Versorgung

Beiträge zum Thema Versorgung

Eine zusätzliche Rettungswache soll in der Gemeinde Durach bis Ende April einsatzbereit sein.
1.189×

Patientenversorgung
Rettung im Notfall: Neue Wache in Durach bald einsatzbereit

Nach einem Unfall kommt es oft auf Minuten an, wenn es ums Überleben eines Erkrankten oder Verletzten geht. Das Rettungsdienst-System wird daher immer wieder verfeinert: Bis Ende April soll eine zusätzliche Rettungswache für Sanitäter in Durach einsatzbereit sein. Was die Bevölkerung in aller Regel gar nicht mitbekommt: Hinter den Kulissen wird häufig darum gerungen, wer sich um die Patientenversorgung kümmern soll beziehungsweise darf. Am Donnerstag setzte sich das Rote Kreuz gegen die...

  • Durach
  • 05.04.19
Trinkwasserversorgung in Simmerberg
387×

Trinkwasser
Neue Hochbehälter in Simmerberg

Die Wasserversorgung Simmerberg beginnt nach Ostern mit dem Neubau neuer Hochbehälter und eines Pumpenhauses in der Wälderstraße in Simmerberg. Die bestehenden, in Stampfbetonbauweise erstellten Behälter aus den 1930er Jahren sind undicht. Gutachten haben ergeben, dass eine Sanierung wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll ist. Das hat der Vorstandsvorsitzende der Genossenschaft, Christian Hauber, mitgeteilt. Etwa 500.000 Euro netto soll der Neubau kosten. Mehr über das Thema erfahren Sie in der...

  • Weiler-Simmerberg
  • 25.03.19
Symbolbild
1.537×

Energie
Nach BEV-Pleite: VWEW und LEW übernehmen Ersatzstromversorgung im Ostallgäu

Die Pleite des Billiganbieters Bayerische Energieversorgungsgesellschaft (BEV) hat 250 Stromkunden in der Region teilweise ratlos zurückgelassen. Für sie übernimmt nun erst einmal VWEW-Energie wie gesetzlich vorgeschrieben die sogenannte Grundversorgung. Die finanziellen Probleme von BEV Ende vergangener Woche hatten großen Wirbel ausgelöst.  Wie geht es für die Kunden des Stromdiscounters nun weiter? „BEV-Kunden brauchen sich keine Sorgen machen“, sagt Jörg-Werner Haug, Leiter des Bereichs...

  • Marktoberdorf
  • 09.02.19
497×

Prognose
Lindenberg droht ein „Versorgungsproblem“

Die Zahl der pflegebedürftigen Senioren wird in Lindenberg in den nächsten Jahren deutlich zunehmen. Gleichzeitig werden laut Prognose die Angehörigen immer weniger, die sich um diese über 80-Jährigen kümmern können. Für die Stadt bedeutet das eine große Herausforderung. Das sagt zumindest Christian Moosbrugger. Der Projektberater und Pflegeexperte aus Bolsterlang (Oberallgäu) untersucht die demografische Entwicklung in der 11.000 Einwohner zählenden Hutstadt. „Ihr Problem steht schon relativ...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.12.18
Symbolbild
329×

Gemeinderat
Wasser wird in Biessenhofen teurer

In den vergangenen Jahren ist viel in die Wasserversorgung der Gemeinde Biessenhofen investiert worden. Der Gemeinderat hatte entschieden, die Kosten über Gebühren und nicht über Beiträge abzurechnen. Die Neukalkulation ergab nun folglich eine Erhöhung der Gebühren. Investiert wurde in den Zusammenschluss der Ortsteile Ebenhofen und Altdorf sowie Ebenhofen und Biessenhofen, in den Bau der Druckerhöhungsanlage sowie den Anschluss an den Notverbund Kaufbeuren, blickte Bürgermeister Wolfgang...

  • Biessenhofen
  • 27.11.18
Symbolbild
255×

Medizin
Gibt es bald mehr Kinderärzte im Oberallgäu?

Das Klinikum Kempten/Oberallgäu hat angeboten, an ihren Medizinischen Versorgungszentren in Kempten und Immenstadt jeweils einen Kinderarzt mehr arbeiten zu lassen. Dies soll die dramatische Versorgungssituation entspannen. Wie berichtet, bekommen zahlreiche Eltern in den Praxen überlasteter Kinderärzte seit Monaten nur schwer oder gar keine Termine. Für die Kinderarztpraxis im Medizinischen Versorgungszentrum Immenstadt wird derzeit ohnehin ein weiterer Mediziner gesucht, da ein Arzt dort im...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 16.11.18
Wenn es ihrem Kind schlecht geht, schrillen bei Eltern alle Alarmglocken. Doch ob akute Erkrankung oder Vorsorgeuntersuchung - wegen der zu geringen Zahl an Kinderärzten kann es schwierig sein, einen Termin zu bekommen.
321×

Medizinische Versorgung
In Kempten und dem Oberallgäu fehlt es an Kinderärzten

In Kempten und im Oberallgäu kommen jeweils etwa 100 Babys mehr auf die Welt als vor zehn Jahren. Mehr Kinderärzte gibt es allerdings nicht und das führt dazu, dass sich die Situation in den Praxen „seit Jahren immer mehr zuspitzt“, sagt Dr. Thomas Potthast, selbst Kinderarzt und Vorsitzender des ärztlichen Kreisverbandes Kempten. Das Problem: 1992 wurde die Zahl der Zulassungen für Kinderärzte in der Region auf 14 festgeschrieben und seitdem nicht mehr angepasst. 2019 wird diese...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 06.11.18
297×

Handlungsbedarf
Wasser als zentrales Thema der Friesenrieder Gemeinderatssitzung

Wasser war das zentrale Thema der jüngsten Sitzung des Friesenrieder Gemeinderats. Zum einen ging es um die Hochwasserabflussberechnungen für Friesenried-Süd und Blöcktach, zum anderen diskutierte das Gremium die Auswirkungen der Trockenheit im vergangenen Sommer. So seien die Quellschüttungen der drei Quellen Friesenried, Blöcktach und Salenwang stark zurückgegangen. In Friesenried musste laut Bürgermeister Bernhard Huber auf eine Zuspeisung aus der Kaufbeurer Wasserversorgung zurückgegriffen...

  • Friesenried
  • 30.10.18
In Scheidegg wird das Trinkwasser teurer.
427×

Versorgung
Scheidegg erhöht den Wasserpreis

Die Scheidegger Bürger müssen ab Januar etwas mehr für das Wasser bezahlen. Der Preis steigt um zehn Cent je 1000 Liter. Außerdem hebt die Gemeinde die Grundgebühr etwas an. Einen entsprechenden einstimmigen Beschluss hat der Gemeinderat gefasst. Anlass für die Preiserhöhungen sind ein Defizit der Wasserversorgung im vergagenen Jahr und Investitionen im Netz. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Westallgäuers vom 19.10.2018. Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen...

  • Scheidegg
  • 19.10.18
Einen Versorgungsgrad von mehr als 100 Prozent hat das Ostallgäu bei den Hausärzten. Damit ist die Lage dort noch entspannter als in so manch anderer Region in Bayern.
410×

Versorgung
Füssener Arzt klärt über die Entwicklung der Hausärzte im Ostallgäu auf

„Wir sind im Füssener Raum gut aufgestellt“, sagt der Füssener Hausarzt Dr. Christian Stenner. Der Versorgungsatlas der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns bestätigt das. Der Bereich Füssen hat einen Versorgungsgrad von 122 Prozent. Doch der 39-Jährige ist sich sicher, dass der Hausärztemangel zukünftig ein Problem wird. Ein Drittel der Ärzte in Bayern sind über 60 Jahre alt und stehen damit kurz vor dem Ruhestand. Nachfolger für Praxen zu finden, sei auch im Ostallgäu nicht leicht. Wie sich...

  • Füssen
  • 18.09.18
Aufgrund der anhaltenden Trockenheit fehlen den Unterallgäuer Landwirten heuer ein bis eineinhalb Grünland-Schnitte, was zu einer Futterknappheit führen könnte. Daher gibt es nun die Möglichkeit, dass Grundfutter-Zukäufe bezuschusst und Zwischenfrüchte auf Greening-Flächen als Futter genutzt werden.
400×

Landwirtschaft
Unterallgäuer Landwirte haben trotz Trockenheit noch keine Probleme bei der Futterversorgung

Landwirte müssen im Rahmen des sogenannten „Greening“ mindestens fünf Prozent ihrer Ackerflächen der Natur als „Ökologische Vorrangflächen (ÖVF)“ zur Verfügung stellen. In der Regel heißt dies, der Aufwuchs auf diesen Flächen darf nicht für Futterzwecke genutzt werden. Angesichts der aktuellen Notsituation wegen der anhaltenden Trockenheit gibt es heuer eine Sonderregelung, wonach die Nutzung der Zwischenfrüchte von Vorrangflächen möglich ist. Im Unterallgäu gab es bislang diesbezüglich aber...

  • Mindelheim
  • 27.08.18
Durch den Kiesabbau in Grod würde ein Viertel des Grundwasserzustroms zu den Brunnen wegfallen.
483×

Trinkwasser
Zweckverband Wasserversorgung will Kiesabbau in Grod bei Sigmarszell stoppen

Fast eine Million Kubikmeter Wasser hat der Zweckverband Wasserversorgung Handwerksgruppe im vergangenen Jahr gefördert – Trinkwasser für 12.000 Menschen. „Es ist ein funktionierendes System, und das wollen wir schützen“, sagt Zweckverbandsvorsitzender Hans Kern. Der Verband treibt einigen Aufwand, um den von der Firma Geiger geplanten Kiesabbau im etwa einen Kilometer von den Brunnen entfernten Grod zu stoppen – und fährt dabei mehrgleisig. Zwei Schreiben, die jüngst beim Landratsamt Lindau in...

  • Sigmarszell
  • 07.08.18
Symbolbild
345×

Medizin
Reform des ärztlichen Bereitschaftsdiensts bringt Vorteile für Unterallgäuer Patienten und Ärzte

Dem ärztlichen Bereitschaftsdienst hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) bayernweit eine Reform verschrieben: Auch in Memmingen und Umgebung greifen seit Ende Januar Veränderungen. Die Zusammenlegung zur Dienstregion Memmingen-Mindelheim-Kaufbeuren und die Neuregelung der ärztlichen Versorgung bringen laut Dr. Wolfgang Wohlleb Vorteile für Patienten und „massive Verbesserungen“ für Ärzte.  Ein Ziel: den Arztberuf auf dem Land attraktiver machen. Ein großer Schritt sei getan, findet Wohlleb,...

  • Memmingen
  • 03.07.18
131×

Gesundheit
Neues Angebot in Füssen schließt medizinische Versorgungslücke

Als erste Einrichtung im Allgäu hat die Kassenärztliche Vereinigung die Klinik Füssen ermächtigt, eine Geriatrische Institutsambulanz (GIA) einzurichten. Hierdurch ist jetzt auf Überweisung durch den Hausarzt erstmals auch ambulant eine spezialisierte altersmedizinische Untersuchung möglich, die bisher nur stationär angeboten wurde. Viele ältere Menschen leiden unter mehreren chronischen Erkrankungen, die sich oftmals gegenseitig bedingen und das tägliche Leben beeinträchtigen. In der Ambulanz...

  • Füssen
  • 14.02.18
90×

Highspeed
Marktoberdorf will Lücken beim schnellen Internet schließen

Bislang unversorgte Ortsteile und Höfe im Stadtgebiet sollen baldmöglichst ans schnelle Internet angeschlossen werden. Um weiße Flecken in Marktoberdorf zu tilgen, investiert die Stadt daher nochmals über 650.000 Euro in den Breitbandausbau. Der größte Teil der Ausbaukosten von über zwei Millionen Euro wird jedoch über Förderprogramme des Freistaates gedeckt. Nach dem Ausbau werden 99,7 Prozent der Haushalte im Stadtgebiet vom schnellen Internet profitieren können. Das heißt aber auch: 19...

  • Marktoberdorf
  • 07.02.18
101×

Jahresschlusssitzung
Trinkwasser: Markt Rettenbach will neuen Hochbehälter bauen

In den kommenden beiden Jahren steht der Anschluss der Orte Altisried-Kapelle und Linden an die gemeindliche Wasserversorgung auf der Prioritätenliste: Das betonte Bürgermeister Alfons Weber bei der Jahresschlusssitzung des Markt Rettenbacher Gemeinderats. Darüber hinaus soll in Markt Rettenbach ein neuer Trinkwasserhochbehälter mit einem Speichervolumen von rund 1000 Kubikmetern entstehen. Auch die rund 60 Jahre alten Abwasserkanäle in der Schwesternstraße und im Fuggerring werden dem...

  • Memmingen
  • 18.12.17
361×

Wasserkraft
Allgäuer Überlandwerk investiert vier Millionen Euro in Sanierung in Lechbruck

Das Allgäuer Überlandwerk investiert vier Millionen Euro in die Erneuerung des Laufwasserkraftwerks in Lechbruck am See (Ostallgäu) – mit naturnaher Fischaufstiegshilfe und neuem Restwasserkraftwerk. Bereits 1903 ging das AÜW Wasserkraftwerk in Lechbruck in Betrieb und wurde in den Jahren 1938 und 1958 ausgebaut. Jetzt werden drei baugleiche Turbinen, die seit 40 Jahren in Betrieb sind, mitsamt den Generatoren ausgebaut, erneuert und eins zu eins wieder eingebaut, sagt Walter Feßler,...

  • Kempten
  • 23.08.17
465×

Projekt
Stadtwerke Lindenberg bauen neuen Trinkwasser-Hochbehälter

Die Stadtwerke Lindenberg werden einen neuen Hochbehälter auf der Riederhöhe bauen. Den Antrag des Versorgungsunternehmens hat der Bauausschuss des Stadtrates einstimmig abgesegnet. Das 2,5 Millionen Euro teure Projekt soll im Herbst starten und Ende 2018 abgeschlossen sein. Die Stadtwerke versorgen derzeit rund 2.300 Kunden in Lindenberg mit Trinkwasser. Dies geschieht aktuell von zwei Standorten aus. Die drei Hochbehälter dort fassen zusammen 1.600 Kubikmeter Wasser. Das entspricht allerdings...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 20.07.17
110×

Krankenhäuser
Memmingen will gemeinsam mit dem Unterallgäu die medizinische Versorgung verbessern

Neues Kapitel in der Diskussion um eine engere Zusammenarbeit der heimischen Kliniken: Aus Memmingen kommt jetzt die Idee, in einem gemeinsamen Krankenhaus-Unternehmen mit dem Unterallgäu die höchste Versorgungsstufe anzustreben. Für die Patienten würde dies bedeuten, dass sich das medizinische Angebot vergrößert. 'Das ist nun ein erster Aufschlag. Die Frage ist jetzt, wie der Landkreis darüber denkt', sagt Oberbürgermeister Manfred Schilder. Die Stadt wolle jedenfalls das Signal aussenden,...

  • Memmingen
  • 27.05.17
73×

Soziales
Görisried setzt bei Versorgung Älterer auf Nachbarschaftshilfe

Nicht in ein Heim zu wollen, sondern so lange wie möglich zu Hause wohnen zu können, ist der Wunsch vieler Älterer. Wie dies gelingen kann, war Thema der Landkreisveranstaltung in Görisried im Rahmen der bayernweiten Aktionswoche 'Zuhause daheim'. Ein Beispiel war die Initiativgruppe Görisried. Sie zeigte auf, welche regelmäßigen Angebote es vor Ort bereits gibt und wo die künftige Nachbarschaftshilfe tätig sein will. Dazu trugen sich schon etliche Bürger in Listen ein. 'Ich wohne noch allein...

  • Oy-Mittelberg
  • 11.05.17
545×

Nahversorgung
Weg frei für Feneberg: Rewe sagt für Bau eines Einkaufsmarkts im Waltenhofener Ortsteil Oberdorf ab

Und plötzlich gibt es nur noch einen Bewerber: Nachdem das Unternehmen Brefa als Investor seine Pläne für den Bau eines Einkaufsmarkts im Waltenhofener Ortsteil Oberdorf zurückgezogen hat, folgte kurz danach auch die Absage von Rewe. Damit bleibt allein das Kemptener Unternehmen Feneberg im Rennen. Die Gemeinde leitet nun die ersten Schritte ein, um die rechtlichen Grundlagen für den Nahversorger zu schaffen. Wie berichtet, hatte die Woringer Firma Brefa ihr Interesse verloren, weil die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.04.17
492×

Medizin
Dr. Andreas Feil (62) verstärkt größeres Ärzteteam in St. Vinzenz in Pfronten und Füssen

Das Team des Medizinischen Versorgungszentrums St. Vinzenz in Pfronten und Füssen hat Verstärkung bekommen: Zum April hat der Füssener Internist Dr. Andreas Feil seinen Praxissitz und seine KV-Zulassung eingebracht und betreut seine Patienten nun als angestellter Arzt des MVZs. 'Ich wollte nicht mehr alleine sein', sagt der Medizinier, warum er nach 25 dreiviertel Jahren die eigene Praxis mit ein wenig Wehmut aufgibt, aber die gute Zusammenarbeit mit Hausärzten und den Kollegen an der Füssener...

  • Füssen
  • 06.04.17
35×

Energie
Gewinn der Memminger Stadtwerke sinkt

Die Memminger Stadtwerke rechnen heuer mit weniger Gewinn als im Vorjahr. So wird das Plus voraussichtlich von 2,7 auf knapp 2,1 Millionen Euro sinken. Im Jahr 2015 hatten die Stadtwerke ebenfalls einen Gewinn von rund 2,1 Millionen Euro verzeichnet. Das berichtete Werkleiter Peter Domaschke bei der Vorstellung des Wirtschaftsplans in der jüngsten Stadtratssitzung. Das Ergebnis der Stadtwerke setzt sich aus folgenden vier Sparten zusammen: Gas- und Wasserversorgung sowie Parkhäuser und...

  • Memmingen
  • 20.03.17
72×

Schaden
Rohrbruch an Scheideggs Hauptleitung: Ursache noch unklar

Bürger sollen Wasser sparen und vorsichtshalber abkochen. Wegen eines Wasserrohrbruchs kann es zu Störungen in der Wasserversorgung in Scheidegg kommen. Betroffen ist im Grunde das ganze Gemeindegebiet, sagt Bürgermeister Ulrich Pfanner. Ausgerechnet die Hauptleitung, die Wasser in den Hochbehälter am Kreuzberg liefert, wurde beschädigt. Zu einem Wassernotstand wird es laut Pfanner nicht kommen: 'Wasser ist weiterhin da und fließt auch aus den Hähnen. Es kann nur sein, dass nicht so viel wie...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 03.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ