Versorgung

Beiträge zum Thema Versorgung

248×

Koordinator
Ostallgäuer Demenzbeauftragter Stephan Vogt soll dafür sorgen, dass Kranke und Angehörige Hilfe finden

Gegen die Ohnmacht 'Bald kenne ich meinen Mann nicht mehr': Die Angst vor Demenz treibt Betroffene wie Angehörige um. Auch im Ostallgäu ist das Volklseiden auf dem Vormarsch. 2.300 Kranke leben hier. Und da die Leute immer älter werden, werden es immer mehr. Um immer mehr Betroffenen besser helfen zu können, damit sie nicht mit der Diagnose Demenz alleingelassen werden, hat der Landkreis unter dem Motto 'Einfach dazugehören' das bayernweit erste Demenzkonzept erstellt. Und nun wurde, wie...

  • Buchloe
  • 26.11.15
34×

Versorgung
Drohender Ärztemangel im Ostallgäu: Fachärzte gesucht

Im Ostallgäu gibt es derzeit genügend Haus- und Fachärzte. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) schneidet der Landkreis mit Kaufbeuren besser ab als andere Regionen in Schwaben und Bayern. Der Versorgungsgrad liegt nach Angaben der KVB zwischen 116 und 126 Prozent, was statistisch eine Überversorgung bedeutet. Dennoch droht ein Ärztemangel. So sind beispielsweise in den Gegenden Füssen und Kaufbeuren etwa 40 Prozent der Hausärzte über 60 Jahre alt. Obendrein fehlen...

  • Buchloe
  • 26.11.15
57×

Arztversorgung
Ostallgäu: In Zukunft droht Ärztemangel

Im Ostallgäu gibt es derzeit noch genügend Haus- und Fachärzte. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) schneiden der Landkreis und die Stadt Kaufbeuren besser ab als andere Regionen in Schwaben und Bayern. Der Versorgungrad liegt nach Angaben der KVB zwischen 116 und 126 Prozent, was rein statistisch eine Überversorgung bedeutet. Doch droht mit Blick auf die Zukunft dennoch ein Ärztemangel. So sind beispielsweise in den Gegenden Füssen und Kaufbeuren etwa 40 Prozent der...

  • Marktoberdorf
  • 18.11.15
29×

Internet
Breitband: Gemeinderat Heimenkirch bringt Ausschreibung auf den Weg

Nachdem die Marktgemeinde Heimenkirch bereits 2011 in die Breitband-Versorgung in der Ortsmitte investiert und das damalige erste Förderprogramm der bayerischen Staatsregierung genutzt hat, will sie auch vom neuen Förderprogramm profitieren und das Geld für die Außenbereiche ausgeben. Dort soll fast ausschließlich Glasfaserkabel verlegt werden. Einzig im Ortsteil Riedhirsch sieht die Planung eine Aufrüstung des dortigen Kabelverzweigers (KVZ) vor. Grundsätzlich müssen Ausschreibungen im Rahmen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 12.11.15
80×

Geburtshilfe
Hebammen: In Kempten und dem Oberallgäu droht Versorgungs-Katastrophe

Kreissprecherin Ingrid Notz zeichnet düsteres Bild der aktuellen Lage Wie steht es derzeit um die Hebammen in Kempten und im Oberallgäu? Mit der Frage beschäftigte sich die CSU-Fraktion im Oberallgäuer Kreistag. Eine Antwort darauf hatte Ingrid Notz: Die Situation sei düster und wegen steigender gesetzlichen Anforderungen für die Hebammen prekär, sagte die Kreissprecherin des Bayerischen und Allgäuer Hebammenverbandes. 'Derzeit fehlen im Landkreis zwölf Hebammen, der Markt ist leer'. Notz...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.11.15
25×

Asylbewerber
Ronsberg wartet auf Ankunft der ersten Flüchtlinge

Ab 15. November treffen voraussichtlich die ersten Flüchtlinge in Ronsberg ein, sagte Bürgermeister Gerhard Kraus. Sie werden in dem bis dahin entsprechend umgebauten ehemaligen Gästehaus Koneberg am Marktplatz untergebracht. Dort finden rund 25 Personen einen Platz. Die für weitere Asylbewerber vorgesehene alte Turnhalle wird erst im Juni des nächsten Jahres zur Verfügung stehen. Für die Betreuung der Menschen aus den verschiedenen Kriegsgebieten müssten nun für die Betreuung, die Versorgung...

  • Obergünzburg
  • 27.10.15
97×

Medizin
Schreckliches erlebt: Immer mehr junge Asylbewerber kommen deshalb in die Kinder- und Jugendpsychiatrie in Kempten

Achmed (Name geändert) wurde im Iran verfolgt, geschlagen und mit dem Messer geschnitten. Der 17-jährige Afghane floh deshalb - in Richtung Europa. Vor der griechischen Küste sank das überladene Schiff, mit dem er von der Türkei übergesetzt hatte. 15 von 45 Menschen ertranken. Tagsüber geht es ihm gut. Aber nachts hat er immer wieder Albträume. Achmed ist ein traumatisierter jugendlicher Flüchtling. "Anfang des Jahres hatten wir noch keinen solchen Jugendlichen in Behandlung", sagt Dr. Frank...

  • Kempten
  • 22.10.15
45×

Internet
Breitband: In Bidingen können nicht alle Ortsteile versorgt werden

Gemeinderat Bidingen will das Bayerische Förderprogramm für den Ausbau von Breitband-Internet in Anspruch nehmen und veranlasste dafür eine Markterkundung. Um deren Ergebnisse ging es nun im Gemeinderat. Als gut realisierbare Variante wurde demnach die VDSL-Technik vorgestellt. Nicht alle Ortsteile können zum Zug kommen, hieß es weiter. Schließlich würde das die Gemeinde – trotz hoher Förderung – 117000 Euro kosten. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der...

  • Kempten
  • 15.10.15
26×

Gemeinderat
Aitrang möchte Breitbandversorgung ausbauen

Die Gemeinde Aitrang will am Bayerischen Förderprogramm zum Ausbau der Breitbandversorgung teilnehmen. Allerdings nicht mit dem gesamten Gemeindegebiet und nur dann, wenn dies haushaltsmäßig zu stemmen ist. Dies wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung festgehalten. Ausgiebig erläuterte zweiter Bürgermeister Dr. Reiner Reschke die Ausgangslage in Aitrang nach der Durchführung der Markterkundung. Danach wurde der Ausbau des Breitbands im Gemeindegebiet in neun Erschließungsgebiete eingeteilt....

  • Kempten
  • 08.10.15
22×

Trinkwasser
Stadt Kaufbeuren übernimmt die Versorgung der Gemeinden Rieden und Pforzen

Eine sichere Trinkwasserversorgung zählt zu den wichtigsten Aufgaben der über 2000 Gemeinden im Freistaat Bayern. Diese Aufgabe werden die Gemeinden Rieden und Pforzen sowie die Stadt Kaufbeuren künftig gemeinsam erfüllen. Mit der Unterzeichnung der Zweckvereinbarung haben die drei Bürgermeister den Start für eine modellhafte gemeindeübergreifende Kooperation besiegelt. 'Die Zusammenarbeit gewährleistet auch in Zukunft eine sichere Wasserversorgung. Für uns gibt es keine ebenso nachhaltige und...

  • Kempten
  • 30.09.15
33×

Hilfsbereitschaft
Die Gemeinde Wald hilft Flüchtlingen bei der Integration

Vielfältige Unterstützung erfahren die 41 Flüchtlinge, die in der Gemeinde Wald untergebracht sind. Zehn Walder Familien haben eine Patenschaft für einen oder mehrere Flüchtlinge übernommen und helfen ihnen so ganz intensiv bei der Integration. Mit Deutschkursen, Sportangeboten und Spieleabenden versuche man, die Asylbewerber einzubinden. Demnächst findet in Wald ein Kleiderbasar speziell für die Flüchtlinge statt. Nur ein Problem gibt es: Zehn jugendliche Flüchtlinge besuchen die Schule in...

  • Marktoberdorf
  • 17.09.15
17×

Asyl
Notunterbringung von 220 Flüchtlingen: Eine Herausforderung für die Verantwortlichen in Memmingen

220 Flüchtlinge aus 18 Nationen sind voraussichtlich noch bis Freitag in einer Memminger Turnhalle untergebracht. Sie wurde als Notunterkunft ausgestattet. Die Versorgung der Flüchtlinge stellt die Verantwortlichen vor zahlreiche Herausforderungen. So gilt es, die Verpflegung zu organisieren, Waschgelegenheiten und einen Gebetsraum bereitzustellen und für einen funktionierenden Internetanschluss zu sorgen, der oft die einzige Möglichkeit für die Kontaktaufnahme mit Angehörigen darstellt. Mehr...

  • Kempten
  • 09.09.15
37×

Notfallplan
Vier Ärzte kümmern sich um die Flüchtlinge in Lindenberg

Die 250 Flüchtlinge, die in ein bis zwei Wochen in der Lindenberger Dreifachturnhalle aufgenommen werden, kommen aus Risikogebieten. Nicht nur politisch, sondern auch gesundheitlich. Denn in armen Ländern sind die Hygienestandards nicht besonders hoch und medizinische Versorgung für die Bevölkerung meist nicht bezahlbar. Deshalb müssen die Frauen, Männer und Kinder zunächst auf Krankheiten untersucht werden. Sobald die Busse in Lindenberg anrollen, stehen vier für die Erstuntersuchungen bereit...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 04.09.15
34×

Ärzte
Drohender Ärztemangel im mittleren Ostallgäu

Ärztehaus in der Verwaltungsgemeinschaft Eggenthal? In der Verwaltungsgemeinschaft Eggenthal gibt es zwei Ärzte für drei Gemeinden. Doch die beiden Allgemeinmediziner in Friesenried und Baisweil stellten Ende 2013 fest, dass die politischen Gemeinden sich um ihre Nachfolge Gedanken machen müssen: Beide Ärzte gehen in absehbarer Zeit in den Ruhestand. Die Mediziner schlugen ein Ärztehaus für die VG vor, sonst sei dauerhaft die ärztliche Versorgung nicht mehr gesichert. Auch Dr. Max Kaplan,...

  • Kaufbeuren
  • 02.09.15
42×

Breitband-Versorgung
Schnelles Internet in Lindenberg in spätestens einem Jahr

Ab jetzt tickt die Uhr: In spätestens einem Jahr müssen die Telekom und Kabel Deutschland den Ausbau der Breitband-Versorgung in Lindenberg abgeschlossen haben. Dazu haben sich beide Unternehmen in Verträgen mit der Stadt verpflichtet. Für die Lindenberger bedeutet das: Wo jetzt noch Daten mit maximal acht bis 15 Megabit pro Sekunde fließen, sind spätestens nächsten Sommer 50 oder gar 100 MBit/s möglich. Als erste Kommune im Landkreis Lindau hat Lindenberg die ersten Phasen des bayerischen...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 16.08.15
155×

Erstversorgung
Wenn junge Greifvögel abstürzen: Allgäuer Experten geben Tipps

Matthias Gerhards traut seinen Augen nicht. Mitten auf einem Parkplatz in Sonthofen entdeckt er einen verletzten Uhu. Der ausgebildete Jäger informiert die Polizei und den Tierschutzbund. Anschließend holt eine Tierschützerin den Greifvogel ab und transportiert ihn zu der Falknerin Anita Weber nach Rettenbach bei Schongau. Im Nachhinein stellt sich heraus, dass es besser gewesen wäre, den Greifvogel in die Tierklinik von Dr. Kurt Buchelt nach Blaichach zu bringen. Ein Tipp, den sich jeder...

  • Kempten
  • 13.08.15
18×

Versorgungslücke
Lindauer Berufsschule kann nächstes Jahr nur noch 84 Prozent abdecken

Für jede siebte Stunde fehlt ein Lehrer: Vor allem der Sportunterricht ist betroffen Die Berufsschule in Lindau hat zu wenig Lehrer. Deshalb müssen viele Stunden ausfallen. Der Fachunterricht, der für die Kammerprüfungen wichtig ist, ist zwar nicht betroffen. Aber: 'Beim Kürprogramm müssen wir große Abstriche machen', klagt Schulleiter Bruno Fischer. 1.800 junge Leute werden die Berufsschule ab September besuchen. Rein rechnerisch müsste Fischer dafür 1.221 Lehrerstunden zur Verfügung haben....

  • Lindau
  • 12.08.15
298×

Versorgung
In der Klinik Sonthofen ist eine neue Akut-Geriatrie geplant

Mehr Unterstützung und mehr Komfort für die Patienten: Die Klinik Sonthofen plant die Einrichtung einer Akut-Geriatrie sowie einer kleinen Privatstation. Die durchschnittliche Verweildauer in der inneren Abteilung der Klinik Sonthofen beträgt fünf Tage, so Chefarzt Dr. Andreas Baumgarten (60). 'Man muss klar sagen: Das wird vielen älteren Menschen nicht gerecht.' In der Akut-Geriatrie können die Patienten 14 oder sogar 21 Tage behandelt und fit für den Alltag gemacht werden. Das Konzept wird in...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.07.15
44×

Stadtrat
Lindenberg verlängert Konzessionsverträge mit dem Stadtwerken um 20 Jahre

Gas und Wasser können die Lindenberger auch künftig von den Stadtwerken bekommen. Der Stadtrat hat die beiden auslaufenden Konzessionsverträge zwischen der Stadt und dem ortsansässigen Unternehmen einstimmig um jeweils 20 Jahre verlängert. Andere Bewerber hatte es nicht gegeben. Die Konzessionsabgabe liegt beim Gas zwischen 0,03 und 0,51 Cent pro Kilowattstunde. Beim Wasser beträgt sie zehn Prozent der Nettoentgelte bei Tarifkunden und 1,5 Prozent bei Sondervertragskunden. Zudem erhält die...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 24.06.15
124×

Notfallversorgung
Neue Bereitschaftspraxis in Memmingen öffnet ihre Pforten

Ein Zeckenbiss, ein Infekt oder plötzlich auftretende Kreuzschmerzen: Was tun, wenn man dringend medizinische Hilfe braucht und die Hausarztpraxis nicht geöffnet hat? Die Antwort darauf liefert ab Juni für Memmingen und Umgebung eine neue Adresse: Dann nimmt die Bereitschaftspraxis im Neubau beim Klinikum Memmingen ihre Arbeit auf. Die Praxis, die ihre Räume im neu errichteten Gebäude an der Bismarckstraße hat, ist bei hausärztlichen Notfällen künftig zentrale Anlaufstelle für Patienten aus...

  • Kempten
  • 21.05.15
32×

Bürgerversammlung
Winterrieden: Wasserversorgung wichtigstes Projekt

Die Sanierung der Trinkwasserversorgung war das wichtigste Projekt, das die Gemeinde Winterrieden (Unterallgäu) im Jahr 2014 vorangebracht hat. Bei der Bürgerversammlung drehte sich das Interesse der Besucher vorwiegend um diese Maßnahme, vor allem um die Verbesserungsbeiträge, die heuer von den Bürgern eingefordert werden. In seinem Rechenschaftsbericht informierte Bürgermeister Hans-Peter Mayer aber auch über aktuelle Themen wie das Baugebiet 'Gänsberg', das Gewerbegebiet und das Projekt...

  • Memmingen
  • 03.05.15
49×

Medizinische Versorgung
Personal in Allgäuer Kliniken hat Zehntausende von Überstunden: Ausbaden muss es der Patient

Schwestern und Pfleger müssen bis zu 14 Tage am Stück arbeiten. Krankenhäuser sind 'chronisch unterfinanziert' Zehntausende von Überstunden haben die Mitarbeiter in den Allgäuer Kliniken aufgehäuft. Allein beim Klinikverbund Kempten/Oberallgäu sind es annähernd 100.000. Das Personal hat dort die Nase voll und 2015 bereits 115 Gefährdungs- und Überlastungsanzeigen gestellt. Es weist damit darauf hin, dass die Arbeit am Patienten in den Abteilungen aus seiner Sicht nicht mehr verantwortbar ist....

  • Kempten
  • 02.05.15
246×

Versorgung
Im Marktoberdorfer Ortsteil Rieder hat wieder ein Dorfladen eröffnet

Hier drei Tassen Kaffee, dort zwei Latte Macchiato. Frische Butterbrezen dürfen auch nicht fehlen. Die Gruppe der Radfahrer aus Lengenwang lässt es sich schmecken. Sogar sie sagt: 'Schön, dass das Dorflädele wieder offen hat.' Seit einer Woche haben die Riederer wieder einen Anlaufpunkt, an dem sie einkaufen, sich treffen und unterhalten können. Drei Monate lang hatte das Geschäft zu. Eine wahre Durststrecke. Bis Ende des Jahres will Betreiber Peter Kraus von der gleichnamigen Leuterschacher...

  • Marktoberdorf
  • 23.04.15
40×

Verbrauch
Unterthingaus Kindergarten eine Energieschleuder

Nun geht es den thermischen Mängeln am Kindergarten Unterthingau an den Kragen. Um den Verbrauch von Strom und Wärme zu senken, wird die energetische Sanierung in Angriff genommen. Nach mehrjährigen Planungen beschloss der Marktgemeinderat ein Gesamtpaket. Das Bestreben sei, so Bürgermeister Bernhard Dolp, das Ganze noch heuer umzusetzen. Der Förderantrag ist seit kurzem bewilligt. Auf die Gesamtkosten von 607.000 Euro erhält die Kommune 42,2 Prozent Zuschuss. Mehr über das Thema erfahren Sie...

  • Marktoberdorf
  • 15.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ