Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

31×

Kempten
Geldregen für die Kreisverkehrswacht

Freude bei der Kreisverkehrswacht: Die Kemptener bekamen dank der Aktion «Rikscha-Rallye» des Radiosenders Bayern 1 in den Genuss eines warmen Geldregens. 7500 Euro nahmen Kreisverkehrswachtsvorsitzende Christa Wagner und Rudolf Weixler entgegen. Bei der Rikscha-Rallye hatten die Radiomoderatoren Uwe Erdelt und Tilmann Schöberl insgesamt 105000 Euro zusammenbekommen, die von den Bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken zur Verfügung gestellt werden.

  • Kempten
  • 25.09.09
10×

Füssen
«Weg ist frei für Verkehrskonzept»

Sie ist seit Jahren eine der härtesten Nüsse, die es in Füssen zu knacken gilt: die Verkehrsentlastung der westlichen Innenstadt. Vor wenigen Tagen ist laut Bürgermeister Paul Iacob nun der Durchbruch gelungen. Nach zwei Gesprächen mit den Vorständen der Tiroler Sparkasse habe die Bank ihr Veto zu den Plänen der Stadt zurückgezogen. «Der Weg ist frei für unser Verkehrskonzept», jubelt Iacob. 2011 sollen die Bagger rollen.

  • Kempten
  • 24.09.09
79×

Verkehr
B19 vierspurig zwischen Waltenhofen und Immenstadt

Ein weiterer historischer Lückenschluss im Allgäuer Straßenbau steht heute an: Das neue Teilstück der B19 kann heute Mittag für den Verkehr freigegeben werden. Damit ist die Strecke von der Anschlussstelle Waltenhofen bis Immenstadt durchgehend vierspurig. Heute ab 13 Uhr soll die Strecke für jeden befahrbar sein. Voran geht eine große Feierstunde und ein Autokorso, der das Teilstück auch offiziell einweiht. So gehen 40 Jahre Planung und zehn Jahre Bauzeit für die B19 neu zu Ende. 100...

  • Kempten
  • 17.09.09

Nesselwang
Der Verkehr rollt - immer noch durch den Ort

«Endlich! Nesselwang atmet auf! Die 40-jährige Leidenszeit ist vorbei.» So steht es derzeit auf der Homepage der Gemeinde (Punkt «Aktuelles») in einem Artikel zur Eröffnung des neuen A7-Teilstücks. Eine Woche nach der Freigabe der Autobahn in Richtung Österreich ist aus dem Aufatmen jedoch nur ein kleines Durchschnaufen geworden. Denn: Aus der erhofften Verkehrsentlastung ist bislang noch nichts geworden.

  • Kempten
  • 10.09.09
19×

jus l
Betrunken und zu rasant

lEr drängelte, betätigte die Lichthupe und wollte das vor ihm fahrende Auto überholen. Als der alkoholisierte Fahrer schließlich zum Überholvorgang ansetzte, übersah er in der Nähe von Lengenwang ein entgegenkommendes Fahrzeug. Das Amtsgericht Kaufbeuren verurteilte den 23-Jährige nun zu einer Geldbuße und neun Monaten Führerscheinentzug.

  • Kempten
  • 28.08.09

Füssen
Immer weniger fahren «oben ohne»

Immer mehr Radler tragen einen Helm: Diese positive Erfahrung machte die Verkehrswacht Ostallgäu-Süd mit der Polizei beim traditionellen Aktionstag unter dem Motto «Fahr Rad - aber sicher» am Staudamm beim Allgäuer Überlandwerk. Von den rund 1300 Radfahrern, die den Kontrollpunkt passierten, waren 555 mit Fahrradhelm unterwegs. Laut Hauptkommissar Georg Sontheimer halten sich Helmträger und die «oben ohne» immer mehr die Waage. «Früher hatten wir ein paar Helmträger. Aber die Vernunft, einen...

  • Kempten
  • 13.08.09

Roßhaupten
Keine Mitsprache, keine Verpflichtung

Auf Widerspruch aller Roßhauptener Gemeinderäte stieß eine Verpflichtungserklärung, mit der Städte, Märkte und Gemeinden ihre Bereitschaft zu einer «Verkehrsuntersuchung für eine Verkehrsentlastung im südlichen Ostallgäu» erklären sollen. Diese Untersuchung, so der Rat, fokussiere sich ausschließlich auf die B 17 neu und B 310 neu zur Entlastung von Füssen und Schwangau. Da diese B 17 neu auch über Roßhauptener Grund verlaufen soll, fordern die Räte ein Mitspracherecht. Denn «Ziel der...

  • Kempten
  • 07.08.09

Marktoberdorf
Zentrum schwer von Autos zu befreien

So richtig wird Marktoberdorf auch in Zukunft den Straßenverkehr nicht los. Das Hauptproblem sei, erläuterte Verkehrsplaner Robert Ulzhöfer vom Münchener Ingenieurbüro Lang und Burkhardt im Stadtrat, dass viel Verkehr durch Marktoberdorfer selbst verursacht wird.

  • Kempten
  • 29.07.09

Kaufbeuren
Radwegebau geht voran

Schon seit Längerem setzt sich der Arbeitskreis Verkehr der Lokalen Agenda 21 (AK) für einen Radweg entlang der Wertach von der Quelle am Oberjoch über Kaufbeuren bis zur Mündung bei Augsburg ein. «Die Vorteile eines solchen Fernradweges liegen auf der Hand und werden von anderen Regionen ausgiebig vermarktet», so AK-Sprecher Manfred Simon.

  • Kempten
  • 30.06.09
13×

Marktoberdorf / Ostallgäu
Verkehrsmisere: Vor Lösung erst eine Untersuchung

«Wir müssen uns am Anfang sagen: Wir gehen diesen Weg gemeinsam.» Diesen Appell richtete Landrat Johann Fleschhut an die Orte des südlichen Ostallgäus. Denn dort gilt es, große Verkehrsprobleme zu lösen. Eine Umfahrung direkt nördlich von Füssen lehnt Schwangau seit Jahren entschieden ab. Das Dorf der Königsschlösser setzt auf die B17 neu - und wird hierbei von Steingaden, Halblech, Bernbeuren und Lechbruck unterstützt. Denn auch die Gemeinden am Auerberg spüren die zusätzliche...

  • Kempten
  • 06.06.09
10×

Marktoberdorf / Ostallgäu
Verkehrsmisere: Vor Lösung erst eine Untersuchung

«Wir müssen uns am Anfang sagen: Wir gehen diesen Weg gemeinsam.» Diesen Appell richtete Landrat Johann Fleschhut an die Orte des südlichen Ostallgäus. Denn dort gilt es, große Verkehrsprobleme zu lösen. Eine Umfahrung direkt nördlich von Füssen lehnt Schwangau seit Jahren entschieden ab. Das Dorf der Königsschlösser setzt auf die B17 neu - und wird hierbei von Steingaden, Halblech, Bernbeuren und Lechbruck unterstützt. Denn auch die Gemeinden am Auerberg spüren die zusätzliche...

  • Kempten
  • 29.05.09
43× 2 Bilder

Marktoberdorf
Mehr Durchgangsverkehr als erwartet

Der Durchgangsverkehr in Marktoberdorf ist stärker als bisher angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt das Verkehrsplanungsbüro Burkhardt und Lang, das derzeit ein Gutachten für die Stadt erstellt. Gleichzeitig ermitteln die Experten einen sehr starken Verkehr innerhalb der Stadt. Ein weiteres Problem stellt der Schwerlastverkehr im Norden dar.

  • Kempten
  • 27.05.09

Hopferau
Mehr Gäste, mehr Übernachtungen

Auf ein gutes Tourismusjahr 2008 blickt Hopferau zurück: Die Übernachtungszahlen stiegen von 87732 (2007) auf knapp 90000 und damit um 3,5 Prozent. Die Gästezahlen nahmen um 6,5 Prozent auf 12807 zu, wie das Tourismusbüro in der Jahresversammlung des Verkehrsvereins erläuterte. Vorsitzender Josef Stocker hofft, dass dieser Trend anhalten wird.

  • Kempten
  • 05.05.09
23×

Kempten
Geduldsprobe für Autofahrer

Eigentlich war alles ganz anders geplant: Die Lindauer Straße sollte im vergangenen Jahr saniert werden und in der Beethovenstraße sollten in den Osterferien 2009 die Straßenbauer mit ihrer Arbeit beginnen. Doch es gab Verzögerungen und am gestrigen Montag hatte man genau das, was man vermeiden wollte: Sperrungen in beiden Straßen und eine verstopfte Kreuzung an Salz- und Mozart-, sowie Lindauer und Beethovenstraße.

  • Kempten
  • 21.04.09

Marktoberdorf
Bibbernd den Fahrzeugstrom im Blick

«Manche winken sogar», lächelt Natalie Fichtel. Gemeinsam mit Franziska Knestel und drei «Kollegen» aus der Landwirtschaftsklasse der Berufsschule sitzt die Realschülerin auf dem Marktoberdorfer Bahnhofskreisel. «Wenn der Zug durch ist und die Schranken wieder hochgehen, müssen wir gut aufpassen.» Schließlich sollen die Zahlen stimmen. Sie fließen in das Verkehrsgutachten ein, das die Stadt in Auftrag gegeben hat. Gestern nun wird an vielen Ecken gezählt. An zehn Stellen befragen Schüler die...

  • Kempten
  • 27.03.09

Allgäu
Dichter Reiseverkehr

Wintersportler und Faschingsurlauber haben besonders am Samstag auf den Straßen Richtung Süden und in die Skigebiete für kilometerlange Staus gesorgt. Am Grenztunnel Füssen und im weiteren Verlauf Richtung Fernpass am Lermooser Tunnel wurden die Autos nur blockweise durchgelassen.

  • Kempten
  • 23.02.09

Kaufbeuren
Dank rührigem Verein ein Vorzeige-Kommune

| oll | Sein 25-jähriges Bestehen feierte der Verein «Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing» am Freitag mit einem Festakt im Historischen Sitzungssaal des Rathauses. Für Oberbürgermeister Stefan Bosse, der die Festansprache hielt, war der Tag «in zweifacher Hinsicht ein guter Tag». Er brachte die Nachricht mit, dass Kaufbeuren den Zuschlag für die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege, Fachbereich Finanzwesen, erhalten hat (wir berichteten). «Was dies mit dem Verein für...

  • Kempten
  • 16.02.09
47× 3 Bilder

Kaufbeuren
25. Geburtstag unter neuem Namen

Für den Tourismus einer Stadt ist «die Gründung eines Verkehrsvereins unerlässlich». Das besagt schon eine Analyse zur Profilierung Kaufbeurens aus dem Jahre 1982. Und um alle Probleme des Fremdenverkehrs in Kaufbeuren gemeinsam erörtern und entscheiden zu können, wurde am 8. Februar 1984 der Verkehrsverein Kaufbeuren aus der Taufe gehoben, der sich seit Juni 2008 Tourismus und Stadtmarketing e.V. nennt.

  • Kempten
  • 13.02.09

Kaufbeuren
Fahrradwege als Schwerpunktthema

Nur schwerlich kommen Radfahrer auf der Sudeten- und der Gewerbestraße voran, da auf beiden Straßen kein Radweg vorhanden ist, moniert der Arbeitskreis Verkehr der Lokalen Agenda 21 (AK). «Die Argumente der Stadt, dass die Weiterführung dieser Fahrradwege erst zusammen mit einer Gesamtplanung des Neues Marktes möglich sei, werden nicht akzeptiert», beschloss der AK. Deshalb fordert er, einen Radweg im betreffenden Bereich schon vorher zu realisieren.

  • Kempten
  • 07.02.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ