Verdacht

Beiträge zum Thema Verdacht

Lokales
Patientinnen und Patienten, die ins Kolbehaus kommen, melden sich am Empfang an und werden dann in der Infektpraxis oder in der Bereitschaftspraxis untersucht.
3 Bilder

Untersuchung
Infektpraxis für Patienten mit Corona-Verdacht in Memmingen eingerichtet

In den ehemaligen Büroräumen des Maximilian-Kolbe-Hauses in Memmingen gibt es seit Donnerstag, 9. April, eine Infektpraxis für Patienten mit Corona-Verdacht. Das teilte die Stadt Memmingen mit. "Durch die neue Infektpraxis sollen niedergelassene Ärztinnen und Ärzte entlastet werden, indem Verdachtsfälle zunächst dort untersucht werden", erklärt der Leiter der Infektpraxis, Versorgungsarzt Dr. Jan Henrik Sperling. Auch die Allgemeine Ärztliche KVB-Bereitschaftspraxis sei ins Kolbehaus verlagert...

  • Memmingen
  • 09.04.20
  • 6.862× gelesen
Lokales
Ankunft am Allgäu Airport in Memmingen.

Weiterreise
Kein Verdacht auf Coronavirus: Passagier am Allgäu Airport darf nach Prüfung weiterreisen

Der Coronavirus-Verdacht eines Passagier am Allgäu Airport in Memmingen hat sich am Montag, 2. März nicht bestätigt. Das teilte der Flughafenbetreiber mit. Ein männlicher Fluggast hatte sich nach seiner Ankunft aus Podgorica (Montenegro) bei der Polizei gemeldet und erklärt, dass er möglicherweise am Coronavirus erkrankt sei. Der Mann wurde daraufhin sofort im Erste Hilfe Raum des Flughafens isoliert. Außerdem seien sofort die zuständigen Behörden informiert worden, so die Flughafenbetreiber...

  • Memmingen
  • 02.03.20
  • 14.586× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Ermittlungen
Möglicher Missbrauch von Betäubungsmitteln: Kripo Memmingen ermittelt gegen BRK-Mitarbeiter

Die Kripo Memmingen ermittelt seit dem 06.01.2020 gegen einen Mitarbeiter der Rettungswache des Bayerischen Roten Kreuzes Memmingen. Er steht im Verdacht, gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen und Urkunden gefälscht zu haben. Das hat die Polizei jetzt in einer Mitteilung bekanntgegeben.  Demnach waren einer Mitarbeiterin der Rettungswache Unregelmäßigkeiten bei der Ausgabe von Schmerzmitteln (unter anderem Fentanyl) aus dem Lagerbestand aufgefallen. Diese Mittel fallen unter das...

  • Memmingen
  • 16.01.20
  • 4.011× gelesen
Polizei
Symbolbild.

Polizei
Jugendliche (16) nach Geldabhebung in Memmingen angegriffen: Tatverdächtiger in U-Haft

Eine Jugendliche ist am frühen Mittwochabend, 1. Januar 2020, in der Augsburger Straße in Memmingen Opfer eines tätlichen Angriffs geworden. Das erklärt die Polizei in einer Mitteilung. Die 16-Jährige war in Begleitung ihrer Schwester und hatte kurz zuvor Geld an einem Bankautomaten abgehoben. Das hatte der Täter offenbar bemerkt und griff dem Mädchen wenige Meter nach Verlassen der Bank von hinten an den Arm und forderte Bargeld. Die 16-Jährige verweigerte dies, löste sich aus dem Griff und...

  • Memmingen
  • 02.01.20
  • 9.718× gelesen
Polizei
Unbekannte haben in Memmingen einen Geldautomaten gesprengt.

Ermittlung
Geldautomat in Memmingen gesprengt: Weitere Verdächtige noch nicht gefasst

Update (26.08.19 18:00 Uhr): Die Polizei geht aktuell von vier Tätern aus. Zu Beginn der Ermittlungen standen nur zwei Männer unter Verdacht. Am Sonntagmorgen haben zwei Männer in Memmingen im Vorraum einer Bank am Weinmarkt einen Geldautomaten gesprengt. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten - einer zu Fuß und einer mit dem Auto. Einer der beiden Verdächtigen konnte noch am Sonntag festgenommen werden. Der zweite Mann ist weiter auf der Flucht (Stand: Montag, 26.08. 11:00 Uhr).  Im...

  • Memmingen
  • 26.08.19
  • 4.696× gelesen
Lokales

Ermittlung
Tote Syrerin aus Memmingen: Mann und Schwager unter Verdacht

Gut sechs Monate nach dem gewaltsamen Tod einer 35-jährigen Memmingerin hat sich der Tatverdacht gegen zwei unmittelbare Angehörige offenbar verdichtet. Nach Informationen unserer Zeitung gehen Ermittler davon aus, dass die Mutter dreier Kinder von ihrem eigenen Mann und dessen Bruder getötet wurde. Die im Erdreich versteckte Leiche der gebürtigen Syrerin war, wie berichtet, im vergangenen Oktober in einem Gewerbegebiet unweit des Allgäu-Airports geborgen worden. Motiv für die Bluttat...

  • Memmingen
  • 18.03.18
  • 5.174× gelesen
Lokales

Verbrechen
Vergrabene Frauenleiche in Memmingerberg: Es war eine Gewalttat

Die 35-jährige Memmingerin, deren Leiche Ende Oktober im Gewerbegebiet von Memmingerberg gefunden wurde, ist definitiv einer Gewalttat zum Opfer gefallen. Das hat die Staatsanwaltschaft Memmingen am Dienstag auf Nachfrage der Allgäuer Zeitung bestätigt. Der dringende Tatverdacht gegen zwei Familienangehörige habe sich erhärtet, sagte Sprecher Thomas Hörmann. Die 50 und 59 Jahre alten Männer sitzen seit Oktober in Untersuchungshaft. Der hatte übers Allgäu hinaus für Aufsehen gesorgt – unter...

  • Memmingen
  • 13.12.17
  • 488× gelesen
Lokales

Betrug
Unterallgäuer wegen Verdacht auf Geldwäsche vor Memminger Amtsgericht: Geldstrafe

Weil er seinem Onkel einen Gefallen getan hat, musste sich ein 21-Jähriger nun vor dem Amtsgericht Memmingen verantworten. Der Unterallgäuer war wegen des Verdachts auf Geldwäsche angeklagt, weil er der Bitte seines Onkels nachgekommen war und ihm sein Bankkonto zur Verfügung gestellt hatte: Angeblich sollten die Schuldner seines Onkels ihr geliehenes Geld darauf einzahlen. Tatsächlich nutzte der Onkel das Konto jedoch für betrügerische Geschäfte im Internet. Der Angeklagte wurde zu einer...

  • Memmingen
  • 30.03.17
  • 54× gelesen
Polizei

Ermittlungen
Verdacht des Sozialleistungsbetrugs in Memmingen

Ermittlungen wegen Sozialleistungsbetrugs gegen zwei Insassen eines Fernreisebusses nahmen Beamte der Fahndungsdienststellen Pfronten und Lindau am 07.02.2017 auf. Die Polizeibeamten kontrollierten den Bus, der von Frankfurt nach Mailand unterwegs war, in Memmingen gegen 22.00 Uhr. Ein 30-jähriger Iraker und ein 40-jähriger Eritreer, die beide in Italien wohnen, hatten auch in Deutschland einen Asylantrag gestellt. Ein 25-jähriger Nigerianer, der schon einmal im Vorjahr illegal eingereist war,...

  • Memmingen
  • 08.02.17
  • 20× gelesen
Lokales

Angriff
Versuchte Tötung? Insasse (21) der JVA Memmingen geht mit Rasierklinge auf Justizbeamten los

Vier Justizbeamte sind durch den Angriff eines 21 Jahre alten Untersuchungs-Häftlings im Memminger Gefängnis verletzt worden. Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, hatte sich die Tat bereits am Sonntagnachmittag bei der Essensausgabe ereignet. Der Mann schüttete einem Beamten unvermittelt heißes Wasser ins Gesicht und verletzte ihn leicht. Daraufhin drängten andere Bedienstete den Häftling an eine Wand und entdeckten eine Rasierklinge in seiner Hand. Damit griff der 21-jährige Pole wenig...

  • Memmingen
  • 29.11.16
  • 1.056× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020