Virus

Beiträge zum Thema Virus

28×

Gesundheit
Unterallgäuer Dr. Glasmann: Guter Zeitpunkt für Grippeschutzimpfung

Schutz muss jährlich erneuert werden 'Wer sich jetzt impfen lässt, kann der Grippesaison gelassen entgegen sehen', sagt Dr. Wolfgang Glasmann, Leiter des Unterallgäuer Gesundheitsamtes. Die Grippeimpfung habe sich seit Jahren bewährt. Jedoch müsse sie jährlich erneuert werden. 'Denn die Grippeviren verändern sich ständig', erklärt Glasmann. Deshalb werde auch der Impfstoff jährlich neu zusammengestellt, entsprechend den aktuell zirkulierenden Virustypen. Glasmann empfiehlt die Grippeimpfung...

  • Kempten
  • 28.11.13
31×

Brechdurchfall
Zahl der Rota-Virus-Infektionen im Oberallgäu unklar

DAK-Gesundheit und Gesundheitsamt Kempten-Oberallgäu sind sich uneins Laut DAK-Gesundheit sollen seit Jahresbeginn 16 Menschen in Kempten an Brechdurchfall durch Rotaviren erkrankt sein. Die Krankenkasse geht insgesamt von einer Steigerung der Fälle aus. Doch laut Gesundheitsamt ist die Zahl der Rota-Virus-Infektionen im Vergleich zu den Vorjahren keineswegs gestiegen. Leiter des Gesundheitsamts Kempten-Oberallgäu, Dr. Alfred Glocker, erklärt: 'Die Erkrankungen am Rotavirus sind in den letzten...

  • Kempten
  • 06.09.13
23×

Gesundheit
Die Grippewelle rollt im Oberallgäu heran

Zahl der Infektionen steigt Der Kopf schmerzt, die Nase läuft und der Husten hängt hartnäckig an den Bronchien: Es ist mal wieder Erkältungszeit. Meistens handelt es sich jedenfalls 'nur' um eine Erkältung, wenn Kemptener und Oberallgäuer jetzt den Arzt aufsuchen. Das passiere um diese Jahreszeit häufiger als sonst, aber nicht besorgniserregend oft, meint Dr. Thomas Lorentz als Sprecher des ärztlichen Kreisverbands. Auch die Verbreitung des Grippevirus halte sich im 'saisonüblichen Rahmen'. Das...

  • Kempten
  • 05.02.13
27×

Internet
Memminger Verbraucherzentrale warnt: Trojaner im Anmarsch

Die Verbraucherzentrale in Memmingen warnt vor E-Mails mit gefährlichen Zip-Anhängen: Darin wird behauptet, der Empfänger habe sich für ein 'Mail Upgrade' angemeldet. In Wirklichkeit enthalten diese Zip-Dateien aber Viren oder so genannte Trojaner. Das sind schädliche Programme, die sich auf dem Rechner installieren und Daten ausspähen. Laut den Verbraucherschützern sollen die Zip-Dateien keinesfalls geöffnet werden. In den E-Mails werde entweder Bezug auf eine vermeintliche Bestellung...

  • Kempten
  • 08.06.12
22×

Tierkrankheiten
Tierkrankheiten: Kein Anstieg in Kaufbeuren

Gibt es, neben dem nun bekannt gewordenen Fall in Stöttwang, weitere Verdachtsfälle von chronischem Botulismus im Ostallgäu? Weitere Verdachtsfälle im Landkreis sind uns nicht bekannt. Gibt es solche für das Schmallenberg-Virus? Kinkel: Im Landkreis: Nein. In Bayern gibt es fünf Fälle in Schafherden, alle in Nordbayern an der Grenze zu Hessen beziehungsweise Thüringen. Wie wird das Schmallenberg-Virus übertragen? Kinkel: Man nimmt an, dass es durch Gnitzen, sprich Stechmücken, übertragen wird....

  • Kempten
  • 16.02.12
25×

- Virus
45 Fälle von Noro-Virus im Landkreis Weilheim-Schongau

In den vergangenen vier Wochen sind im Landkreis Weilheim-Schongau 45 bestätigte Noro-Virus-Infektionen gemeldet worden. Das Gesundheitsamt des Landkreises geht bei einer großen Dunkelziffer sogar von mehreren hundert Erkrankten aus. Der Noro-Virus ist einer der häufigsten Erreger für Magen-Darm-Infektionen. Um sich gegen Ansteckungen zu schützen, rät das Gesundheitsamt auf Hygienemaßnahmen zu achten.

  • Kempten
  • 09.12.11
19×

Polizei warnt vor BKA-Trojanern

Bei der Polizeiinspektion Buchloe wurden mehrere Fälle von Geschädigten angezeigt, auf deren Computer sich der sogenannte BKA-Trojaner installiert hatte. Während des Surfens im Internet öffnet sich dabei plötzlich eine Seite, die angeblich vom Bundeskriminalamt stammt. In dem Fenster, welches am Computer erscheint wird behauptet, dass über diesen Rechner illegale Seiten heruntergeladen worden seien. Zur Entsperrung des Computers wird der Betroffene aufgefordert, einen bestimmten Betrag über ein...

  • Kempten
  • 09.08.11
31×

Computervirus
Computervirus statt Arbeitsplatz

Statt eines Arbeitsplatzes hat einer Frau ihre Antwort auf ein Stellenangebot einen Computervirus eingebracht. Laut Polizei las die 47-jährige Memmingerin in der Zeitung von einem Heimarbeitsplatz und antwortete auf die angegebene Email-Adresse. Sie bekam eine Mail zurück, in der stand, ihr PC sei von einem Virus befallen. Der unbekannte Schreiber bot als Abhilfe auch gleich ein Antivirus-Programm zum Kauf an. Die Frau ging darauf nicht ein, musste aber einen Fachmann hinzuziehen, da sich auf...

  • Kempten
  • 07.04.11

Unterallgäu
Schweinegrippe ist kein Thema mehr

Die Schweinegrippe ist kein Thema mehr, sagt Allgemeinmediziner Dr. Fritz Lautenbach aus Holzgünz. «Sie hat nicht das gebracht, was viele befürchtet haben», stellt er fest. Anders sieht es in seiner Praxis seit Monaten mit Magen-Darm-Infekten aus: «Die Kette reißt nicht ab», sagt Lautenbach. Ob es sich bei jedem Fall um das Norovirus handelt, wisse er nicht. Wenn aber ganze Familien von Symptomen wie Durchfall, Übelkeit oder Erbrechen betroffen sind, sei die Wahrscheinlichkeit hoch.

  • Kempten
  • 11.03.10

Allgäu
Noroviren grassieren wieder: viele Infektionen

Landkreis WEilheim-Schongau 76 Infektionen mit Noroviren sind in den vergangenen vier Wochen im Landkreis Weilheim-Schongau gemeldet worden. Dr. Karl Breu, Leiter des dortigen Gesundheitsamtes, geht jedoch von einer wesentlich höheren Dunkelziffer aus. Es gebe Fälle, da lägen ganze Familien flach.

  • Kempten
  • 13.01.10

Füssen / Ostallgäu
Viren haben verstärkt Magen und Darm im Visier

Winterzeit - Erkältungszeit: Ärzte und Apotheken haben derzeit Hochkonjunktur. Doch nicht nur die klassische Bronchitis ist angesichts der Minusgrade im südlichen Landkreis auf dem Vormarsch. Viele Ärzte im Füssener Land registrieren zugleich immer mehr Viren-Attacken auf den Magen-Darm-Trakt der Bürger. «Diese Häufung ist ungewöhnlich», findet Internist Dr. Andreas Feil (Obmann der Dienstgruppe Füssen der Ärzte), der selbst zwei bis drei solcher Fälle pro Tag behandelt.

  • Kempten
  • 12.01.10

Noro-Virus schlägt schnell zu

Marktoberdorf | dec | 'Es ist nicht aufregend, aber sehr hartnäckig.' Diese Worte wählt Lieselotte Hempel zur Beschreibung des Noro-Virus’. Seit vergangenen Freitag muss sich die Leiterin des Clemens-Kessler-Altenheims in Marktoberdorf mit den ungebetenenen, winzigen Parasiten abgeben. Denn zwei Stuhlproben machten es amtlich: die meldepflichtigen Noro-Viren sind verantwortlich für Brech-Durchfälle im Seniorenheim.

  • Kempten
  • 29.01.08

Viele Menschen im Krankenhaus - Ärzte: Keine Gefahr

Altenheim wieder auf nach Virus-Epidemie Marktoberdorf (dec). 'Es tritt rasch auf, verschwindet aber ebenso schnell wieder und ist ungefährlich.' Prof. Dr. Ulrich Sprandel, Leiter der Inneren Abteilung des Marktoberdorfer Krankenhauses, beschreibt hier das 'eklige' Noro-Virus. Das ist ein Erreger, der seit Jahresbeginn eine Brech-Durchfall-Epidemie im Ostallgäu auslöst. Vor allem stark frequentierte Gebäude wie Krankenhäuser oder Altenheime sind laut dem Mediziner betroffen. Renate Dauner,...

  • Kempten
  • 23.01.07
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ