Video

Beiträge zum Thema Video

Nachrichten
3.850×

Long-Covid im Allgäu
Immer mehr jüngere Patienten von Langzeitfolgen des Coronavirus betroffen

Die vierte Corona-Welle rollt über Deutschland. Heute liegt die bayernweite Inzidenz bei 589,3. Hier im Allgäu verzeichnet das Ostallgäu mit einer Inzidenz von 946,4 den höchsten Wert. Corona betrifft mittlerweile jedoch nicht mehr nur die älteren Generationen. Auch die jüngeren Menschen sind betroffen. Die Langzeitfolgen von Corona spüren auch junge Menschen inzwischen immer deutlicher: Atem -und Lungenbeschwerden oder Konzentrationsschwächen beispielsweise. Mit diesen Symptomen wird auch die...

  • Pfronten
  • 30.11.21
In Pfronten werden Long-Covid-Patienten behandelt.
2.035×

Long Covid
Atemnot und Konzentrationsprobleme: Pfrontener Klinik behandelt Long-Covid-Patienten

Fieber, Husten, Schnupfen und der Verlust des Geschmackssinns sind die häufigsten Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus. Doch der Virus kann auch Symptome hervorrufen, die lange anhalten und das Leben nachhaltig beeinflussen - das sogenannte Long Covid. Fachklinik Pfronten behandelt Long-Covid-PatientenDie Fachklinik Allgäu in Pfronten ist spezialisiert auf Psychosomatik und Pneumologie. 60 Corona-Patienten werden aktuell dort behandelt. Nur ein Drittel von ihnen wird die Klinik nach den...

  • Pfronten
  • 05.08.21
Tätowiererin Franziska Lorenz in ihrem Tattoostudio in Pfronten.
4.212× Video

Coronakrise
Nadeln stehen still – Allgäuer Tattoostudios in der Coronakrise

Neben der Schließung von Hotels, Gastronomie und Fitnessstudios stehen auch die Nadeln in Tattoostudios still. So auch bei Franziska Lorenz aus Pfronten. Seit mehreren Jahren betreibt die 35-jährige Tätowiererin ihr Studio in Pfronten und musste jetzt auch vor wenigen Wochen schließen. "Auch uns trifft der Lockdown hart. Wir mussten Termine absagen und können nicht mehr tätowieren", so die 35-Jährige. Zeit steht nicht still Doch die Zeit steht nicht still bei Lorenz. Neben dem Verkauf von...

  • Pfronten
  • 23.11.20
Erster Coronavirus-Fall im Allgäu: Ein 36-jähriger Mitarbeiter von DMG Mori in Pfronten wurde positiv auf das Virus getestet.
178.211× Video 2 Bilder

Erster Fall im Allgäu
Mit Coronavirus infiziert: Mitarbeiter (36) von DMG Mori in Pfronten in häuslicher Isolation

Update: Sonntag, 1. März, 15:29 Uhr Das Landratsamt Ostallgäu hat den Fall inzwischen offiziell bestätigt. Laut Angaben der Behörde handelt es sich bei dem Erkrankten um einen 36-jährigen Mitarbeiter der Firma DMG Mori in Pfronten. In diesem Fall wurde ein Schnelltest veranlasst, da sich der Mann innerhalb der letzten 14 Tage auch in der Nähe einer der Risikoregionen in Italien aufgehalten hatte. Am Samstagabend hatte das Gesundheitsamt dann den positiven Befund des Labors erhalten....

  • Pfronten
  • 01.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ