Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

Kempten
Kronenstraße meiden oder gleich per Bus in die Stadt

Eigentlich brauchen Sie es gar nicht zu versuchen. Scheint derzeit doch ein Lottogewinn wahrscheinlicher als ein freier Parkplatz in den Straßen direkt am Festwochengelände. Und am Sonntag strömten derart viele auswärtige Besucher auf die Festwoche, dass sogar die Park & Ride-Plätze komplett überfüllt waren. «Sollte das am Wochenende wieder so kommen, stellen wir eine Meldung ins Internet», verspricht Anita Filser vom Festwochen-Organisationsteam. Hier unsere Tipps für die Parkplatzsuche und...

  • Kempten
  • 18.08.10
31× 2 Bilder

Kempten
Kronenstraße meiden oder gleich per Bus in die Stadt

Eigentlich brauchen Sie es gar nicht zu versuchen. Scheint derzeit doch ein Lottogewinn wahrscheinlicher als ein freier Parkplatz in den Straßen direkt am Festwochengelände. Und am Sonntag strömten derart viele auswärtige Besucher auf die Festwoche, dass sogar die Park & Ride-Plätze komplett überfüllt waren. «Sollte das am Wochenende wieder so kommen, stellen wir eine Meldung ins Internet», verspricht Anita Filser vom Festwochen-Organisationsteam. Hier unsere Tipps für die Parkplatzsuche und...

  • Kempten
  • 18.08.10

Kaufbeuren
Neuer Sprecher für den Arbeitskreis Verkehr

Beim Arbeitskreis Verkehr der Lokalen Agenda 21 (AK) in Kaufbeuren gibt es einen Personalwechsel. Manfred Simon tritt nach zwei Jahren als Sprecher des AK zurück - «damit etwas frischer Wind reinkommt.» Nachfolger wird mit Ralf Nahm sein Vorgänger - denn der Kaufbeurer Stadtrat hatte die Sprecherfunktion schon vor Simon inne.

  • Kempten
  • 23.06.10

Nesselwang
Nesselwang schöner machen

Nach der Fertigstellung der Autobahn, durch die weniger Verkehr durch Nesselwang fließt, solle noch viel mehr für ein schönes Ortsbild getan werden. Dazu rief Michael Schade, der Vorsitzende des Verkehrsvereins Nesselwang bei der Jahresversammlung im Sportcafé Martin auf. Er wünsche sich, dass einige Häuser an der Hauptstraße wieder etwas Farbe sähen. Zudem sprach der das Problem der vielen leer stehenden Gebäude an.

  • Kempten
  • 26.05.10

Buchloe
Tempo, Vorfahrt, Parken

Mit verschiedenen Verkehrsangelegenheiten, die der Arbeitskreis «Verkehr» zuvor behandelt hatte, befasste sich auch der Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstagabend. l Westtangente: Der im vorigen Jahr gefasste Beschluss, die Geschwindigkeit auf der Straße zwischen Wiedergeltinger und Amberger Kreisel von 50 auf 70 Stundenkilometer zu erhöhen, wird nicht vollzogen. Unmittelbar nach der Entscheidung hatte es Proteste der Anlieger gegeben (wir berichteten). Zu Recht. Denn wie sich...

  • Kempten
  • 14.05.10
34×

Wertach
Mit Verkehr noch nicht glücklich

Die Verkehrssituation im Ort bewegt seit Monaten die Gemüter in Wertach und so kam das Thema auch bei der Mobilen Redaktion des Allgäuer Anzeigeblatts auf. Petra Heinle zum Beispiel ärgert sich darüber, dass viele Verkehrsteilnehmer in der Langgasse deutlich zu schnell führen: «80 Prozent fahren über 50», so Heinle. Vor allem der Berufsverkehr sei ein Problem, aber auch «Hunderte von Motorrädern» würden sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten. Gerade für Kinder - es befinden sich...

  • Kempten
  • 11.05.10
19×

Kaufbeuren
Auf dem Erfolgsweg

Mit sich selbst beschäftigte sich der Arbeitskreis Verkehr der Lokalen Agenda 21 (AK) in seiner jüngsten Sitzung und kam zu dem Schluss, auf jeden Fall weitermachen zu wollen, so Sprecher Manfred Simon. Damit reagierte die Gruppe auf die Kritik von Karl Ilgenfritz, dem Co-Sprecher des neuen Arbeitskreises Klimaschutz, der ein Zusammengehen mit der neuen Gruppe vorgeschlagen hatte.

  • Kempten
  • 06.05.10

Lindenberg
«Es passiert was»

Zum Wochenausklang geht man von Ende Mai bis Ende August zum Standkonzert auf den Stadtplatz. «Das ist auch für die Einheimischen zu einer festen Einrichtung geworden», hat Bürgermeister Johann Zeh beobachtet. Er lobte auf der Jahresversammlung im Bräuhaus den Verkehrsverein, der dazu beiträgt, «dass unsere Stadt schöner wird».

  • Kempten
  • 17.03.10

Kaufbeuren
Stadt befasst sich mit Anregungen

Einen strittigen Dauerbrenner hatte der Arbeitskreis Verkehr der Lokalen Agenda 21 in Kaufbeuren (AK) bei seiner jüngsten Sitzung auf der Tagesordnung. Es gab einen Vortrag zum geplanten Ausbau des Reifträgerweges. Oberbürgermeister Stefan Bosse nahm zudem Stellung zu den Verbesserungsvorschlägen des AK für den Kaufbeurer Straßenverkehr.

  • Kempten
  • 12.03.10

Kaufbeuren
Reifträgerweg beschäftigt weiterhin den Arbeitskreis Verkehr

Die Problematik des geplanten Reifträgerweges hält inzwischen auch den Arbeitskreis Verkehr der Lokalen Agenda 21 (AK) auf Trab. Dort wurde die Verkehrssituation in der Sudetenstraße diskutiert, wobei vor allem der Abschnitt zwischen dem B12-Kreisel und dem Kreisel an der Einmündung der Neugablonzer Straße ein «Bypass» sei», so AK-Sprecher Manfred Simon.

  • Kempten
  • 09.02.10

Füssen / Ostallgäu
Mit viel Glück und noch mehr Rücksicht

«Wenn man sieht, was alles passieren kann, benötigt man natürlich auch eine große Portion Glück, um 50 unfallfreie Jahre zusammenzubringen», sagt Max Schneider aus Füssen. Gerade weil «die Zahl der rücksichtslosen und aggressiven Fahrzeuglenker» zugenommen habe. Schneider wurde jetzt wie andere unfallfreie Fahrer von der Verkehrswacht ausgezeichnet.

  • Kempten
  • 26.01.10

Füssen
Neue Hürde für Füssener Sanierungskonzept

Das Sanierungskonzept Westliche Innenstadt, das nach jahrelangem Leerlauf 2011 umgesetzt werden soll, steht vor einer neuen Hürde: Der Topf des Städtebauförderprogramms ist leer, die Stadt muss deshalb eine andere Zuschussquelle anzapfen, so Bürgermeister Paul Iacob auf Nachfrage der AZ. «Ohne diese Mittel geht es nicht.»

  • Kempten
  • 21.01.10

Kaufbeuren
Nicht locker lassen

In der jüngsten Sitzung des Arbeitskreises Verkehr der Lokalen Agenda 21 Kaufbeuren (AK) zog das Gremium ein Fazit für das vergangene Jahr: «Wir wollen Nachhaltigkeit im Verkehr erreichen», meinte AK-Sprecher Manfred Simon. Deshalb bilanzierte der AK, welche seiner Vorschläge und Anregungen zu Ergebnisse führten oder eben nicht.

  • Kempten
  • 12.01.10

Maierhöfen
Gemeinde bezahlt nicht für Ampel am Fußgängerüberweg

Mit kritischen Punkten im Straßenverkehr auf Gemeindegebiet hat sich der Gemeinderat Maierhöfen befasst. Ortsmitte Bereits seit 2006 wünscht sich Maierhöfen einen Fußgängerüberweg, um vor allem dem Nachwuchs aus Kindergarten und Schule ein gefahrloses Überqueren der Staatsstraße 1318 im Ort zu ermöglichen. Den Vorschlag des Staatlichen Bauamtes, einen solchen mitsamt Ampelanlage auf eigene Kosten zu errichten, lehnte der Gemeinderat jetzt ab.

  • Kempten
  • 07.12.09

Kaufbeuren
Für Entlastung der Sudetenstraße

Die Moosmangstraße könnte zur Entlastung der südlichen Sudetenstraße beitragen. Das zumindest ist die Meinung des Arbeitskreises (AK) Verkehr der Lokalen Agenda 21 in Kaufbeuren. Deshalb schlägt er vor, zwei Kreisel, im Süden und im Norden der Moosmangstraße zu prüfen.

  • Kempten
  • 07.12.09
42× 3 Bilder

Blaichach
Nervig: Fehlender B19-Anschluss und Bahnschranken

Hermann Oßwald ist Chef einer Motorgeräte-Firma in Blaichach und deswegen notgedrungen häufig beruflich im Auto unterwegs. Beim Leserstammtisch des Allgäuer Anzeigeblatts im Gasthaus «Schiff» des Blaichacher Ortsteils Bihlerdorf klagte er sein Leid, das ihm auf Dienstfahrten permanent widerfährt: Allzu oft hängt Oßwald vor den geschlossenen Bahnschranken nahe dem Bahnhof und der sogenannten Schmaus-Kreuzung als einer der Verkehrsknoten der stark industrialisierten Gemeinde fest. Wie praktisch...

  • Kempten
  • 30.11.09

Marktoberdorf
Statt Autos mehr Radler

Irgendwie, so formulierte es Carl Singer (Freie Wähler) im Bauausschuss, stecke die Stadt in einer Zwickmühle. Auf der einen Seite soll sie laut Zentrenkonzept Marktoberdorfs Innenstadt stärken, was seiner Meinung nach Verkehr bringt. Auf der anderen Seite soll sie eben jenes Gebiet vor noch mehr Autos bewahren. Denn die Zahlen, die Verkehrsexperte Robert Ulzhöfer vom Münchner Büro Lang und Burkhardt in der Sitzung vorlegte, zeigten auf, wie sehr die Stadt Lösungen braucht.

  • Kempten
  • 25.11.09

Kaufbeuren
Kreisel für Neuen Markt gefordert

Nach wie vor gibt es in der Gewerbe- und der Sudetenstraße in Neugablonz keine Radwege. Zwar sollen sie kommen, wenn der Neue Markt umgebaut wird, doch das dauert. «Die Gefährlichkeit des Radelns auf diesen Straßen ist unumstritten», betonte Manfred Simon, Sprecher des Arbeitskreises Verkehr der Lokalen Agenda 21 (AK), bei dessen Sitzung.

  • Kempten
  • 28.10.09

Weiler
Den Tourismus im Ort ankurbeln

Findige Bürger haben bereits Ende des 19. Jahrhunderts gemerkt, dass der Ort Weiler vom Fremdenverkehr profitieren könnte. «Das war die Zeit, in der der Reiseboom losgegangen ist», sagt Anton Zinth. Und damit sich die Touristen in dem Dörfchen auch wohl fühlen, wurde ein Verein aus der Taufe gehoben. Am 23. Dezember 1883 riefen 43 Gründungsmitglieder den Verkehrsverein Weiler ins Leben. Seine Ziele: Die Ortsverschönerung sollte vorangetrieben und der Tourismus angekurbelt werden.

  • Kempten
  • 19.10.09

Seeg / Hopferau
Aufatmen in den Orten an der früheren A7-Ableitung

Aufatmen an der früheren A7-Ableitungsstrecke: Seitdem die Autobahn fertiggestellt ist, ist der Verkehr in den Orten des südlichen Ostallgäus spürbar zurückgegangen. «Oft ist hier schon um fünf Uhr morgens ein Auto nach dem anderen vorbeigefahren», sagt Bäckermeister Werner Feneberg aus dem Weiler Weizern. Wenn er aber heute seinen Laden um sieben Uhr öffne, sei es noch ganz ruhig vor der Tür. Mindestens 50 Prozent weniger Verkehr rolle seit der Autobahnöffnung durch den Ort, ist Feneberg...

  • Kempten
  • 06.10.09

Kaufbeuren
Kaufbeurer Radwege bergen Gefahren

Die Liste der Mängel auf Radwegen, die der Arbeitskreis Verkehr der Lokalen Agenda 21 (AK) bei seiner Radwegebefahrung durch Kaufbeuren ausfindig gemacht hat, ist lang und gravierend. Als Schwerpunkte seien dabei Gefahrenstellen und bauliche Schwachstellen herausgekommen, so AK-Sprecher Manfred Simon.

  • Kempten
  • 25.09.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ