Vieh

Beiträge zum Thema Vieh

46×

Veranstaltung
Heute großer Viehscheid in Wertach

Das Allgäu steckt mitten drin in der Viehscheidsaison, heute steht der Große Viehscheid in Wertach an. Rund 647 Rinder und Kälber treffen am Vormittag auf dem Scheidplatz ein. Außerdem gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Krämermarkt, Ausstellung und jeder Menge Blasmusik im Festzelt. Der Krämermarkt beginnt um 8 Uhr, die ersten Rinder werden um 9 Uhr am Scheidplatz erwartet.

  • Oy-Mittelberg
  • 18.09.13
206×

Leichtathletik
14-jähriger Hirtenbub aus Hindelang sorgt für Rekorde beim Hammerwurf

Klemens Karg hat sechs Wochen lang nicht mehr trainiert, dennoch ist er so kräftig wie nie zuvor. Der 14-jährige Hammerwerfer vom TV Hindelang hat in den Schulferien als Hirtenbub auf der Alpe Hasenegg angepackt. Mit Zwillingsbruder Seraphin und Meisterhirte Herbert Martin, 56, trieb er beim Bad Hindelanger Viehscheid 240 Stück Vieh über die Wiesen. Für Kraftsportler Karg offenbar genau die richtige Mischung. Nicht nur wegen des Taschengelds, sondern auch in sportlicher Hinsicht: Das Allgäuer...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.09.13
52×

Bergsommer
Erster Viehscheid in Bad Hindelang

Die Viehscheid-Saison ist eröffnet. Der Bergsommer geht zu Ende. Der erste Viehscheid findet traditionell in Bad Hindelang statt. Dort werden bis heute Mittag 700 Stück Jungvieh von den Alpen abgetrieben und am Hindelanger Scheidplatz erwartet. Danach wird bis in die Nacht hinein dann im Festzelt gefeiert, getrunken und getanzt. Im Allgäu wird dieses Ereignistraditionell mit großen Volksfesten in etwa 30 bergnahen Orten gefeiert und zieht jedes Jahr zehntausende Einheimische und Touristen an....

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 11.09.13
35×

Keulung
13 Rinder im Landkreis Lindau wegen Tbc-Verdachts getötet

Auf fünf Höfen im oberen Landkreis Lindau erbrachten amtliche Test unklare Ergebnisse – Betriebe bleiben gesperrt, bis Gewebeuntersuchungen eindeutig sind Im Landkreis Linau sind in den vergangenen Tagen 13 Rinder getötet worden, weil deren Tuberkulose-Untersuchungen ein fragliches Ergebnis erbrachten. Die Tiere stammen aus fünf Milchviehbetrieben im oberen Landkreis. Gewebe der gekeulten Rinder wird jetzt untersucht, um die Frage zu klären, ob sie tatsächlich mit Rinder-Tuberkulose infiziert...

  • Lindau
  • 18.04.13
82×

Prognose
Alpwirtschaftlicher Verein Allgäu sieht keine Einschränkungen für Wanderer wegen Tbc

'Situation besser und sicherer als je zuvor' Es ist nicht nur eine Entwarnung, die der Geschäftsführer des Alpwirtschaftlichen Vereins Allgäu (AVA), Dr. Michael Honisch, mit Blick auf den bevorstehenden Alpsommer verkündet. Sondern eine überaus positive Prognose: 'Die Situation ist 2013 besser und sicherer als je zuvor.' Trotz oder gerade wegen der im Allgäu aufgetretenen Fälle von Rinder-Tbc. Bis zum Juni werden im Oberallgäu 1.300 Betriebe auf Tbc getestet sein - darunter auch viele...

  • Kempten
  • 18.04.13
13×

Allgäu
Bauernverband: Vieh soll nicht auf die Allgäuer Alpen

Sie sollen lieber nicht auf die Allgäuer Alpen – der Bauernverband Allgäu-Oberschwaben appelliert an die Landwirte, ihr Vieh nicht nach oben zu schicken. Wie die Allgäuer Zeitung heute mitteilt, wolle der Bauernverband damit sicherstellen, dass es auf den Alpen keine Neuinfizierungen mit der Rindertuberkulose durch bereits erkrankte Tiere gibt. Nach Aussage des Vorsitzenden des Kreisbauernverbandes seien rund 3000 bis 4000 Tieren davon betroffen. Bei 31 vorsorglich getöteten Tieren im...

  • Kempten
  • 16.03.13
14×

Ruderatshofen
Vortrag zu automatischen Fütterungssystemen in Ruderatshofen

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren veranstaltet heute Morgen in Ruderatshofen einen Infotag zu automatischen Fütterungssystemen im Milchviehbetrieb. Neben einem Vortrag gibt es auch Praxisberichte über diverse Fütterungssysteme. Am Nachmittag stellen zudem acht namenhafte Firmen ihre automatischen Fütterungssysteme vor. Der Infotag in Ruderatshofen beginnt um 09:30 Uhr.

  • Kaufbeuren
  • 14.03.13
53×

Diemannsried
Milchviehhaltertag in Dietmannsried

Über 400 Landwirte erwartet das Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten (AELF) heute zum Milchviehhaltertag in Dietmannsried. Das Einzugsgebiet habe sich in den letzten elf Jahren bis auf das württembergische Allgäu ausgeweitet, so Josef Hiemer vom AELF. Außerdem sei es wichtig die Landwirte mit aktuellen Informationen zu versorgen, die ihnen die Betriebsführung erleichtern. Die Veranstaltung findet heute bis 15 Uhr in der Festhalle in Dietmannsried statt.

  • Altusried
  • 23.11.12
26×

Pfronten
Viehscheid: Alpsommer endet in Pfronten

Mit dem heutigen Viehscheid in Pfronten beginnt im Ostallgäu das Ende Bergsommers. Nach etwa 100 Tagen kehren Hirten und Rinder von den Alpen ins Tal zurück. Bis Ende September werden in Bayern rund 52 000 Jungrinder und Milchkühe von den 1400 Almen und Allgäuer Alpen ins Tal getrieben. Auf dem sogenannten Scheidplatz werden die Tiere einzeln aus der Herde "ausgeschieden" und in die Obhut ihrer Besitzer gegeben. Ist der Bergsommer unfallfrei verlaufen, werden die Herden von den Hirten für den...

  • Füssen
  • 08.09.12
395× 2 Bilder

Wirtschaft
Schlachtvieh - Rekordergebnis für Erzeugergemeinschaft Allgäu-Kaufbeuren

EG Allgäu-Kaufbeuren erreicht knapp 37 Millionen Euro Marktumsatz im vergangenen Jahr – Über 71 000 Stück Vieh Bei diesen Zahlen musste selbst ein Berufs-Optimist wie Berthold Kirchmaier die Erwartungen an 2012 dämpfen: Noch bevor der Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft für Schlachtvieh Allgäu-Kaufbeuren bei der regionalen Mitgliederversammlung in Ebenhofen die Bilanz des Geschäftsjahres 2011 vortrug, betonte er, dass sich dieser Erfolg heuer wohl nicht wiederholen lassen werde: 'Das...

  • Kaufbeuren
  • 29.02.12
523×

Teil 5
Warum Lara und die anderen Kälbchen so gern die Zunge rausstrecken

Süß, aber kein Kuscheltier Was machen eigentlich die kleinen Kälbchen den ganzen Tag? Warum strecken sie ihre lange Zunge raus? Fragen rund ums Rinderleben gibt es viele. In der Serie 'Lara und die Landwirtschaft' begleiten wir ein Kälbchen und greifen dabei Themen aus der Landwirtschaft auf. Kuscheltiere sind sie keine, aber doch einfach süß. Gerade Kinder sind von Kälbchen angetan; auch viele Erwachsene schmelzen bei den großen Augen dahin. Doch was machen junge Vierbeiner wie Lara aus...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 29.02.12
201× 4 Bilder

Alpabtrieb
Zwölf Herden mit 1400 Rindern zum Viehscheid in Obermaiselstein getrieben

Prächtiger Abschluss Rund 1400 Stück Vieh zogen in zwölf Herden von den Alpen ringsum hinunter nach Obermaiselstein – und ein Vielfaches an zweibeinigem Publikum stand den stolzen Hirten mit ihrem Vieh Spalier bis hinein zum wie immer sehr großzügig eingerichteten Scheidplatz mitten im Dorf. Sieben Kranzrinder hatte der Scheid vorzuweisen, eines schöner als das andere: Ein prächtiger Abschluss der Viehscheidsaison. Als besonderen Gast begrüßte Bürgermeister Peter Stehle heuer Karin...

  • Oberstdorf
  • 26.09.11
27×

Wertach
Viehscheid in Wertach startet heute

Er gilt als einer der ältesten Viehscheide verbunden mit einem großen Krämermarkt. Der Viehscheid in Wertach. Heute um 8 Uhr hat er mit dem Krämermarkt rund ums Rathaus begonnen. Insgesamt werden beim Großen Wertacher Viehscheid heute über 700 Rinder und Kälber erwartet. 6 Wertacher Alpen kehren im Laufe des Vormittags ins Tal zurück. Die erste Alpherde wird gegen 9 Uhr erwartet. Musikalisch umrahmt wird der Viehscheid durch die Musikkapellen Schwarzenberg und Wertach. Neben der...

  • Kempten
  • 19.09.11
289× 2 Bilder

Viehscheid
73-Jährige verletzt sich beim Viehscheid in Kranzegg und muss ins Krankenhaus

Beim Kranzrind-Binden die Hand gebrochen - Auch während des Alpsommers gab es rund um Kranzegg einige Unglücksfälle Schon wieder vier. Wie im vorigen Jahr laufen an diesem Donnerstagvormittag vier Herden ohne Kranzrind in Kranzegg ein. Es kommt aber noch schlimmer. Während des Alpsommers haben sich nicht nur Tiere verletzt (oder sind gar verendet): Eine 73-Jährige brach sich am Morgen beim Kranzrindbinden die Hand, wie Hirte Helmut Herz von der Kleinen Moosbacher Alpe berichtet. Kurz bevor die...

  • Kempten
  • 16.09.11
698× 2 Bilder

Landwirtschaft
Halblecher betreibt mit 13 Landwirten eine Alpe

Der Halblecher Martin Ott erzählt, wie er zusammen mit 13 anderen Landwirten eine Alpe betreibt Idyllische Ruhe herrscht auf der Alpe Wank, etwa 20 Autominuten von Halblech (Ostallgäu) entfernt, inmitten der Ammergauer Alpen. Nur das Läuten der Schellen erfüllt die Bergluft in 1140 Metern Höhe. Ab und zu sausen Radfahrer auf dem Fahrweg vorbei. Entspannt sitzt Alpmeister Martin Ott auf einer Bank vor der Hütte. Ob ihm sein Amt viel Spaß macht? Der 42-Jährige lacht und sagt: "Als Landwirt kann...

  • Füssen
  • 16.09.11
190×

Landwirtschaft
Schlachtvorgang, bei dem das Vieh keinen Stress verspürt

Haus- und Notschlachtverein will mobile Schlachtbox betreiben - Heute Informationsabend in Sibratshofen Mit einer sogenannten «Mobilen Schlachtbox» will der Haus- und Notschlachtverein Missen-Weitnau künftig neue Wege beschreiten. Schlachttieren soll dadurch ein stressfreier und sanfter Tod direkt auf der Weide oder im heimatlichen Stall beschieden werden. Die Initiatoren suchen derzeit noch weitere Landwirte, Verbraucher, Metzger und Viehhändler, die das Vorhaben unterstützen. Heute, Dienstag,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 13.09.11

Viehscheid
Vier Alpen kommen mit ihren Herden bei strahlendem Sonnenschein in Schöllang an

Über 700 Tiere ins Tal getrieben Mit der ersten Herde kam der Sonnenschein. Bei besten äußeren Bedingungen kamen die Galtalpen Entschenalpe, Hintere Seealpe, Gutenalpe und Käseralpe mit über 700 Stück Jungvieh zum Viehscheid nach Schöllang. Dort wurden die Älpler und ihre Tiere von Einheimischen und Gästen erwartet, die zu Hunderten die Wege säumten, durch die sich das Vieh drängte, bevor es in den Straßen des Ortes geschieden wurde und die Bauern ihre Tiere wieder in Empfang nehmen konnten....

  • Oberstdorf
  • 13.09.11
39× 2 Bilder

Viehscheid I
Ende des Bergsommers: Tausende Besucher säumen bei Viehscheid in Pfronten die Straßen

- Rund 500 Tiere kehren von sieben Alpen zurück Lautes Schellengeläut und das Geräusch von vielen Hufen auf Asphalt kündigen die Herde in Pfronten an. Im Galopp treiben sie die Hirten und ihre Helfer vor sich her zum großen Scheidplatz bei der Schule, wo die Tiere an ihre auswärtigen Besitzer zurückgegeben werden. Das einheimische Vieh bleibt noch bis in den Oktober hinein auf den unteren Weiden. Ein strahlend schöner Spätsommertag machte die Rückkehr des Jungviehs von den sieben Galtalpen in...

  • Füssen
  • 12.09.11

Wochenende
Zeit für den Viehscheid

Wie ein Pfrontener Alphirte den Alpsommer erlebt hat Saftig grüne Wiesen in luftiger Höhe, frische Bergluft und ein Panorama über das gesamte Ostallgäuer Voralpenland: Wanderer kommen in ihrer Freizeit hierher, um die Natur zu genießen und die Seele baumeln zu lassen. Für den Alphirten Manfred Trenkle ist die Hochalpe auf dem Breitenberg bei Pfronten sein Arbeitsplatz. In dieser Idylle hütet er den ganzen Sommer über das Jungvieh (Schumpen) auf der Alp. Landwirte der umliegenden Bauernhöfe...

  • Kempten
  • 31.08.11
194×

Wochenende
Zeit für den Viehscheid

Wie ein Pfrontener Alphirte den Alpsommer erlebt hat Saftig grüne Wiesen in luftiger Höhe, frische Bergluft und ein Panorama über das gesamte Ostallgäuer Voralpenland: Wanderer kommen in ihrer Freizeit hierher, um die Natur zu genießen und die Seele baumeln zu lassen. Für den Alphirten Manfred Trenkle ist die Hochalpe auf dem Breitenberg bei Pfronten sein Arbeitsplatz. In dieser Idylle hütet er den ganzen Sommer über das Jungvieh (Schumpen) auf der Alp. Landwirte der umliegenden Bauernhöfe...

  • 31.08.11
20× 2 Bilder

Viehscheid
Eintauchen in die vielfältige Welt des Pfrontener Alpabtriebs

Viele Aktionen ab 4. September in Pfronten - Käse Cup am 11. September Dass Viehscheid viel mehr ist als Folklore und Landwirtschaft - das wollen die Initiatoren der Viehscheid Däg in Pfronten heuer zeigen. Was macht den Viehscheid so besonders? Zum Ende des Alpsommers können Gäste und Einheimische dank der Initiative engagierter Menschen vor Ort alte Traditionen hautnah erleben und alles rund um den Alpabtrieb erfahren. Das Programm, das in einem eigens aufgelegten Faltblatt nachzulesen ist,...

  • Füssen
  • 19.08.11
132×

Erfindung
Weniger Stress fürs Vieh bei der Schlachtung

Mobile Schlachtbox entwickelt - Sie soll bessere Fleischqualität und Kostenersparnis gewährleisten Wer Fleisch essen will, muss das Töten von Tieren akzeptieren. Die Frage ist nur, wie sie sterben - wie viel Stress und Angst sie durch Transport und Aufenthalt im Schlachthof ertragen müssen. Ernst-Hermann Maier aus Balingen (Baden-Württemberg) will ihnen das ersparen und entwickelte eine mobile Schlachtbox , die er auch im Allgäu vorgestellt hat. Mit ihr werden Tiere auf der Weide getötet -...

  • Kempten
  • 29.11.10
227×

Kleintierzucht
Von Hühnern, Hasen und ihren Haltern

Rund 500 Aussteller und viele hundert Besucher strömten am Sonntag wieder in das Vereinsheim des Buchloer Kleintierzüchtervereins zum Herbst-Hauptmarkt. Wer gute Geschäfte machen wollte, war zeitig vor Ort. Bereits um sechs Uhr geht das bunte Treiben los, ab acht Uhr ist kaum noch ein Durchkommen in den engen Gänge zwischen den Käfigreihen.

  • Kempten
  • 02.11.10

Buchloe
Kleintierzüchter hoffen auf Nachwuchs

Eine über 400 Meter lange Schlange geparkter Autos an der Nord-Ost-Tangente ließ schon von weitem erahnen, dass es beim Frühlings-Hauptmarkt des Buchloer Kleintierzuchtvereins wieder hoch her ging. Auch wenn das Wetter dem Namen «Frühlingshauptmarkt» ganz und gar nicht gerecht wurde, waren gestern Vormittag gegen 10 Uhr bereits über 1000 Besucher und Aussteller aus dem gesamten süddeutschen Raum gekommen.

  • Kempten
  • 15.03.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ