Vieh

Beiträge zum Thema Vieh

Viehscheid im Allgäu.
11.828×

Tradition
Es geht wieder los: Die Viehscheid-Termine dieser Woche

Klingendes Schellen- und Glockengeläut, reich geschmückte Kühe und buntes Treiben. Diese Woche geht es wieder los. Der Allgäuer Viehscheid startet. Zum Ende des Bergsommers treiben die Allgäuer Hirten ihre Rinder von der Alpe wieder zurück ins Tal. Fein herausgeputzt und wohlgenährt verlassen die Tiere ihr Sommerdomizil. Im Tal werden sie  freudig empfangen, am sogenannten Scheidplatz gesammelt und an ihre Besitzer zurückgegeben. Meist sind es Bauern aus der Region, die ihre Herde zurück in...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 09.09.19
Viehscheid in Kranzegg
4.669× 55 Bilder

Bildergalerie
Beim Kranzegger Viehscheid 2018 kommen auch Schafe und ein Pferd ins Tal

Nebelig war's am Freitagmorgen in Kranzegg. Das kleine Örtchen am Fuße des Grüntens war dennoch sehr belebt. Hier kündigten sich schon die Vorboten des Herbstes an. Biertische und -bänke waren aufgestellt, eine Blaskapelle spielte, und der Krämermarkt füllte sich langsam mit Besuchern. Dann kamen die ersten Herden von den Alpen runter. Neben dem Vieh kam auch ein Pferd runter ins Tal. Eine andere Herde bestand nur aus Schafen.

  • Rettenberg
  • 14.09.18
Viehscheid in Oberstdorf
24.446× 79 Bilder

Bildergalerie
Der Wolf ist auch beim Viehscheid 2018 in Oberstdorf ein großes Thema

Auch heuer kamen wieder tausende Zuschauer nach Oberstdorf, um das Ende des Alpsommers zu feiern. Und der lief, laut Aussage vieler Alphirten, sehr gut – trotz Hitze, Trockenheit und Wolf. „Es hat hier immer mal gewittert und geregnet – besonders in den hohen Lagen“, sagte eine Bäuerin aus Altstädten, die 39 Rinder auf der Rappenalpe hatte. Wasserknappheit war also kein Problem. Der trockene Boden sei sogar sicherer für die Tiere gewesen, die auf feuchtem Grund leichter ausrutschen. Auch in...

  • Oberstdorf
  • 13.09.18
834× 68 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Oberstaufen

Die Tage werden kürzer, es wird kälter und die Schneefallgrenze sinkt. Klare Zeichen dafür, dass der Alpsommer vorbei ist. Für die Älpler rund um Oberstaufen heißt das: Viehscheid. Mit über 1.100 Tieren haben die Älpler heute die 14 Oberstaufener Alpen verlassen und sind ins Tal gezogen. Empfangen werden sie im Ortsteil Höfen seit Jahren von tausenden Zuschauern.

  • Oberstaufen
  • 25.09.17
686× 68 Bilder

Brauchtum
Viehscheid 2017 in Oberstaufen

Die Tage werden kürzer, es wird kälter und die Schneefallgrenze sinkt. Klare Zeichen dafür, dass der Alpsommer vorbei ist. Für die Älpler rund um Oberstaufen heißt das: Viehscheid. Mit über 1.100 Tieren haben die Älpler heute die 14 Oberstaufener Alpen verlassen und sind ins Tal gezogen. Empfangen werden sie im Ortsteil Höfen seit Jahren von tausenden Zuschauern.

  • Oberstaufen
  • 15.09.17
75×

Brauchtum
Ausklang der Viehscheid Däg in Pfronten: 157 Tiere kehren von der Röfleuter Alpe ins Tal zurück

Trotz schlechten Wetters ließen sich zahlreiche Schaulustige am Samstagvormittag nicht den Ausklang der 'Pfrontar Viehscheid Däg' in Röfleuten verderben. 157 Rinder wurden von der Röfleuter Alp ins Tal abgetrieben und dort ihren Besitzern zurückgegeben. Viele Menschen säumten die letzten Kilometer der Straße im Ortsgebiet, um hautnah mitzuerleben, wie die Hirten das Jungvieh pünktlich um halb elf die Straße entlang trieben. Der Alphirte Florian Gschneidner kann den Sommer als vollen Erfolg...

  • Füssen
  • 19.09.16
327× 63 Bilder

Viehscheid
Beliebte Fotomodelle: 200 Stück Jungvieh werden in Schwangau von zahlreichen Touristen fotografiert

Touristen über Touristen standen in Hohenschwangau auf der Kreuzung Alpsee-/Coloman-/Parkstraße und warteten am Samstag mit gezückten Handys und Kameras auf die Rinderherden der Altenberger-Alpe und der Alpe Jägerhütte. Knapp 200 Schumpen trieben die Hirten und Treiber ins Tal. Polizei und Schwangauer Feuerwehr hatten zu tun, um den nicht enden wollenden Verkehr von der Kreuzung fernzuhalten, auf der sich die Horner und Schwangauer Herden schieden. Die Musikkapelle Schwangau spielte derweil...

  • Füssen
  • 19.09.16
156×

Brauchtum
Der Alpsommer ist bald vorbei: Viehscheid-Saison im Allgäu beginnt

Mit den Viehscheiden geht bald der Alpsommer zu Ende. Auf höher gelegenen Alpen dauerte er nur 100 Tage, weiter unten ist das Vieh bereits Mitte Mai bis Anfang Juni auf die Bergwiesen gekommen. Ab Anfang September kehren nun 30.000 Jungrinder, etwa 3.000 Milchkühe sowie Pferde und Alpschweine zurück ins Tal. Im Allgäu gibt es insgesamt 692 Alpen, darunter 43 Sennalpen, auf denen gekäst wird. Hier finden Sie . Den ganzen Bericht finden Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 23.08.2016....

  • Kempten
  • 22.08.16
131× 28 Bilder

Brauchtum
200 Tiere kehren beim Maierhöfer Viehscheid ins Tal zurück

Ein sonniger Tag zum Abschluss des Weidesommers 2014 wäre untypisch gewesen. Schließlich waren die vergangenen Monate häufig nass. Doch so passt das Wetter: Am Viehscheid-Samstag dominieren die Wolken. Nieselregen begleitet die 200 Stück Vieh und die 35 Treiber vom Hochgrat bis nach Maierhöfen. "Fast perfekt" nennt Alpmeister Herbert Mader die kühlen Temperaturen um zehn Grad und das wohl dosierte Nass von oben. Für den 25 Kilometer langen Marsch ist das Wetter für Tier und Mensch gleichermaßen...

  • Kaufbeuren
  • 15.09.14
87×

Alpsommer
Viehscheid: Erste Herden ins Tal nach Oberstdorf und Bolsterlang getrieben

Noch vor dem ersten Viehscheid, der am Donnerstag in Bad Hindelang stattfindet, wurden am Mittwoch in Oberstdorf und Bolsterlang zwei Herden ins Tal getrieben. Die Hirten der Alpe Schlappold am Fellhorn zogen mit rund 60 Kühen über die Loretto- und Oststraße durch Oberstdorf. Trotz des Regens erwarteten viele Einheimische und Gäste die Herde am Wegesrand. Nass sei der Weg gewesen – wie der gesamte Alpsommer, berichteten die Hirten. Deswegen sei man heuer auch schon etwas früher ins Tal...

  • Oberstdorf
  • 10.09.14
438× 112 Bilder

Brauchtum
Über 2.500 Besucher bei Viehscheid in Markt Rettenbach

Start zur Allgäuer Viehscheid-Saison war traditionell in Markt Rettenbach. Über 2.500 Besucher pilgerten in die Unterallgäuer Marktgemeinde und verfolgten, wie knapp 30 Schumpen durchs Dorf getrieben wurden. Wie jedes Jahr ist der Viehscheid in Markt Rettenbach der erste der Saison. Während immer mehr Menschen an die Strecke strömen und es am Straßenrand langsam eng wird, beginnen um kurz nach Zehn die Festlichkeiten: Die Günztaler Alphornbläser spielen vor der Kirche. Eine halbe Stunde später...

  • Mindelheim
  • 07.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ