Versorgung

Beiträge zum Thema Versorgung

35×

Bürgerversammlung
Lachen bekommt schnelles Internet

Die Breitbandversorgung, das Baugebiet 'Lachen Süd' und die Einquartierung von Asylbewerbern waren die Kernthemen der mit rund 100 Besuchern gut frequentierten Bürgerversammlung in Herbishofen. Nach Angaben von Bürgermeister Josef Diebolder soll die Breitbandversorgung in Lachen weiter verbessert werden. Geplant ist demnach eine Steigerung der Datenübertragungsrate von derzeit 20 auf künftig 60 Megabit pro Sekunde. Erreicht werden soll dies durch eine Trassenverlegung mit Glasfaserkabel. Mehr...

  • Memmingen
  • 13.03.15
97×

Trinkwasserversorgung
Trinkwasser: In Böhen sollen künftig alle Ortsteile zentral versorgt werden

In Böhen soll es künftig nur noch eine zentrale Wasserversorgung geben. 'Ein historischer Beginn', sagte Vorsitzender Hans Gropper auf der Mitgliederversammlung des Vereins 'Wasserversorgung Böhen', zu der alle Bürger der Gemeinde eingeladen waren. Die Kommune hat mit einer umfangreichen Quellsanierung die Voraussetzung für eine weitere wasserrechtliche Genehmigung für die nächsten 30 Jahre geschaffen und will erstmals künftig alle Bürger der höchst gelegenen Gemeinde des Unterallgäus...

  • Kempten
  • 23.02.15
38×

Gemeinderat
Mehr Internet für Stötten

Über den Verbund der Auerberggemeinden 'Auerbergland' will die Gemeinde Stötten am staatlichen Förderprogramm für eine bessere Breitbandversorgung teilhaben. Das Projektbüro Auerbergland hat deshalb die Vorarbeiten für den künftigen Ausbau erledigt und den Ist-Zustand festgestellt. In der Gemeinderatssitzung übergab Bürgermeister Ralf Grube jedem Gemeinderat eine Planskizze, aus der dieser Ist-Zustand hervorgeht. Danach ist Stöttens alter Ortskern mit einer Geschwindigkeit von 16 Megabit pro...

  • Marktoberdorf
  • 20.02.15
54×

Investition
Scheidegg investiert 110.000 Euro in Trinkwasser-Hochbehälter

Die Versorgung ihrer Bürger mit frischem, keimfreiem und ungechlortem Trinkwasser aus eigenen Quellen hat für die Marktgemeinde Scheidegg oberste Priorität. Sie investiert heuer 110.000 Euro in die Sanierung des Hochbehälters am Bergwald. Dieser steht ortsauswärts Richtung Möggers und versorgt Teile der Marktgemeinde mit Quellwasser aus Oberschwenden. Rund 100 000 Kubikmeter werden jährlich abgezapft. 'Die Maßnahme wurde über Jahre hinweg geschoben – jetzt sind wir aber in der Pflicht,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 19.02.15
27×

Bürgerentscheid
Heimenkirch stimmt am kommenden Sonntag über Edeka-Neubau ab

Wie sieht Heimenkirch in zehn, 20, 30 Jahren aus? Einer der vielen Bausteine in der Ortsentwicklung ist die Nahversorgung. Der geplante Neubau des Edeka-Marktes auf dem derzeitigen Festplatz im Zentrum hat in der Westallgäuer Gemeinde eine angeregte Diskussion ausgelöst. Und erstmals in der Geschichte Heimenkirchs gibt es am kommenden Sonntag deshalb einen Bürgerentscheid. 2.800 Wahlberechtigte stimmen darüber ab, ob der Edeka gebaut wird oder nicht. Zwischen 8 und 18 Uhr können sie in der...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 18.02.15
44×

Infoveranstaltung
Trinkwasserversorgung in Gemeinde Biessenhofen wird neu aufgestellt

Versorgung wird in Biessenhofen neu aufgestellt. Dabei soll der Hochbehälter Holdersberg stillgelegt werden. Nach 20 Jahren steigt der Preis pro Kubikmeter von 56 Cent auf gut einen Euro Neu aufgestellt wird die Trinkwasserversorgung in der Gemeinde Biessenhofen: So ist geplant, den Hochbehälter Hörmanshofen zu sanieren, den in Ebenhofen aber stillzulegen. Eine Auffrischungskur sollen wiederum die Pumpwerke Altdorf erhalten. Das erläuterte Biessenhofens Bürgermeister Wolfgang Eurisch bei einer...

  • Kaufbeuren
  • 17.02.15
47×

Informationsveranstaltung
Trinkwasser: Viele Neuerungen in Biessenhofen

Neu aufgestellt wird die Trinkwasserversorgung in der Gemeinde Biessenhofen: So ist geplant, den Hochbehälter Hörmanshofen zu sanieren, den in Ebenhofen aber stillzulegen. Eine Auffrischungskur sollen wiederum die Pumpwerke Altdorf erhalten. Das erläuterte Biessenhofens Bürgermeister Wolfgang Eurisch nun in einer Informationsveranstaltung zum Thema Trinkwasser. In dieser wollte Eurisch den Bürgern auch den Wert des stets zur Verfügung stehenden Trinkwassers in Erinnerung rufen. Eurisch zufolge...

  • Kaufbeuren
  • 12.02.15
18×

Sitzung
Biber am Mühlbach und Suche nach Breitbandanbieter beschäftigt Eggenthaler Gemeinderat

Die Gemeinde Eggenthal geht nun den nächsten Schritt im Förderverfahren für eine schnellere Breitbandversorgung. Jetzt soll das Auswahlverfahren bekanntgemacht und Angebote von Unternehmen möglich werden. Zudem erstelle das von der Gemeinde beauftragte Planungsbüro einen Glasfasernetzplan für Eggenthal, auch die interkommunale Zusammenarbeit werde forciert: 'Der Vertrag mit Irsee wird nun vorbereitet und dann beschlossen', berichtete Zweiter Bürgermeister Anton Sanktjohanser im Gemeinderat....

  • Kaufbeuren
  • 30.01.15
19×

Fördergelder
Internetversorgung in Biessenhofen wieder Thema im Gemeinderat

Die Gemeinde Biessenhofen hat im Jahr 2011 die Breitbandversorgung auf mindestens 25 MBit pro Sekunde ausgebaut und 234.000 Euro im Rahmen eines Förderprogramms investiert. Jetzt war die Internetversorgung wieder Thema im Gemeinderat. Eigentlich war man nach der Inbetriebnahme im Herbst 2012 davon ausgegangen, dass das Thema schnelle Internetverbindung damit vorerst erledigt sei, so Bürgermeister Wolfgang Eurisch im Bauausschuss. Jedoch sind die jetzigen Förderbedingungen für einen weiteren...

  • Kaufbeuren
  • 19.01.15
43×

Trinkwasserversorgung
Nach Entdeckung von Chemikalien: Behörden planen weitere Mess-Stellen am Allgäu Airport

Kostenfrage ungeklärt Mit einer groß angelegten Untersuchung wird nun das Altlasten-Problem am Allgäu Airport unter die Lupe genommen: 'Es wird weitere Mess-Stellen geben, um zu klären, ob für die Wasserversorgung der Gemeinde Ungerhausen eine Gefährdung besteht', sagt Karl Schindele, Leiter des Wasserwirtschaftsamts (WWA) Kempten. Am Airport befinden sich Stoffe im Grundwasser, die vermutlich krebserregend sind. Es handelt sich dabei um Altlasten der Militär-Ära. Die Stoffe sind per- und...

  • Kempten
  • 08.01.15
16×

Versorgung
Konzept für geplanten Dorfladen in Waal wird vorgestellt

'Tante Emma' steht hinter dem Tresen, umgeben von Fässern gefüllt mit Linsen und Reis. Im Regal liegt Mehl und eingelegtes Gemüse neben Zahnpasta, Schulheften und Süßigkeiten. Hier gibt es alles, was man braucht. Die Leute kaufen dort aber nicht nur ein, sie gehen auch in den Laden, um den neuesten Dorfklatsch zu erfahren und wieder einmal unter Leute zu kommen. In Waal gibt es diese Möglichkeit nicht mehr, seit der alte Dorfladen vor ungefähr einem Jahr seine Türen geschlossen hat. Im...

  • Buchloe
  • 07.01.15
139× 20 Bilder

Barmherzigkeit
Internationale Hilfsorganisation Mercy Ships aus Neugablonz möchte Ausgestoßenen der Gesellschaft helfen

Das Ziel der internationalen christlichen Hilfsorganisation Mercy Ships (frei übersetzt: Schiffe der Barmherzigkeit) ist es, weltweit den Zugang zu medizinischer Versorgung zu verbessern. Insbesondere möchte Mercy Ships Menschen helfen, die durch entstellende und behindernde Krankheiten, vielfach verstärkt durch extreme Armut, zu Ausgestoßenen ihrer Gesellschaft geworden sind. Der deutsche Sitz der Organisation ist im Kaufbeurer Stadtteil Neugablonz. Dort arbeiten sechs Angestellte für die...

  • Kempten
  • 19.12.14
39×

Lebensqualität
Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung: bald in Kaufbeuren?

Damit Sterbenskranke bis zuletzt in Würde in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung leben können, soll in der Region Ostallgäu-Kaufbeuren eine Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) entstehen. Ziel ist es, mit dieser Einrichtung die Lebensqualität und die Selbstbestimmung schwerstkranker Menschen zu erhalten, zu fördern und zu verbessern. Träger des SAPV-Teams werden der Hospizverein Kaufbeuren-Ostallgäu, der Caritasverband Kaufbeuren und der Caritasverband Ostallgäu sein. Als Sitz...

  • Kempten
  • 30.11.14
17×

Förderverein
Buchloer Krankenhaus-Förderverein sieht positive Entwicklungen beim Krankenhaus St. Josef

Positive Nachrichten gab es bei der Jahresversammlung des Krankenhaus-Fördervereins Buchloe: Vereinsvorstand und Klinikleitung haben auf mehr Autonomie, ein erweitertes medizinisches Spektrum und eine gesicherte Notfallversorgung verwiesen. Chefarzt Dr. Peter Meyer sprach davon, dass das Buchloer Haus eigens als Darmzentrum zertifiziert werden könnte. Sehr positiv beschrieb der Chefarzt die Entwicklung in Buchloe. Eine deutliche Konsolidierung sei zu verzeichnen, die wirtschaftlichen Daten...

  • Buchloe
  • 26.11.14
49×

Nahversorgung
Buxheim erhält neuen Dorfladen

In der Gemeinde Buxheim soll es bald einen Dorfladen geben. Zwei Schwestern wollen das Geschäft im Erdgeschoss des alten Kindergartens (An der Kartause 4) eröffnen. Bürgermeister Werner Birkle freut sich sehr darüber, dass nach mehr als zwei Jahren nun eine Lösung in Sachen Nahversorgung gefunden sei. Der alte Kindergarten gehört der Gemeinde. Die Schwestern werden ihn pachten, wobei der Pachtpreis laut Birkle eher 'von symbolischer Natur sein wird'. Einstimmig beschloss der Gemeinderat, die...

  • Memmingen
  • 26.11.14
574×

Geburtshilfe
Zukunft der Geburtshilfe-Abteilung an der Klinik Immenstadt ungewiss

Für den Immenstädter Frauenarzt Dr. Günther Schönfelder hat die Geburtshilfe an der Klinik Immenstadt Zukunft. Dafür sprächen die Geburtenzahlen in Immenstadt, die heuer auf über 500 steigen dürften, sowie die zufriedenen Patienten. Dennoch ist die Zukunft der Abteilung auf längere Sicht ungewiss. Denn einer der vier Belegärzte will Ende 2015 aufhören und ein Nachfolger ist noch nicht gefunden. 'Bis Ende 2015 passiert aber nichts', beruhigt Kliniken-Geschäftsführer Michael Osberghaus. Er hofft,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 20.11.14
22×

Gesundheit
Stadt Buchloe will selbst einen Kinderarzt anstellen

Richtig kämpferisch zeigten sich Bürgermeister Josef Schweinberger und die Mitglieder des Hauptausschusses in ihrer Sitzung am Dienstagabend. Es war das Thema fehlender Kinderarzt, das die Kommunalpolitiker so in Rage brachte. 'Ich lasse mir diesen Sitz hier nicht wegnehmen', unterstrich der Bürgermeister zum wiederholten Mal. Um den Praxissitz zu behalten, möchte er nun die Kinderarztpraxis in städtischer Regie betreiben. Über das weitere Verfahren soll der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung...

  • Buchloe
  • 19.11.14
20×

Gesundheit
Kinderarztpraxis in Buchloe seit Monaten unbesetzt - Region gilt trotzdem als überversorgt

Wie soll es weitergehen mit der kinderärztlichen Versorgung in Buchloe? Diese Frage bereitet Bürgermeister Josef Schweinberger schon seit geraumer Zeit Kopfschmerzen. Seit dem Tod der Ärztin Dr. Anne Frank ist die Nachfolge nicht geklärt. Das liegt vor allem an dem komplizierten Verfahren, das der Zulassung von Ärzten zugrunde liegt.Grundsätzlich wird der Freistaat von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) in so genannte Planungsbereiche eingeteilt – im Fall von Buchloe...

  • Buchloe
  • 11.11.14
11×

Gesundheit
Fachärztliche Behandlung außerhalb der Sprechzeiten: Weite Wege im Allgäu

Wohin am Samstagabend, wenn der Schmerz kaum auszuhalten und die vertraute Hals-Nasen-Ohrenpraxis geschlossen ist? In die Zentrale Notaufnahme des Klinikums ist der gut gemeinte Rat. Doch dort wird die Patientin mit ihren Ohrenschmerzen wieder weggeschickt. Darum kümmert sich der ärztliche Bereitschaftsdienst, der wiederum schickt die Schmerzpatientin zu einem Ohrenarzt - weit weg von Kempten. Der kann - zum Beispiel bei Ohrenschmerzen - in Sonthofen ebenso sitzen wie in Lindau, Buchloe oder...

  • Kempten
  • 07.11.14
20×

Wasserwerk
Kaufbeurer Wasserwerke stellen Pläne für das kommende Jahr vor

Die Kaufbeurer Wasserwerke haben im neuen Jahr viel vor. Unter anderem sollen insgesamt 800 Meter neue Versorgungsleitungen für das Baugebiet 'Am Kaiserweiher' und die Umgehung nördlich der Sudetenstraße gelegt werden. Dafür sind 302.000 Euro im neuen Geschäftsjahr eingeplant, wie Werkleiterin Caroline Moser im Werkausschuss des Stadtrats erläuterte. Vorgesehen sind in Neugablonz 440.000 Euro für die Verstärkung der Leitungen in der Brettbuschgasse, Wiesenthaler Straße und Gewerbestraße. Die...

  • Kempten
  • 05.11.14
51×

Konzessionsvertrag
Stromnetz im Füssener Land steht womöglich vor Umbruch

Das Füssener Land bekommt seinen Strom zum größten Teil seit über 100 Jahren aus Österreich. Das ist eine gewachsene Struktur, die laut Ulrich Schaaf nicht zerrissen werden sollte. Genau das könne aber passieren, wenn Füssen einen neuen Konzessionsvertrag für den Betrieb des Stromnetzes mit einem anderen Partner als die umliegenden Gemeinden abschließt, befürchtet der Energiebeauftragte der Gemeinde Seeg. Der bisherige Vertrag der Stadt mit dem Elektrizitätswerk Reutte (EWR) läuft 2015 aus. Im...

  • Füssen
  • 28.10.14
176×

Versorgung
Wasser kostet in Biessenhofen bald doppelt so viel

Nach 20 Jahren muss der Wasserpreis in der Gemeinde Biessenhofen deutlich erhöht werden, um in der Wasserversorgung kostendeckend zu werden. Außerdem stehen große Investitionen an, die über Beiträge aber auch über die Gebühren finanziert werden. Die letzte Erhöhung der Gebührensatzung in der Trinkwasserversorgung fand im Jahr 1995 statt, erinnerte Bürgermeister Wolfgang Eurisch in der Gemeinderatssitzung. Der momentan gültige Wasserpreis von 0,56 Euro netto pro Kubikmeter musste somit dringend...

  • Kaufbeuren
  • 27.10.14
30×

Versammlung
Wo kommt der neue Dorfladen in Opfenbach hin?

Nachdem der Opfenbacher Dorfladen Ende Mai geschossen hat, haben engagierte Bürger ein Konzept arbeitet, um in der 2300 Einwohner zählenden Gemeinde auch künftig eine Einkaufsmöglichkeit zu garantieren. Am Sonntag, 12. Oktober, um 20 Uhr werden im Kultur- und Sportzentrum die Ergebnisse des Arbeitskreises 'Standortsuche' vorgestellt. An dem Abend soll zwischen zwei Alternativen abgestimmt werden. Ein Redakteur des Westallgäuers hat sich mit Martin Bischof über den Stand der Planungen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.10.14
41×

Versorgung
Arzt warnt vor Kollaps des Notarztdienstes in Füssen

'Es wird von Monat zu Monat schlimmer.' Im Füssener Stadtrat warnte Dr. Martin Metzger (Bürger für Füssen) eindringlich vor einem Kollaps des Notarztdienstes in Füssen –mit dramatischen Folgen für Patienten. Wie berichtet, gibt es immer wieder personelle Engpässe, geraten die wenigen Notfallmediziner an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Metzgers Worte verfehlten nicht ihre Wirkung: Bürgermeister Paul Iacob (SPD) will die Landtagsabgeordneten aus der Region mit diesem Problem konfrontieren. Und...

  • Füssen
  • 07.10.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ