Verdacht

Beiträge zum Thema Verdacht

Polizeieinsatz (Symbolbild)
4.197× 1

Auf dem Weg nach Bulgarien
Passagier (47) beschuldigt Beamte, 10.000 Euro unterschlagen zu haben

Ein 47-jähriger Mann hatte am Sonntagnachmittag am Allgäu Airport die Polizei gerufen, der Mann behauptete, dass ihm von Beamten der Grenzpolizeigruppe Memmingen ohne Grund 10.000 Euro abgenommen wurden. Der Passagier am Allgäu Airport hatte mittags die Einsatzzentrale der Polizei gerufen. Nach Angaben der Polizei wollte der Mann vom Flughafen Memmingen nach Bulgarien fliegen, kurz vor Abflug sei er dann aber von der Polizei aufgehalten worden.  Polizei nimmt 47-Jährigen in GewahrsamNach...

  • Memmingerberg
  • 21.09.20
CSU-Landtagsabgeordneter Eric Beißwenger (48)
6.073×

Anfangsverdacht
Ermittlungen gegen Allgäuer CSU-Abgeordneten Beißwenger "in einer Steuersache"

Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen den Oberallgäuer CSU-Landtagsabgeordneten Eric Beißwenger (48) aufgenommen. Beißwenger schriftlich gegenüber all-in.de: "Seit vorgestern (Dienstag, red.) habe ich Kenntnis, dass gegen mich in einer Steuersache ermittelt wird. Ich habe der Staatsanwaltschaft vollste Kooperationsbereitschaft signalisiert und bin mir sicher, dass sich alle Fragen klären lassen." An einer schnellstmöglichen Klärung der Sache habe er selbst "größtes Interesse". Was...

  • Bad Hindelang
  • 17.09.20
Verdacht der Untreue gegen Füssens Ex-Bürgermeister Paul Iacobs (Archivbild).
6.071× 1

Über 400.000 Euro Schaden?
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Füssener Ex-Bürgermeister Paul Iacob

Gegen Füssens ehemaligen Bürgermeister Paul Iacob ermittelt die Kemptener Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Untreue, berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe. Laut eines Gutachtens des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes (BKPV) ist es demnach zu einem Schaden von mindestens 400.000 Euro gekommen, den die Stadt Füssen aufgrund einer Vermietung unter Wert erlitten hat. Es handelt sich um einen Verstoß gegen kommunal- und haushaltsrechtliche Vorschriften.  Die...

  • Füssen
  • 07.07.20
Ein 27-Jähriger ist im Memminger Stadtgebiet von einem Anhänger überrollt und dabei schwer verletzt worden.
41.775×

Polizei
Mann (27) in Memmingen von Anhänger überrollt und schwer verletzt

Ein 27-jähriger Mann ist am Samstagmittag im Memminger Stadtgebiet von einem Anhänger überrollt und dabei schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei fuhr der Traktor auf einem öffentlichen Feldweg. Aus noch nicht abschließend geklärter Ursache stürzte der 27-jährige Beifahrer von der Zugmaschine und wurde daraufhin von dem Anhänger überrollt. Der junge Mann kam in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung, des...

  • Memmingen
  • 04.07.20
Die Polizei hatte einen Einsatz an einer Lindauer Tankstelle (Symbolbild).
8.105× 4 1

Verdacht des illegalen Handels
Durchsuchungen in Kempten: Polizei beschlagnahmt Bargeld und Drogen

Die Polizei hat bei Durchsuchungen am Dienstag drei Kilogramm Marihuana und mehrere Tausend Euro Bargeld beschlagnahmt. Hintergrund der Durchsuchen waren nach Angaben der Polizei umfangreiche Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz. Ein 25-jähriger Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. Laut Polizeiangaben durchsuchten die Beamten mehrere Räumlichkeiten eines einschlägig bekannten 25-Jährigen in Kempten. In einem angemieteten Kellerraum in einem Nachbarraum fanden die...

  • Kempten
  • 27.05.20
Symbolbild.
11.313× 1

Kriminalpolizei
Verdacht der Vergewaltigung in Friedrichshafen: Jugendlicher (14) festgenommen

Die Kriminalpolizei in Friedrichshafen hat einen 14-Jährigen wegen des Verdachts der Vergewaltigung festgenommen. Dem Jugendlichen wird laut Polizeiangaben vorgeworfen, am Samstagabend an der Uferpromenade in Friedrichshafen an einer 18-Jährigen sexuelle Handlungen gegen ihren Willen vorgenommen zu haben. Die junge Frau hatte den 14-Jährigen am Samstag kennengelernt, bevor es zu der Tat kam. Die Polizei hat den Verdächtigen im Rahmen einer Fahndung am Sonntagmorgen in Ravensburg...

  • Friedrichshafen
  • 28.04.20
Symbolbild
8.754× 1

Marihuana statt Räucherstäbchen
Polizei stellt Drogen, Messer und Bargeld in Kaufbeurer Wohnung sicher

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag in Kaufbeuren-Neugablonz Betäubungsmittel und Bargeld sichergestellt. Zuvor bekam die Polizei eine Mitteilung, dass es aus einer Wohnung nach Räucherstäbchen riechen würde. Die eintreffenden Beamten nahmen sofort einen intensiven Marihuanageruch aus der Wohnung wahr. Als der Wohnungsinhaber, ein 28-jähriger polizeibekannter Kaufbeurer, die Tür öffnete, bestätigte sich der Verdacht der Polizisten. Wie die Polizei mitteilt, stellten die Beamten in der...

  • Kaufbeuren
  • 22.04.20
Symbolbild.
3.400×

Ermittlungen
Raubdelikt-Verdacht in Kempten: Drei Männer vorläufig festgenommen

Ein 31-Jähriger Mann aus Kempten soll am Mittwochnachmittag in seiner Wohnung beraubt und dabei leicht verletzt worden sein. Das erklärte der Kemptener gegenüber der Polizei. Der 31-Jährige rief gegen 17:25 Uhr die Polizei, die Tatverdächtigen wären flüchtig. Als die Beamten vor Ort eintrafen gab der Kemptener an, von drei Männern beraubt worden zu sein. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nahm die Polizei schließlich alle drei Männer vorläufig fest. Nach Angaben des 31-Jährigen...

  • Kempten
  • 17.04.20
Patientinnen und Patienten, die ins Kolbehaus kommen, melden sich am Empfang an und werden dann in der Infektpraxis oder in der Bereitschaftspraxis untersucht.
7.178× 3 Bilder

Untersuchung
Infektpraxis für Patienten mit Corona-Verdacht in Memmingen eingerichtet

In den ehemaligen Büroräumen des Maximilian-Kolbe-Hauses in Memmingen gibt es seit Donnerstag, 9. April, eine Infektpraxis für Patienten mit Corona-Verdacht. Das teilte die Stadt Memmingen mit. "Durch die neue Infektpraxis sollen niedergelassene Ärztinnen und Ärzte entlastet werden, indem Verdachtsfälle zunächst dort untersucht werden", erklärt der Leiter der Infektpraxis, Versorgungsarzt Dr. Jan Henrik Sperling. Auch die Allgemeine Ärztliche KVB-Bereitschaftspraxis sei ins Kolbehaus verlagert...

  • Memmingen
  • 09.04.20
Symbolbild Briefwahl.
10.121×

Stichwahl
Verdacht der Wahlfälschung: Kripo ermittelt gegen einen Lindauer Stadtrat

Die Staatsanwaltschaft Kempten hat am Sonntag, 29. März, ein Ermittlungsverfahren gegen einen Lindauer Stadtrat wegen des Verdachts der Wahlfälschung und der falschen Versicherung an Eides statt eingeleitet. Er wird verdächtigt, sich Briefwahlunterlagen eines Wahlberechtigten für die Stichwahl zur Wahl des Lindauer Oberbürgermeisters beschafft zu haben. Anstelle des Wahlberechtigten und unter Angabe falscher Tatsachen soll er die Unterlagen ausgefüllt und abgegeben haben, erklärt die...

  • Lindau
  • 30.03.20
20 Mitarbeiter des BRK in Lindau stehen unter häuslicher Quarantäne.
9.371× 5 Bilder

Coronavirus
20 Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes in Lindau stehen unter Quarantäne

20 Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Lindau stehen vorsichtshalber unter häuslicher Quarantäne. Der Verdacht, sich mit dem Virus infiziert zu haben, kam am Dienstag auf. Das gab das BRK Lindau auf Anfrage von all-in.de bekannt.  Demnach sind diese Personen Mitarbeiter des Rettungsdienstes. Darunter auch der Rettungsdienstleiter, Kreisgeschäftsführer, ein ehrenamtlicher Mitarbeiter, ein Azubi zum Notfallsanitäter und 15 hauptamtliche Mitarbeiter der Rettungswache...

  • Lindau
  • 12.03.20
Geschlossen wegen Coronavirus: Kindergarten in Immenstadt
10.240× 2 Bilder

Symptome
Kita in Immenstadt wegen Coronavirus-Verdacht geschlossen

Die Auwald-Kita in Immenstadt wurde vorsorglich nach einem Coronavirus-Verdachtsfall geschlossen. Das berichtet die Allgäuer Zeitung (AZ). Demnach sollen bei einem Kind, das mit der Familie aus dem Italienurlaub zurückgekehrt war, typische Symptome der Erkrankung bemerkt worden sein. Laut AZ zeigen inzwischen fünf weitere Kinder und eine Betreuerin des Auwald-Kindergartens solche Krankheitszeichen. Wie Bürgermeister Armin Schaupp erklärt, habe er deshalb den Kindergarten vorsorglich...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.03.20
Ankunft am Allgäu Airport in Memmingen.
14.847×

Weiterreise
Kein Verdacht auf Coronavirus: Passagier am Allgäu Airport darf nach Prüfung weiterreisen

Der Coronavirus-Verdacht eines Passagier am Allgäu Airport in Memmingen hat sich am Montag, 2. März nicht bestätigt. Das teilte der Flughafenbetreiber mit. Ein männlicher Fluggast hatte sich nach seiner Ankunft aus Podgorica (Montenegro) bei der Polizei gemeldet und erklärt, dass er möglicherweise am Coronavirus erkrankt sei. Der Mann wurde daraufhin sofort im Erste Hilfe Raum des Flughafens isoliert. Außerdem seien sofort die zuständigen Behörden informiert worden, so die Flughafenbetreiber...

  • Memmingen
  • 02.03.20
Symbolbild.
17.804×

Kritik
Reisebus in Österreich wegen Coronavirus-Verdacht gestoppt: Ostallgäuer Gesundheitsamt übernahm Verdachtsfall

Ein Reisebuch aus Aachen (Nordrhein-Westfalen) mit dem Ziel Seefeld (Tirol) wurde aufgrund eines Coronavirus-Verdachtfalls kurz nach der Grenze von österreichischen Gesundheitsbehörden aufgehalten und nach Deutschland zurückgeführt, berichtet das Ostallgäuer Landratsamt. Eine Task-Force der Behörde übernahm den Verdachtsfall und koordinierte die weiteren Maßnahmen, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Bus mit der Schülergruppe aus Aachen, die auf dem Weg zum Skiausflug waren, wurde am...

  • Pfronten
  • 01.03.20
Symbolbild.
4.073×

Ermittlungen
Möglicher Missbrauch von Betäubungsmitteln: Kripo Memmingen ermittelt gegen BRK-Mitarbeiter

Die Kripo Memmingen ermittelt seit dem 06.01.2020 gegen einen Mitarbeiter der Rettungswache des Bayerischen Roten Kreuzes Memmingen. Er steht im Verdacht, gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen und Urkunden gefälscht zu haben. Das hat die Polizei jetzt in einer Mitteilung bekanntgegeben.  Demnach waren einer Mitarbeiterin der Rettungswache Unregelmäßigkeiten bei der Ausgabe von Schmerzmitteln (unter anderem Fentanyl) aus dem Lagerbestand aufgefallen. Diese Mittel fallen unter das...

  • Memmingen
  • 16.01.20
Symbolbild.
9.783×

Polizei
Jugendliche (16) nach Geldabhebung in Memmingen angegriffen: Tatverdächtiger in U-Haft

Eine Jugendliche ist am frühen Mittwochabend, 1. Januar 2020, in der Augsburger Straße in Memmingen Opfer eines tätlichen Angriffs geworden. Das erklärt die Polizei in einer Mitteilung. Die 16-Jährige war in Begleitung ihrer Schwester und hatte kurz zuvor Geld an einem Bankautomaten abgehoben. Das hatte der Täter offenbar bemerkt und griff dem Mädchen wenige Meter nach Verlassen der Bank von hinten an den Arm und forderte Bargeld. Die 16-Jährige verweigerte dies, löste sich aus dem Griff und...

  • Memmingen
  • 02.01.20
Symbolbild.
2.772×

Schleuser-Verdacht
Auf dem Weg zur Weihnachtsfeier: Polizei stoppt Taxi am Grenztunnel Füssen

Die Bundespolizei hat in der Nacht auf Montag einen italienischen Taxifahrer mit vier Fahrgästen am Grenztunnel Füssen gestoppt. Zwei von ihnen hatten nicht die erforderlichen Reisedokumente mit sich. Wie die Polizei mitteilt, überprüften die Beamten in der Kontrollstelle der A7 den Fahrer eines in Deutschland zugelassenen Taxis und die vier Mitfahrer mit deutscher, italienischer, ugandischer und kongolesischer Staatsangehörigkeit. Laut Angaben der Polizei hatten der 35-jährige Ugander und...

  • Füssen
  • 05.12.19
Die Jugendlichen stehen im Verdacht, mehrere Fahrräder in Kempten gestohlen zu haben. (Symbolbild)
4.876×

Verdacht
Polizei sucht Eigentümer: Jugendliche sollen in Kempten mehrere Fahrräder geklaut haben

Eine Gruppe Jugendlicher steht unter Verdacht, am Sonntagnachmittag mehrere Fahrräder in Kempten geklaut zu haben. Sie wurden beobachtet, wie sie sich im Bereich Gottesackerweg vor der Friedhofkapelle am Schloss eines Fahrrads zu schaffen machten. Vor Ort trafen die alarmierten Polizisten dann auf eine Gruppe von insgesamt fünf Personen, darunter vier Jungen und ein Mädchen. Alle hatten ein Fahrrad dabei. Ein 14-Jähriger erklärte, dass er sein eigenes Rad mit einer zufällig aufgefunden Säge...

  • Kempten
  • 07.10.19
Unbekannte haben in Memmingen einen Geldautomaten gesprengt.
4.835×

Ermittlung
Geldautomat in Memmingen gesprengt: Weitere Verdächtige noch nicht gefasst

Update (26.08.19 18:00 Uhr): Die Polizei geht aktuell von vier Tätern aus. Zu Beginn der Ermittlungen standen nur zwei Männer unter Verdacht. Am Sonntagmorgen haben zwei Männer in Memmingen im Vorraum einer Bank am Weinmarkt einen Geldautomaten gesprengt. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten - einer zu Fuß und einer mit dem Auto. Einer der beiden Verdächtigen konnte noch am Sonntag festgenommen werden. Der zweite Mann ist weiter auf der Flucht (Stand: Montag, 26.08. 11:00 Uhr).  Im...

  • Memmingen
  • 26.08.19
Symbolbild
36.961×

Kühe
Verdacht auf Tierquälerei in großem Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach

In einem großen Milchviehbetrieb in Bad Grönenbach sollen Tiere über mehrere Wochen hinweg regelrecht gequält werden. Das berichten die ARD und die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf Videodokumentationen aus dem Betrieb. Die Tiere sollen laut den Videos getreten und geschlagen werden, das Personal des Milchviehbetriebs soll den Kühen immer wieder Schmerzen zufügen und sie mit Hilfe von Hüftklammern und Traktoren durch den Stall schleifen, wenn die Kühe selbst nicht mehr laufen...

  • Bad Grönenbach
  • 09.07.19
Symbolbild. Polizeibeamte waren am Freitagabend bei einer Abi-Feier in Marktoberdorf, weil ein Vater in der Abi-Zeitungen Straftaten in den Artikel über seinen Sohn vermutete.
16.555×

Kurios
Polizei bei Abi-Feier in Marktoberdorf: Vater (51) vermutet Straftaten in Abi-Zeitung

Ein 51-jähriger Vater hat am Freitagabend Anzeige erstatten, da er in einem Artikel über seinen Sohn in einer Abi-Zeitung Straftaten zu erkennen glaubte. Polizeibeamte machten sich daraufhin auf den Weg zu einer Abi-Feier in Marktoberdorf, um ein Exemplar der Zeitung zu bekommen. Der 20-jährige Sohn des Mannes war selbst nicht vor Ort. Bei der Durchsicht der Zeitung konnten die Beamten allerdings keine strafbaren Inhalte feststellen. Wie die Polizei mitteilt, konnten sie lediglich "die...

  • Marktoberdorf
  • 29.06.19
Symbolbild. Ein 42-Jähriger wird verdächtigt, einen Kollegen auf einer Baustelle in Salem mit einem Messer schwer verletzt zu haben.
3.551×

Versuchtes Tötungsdelikt
Mit dem Messer angegriffen: Mann (42) verletzt Arbeitskollegen (47) in Salem schwer

Ein 47-Jähriger wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf einem Baustellengelände in Salem durch einen Messerstich schwer verletzt. Die Kripo Friedrichshafen ermittelt gegen einen 42-jährigen Mann wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Das 47-jährige Opfer musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesundheitszustand soll den bisherigen Erkenntnissen zufolge aktuell stabil sein, so die Polizei in einer Mitteilung. Der Täter flüchtete nach...

  • Friedrichshafen
  • 28.06.19
Luftbild vom Feurlöschübungsbecken beim Kaufbeurer Fliegerhorst.
1.959×

Löschschaum
Giftschaum im Kaufbeurer Fliegerhorst nur in Übungsbecken versprüht

Im Gegensatz zu anderen Fliegerhorsten hatte die Bundeswehr in Kaufbeuren nie eine Fliegerstaffel stationiert. Der Standort diente stattdessen seit 1957 als Luftwaffenschule. Dementsprechend hatte die Bundeswehr-Feuerwehr keine Löscheinsätze und versprühte den inzwischen als gefährlich eingestuften Löschschaum mit PFC-Verbindungen nur zu Übungszwecken in einem Becken, berichtet Andreas Schmal, Leiter des städtischen Umweltamtes. Dennoch wurde genau untersucht, welche Belastungen mit...

  • Kaufbeuren
  • 26.06.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ