gericht
Jäger soll Graureiher in der Schonzeit erschossen haben - Prozess vor dem Kaufbeurer Amtsgericht

Rätselraten um den Tod eines Graureihers Unter lebhafter Anteilnahme der Jägerschaft hat vor dem Kaufbeurer Amtsgericht ein Strafprozess gegen einen Ostallgäuer Waidmann begonnen. Der 39-Jährige soll im Dezember 2013 im Raum Buchloe einen Graureiher in der Schonzeit erschossen haben. Der Angeklagte bestritt dies entschieden und erklärte sinngemäß, er sei am fraglichen Tag zwar im Revier gewesen, habe aber kein Tier und schon gar keinen Graureiher geschossen. Die Staatsanwaltschaft dagegen geht...

  • Kempten
  • 02.09.14
  • 98× gelesen
Lokales

Zugvogelbeobachtung
Kaufbeurer Filmemacher Leo Hiemer dokumentiert Flugbahnen der Vögel über dem Allgäu

Auch heuer werden die Flugbahnen und die Zahl der Zugvögel erforscht, die auf dem Weg in wärmere Gefilde das Allgäu überqueren. Für die Beobachter bedeutet dies echte Handarbeit: Fernglas, Stift und Block sind ihre Utensilien. Vor allem gebrauchen die mehr als 100 ehrenamtlichen Helfer im Allgäu aber ihre Sinne. Über die Erlebnisse bei der Zugvogelzählung, die Stunden in der Natur und den kontemplativen Aspekt bei dieser Aufgabe sprach ein Redakteur der Allgäuer Zeitung mit dem Kaufbeurer...

  • Kempten
  • 23.08.14
  • 10× gelesen
Lokales

Tierwelt
Steinadler in Hinterstein: Jungvogel kehrt zur Mutter zurück

Eigentlich sollten die beiden in diesem Frühjahr geschlüpften Jungadler aus dem Horst am Giebelhaus bei Hinterstein (Oberallgäu) jetzt schon selbstständig sein und nicht mehr im Horst übernachten. Bei einem Jungvogel ist das auch der Fall. Der andere aber hatte den Horst ebenfalls verlassen, war dann aber zurückgekehrt in den Unterschlupf zu den Eltern. So etwas sei selten, berichtet Diplom-Biologe Henning Werth, Gebietsbetreuer des Naturschutzgebietes Allgäuer Hochalpen. Denn wenn ein...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.08.14
  • 102× gelesen
Lokales

Tierisches
Hintersteiner Steinadler ist der fruchtbarste

Keiner der 47 Steinadler im Freistaat brütet so erfolgreich wie der im Hintersteiner Tal bei Bad Hindelang im Oberallgäu. Das am Berg Giebel beheimatete Steinadler-Paar hat in den vergangenen Jahren alle zwei Jahre gebrütet und jeweils zwei Jungvögel zur Welt gebracht. Statistisch gesehen ergebe sich mithin ein Bruterfolg von einem Jungvogel pro Jahr, sagt Diplom-Biologe Henning Werth, Gebietsbetreuer des Naturschutzgebietes Allgäuer Hochalpen. Damit stelle das Hintersteiner Adler-Paar einen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.08.14
  • 123× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019