Versorgung

Beiträge zum Thema Versorgung

Internet-Ausbau (Symbolbild).
811×

Internet-Ausbau
Fast flächendeckend schnelles Internet für Marktoberdorf

71.000 Euro ausgeben und dafür in Kauf nehmen, dass einige Häuser unterversorgt bleiben. Oder 2,7 Millionen Euro auf den Tisch legen, damit auch wirklich jeder in Marktoberdorf und den Stadtteilen Internet mit einer Mindestversorgung von 30 Mbit pro Sekunde hat. Der Bauausschuss des Stadtrates entschied sich bei einer Gegenstimme für die erste Variante. Von der Fördersumme des Freistaats von insgesamt 1,5 Millionen Euro sind noch 283.000 Euro übrig. Bei einem Eigenanteil der Stadt von 71.000...

  • Marktoberdorf
  • 21.01.20
90×

Highspeed
Marktoberdorf will Lücken beim schnellen Internet schließen

Bislang unversorgte Ortsteile und Höfe im Stadtgebiet sollen baldmöglichst ans schnelle Internet angeschlossen werden. Um weiße Flecken in Marktoberdorf zu tilgen, investiert die Stadt daher nochmals über 650.000 Euro in den Breitbandausbau. Der größte Teil der Ausbaukosten von über zwei Millionen Euro wird jedoch über Förderprogramme des Freistaates gedeckt. Nach dem Ausbau werden 99,7 Prozent der Haushalte im Stadtgebiet vom schnellen Internet profitieren können. Das heißt aber auch: 19...

  • Marktoberdorf
  • 07.02.18
38×

Gemeinderat
Mehr Internet für Stötten

Über den Verbund der Auerberggemeinden 'Auerbergland' will die Gemeinde Stötten am staatlichen Förderprogramm für eine bessere Breitbandversorgung teilhaben. Das Projektbüro Auerbergland hat deshalb die Vorarbeiten für den künftigen Ausbau erledigt und den Ist-Zustand festgestellt. In der Gemeinderatssitzung übergab Bürgermeister Ralf Grube jedem Gemeinderat eine Planskizze, aus der dieser Ist-Zustand hervorgeht. Danach ist Stöttens alter Ortskern mit einer Geschwindigkeit von 16 Megabit pro...

  • Marktoberdorf
  • 20.02.15
19×

Internet
Breitbandausbau geht in kleinen Ostallgäuer Orten nur schleppend voran

In vielen kleinen Orten im Ostallgäu ist die Versorgung mitunter schlecht. 17 Gemeinden sind im bayerischen Förderverfahren. 'Ich fühle mich in die Steinzeit versetzt', sagt eine Bürgerin aus Steinbach (Gemeinde Stötten), die nicht genannt werden will. In dem kleinen Weiler kommt das Internet lediglich mit der Geschwindigkeit von 368 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) an, erklärt sie. Zahlen müsse man allerdings für die niedrigste Geschwindigkeit, die angeboten wird, und das sind 6000 Kbit/s. Für...

  • Marktoberdorf
  • 03.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ