Viehscheid

Beiträge zum Thema Viehscheid

Alpabtrieb von Wertach nach Kranzegg
14.773× 17 Bilder

Bildergalerie
Alpabtrieb von Wertach nach Kranzegg - Rund 20 Kühe und zwei Esel

Am Montagabend wurden rund 20 Kühe und zwei Esel von der Alpe Bommer Ebene ins Tal nach Kranzegg getrieben. Die Kranzkuh spielt eine besondere Rolle Die Alpe, die auf rund 1.113 Meter bei Wertach liegt, hatte heuer leider keine Kranzkuh. Die Kranzkuh spielt eine besondere Rolle, denn sie führt die Herde auf ihrem Weg in die heimischen Ställe an. Mit dem Kranz wird das Kranzrind zum Viehscheid geschmückt, wenn während des Sommers kein Unfall am Berg passiert ist. Die Staatsstraße zwischen...

  • Wertach
  • 15.09.20
1.361× 36 Bilder

Alpabtrieb
Viehscheid 2017 in Schöllang mit Video: 700 Rinder kehren aus den Oberstdorfer Bergen zurück ins Tal

Video vom Alpabtrieb aus der Vogelperspektive: Wir haben die Herde der Gutenalpe mit der Drohne begleitet. Vier Herden von vier Alpen wurden aus den Oberstdorfer Bergen nach Schöllang geführt. 700 junge Rinder kamen, geleitet von ihren Hirten, am Montagmittag im Dorf an. Die Tiere wurden von ihren Besitzern in Empfang genommen. Meist waren es Bauern aus der Umgebung, die ihre Herde von Schöllang aus gleich weitertrieben. Hunderte von Schaulustigen sahen dem Spektakel zu. Die Tiere kamen von der...

  • Oberstdorf
  • 25.09.17
835× 68 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Oberstaufen

Die Tage werden kürzer, es wird kälter und die Schneefallgrenze sinkt. Klare Zeichen dafür, dass der Alpsommer vorbei ist. Für die Älpler rund um Oberstaufen heißt das: Viehscheid. Mit über 1.100 Tieren haben die Älpler heute die 14 Oberstaufener Alpen verlassen und sind ins Tal gezogen. Empfangen werden sie im Ortsteil Höfen seit Jahren von tausenden Zuschauern.

  • Oberstaufen
  • 25.09.17
694× 68 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Oberstaufen

Die Tage werden kürzer, es wird kälter und die Schneefallgrenze sinkt. Klare Zeichen dafür, dass der Alpsommer vorbei ist. Für die Älpler rund um Oberstaufen heißt das: Viehscheid. Mit über 1.100 Tieren haben die Älpler heute die 14 Oberstaufener Alpen verlassen und sind ins Tal gezogen. Empfangen werden sie im Ortsteil Höfen seit Jahren von tausenden Zuschauern.

  • Oberstaufen
  • 15.09.17
707× 23 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Oberstdorf

Über 10.000 Besucher strömten am Mittwoch zum Viehscheid in Oberstdorf. So war das Gedränge groß, als die Hirten der Alpen Rappenalpe, Biberalpe, Traufbergalpe, Taufersberg, Bierenwang und Haldenwang mit insgesamt rund 1.000 Stück Jungvieh zum Scheidplatz im Ried zogen. Dort nahmen die Landwirte ihre Tiere in Empfang und verluden die die Rinder und die Besucher zückten Kameras und Smartphones. Die Herden von Rappenalpe, Bierenwang und Biberalpe führten prächtig geschmückte Kranzrinder voran,...

  • Oberstdorf
  • 14.09.17
1.227× 34 Bilder

Tradition
Mit dem Viehscheid in Obermaiselstein endet der Alpsommer im Oberallgäu

Besuchermagnet lockte Tausende Mit einem Besuchermagneten, dem großen Scheid in Obermaiselstein, endete der Reigen der viel besuchten Viehscheide im Oberallgäu. Tausende Zuschauer säumten die Straßen und Wege im Ort, um bei prächtigem Wetter die vom Alpsommer zurückkehrenden Rinder zu empfangen. Der Obermaiselsteiner Scheid zählt nicht nur von der Besucherzahl her zu den großen Alpabtrieben, sondern auch von der Zahl der zu sehenden Tiere: Fast 1.200 Stück waren heuer dabei. Beteiligt waren am...

  • Oberstdorf
  • 26.09.16
673× 36 Bilder

Alpabtrieb
Matthäsdag: Herden der Oberstdorfer Sennalpen kehren zurück ins Tal

Nach dem Viehscheid vor einer Woche in Oberstdorf sind nun auch die Sennalpen aus den umliegenden Bergen ins Tal zurückgekehrt. Am Matthäsdag zogen sie stolz durch den Ort, zahlreiche Besucher beobachteten das Treiben vom Straßenrand aus. Sie hatten den ganzen Vormittag in der Kälte ausgeharrt, um die Tiere und ihre Hirten willkommen zu heißen. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 22.09.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen...

  • Oberstdorf
  • 21.09.16
123× 22 Bilder

Brauchtum
125 Schumpen beim Wengener Scheid

Im nördlichen Oberallgäu gibt es im Gegensatz zum südlichen Landkreis nur wenige Viehscheide. Langjährige Tradition hat der Wengener. Ein Kranzrind gab es in diesem Jahr nicht, bedauerten die Älpler. Es war erst das fünfte Mal, dass ein Tier durch Unwetter oder Unfall umkam. Mehr über den Wengener Viehscheid erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 19.09.2016. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie in den jeweiligen AZ Service-Centern im...

  • Kempten
  • 19.09.16
279× 37 Bilder

Tradition
Viehscheid in Oberstaufen: Folklore für Touristen oder echtes Brauchtum?

Wie aus einem Allgäu-Prospekt herausgeschnitten sitzen Dominique Wick (25), Anna-Lena Kulicke (24) und Katharina Schweinberger (20) auf dem alten Traktor. Extra früh losgefahren sind sie mit dem Oldtimer, um am Oberstaufer Viehscheid einen guten Platz zu ergattern. Den Hirten und ihren Herden können die jungen Frauen am Freitagmorgen aber nicht die Schau stehlen. Sobald das Geläute der Schellen erklingt, schauen alle gebannt in Richtung der Kurve, an der die Herde gleich auftauchen wird. Umso...

  • Oberstaufen
  • 12.09.16
182× 36 Bilder

Alpabtrieb
Viehscheid in Schöllang mit Video: 700 Rinder kehren aus den Oberstdorfer Bergen zurück ins Tal

Video vom Alpabtrieb aus der Vogelperspektive: Wir haben die Herde der Gutenalpe mit der Drohne begleitet. Vier Herden von vier Alpen wurden aus den Oberstdorfer Bergen nach Schöllang geführt. 700 junge Rinder kamen, geleitet von ihren Hirten, am Montagmittag im Dorf an. Die Tiere wurden von ihren Besitzern in Empfang genommen. Meist waren es Bauern aus der Umgebung, die ihre Herde von Schöllang aus gleich weitertrieben. Hunderte von Schaulustigen sahen dem Spektakel zu. Die Tiere kamen von der...

  • Oberstdorf
  • 12.09.16
217× 36 Bilder

Viehscheid
Ein optimaler Alpsommer: Seeger Hirte mit Saison zufrieden

Hochsommerliche Temperaturen und strahlender Sonnerschein – das war der Rahmen für die Viehscheid in Seeg, die viele Besucher anlockte. Lautes Schellengeläut kündigte pünktlich um 13 Uhr die Herde an, die sich von der Alpe Beichelstein mit ihren Treibern den Weg zum Festplatz bahnte. Sehr zur Freude der Einheimischen und Gäste, die dicht gedrängt die Straßen säumten und dieses Spektakel fasziniert verfolgten. Rund 80 Rinder kamen – allen voran der Alphirte Berti Hipp und Norbert Baur, die...

  • Füssen
  • 12.09.16
647× 58 Bilder

Tradition
600 Rinder kehren beim Viehscheid in Pfronten zurück ins Tal

Einen Bilderbuch-Viehscheid hat Pfronten heuer erlebt: Die Spätsommersonne strahlte über das Tal, die Kühe waren blumengeschmückt, die Marktleute boten auch Seltenes an und die unzähligen Besucher ließen sich Weißwurst, Hendl und Bier schmecken. Den Rindern aus dem Vilstal folgten die aus dem Achtal. Am Viehscheidplatz wechselten die Tiere von den Hirten zu den Bauern. Vorher aber stellten sich noch die liebevoll geschmückten Kranzrinder den Fotografen. Das Ehepaar Klaus und Tanja Trenkle sowie...

  • Füssen
  • 12.09.16
117× 22 Bilder

Tradition
Viehscheid in Seeg: Gelebtes Brauchtum lockt zahlreiche Schaulustige an

Die Tiere, die Ursprünglichkeit des bäuerlichen Brauchtums machen den Alpabtrieb in Seeg zu einem festen Bestandteil im Jahreskreis, den der Schützenverein St. Ulrich bereits zum 37. Mal organisierte. Die Menschen erleben die Tiere hautnah, dürfen sie streicheln. Eine wunderbare Gelegenheit für meine Kinder, so ein Rind mal ganz nah zu erleben, meinte Klara Weber aus Frankfurt lächelnd. Am Festplatz angekommen, durften die zwei Schönsten, die prächtig geschmückten Kreuz- und Kranzrinder,...

  • Füssen
  • 14.09.15
24×

Allgäu
Gesucht: Die prächtigsten Kranzrinder

Schönste Kränze bei den Viehscheiden im Allgäu, Jungholz und Kleinwalsertal werden prämiert Wo werden dieses Jahr die prächtigsten Kranzrinder ins Tal geführt? Die Allgäuer Zeitung und die Engelbräu Rettenberg suchen auch 2014 wieder den schönsten Kopfschmuck bei den Viehscheiden im Allgäu, in Jungholz und im Kleinwalsertal. Und die Zeitungsleser können dabei mitentscheiden. Rund 3.000 Rinder werden auf den Bergweiden der Region alljährlich geälpt – vor allem Jungvieh, aber auch rund...

  • Kempten
  • 10.09.14
46×

Veranstaltung
Heute großer Viehscheid in Wertach

Das Allgäu steckt mitten drin in der Viehscheidsaison, heute steht der Große Viehscheid in Wertach an. Rund 647 Rinder und Kälber treffen am Vormittag auf dem Scheidplatz ein. Außerdem gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Krämermarkt, Ausstellung und jeder Menge Blasmusik im Festzelt. Der Krämermarkt beginnt um 8 Uhr, die ersten Rinder werden um 9 Uhr am Scheidplatz erwartet.

  • Oy-Mittelberg
  • 18.09.13
30×

Viehscheid
Bergsommer in Nesselwang geht zu Ende

Deshalb werden heute die Rinder von den Nesselwanger Alpen entlang der Alpspitzbahn ins Tal getrieben. Los geht es um zehn Uhr. Der Nesselwanger Viehscheid zählt zu kleineren Alpabtrieben und findet bei jedem Wetter statt. Gefeiert wird danach im Festzelt auf dem Viehscheidplatz beim Feuerwehrgerätehaus.

  • Oy-Mittelberg
  • 16.09.13
19×

Viehscheid
Landratsamt empfiehlt Alpvieh auf Tbc zu untersuchen

Tests für Tiere von Alpen in Risikogebieten Für die Ostallgäuer Jungrinder geht die Sommerfrische in den Bergen zu Ende. Das bedeutet für die Tiere dieses Jahr aber nicht nur die Rückkehr in den heimischen Stall, sondern auch eine Untersuchung auf Rindertuberkulose. Das Thema Tbc ist nach einer Mitteilung des Landratsamtes Ostallgäu nach wie vor aktuell. Die Behörde empfiehlt daher allen Betrieben, ihre Tiere untersuchen zu lassen, sofern diese auf Alpen in den Risikogebieten Ostallgäu,...

  • Füssen
  • 09.09.13
34×

Verantstaltung
Markt Rettenbach eröffnet am Samstag Viehscheid-Saison

Es ist der Höhepunkt eines jeden Allgäuer Bergsommers: Angeführt von einem Rind mit aufwendig geflochtenem Kopfschmuck aus Zweigen und Blumen wird Mitte September seit jeher das Jungvieh von der Alp ins Tal getrieben. Tausende Schaulustige strömen jedes Jahr zu den von zünftigen Festen umrahmten Viehscheiden - vor allem im Ober- und Ostallgäu. Unterallgäuer reihen sich dort in die Schar der Besucher ein. Denn wo keine Alpe, da in der Regel auch kein Viehscheid. Schade eigentlich, dachten sich...

  • Mindelheim
  • 28.08.13
341× 79 Bilder

Alpabtrieb
Beim Thaler Viehscheid 2012 beklagt nur eine von zwölf Alpen ein verunglücktes Rind

Nur ein Kranzrind fehlte Die Bilanz wäre fast perfekt gewesen: Elf Kranzrinder haben beim Viehscheid in Thalkirchdorf die Herden angeführt. Lediglich eine der zwölf Alpen hat ein verunglücktes Rind zu beklagen. Auf der Alpe Unterklamm ist zwischen zwei Bäumen ein Tier hängen geblieben und hat sich das Genick gebrochen, erzählt ein Mitglied der Hirtenfamilie Heinle. Wenn 800 Tiere abgetrieben werden und nur ein einziges verunglückt, ist das ein super Ergebnis, sagt Scheidmeister Martin Spähnle....

  • Oberstaufen
  • 22.09.12
363× 2 Bilder

Alpabtrieb
156 Rinder beim Nachscheid 2012 in Bad Hindelang

Alpe Wengen zieht ins Tal Abseits der großen Viehscheide ziehen manche Oberallgäuer Alpen fern des Trubels ins Tal, zu einem separaten Nachscheid. Gestern sind zum Beispiel rund 156 Stück Vieh der Alpe Wengen (bei Hinterstein) auf den Viehscheid-Platz auf der Aach in Bad Hindelang getrieben worden. Hirte Harald Gmeinder kann einen unfallfreien Sommer verbuchen. So durften auch seine Kleinhirten Max, 10 Jahre, und Cornel, 13, mit den zwei geschmückten Kranzrindern die Herde anführen. Heute ist...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 21.09.12
40× 2 Bilder

Viehscheid
Pfronten stellt zweiwöchiges Programm zum Alpabtrieb 2012 auf die Beine

Pfähle stehen auf der Materialbestellliste des Bauhofs Pfronten einmal im Jahr ganz oben. Vor dem Alpabtrieb brauchen die Mitarbeiter davon jede Menge. Eine ihrer Hauptaufgaben ist, Zäune fürs Vieh zu errichten, sagt Tourismusdirektor Jan Schubert. Etwa vier Wochen vor dem Abtrieb beginnt rund um den Scheidplatz der Aufbau von Zäunen, Festzelt, Absperrungen und mehr. Die weiteren Vorbereitungen laufen zu der Zeit schon seit März. Sie liegen in Pfronten wie die Organisation insgesamt in den...

  • Füssen
  • 08.09.12
89×

Alpwirtschaft
Über 250 Rinder verbringen den Alpsommer 2012 bei Herbert Fink am Hochgrat

Jeden Tag «die Viecher» zählen - Er kennt jedes einzelne Tier 14, 15, 16 ... Der Blick von Herbert Fink schweift über die Wiese. Der steile Hang ist vom Regen der vergangenen Tage aufgeweicht, die Weide übersät mit tiefen Löchern. Dazwischen wachsen kleine Büsche, ein paar Felsen ragen hervor und am Rand stehen einzelne hohe Fichten. Wie jeden Morgen steht der 49-Jährige auch heute auf einem kleinen moosbewachsenen Felsvorsprung und zählt. Genau 254 Rinder der Weidegenossenschaft Maierhöfen...

  • Oberstaufen
  • 14.09.11
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ