Vieh

Beiträge zum Thema Vieh

283×

Geschichte
Mit Rinderherden über die Alpen: Geschichte von Viehzucht und Ackerbau in Missen

Viehzucht und Ackerbau prägten Missen im Mittelalter. Menschen lebten dort bereits um das Jahr 800. Bedeutendste Persönlichkeit ist Carl Hirnbein, der Pionier der Milchwirtschaft im Allgäu Wenn man über die Geschichte von Missen-Wilhams berichtet, kommt man an Carl Hirnbein nicht vorbei. Er war nicht nur Alpkönig, Notwender und Tourismuspionier, sondern auch Revolutionär, sagt Josef Bettendorf. Der 85-Jährige bezeichnet sich als 'Hobby-Heimatkundler' und ist Leiter des Carl-Hirnbein-Museums....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.02.17
185×

Rinder
Stiere sind im Allgäu rar geworden

Kaum ein Allgäuer Bauer hat noch einen Stier im Stall. Besamungstechniker sorgen in der Regel dafür, dass die Milchkuh Nachwuchs bekommt. Anders läuft es beim Nebenerwerbslandwirt Markus Müller aus dem südlichen Oberallgäu. Er hat vier sogenannte Mutterkühe und einen Stier. Der darf seine Kühe auf natürliche Weise decken. Die Fünf leben als Herde mit ihrem Nachwuchs friedlich beieinander. Geschlachtet werden die Kälber mit ungefähr eineinhalb Jahren. Und um die Weide ist zur Sicherheit ein...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.08.16
40×

Seuche
Über 13.000 Untersuchungen und nur ein Tbc-Fall im Oberallgäu

Erreger wurde bei einem Rind vor dem Auftrieb nachgewiesen Bislang ist ein Rind positiv auf Tbc getestet worden - im Rahmen der sogenannten Auftriebsuntersuchung, die seit heuer läuft. Es hatte in einem Ort im südlichen Oberallgäu gelebt. Das teilte gestern das Landratsamt auf Anfrage der Allgäuer Zeitung mit. Etwa 25.000 Rinder verbringen den Sommer auf Oberallgäuer Alpweiden. Bevor die Tiere im Mai aufgetrieben werden, muss jedes von ihnen auf Tbc getestet werden. Dem Landratsamt liegen...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.04.15
29×

Landwirtschaft
Rinder-Tuberkulose: Experten sprechen mit Test-Verweigerern aus dem Oberallgäu

Jetzt hat es doch noch geklappt: Nachdem Veterinäre des Umweltministeriums in München einen vor drei Wochen geplanten Termin kurzfristig platzen ließen, kamen sie nun doch ins Oberallgäu. Am Landratsamt fand ein Gespräch mit den 17 Oberallgäuer Landwirten statt, die ihre Rinder bislang nicht auf Tbc testen ließen, weil ihnen die Testmethode zu unsicher ist. Wie die Altusrieder Biobäuerin Irmgard Kiechle nach dem Gespräch formulierte, konnten die Experten von Ministerium und Landesanstalt für...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.09.14
246×

Silage
Kühe sterben an verschimmeltem Futter - Silage muss geprüft werden

Bald liegen sie wieder auf den abgemähten Wiesen, die mit Plastikfolie rund gewickelte Silageballen. Darin ist Gras, das nicht getrocknet, sondern unter Luftabschluss als Gärfutter haltbar gemacht wurde - im Unterland gibt’s öfter sogenannte Maissiloballen. Als vor Kurzem bekannt wurde, dass wegen nicht sichtbarer Schimmelnester in solch einem Maissiloballen 22 Kühe und zehn Kälber starben, die damit gefüttert worden waren, war der Schreck darüber groß. "Warum die Auswirkungen so massiv waren,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.04.14
206×

Leichtathletik
14-jähriger Hirtenbub aus Hindelang sorgt für Rekorde beim Hammerwurf

Klemens Karg hat sechs Wochen lang nicht mehr trainiert, dennoch ist er so kräftig wie nie zuvor. Der 14-jährige Hammerwerfer vom TV Hindelang hat in den Schulferien als Hirtenbub auf der Alpe Hasenegg angepackt. Mit Zwillingsbruder Seraphin und Meisterhirte Herbert Martin, 56, trieb er beim Bad Hindelanger Viehscheid 240 Stück Vieh über die Wiesen. Für Kraftsportler Karg offenbar genau die richtige Mischung. Nicht nur wegen des Taschengelds, sondern auch in sportlicher Hinsicht: Das Allgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.09.13
52×

Bergsommer
Erster Viehscheid in Bad Hindelang

Die Viehscheid-Saison ist eröffnet. Der Bergsommer geht zu Ende. Der erste Viehscheid findet traditionell in Bad Hindelang statt. Dort werden bis heute Mittag 700 Stück Jungvieh von den Alpen abgetrieben und am Hindelanger Scheidplatz erwartet. Danach wird bis in die Nacht hinein dann im Festzelt gefeiert, getrunken und getanzt. Im Allgäu wird dieses Ereignistraditionell mit großen Volksfesten in etwa 30 bergnahen Orten gefeiert und zieht jedes Jahr zehntausende Einheimische und Touristen an....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.09.13
523×

Teil 5
Warum Lara und die anderen Kälbchen so gern die Zunge rausstrecken

Süß, aber kein Kuscheltier Was machen eigentlich die kleinen Kälbchen den ganzen Tag? Warum strecken sie ihre lange Zunge raus? Fragen rund ums Rinderleben gibt es viele. In der Serie 'Lara und die Landwirtschaft' begleiten wir ein Kälbchen und greifen dabei Themen aus der Landwirtschaft auf. Kuscheltiere sind sie keine, aber doch einfach süß. Gerade Kinder sind von Kälbchen angetan; auch viele Erwachsene schmelzen bei den großen Augen dahin. Doch was machen junge Vierbeiner wie Lara aus...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.02.12
190×

Landwirtschaft
Schlachtvorgang, bei dem das Vieh keinen Stress verspürt

Haus- und Notschlachtverein will mobile Schlachtbox betreiben - Heute Informationsabend in Sibratshofen Mit einer sogenannten «Mobilen Schlachtbox» will der Haus- und Notschlachtverein Missen-Weitnau künftig neue Wege beschreiten. Schlachttieren soll dadurch ein stressfreier und sanfter Tod direkt auf der Weide oder im heimatlichen Stall beschieden werden. Die Initiatoren suchen derzeit noch weitere Landwirte, Verbraucher, Metzger und Viehhändler, die das Vorhaben unterstützen. Heute, Dienstag,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.09.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ