Alles zum Thema Verdienen

Beiträge zum Thema Verdienen

Kultur

Kunst
Die meisten Oberallgäuer Künstler leben auf Hartz-IV-Niveau

Die meisten Maler oder Bildhauer können von ihrer Kunst nicht leben – oder wenn, dann nur auf dem Niveau eines Hartz-IV-Empfängers. Das ergab eine Studie des Bundesverbands Bildender Künstler. Demnach konnte im vergangenen Jahr nur jeder fünfte der über 1300 Befragten überhaupt Einkünfte durch Ausstellungen erzielen. Und selbst die für Ausstellungen gezahlte Aufwandsentschädigungen waren für etwa 60 Prozent der Befragten nicht einmal kostendeckend. So ist es laut Magdalena Willems-Pisarek,...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 07.03.17
  • 30× gelesen
Lokales

Gehalt
Was verdienen Kommunalpolitiker im Unterallgäu?

1.200 Euro: Diese monatliche Aufwandsentschädigung bekommt Mindelheims Bürgermeister Dr. Stephan Winter (CSU) in seiner noch neuen Funktion als stellvertretender Landrat. Das hat der Kreistag einstimmig beschlossen. Zudem erhält er eine Tagespauschale in Höhe von 55 Euro, wenn er Hans-Joachim Weirather länger als drei Tage vertreten muss. 'Im Vergleich mit anderen Landkreisen in Schwaben bewegen wir uns damit im Mittelfeld', sagte Weirather in der Kreistagssitzung. Die weiteren Stellvertreter...

  • Kempten (Allgäu)
  • 25.06.14
  • 25× gelesen
Wirtschaft

Arbeitsmarkt
Verdi sieht wenig Betroffene von Mindestlohn im Allgäu

Einen Mindestlohn von 8,50 Euro für nahezu alle hat die Große Koalition beschlossen. Feine Sache für die Geringverdiener. Doch bei vielen schwingt die Sorge mit, dass damit eine neue Preisrunde eingeläutet wird. 'Im Allgäu sicher unbegründet', heißt es von Gewerkschaftsseite. Dazu sei die Zahl derer, die nun bessergestellt würden, einfach zu gering. Nicht mehr als 400 bis 500 Betroffene sieht der stellvertretende Verdi-Bezirksgeschäftsführer Manfred Heeb im Allgäu. Völlig unberechtigt wäre es...

  • Immenstadt / Sonthofen
  • 10.04.14
  • 1× gelesen
Lokales

Vergleich
Ostallgäuer Politiker und ihre Gehälter: Von der freien Wirtschaft weit entfernt

Vom Gehalt eines Bank-Chefs weit weg SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück brachte eine Debatte über leistungsgerechte Bezahlung von Politikern ins Rollen: Er beklagt, dass etwa ein Bundeskanzler zu wenig verdiene - im Vergleich zu Sparkassendirektoren. Wie aber denken heimische Kommunalpolitiker, zum Beispiel Ostallgäuer Bürgermeister über das Thema? 'Wir jammern bestimmt nicht, dass wir zu schlecht bezahlt werden', sagt dazu Manfred Rinderle als Sprecher der Ostallgäuer Bürgermeister. Auch wenn...

  • Füssen und Region
  • 27.02.13
  • 17× gelesen
Kultur

Porträt
Maxi Schafroth kehrt der sicheren Bank den Rücken

Kabarettist Maxi Schafroth (25) schmeißt seinen Job bei einem Münchener Geldinstitut endgültig hin - Nun verdient er als freischaffender Künstler sein Geld Es war ein Abschied auf Raten. Sieben Jahre lang hat Maxi Schafroth in einer Münchner Bank gearbeitet. Doch seine wahre Berufung war eine andere, das hat er schnell gemerkt. Der schmächtige Bauernsohn aus dem Unterallgäuer Dörfchen Stephansried wollte lieber vor Publikum stehen, als hinter einem Schreibtisch. Wollte lieber Späße machen, als...

  • Memmingen und Region
  • 16.02.11
  • 201× gelesen
Lokales

Oal Ehrung Blutspender
«Die größte Bürgerinitiative Bayerns»

In Kaufering wurden verdiente und langjährige Blutspender geehrt - Politiker loben Ehrenamtliche Eine besondere Ehrung haben 150 Blutspender aus den Landkreisen Ostallgäu, Oberallgäu, Unterallgäu Landsberg/Lech, Aichach-Friedberg, Augsburg-Land, Augsburg-Stadt, Bad Tölz/Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Günzburg, Lindau, München, Neu-Ulm und Weilheim-Schongau erhalten: In Kaufering bekamen sie für 75-, 100-, 125-, 150 und 175-maliges Blutspenden die Ehrenplakette des Blutspendedienstes...

  • Marktoberdorf und Region
  • 27.01.11
  • 11× gelesen
Lokales

Zensus2011
200 Volkszähler gesucht

Bis zu sieben Euro können pro Interview verdient werden Für die Volkszählung der Bundesregierung sucht das Landratsamt Ostallgäu für die Zeit von Mai bis Juli rund 200 Interviewer. Eine «attraktive Vergütung für eine verantwortungsvolle Tätigkeit» stellt die Landkreisverwaltung den Zählern, im Behördendeutsch «Erhebungsbeauftragte» genannt, in Aussicht. Neben der Gebäude- und Wohnungszählung wird ab dem 9. Mai auch im Ostallgäu ermittelt, wie viele Menschen in den Städten und Gemeinden leben,...

  • Marktoberdorf und Region
  • 14.01.11
  • 2× gelesen
Lokales

«Zensus2011»
200 Volkszähler gesucht

Bis zu sieben Euro pro Interview verdienen Gut zwei Wochen ist es her, dass auf dem gesamten Erdenrund an eine historische, wahrscheinlich 2014 Jahre zurückliegende Volkszählung erinnert wurde: Im Weihnachtsevangelium nach Lukas, in dessen Mittelpunkt die Geburt Christi steht, ist von einer «Aufschreibung» des «ganzen Erdkreises» auf Befehl von Kaiser Augustus die Rede. Eine «Aufschreibung» wird es auch dieses Jahr geben. Allerdings heißt das Ganze heute modern «Zensus 2011», geschieht auf...

  • Buchloe und Region
  • 11.01.11
  • 1× gelesen
Lokales

«Zensus2011»
200 Volkszähler gesucht

Bis zu sieben Euro können pro Interview verdient werden Gut zwei Wochen ist es her, dass auf dem gesamten Erdenrund an eine historische, wahrscheinlich 2014 Jahre zurückliegende Volkszählung erinnert wurde: Im Weihnachtsevangelium nach Lukas, in dessen Mittelpunkt die Geburt Christi steht, ist von einer «Aufschreibung» des «ganzen Erdkreises» auf Befehl von Kaiser Augustus die Rede. Eine «Aufschreibung» wird es auch dieses Jahr geben. Allerdings heißt das Ganze heute modern «Zensus 2011»,...

  • Marktoberdorf und Region
  • 10.01.11
  • 2× gelesen
Lokales

Bahn
«Für Tradition und Aufbruch»

Ostallgäuer Mitglieder loben Fusion der Gewerkschaften Transnet und GDBA - Verdiente Mitglieder geehrt Im Mittelpunkt der Versammlung der Ostallgäuer Bahngewerkschafter stand die Gründung der neuen Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft. Seit Ende November dieses Jahres ist die Transnet mit der Verkehrsgewerkschaft GDBA verschmolzen und dadurch entstand die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). «Unsere neue Gewerkschaft trägt einen Namen, der Tradition und Aufbruch miteinander verbindet»,...

  • Kempten (Allgäu)
  • 24.12.10
  • 2× gelesen
Sport

Eishockey
Löchrige Defensive in Sachsen

Trotz schwacher Abwehr gewinnt der ESV Kaufbeuren verdient mit 6:4 bei den Lausitzer Füchsen und nimmt Revanche für die Heimniederlage beim ersten Aufeinandertreffen Wenn die Buron Joker und Weißwasser in dieser Saison in der Zweiten Eishockey-Bundesliga aufeinandertreffen, dann bleiben Tore keine Mangelware. Siegten die Ostsachsen am 24. Oktober im Allgäu mit 5:4, so nahm der ESVK jetzt fast «resultatsgleich» Revanche. Lediglich Mike Wehrstedt hatte etwas dagegen und sorgte mit seinem Treffer...

  • Kempten (Allgäu)
  • 13.12.10
  • 1× gelesen
Rundschau

Entlohnung
Spitzenkraft zu teuer für Kliniken Ostallgäu

Sanierer würde mehr verdienen als Landrat und Oberbürgermeister zusammen «Wir können nicht für einen Sanierer das Zehnfache bezahlen wie für eine Pflegekraft», verweist Verwaltungsratsvorsitzender Stefan Bosse als Oberbürgermeister von Kaufbeuren auf die kommunale Verantwortung bei den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren. Daher stellte der Verwaltungsrat die Entscheidung über einen Sanierer, den man sich für zwei Jahre von einem Beratungsunternehmen ausleihen möchte, noch mal zwei Wochen zurück. Das...

  • Kempten (Allgäu)
  • 01.12.10
  • 4× gelesen
Sport
2 Bilder

Fußball
Klaus Schlachter überragend

FV Weiler siegt verdient 6:1 - Kapitän an fünf Toren beteiligt Angeführt vom überragenden Kapitän Klaus Schlachter hat der FV Rot-Weiß Weiler den am Ende fast schon bemitleidenswerten SV Reinstetten nach allen Regeln der Kunst zerlegt. Sechs Tore innerhalb von 30 Minuten brachten am Ende einen hochverdienten 6:1 (0:0)-Heimsieg, durch den sich der FVW auf Platz 6 in der Landesliga Württemberg geschoben hat. «Die Serie hält», freut sich Co-Trainer Markus Birkmüller und legt nach: «Wir wollen -...

  • Lindenberg / Weiler / Weitnau
  • 22.11.10
  • 20× gelesen
Lokales

Stadtmarketing
Mit Pilgern ist kaum Geld zu verdienen

Die Klosterschwester Crescentia war in ihrer Zeit eine berühmte Beraterin in persönlichen, geistlichen, wirtschaftlichen und politischen Belangen. Es wäre sehr interessant, zu erfahren, was sie den heutigen Stadtoberen empfehlen würde, die stets daran arbeiten, Kaufbeuren voranzubringen. Helfen sollte dabei auch Crescentia selbst. Schließlich wurde sie schon immer von den Menschen verehrt. Seit 2001 ist sie auch offiziell eine Heilige. Doch allen Versuchen zum Trotz lässt sich die einstige...

  • Kempten (Allgäu)
  • 04.11.10
  • 5× gelesen
Powered by Gogol Publishing 2002-2018