Vieh

Beiträge zum Thema Vieh

Bergwacht (Symbolbild).
16.503× 9

Falkenstein
Bei Flucht vor Tieren verletzt: Bergwacht Füssen rettet Bergsteigerpaar

Auf die Weißenseer Seite des Falkensteins musste die Bergwacht Füssen vergangene Woche ausrücken, um dort ein Bergsteigerpaar (Mitte 30) aus Baden-Württemberg zu retten. Zunächst waren die beiden bei ihrer Bergtour auf einer Weide wohl von Tieren verfolgt worden. Laut dem Paar soll es sich dabei um wilde Stiere gehandelt haben. Bei ihrer "panischen Flucht" talabwärts über mehrere Stacheldrähte stürzte die Frau schließlich und zog sich eine Unterschenkelfraktur zu. Das berichtet die Bergwacht...

  • Füssen
  • 29.09.20
311× 63 Bilder

Viehscheid
Beliebte Fotomodelle: 200 Stück Jungvieh werden in Schwangau von zahlreichen Touristen fotografiert

Touristen über Touristen standen in Hohenschwangau auf der Kreuzung Alpsee-/Coloman-/Parkstraße und warteten am Samstag mit gezückten Handys und Kameras auf die Rinderherden der Altenberger-Alpe und der Alpe Jägerhütte. Knapp 200 Schumpen trieben die Hirten und Treiber ins Tal. Polizei und Schwangauer Feuerwehr hatten zu tun, um den nicht enden wollenden Verkehr von der Kreuzung fernzuhalten, auf der sich die Horner und Schwangauer Herden schieden. Die Musikkapelle Schwangau spielte derweil...

  • Füssen
  • 19.09.16
49×

Alpwirtschaft
Für 320 Jungrinder ging es am Wochenende bei Pfronten auf den Schönkahler

Tausende von Kühen werden in diesen Wochen wieder in die Berge hinauf getrieben, damit die Tiere in luftiger Höhe den Alpsommer verbringen. Am Wochenende beispielsweise ging es für 320 Kälber auf die Schönkahleralpe bei Pfronten. Mit beträchtlicher Lautstärke bahnt sich die Vils am Kalbele Hof, der südwestlich von Pfronten liegt, ihren Weg ins Tal. Trotzdem ist das Geräusch der Kuhschellen schon von Weitem zu hören, als sich die 320 Kälber auf den Weg Richtung Schönkahleralpe machen. 400...

  • Füssen
  • 27.06.16
649× 2 Bilder

Landwirtschaft
Halblecher betreibt mit 13 Landwirten eine Alpe

Der Halblecher Martin Ott erzählt, wie er zusammen mit 13 anderen Landwirten eine Alpe betreibt Idyllische Ruhe herrscht auf der Alpe Wank, etwa 20 Autominuten von Halblech (Ostallgäu) entfernt, inmitten der Ammergauer Alpen. Nur das Läuten der Schellen erfüllt die Bergluft in 1140 Metern Höhe. Ab und zu sausen Radfahrer auf dem Fahrweg vorbei. Entspannt sitzt Alpmeister Martin Ott auf einer Bank vor der Hütte. Ob ihm sein Amt viel Spaß macht? Der 42-Jährige lacht und sagt: "Als Landwirt...

  • Füssen
  • 16.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ